1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Kaufhaus

Medieninformation: 608/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.10.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Kaufhaus

Zeit:     19.10.2016, 02.43 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Vergangene Nacht brachen Unbekannte in ein Kaufhaus an der Prager Straße ein und stahlen aus mehreren Vitrinen Schmuck.

Die Dresdner Polizei wurde durch einen Sicherheitsdienst über den Einbruchsverdacht informiert. Vor Ort stellten Einsatzkräfte fest, dass die Einbrecher in Höhe des Parkplatzes die Glaseingangstüren eingeschlagen hatten. Im Inneren zerstörten sie in der Folge drei Vitrinen, aus denen sie eine unbekannte Menge Schmuck entwendeten. Anschließend verließen die Täter das Kaufhaus über einen Eingang in Richtung Prager Straße. Auch dabei zerschlugen sie wieder die Glastüren.

Angaben zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Bereits vor einem Monat war es zu einem ähnlichen Einbruch in die Einrichtung gekommen (siehe Medieninformation der PD Dresden vom 19. September 2016 – lfd. Nr. 534/16). Aus den bisherigen Ermittlungen hat sich noch keine sogenannte heiße Spur ergeben.

Die Ermittler prüfen nun einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten. (tg)

Frau bei Raub verletzt

Zeit:     18.10.2016, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Am Dienstagabend ist eine Frau (69) auf der Bayreuther Straße ihrer Tasche beraubt und dabei leicht verletzt worden.

Die 69-Jährige war auf der Bayreuther Straße unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter von hinten nach ihrer Umhängetasche griff. Die Frau kam daraufhin zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Der Täter floh mitsamt der Tasche, in der sich eine Geldbörse, Schlüssel sowie ein Handy befanden. (ir)

Trickdiebstahl

Zeit:     18.10.2016, 11.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Ein Unbekannter sprach am gestrigen Vormittag ein Ehepaar (81/82) auf der Berliner Straße an und gab sich als Zivilpolizist aus. Er gab vor, dass bei dem Paar eingebrochen worden sei und begleitete die Senioren in der Folge nach Hause. In der Wohnung nutzte er einen unbeobachteten Moment und stahl 450 Euro Bargeld. (ir)

Frau beraubt - Zeugen gesucht

Zeit:     17.10.2016, 00.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Attacke auf eine Frau (22) in der Nacht zum Montag, bei der sie ihrer Tasche beraubt wurde und dabei Verletzungen erlitt.

Die 22-Jährige war auf der Seminarstraße unterwegs, als sie in Höhe Adlergasse von zwei Unbekannten attackiert wurde. Die Täter schlugen auf die junge Frau ein. Einer der beiden entriss ihr die Umhängetasche, während der andere sie am Hals packte. Anschließend flüchteten beide unerkannt. Die 22-Jährige wurde verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer im Alter zwischen Ende 20 und Ende 30 handeln. Sie hatten beide kurze dunkle gelockte Haare, einen dunklen Teint und waren dunkel gekleidet. Einer war zwischen 180 cm und 190 cm groß, sein Kompagnon erschien etwas kleiner.

Zeugen, die Angaben zu der Tat und den Tätern machen können werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ir)


Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     15.10.2016, 22.00 Uhr bis 18.10.2016, 09.40 Uhr
Ort:      Weinböhla

Unbekannte sind übers Wochenende in ein Einfamilienhaus an der Laubenstraße eingebrochen. Die Täter brachen die Eingangstür auf und durch suchten die Wohnräume. Einem ersten Überblick nach stahlen sie anschließend technische Geräte. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ir)

Versuchter Raub - Täter gestellt

Zeit:     18.10.2016, 19.35 Uhr
Ort:      Großenhain

Am Dienstagabend ist ein Mann (48) bei einem versuchten Raub verletzt worden. Zwei Tatverdächtige (27, 34) konnten in der Folge gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Der 48-Jährige war auf der Bobersbergstraße in Höhe Seebrücke unterwegs, als er von zwei zunächst Unbekannten attackiert und zu Boden gerissen wurde. Das Duo schlug auf ihn ein und forderte Bargeld. Als er um Hilfe rief, ließen sie von ihm ab. Er erlitt leichte Verletzungen. Ein Passant (41) war auf die Rufe aufmerksam geworden und kam dem 48-Jährigen zu Hilfe. In der Folge schlug einer der Täter den 41-Jährigen und verletzte ihn leicht. Dem Mann gelang es, den Schläger bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Sein zwischenzeitlich geflüchteter Komplize konnte ebenfalls dingfest gemacht werden.

Gegen die beiden Tatverdächtigen wird nun wegen versuchten Raubes sowie Körperverletzung ermittelt. Sie werden im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zusammenstoß beim Ausparken

Zeit:     18.10.2016, 14.40 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes „Penny“ ereignete sich gestern ein Unfall mit einem Sachschaden von insgesamt ca. 1.000 Euro. Zeitgleich fuhren der Fahrer (47) eines LKW Ford und der Fahrer (44) eines Peugeot mit ihren Fahrzeugen rückwärts aus den gegenüberliegenden Parklücken und stießen in der Folge zusammen. Verletzt wurde niemand. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281