1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In einer Nacht fünf mutmaßliche Täter gestellt

Medieninformation: 583/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 17.10.2016, 3:10 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach vermisstem Teenager

(Gö) Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach der 14-jährigen XXX. Die Jugendliche verließ am Freitag (14. Oktober 2016), gegen 15 Uhr, die elterliche Wohnung und ist seitdem unbekannten Aufenthaltes. Vermutlich hält sie sich im Stadtgebiet Chemnitz auf.
Die Vermisste ist von schlanker Gestalt und etwa 1,65 Meter groß. Sie hat mittellange, dunkelbraune Haare und war bei ihrem Verschwinden mit einer schwarzen Leggins, einer schwarzen Strickjacke und grauen Turnschuhen bekleidet. Dabei hat sie einen schwarz-blauen Rucksack.
Wer hat die 14-Jährige seit dem 14. Oktober 2016 gesehen und kann Hinweise zu ihren bisherigen Aufenthaltsorten bzw. zum aktuellen Aufenthalt geben? Unter Telefon 0371 387-495808 nimmt die Polizeidirektion Chemnitz oder jede andere Polizeidienststelle Hinweise entgegen.

OT Borna-Heinersdorf/OT Kaßberg – In einer Nacht fünf mutmaßliche Täter gestellt

(SR) Fünf mutmaßliche Diebe konnten in der Nacht zum Montag gestellt und zumindest vorläufig festgenommen werden.
Zu einem Firmengelände in der Blankenburgstraße rief man die Polizei am Montagmorgen, gegen 1.45 Uhr. Wachschutzmitarbeiter hatten mehrere dunkel gekleidete Personen beobachtet, die sich auf dem Gelände an Fahrzeugen zu schaffen machten. Wie sich dann herausstellte, hatte man auf dem Firmengelände an 35 Fahrzeugen Außenspiegel demontiert und Radnabendeckel gestohlen.
Nahe einer Tankstelle stießen die Beamten auf einen abgestellten Pkw Ford und dann, hinter einer Hecke, auf vier Männer (19, 21, 23, 25), die sich offenbar vor den Polizisten versteckt hatten. Unweit des Autos fand man eine Tasche mit Spiegelgläsern und Radnabendeckeln. Derartige Fahrzeugteile lagen auch in dem Pkw. Dieser und das vermeintliche Diebesgut wurden beschlagnahmt.
Die mutmaßlichen Täter wurden vorläufig festgenommen und befinden sich noch im Gewahrsam der Polizei.

Auf einen möglichen Einbruch in einer Gaststätte in der Ahornstraße wurde die Polizei am Montag, gegen 2.45 Uhr, aufmerksam. Polizisten hatten im Gebäude Licht, an Türen Hebelspuren und ein offenes Fenster festgestellt. Im Haus bemerkten die Beamten dann einen Mann, weshalb sie Verstärkung anforderten, um dieses in der Folge zu umstellen. Bei einer anschließenden Hausdurchsuchung konnte der mutmaßliche Einbrecher (37) gestellt werden. Er hatte mehrere Schachteln Zigaretten sowie drei Geldbörsen, die offenbar aus dem Gasthaus stammten, bei sich. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor. Er wurde festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
Die Ermittlungen dauern in beiden Fällen noch an. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

OT Helbersdorf – Ein Verletzter bei Unfall

(Wo) Am Montag befuhr ein 49-Jähriger gegen 11.30 Uhr mit seinem Pkw Opel den Südring in Richtung Bernsdorfer Straße. An der Einmündung Südring/Markersdorfer Straße kam es zur Kollision mit einem Pkw Dacia (Fahrer: 26), der den Südring auf der entgegenkommenden Fahrbahn befuhr und nach links in die Markersdorfer Straße abbog. Gleichzeitig befuhr eine 57-Jährige mit ihrem Pkw BMW die Markersdorfer Straße und wollte nach rechts auf den Südring auffahren. Dabei kollidierte der BMW mit dem Dacia. Bei dem Unfall wurde der 26-Jährige leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 18.000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Zwei Schwerverletzte sowie Behinderungen nach Unfall

(Kg) Gegen 7.10 Uhr befuhr am Montag der 40-jährige Fahrer eines Lkw MAN die B 169 aus Richtung Döbeln in Richtung Hainichen. Dabei kam der Lkw in Höhe Otzdorf/Littdorf zunächst nach rechts auf den Randstreifen, dann nach links von der Fahrbahn ab und im gegenüberliegenden Straßengraben zum Liegen. Ein in Richtung Döbeln fahrender Pkw VW kollidierte mit dem umgestürzten Lkw und der herausgefallenen Ladung. Beide Fahrzeugführer erlitten nach dem derzeitigen Erkenntnisstand schwere Verletzungen. Der entstanden Sachschaden beziffert sich nach vorläufigen Schätzungen auf insgesamt ca. 50.000 Euro. Der Fahrverkehr wurde bis zum Aufrichten des Lkw wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Während der Bergung des Lkw war die B 169 voll gesperrt.

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf – Polizei und Feuerwehr wegen Brand im Einsatz

(Wo) Am Montagmorgen, gegen 5.30 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Gartenstraße gerufen. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses war es in der Küche zu einem Brand gekommen. Die 28-jährige Bewohnerin wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Das Haus musste nicht evakuiert werden. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung dauern an.

Oederan – Kollision an Kreuzung

(Kg) An der Kreuzung Bahnhofstraße/Gerichtsstraße kollidierte am Montagmorgen, gegen 7.30 Uhr, ein Pkw Mercedes (Fahrer: 61) mit einem bevorrechtigten Fiat-Transporter (Fahrer: 53), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Anstoß an parkendes Auto

(Kg) Die Äußere Freiberger Straße stadtauswärts befuhr am Montag, gegen 9.50 Uhr, die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën. Dabei kam der Citroën nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Ford. Die Citroën-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld/OT Wernsdorf – Skoda verschwunden

(Gö) Ein Skoda Octavia ist zwischen Sonntagabend und Montag früh gestohlen worden. Das Fahrzeug im Wert von etwa 7 000 Euro war in der Straße Auf der Heide gesichert abgestellt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

Schwarzenberg/Erzgeb. – Kind bei Unfall verletzt

(Gö) Von einer Grundstücksausfahrt nach rechts auf die Karlsbader Straße fuhr am Montagvormittag, kurz nach 9 Uhr, die Fahrerin (56) eines Pkw Suzuki. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kind (w/12), das auf dem Gehweg mit dem Fahrrad unterwegs war. Das Kind stürzte und wurde leicht verletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden ist gering.

Schwarzenberg/Erzgeb. – Motorradfahrer schwer verletzt

(Gö) Am Montagvormittag, kurz nach 9.30 Uhr, fuhr der Fahrer (80) eines Pkw Citroën aus einer Grundstücksausfahrt auf die Sachsenfelder Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Sachsenfelder Straße fahrenden Motorrad Yamaha (Fahrer: 62). Der 62-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 8 000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020