1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mercedes stand in Flammen

Medieninformation: 581/2016
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 16.10.2016, 11:00 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Altendorf – Bargeld aus Geschäftsräumen gestohlen

(Ry) In der Nacht zu Samstag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in ein Geschäft in der Rudolf-Krahl-Straße. Auf der Suche nach Brauchbarmen stießen die Täter auf eine Geldbörse, welche sie samt des Bargeldes darin entwendeten. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

OT Kaßberg – Mercedes stand in Flammen

(Ry) In die Limbacher Straße wurden Feuerwehr und Polizei in der Nacht zu Sonntag, gegen 1 Uhr, gerufen. Ein dort abgestellter Pkw Mercedes war in Brand geraten. Feuerwehrleute löschten den Fahrzeugbrand, bei dem niemand verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung wurden seitens der Kriminalpolizei aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird sich im Laufe des heutigen Tages den Mercedes genauer ansehen.

OT Röhrsdorf – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 579 vom
14. Oktober 2016 „Leblose Person aufgefunden“

(Ry) Bei dem am Freitagvormittag in einem Waldstück nahe der Ringstraße gefundenen Toten handelt es sich um einen 20-Jährigen. Im Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung ist von einem Suizid auszugehen. Hinweise auf eine Straftat oder ein Verschulden Dritter liegen der Polizei derzeit nicht vor.

OT Schloßchemnitz – Feuerwehrleute erlebten böse Überraschung

(Ry) Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 5 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Arthur-Brettschneider-Straße wegen eines Containerbrandes gerufen. Eine Papiertonne stand in Vollbrand. Feuerwehrleute löschten die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300 Euro geschätzt. Als die Feuerwehrleute daraufhin zu ihrem Löschfahrzeug zurückkehrten, stellten sie fest, dass eine Seitenscheibe eingeschlagen war. Offenbar hatten Unbekannte die Scheibe während der im Hof laufenden Löscharbeiten zerstört. Der Sachschaden am Löschfahrzeug schlägt mit rund 300 Euro zu Buche.


 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Unbekannter legte offenbar im Keller Feuer/Sechs Mieter verletzt

(Ry) Eine 70-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses der Albert-Schweitzer-Straße überraschte am Samstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, einen unbekannten Mann im Keller des Hauses. Als der Unbekannte die Seniorin im verqualmten Keller bemerkte, stieß er sie zu Boden und flüchtete aus dem Haus. Die 70-Jährige wurde dabei leicht verletzt, konnte aber noch die anwesenden elf übrigen Mieter sowie die Polizei verständigen. Während einige Bewohner das Haus noch rechtzeitig verlassen konnten, mussten andere Mieter wegen des dichten Qualmes im Hausflur von den Einsatzkräften der Feuerwehr mit der Drehleiter von ihren Balkonen gerettet werden. Feuerwehrleute löschten schließlich den Brand im Keller.
Eine 53-Jährige kam mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in eine Klinik. Vier weitere Bewohner (w/66, w/70, w/74, m/69) wurden von Rettungskräften vor Ort ambulant versorgt. Zum Sachschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.  Die betroffenen Mieter wurden anderweitig untergebracht oder sind bei Freunden und Verwandten untergekommen. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der Täter, welcher zwischen 20 und 30 Jahren alt, zirka 1,75 Meter groß, südländischen Aussehens und mit kurzen, lockigen Haaren beschrieben wurde, nicht gestellt werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung dauern an.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einkaufsbeutel aus Rollator gestohlen/Zeugen gesucht

(Ry) Am Freitag (14. Oktober 2016), gegen 11.30 Uhr, war eine 64-Jährige mit ihrem Rollator auf dem Gehweg der Annaberger Straße unterwegs. Auf Höhe des Hausgrundstücks 11 näherte sich der Frau ein Fahrradfahrer und fragte sie nach dem Weg zu einem Einkaufsmarkt. Als die 64-Jährige dem Unbekannten den Weg erklärte, griff sich dieser einen roten Einkaufsbeutel, welchen die Frau im Korb des Rollators aufbewahrt hatte. Die Frau konnte noch das Fahrrad des Diebes festhalten, welcher jedoch abstieg und zu Fuß in Richtung Kreuzungsbereich Annaberger Straße/Turner Straße flüchtete. Infolge der Tat stürzte die 64-Jährige und zog sich Verletzungen zu, welche einer Behandlung in einem Krankenhaus bedurften.
Der Täter erbeutete mit dem Beutel auch persönliche Dokumente und die EC-Karte der Geschädigten sowie etwas Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 60 Euro. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten alarmierte Polizeibeamte den Täter nicht stellen. Das Fahrrad des Unbekannten wurde am Tatort sichergestellt. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls aufgenommen. In ihrer Zeugenvernehmung beschrieb die 64-Jährige den unbekannten Mann wie folgt: Etwa 18 bis 21 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, ausländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans und einem schwarzen Kapuzenshirt. Er soll zudem gebrochen Deutsch gesprochen haben.
Die Polizei sucht nunmehr Zeugen. Wer hat kann Angaben zur beschriebenen Straftat am besagten Tag machen? Wem ist der beschriebene Täter bekannt? Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort des Gesuchten machen? Hinweise erbittet das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0.

Reinsberg/OT Burkersdorf – VW T4 gestohlen

(Ry) Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen fahndet derzeit nach einem silbergrauen VW T4 Multivan. Dieser war in der Nacht zu Sonntag, gegen 2 Uhr, von einem Grundstück in der Meißner Straße von unbekannten Tätern gestohlen worden. Der Wert des 13 Jahre alten Fahrzeugs wird auf rund 10.000 Euro beziffert.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Einbrecher stiegen in Kindertagesstätte ein

(Ry) In der Nacht zu Samstag drangen unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Kindertagesstätte in der Bahnhofstraße ein. Im Inneren brachen sie anschließend mehrere Türen auf, durchwühlten Schränke. Nach einem ersten Überblick stahlen die Täter fünf Digitalkameras und etwas Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5 500 Euro geschätzt.

Hainichen – Ladendieb gestellt

(Ry) Am Samstag, gegen 13.30 Uhr, sprach eine Angestellte (52) eines Einkaufsmarktes in der Straße Kastanienring einen Mann (25) an, welcher den Kassenbereich ohne zu bezahlen passierte. Da sie vermutete, dass der Mann Waren aus dem Geschäft in seinem mitgeführten Rucksack stehlen wollte, stoppte sie ihn am Ausgang und hielt den Rucksack fest. Der 25-Jährige schlug daraufhin auf die Angestellte ein, riss sich los und rannte davon. Die 52-Jährige wurde dabei leicht verletzt.
Zwei Zeugen (m/45, m/55) nahmen die Verfolgung auf, verloren den 25-Jährigen jedoch aus den Augen. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnten alarmierte Polizeibeamte den beschrieben Täter wenig später ergreifen. Auch der Rucksack, welcher vom 25-Jährigen zuvor in einem Gebüsch abgelegt worden war, konnte gefunden werden. In ihm befanden sich unter anderem Lebensmittel im Gesamtwert von mehr als 60 Euro. Gegen den 25-Jährigen wird nunmehr wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls ermittelt. Er soll im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Zeugen zu Parkplatzrempler gesucht

(Ry) Am Freitag (14. Oktober 2016), in der Zeit zwischen 7.30 Uhr und 8.45 Uhr, beschädigte ein bisher unbekanntes Fahrzeug einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße abgestellten Suzuki SX 4. Am silbernen Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. Offenbar hatte der Verursacher diesen beim Ein- oder Ausparken beschädigt.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang und/oder zum Unfallverursacher machen, welcher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt hat? Hinweise erbittet das Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0.
Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unfall auf Kreuzung

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Samstagabend, gegen 20.10 Uhr, im Bereich der Kreuzung Große Kirchgasse/ Robert-Blum-Straße. Eine 41-Jährige fuhr mit ihrem Suzuki die Große Kirchgasse in Richtung Robert Blum-Straße, als sie im Bereich der Kreuzung nach links stadteinwärts abbiegen wollte. Sie beachtete dabei ein Krad Yamaha (Fahrer: 30 Jahre) nicht, welches die bevorrechtigte Robert-Blum-Straße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Biker leicht verletzt wurde. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 3 000 Euro.

Revierbereich Aue

Aue – Tankstelle von Dieben heimgesucht

(Ry) In der Nacht zu Samstag hebelten unbekannte Täter die Tür zum Verkaufsraum einer Tankstelle in der Lößnitzer Straße auf. Aus dem Verkaufsraum entwendeten sie eine bisher unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist bislang nicht bekannt.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Lkw kollidierte mit Fußgängerin

(Hi) Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Samstagvormittag, gegen 10.50 Uhr in Stollberg auf der Chemnitzer Straße. Ein 21-Jähriger wollte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes rückwärts mit einem Lkw Iveco in eine Parklücke einparken, als er eine Fußgängerin (32) erfasst. Die Frau kam zu Sturz und zog sich dabei leichte Blessuren zu. Sachschaden entstand nicht.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020