1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Antanzender Räuber geschnappt und in Haft!/Schäferhund beißt Paketzustellerin/Beute: gewaltig – Sachschaden: unermesslich/Heißer Fahrstuhl

Verantwortlich: Pia Leson, Katharina Geyer, Uwe Voigt und Maria Braunsdorf
Stand: 19.10.2016, 4:30 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Antanzender Räuber geschnappt und in Haft!   

Lesen bildet – sagt der Volksmund – in diesem Fall half die Lektüre der Tageszeitung tatsächlich dabei, einen Räuber dingfest zu machen. Doch werfen wir einen Blick zurück, um den Fall näher zu beleuchten: Am 19. September berichtete die Leipziger Polizei mit dem Titel „Von Wegelagerer überfallen“ von einem Raub in der Bernhard-Göring-Straße. Der beraubte junge Mann (28) gab damals eine recht gute Beschreibung des Täters ab, die dann auch prompt in der Zeitung landete. Wir, in dem Fall die Ermittler der Kriminalpolizei, sind besonders dankbar über Hinweisgeber, die unseren Aufruf lesen und sich dann auch melden! Wenige Tage später wählte ein 54-jähriger Mann die 110 und informierte die Beamten am Telefon darüber, dass er den Täter aus der Zeitung auf der Karl-Liebknecht-Straße gesehen habe. Zuerst suchten die Kollegen im Streifendienst vergebens nach der beschriebenen Person, doch fanden sie ihn letztendlich gegen 04:00 Uhr in der Richard-Lehmann-Straße. Und siehe da: Er trug noch immer die außergewöhnlich glänzende Jacke, die auch dem 28-Jährigen ins Auge gefallen war. Es sollte sich außerdem in jenen frühen Stunden des 25. Septembers herausstellen, dass der Mann in der glitzernden Jacke (22) bereits zuvor (etwa gegen 01:40 Uhr) mit einem Komplizen (23) einem Nachtschwärmer (29) das Smartphone in einer Disco in der Koburger Straße „abgetanzt“ hatte.

Die Polizei ermittelte nach dieser Nacht mit Nachdruck gegen den 22-jährigen Libyer und erwirkte bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss für seine Wohnung, der letzten Endes in einem Haftbefehl gegen den Libyer mündete. Er wurde am 17. Oktober festgenommen und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Fazit der Polizei: Ein Zeugenaufruf der sich gelohnt hat und uns bestärkt, auch weiterhin gemeinsam mit den Medien nach Tatverdächtigen zu fahnden! (KG)


Einbruch in einen Einkaufsmarkt     

Ort: Leipzig, OT Grünau, Dahlienstraße 
Zeit: 17.10.2016, 22:30 Uhr – 18.10.2016, 04:10 Uhr 
 
Unbekannter Täter drang gewaltsam in einen Einkaufsmarkt ein, indem er die Schiebetür aufhebelte und das dahinter befindliche Rolltor ebenfalls. Anschließend wurde der Kassenbereich durchsucht. Was konkret entwendet wurde, ist noch unbekannt. Nach den bisherigen Erkenntnissen und Untersuchungen vor Ort, ist der unbekannte Täter aber nicht in den Einkaufsbereich gelangt. Der Stehl- und Sachschaden steht noch aus. (Vo)


Einbruch in ein Büro  
  
                   
Ort: Leipzig, OT Zentrum, Paul-Gruner-Straße 
Zeit: 17.10.2016, 19:30 Uhr – 18.10.2016, 07:10 Uhr

Unbekannter Täter begab sich in das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. In der zweiten Etage öffnete der Täter ein Treppenhausfenster, stieg auf den rechts daneben befindlichen Balkon eines Büros und versuchte zunächst, die geschlossene Balkontür aufzuhebeln. Das misslang. Mittels eines Pflastersteines wurde die Scheibe des Balkons eingeschlagen.  In dem Büro befanden sich mehrere Räumlichkeiten, die alle durchsucht wurden. Nach den ersten vorliegenden Erkenntnissen wurden zwei Laptops in einem Wert von ca. 2.600 Euro entwendet. Der Sachschaden wurde mit ca. 600 Euro beziffert. (Vo)


Einbruch in zwei Fahrzeuge
                 

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Davidstraße/Moschelesstraße 
Zeit: 17.10.2016, 15:00 Uhr – 18.10.2016, 09:30 Uhr

Unbekannter Täter dringt auf bisher unbekannte Art und Weise in einen abgestellten BMW ALPINA B 6 des 54-jährigen Halters ein. Aus dem Fahrzeug wurde das fest eingebaute Navigationsgerät und der Fahrerairbag entwendet. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Betrag. Während der Tatortarbeit wurden die Beamten durch einen  Bürger aufmerksam gemacht, dass in der Parallelstraße, die Moschelesstraße, ebenfalls ein Pkw BMW stand, indem gewaltsam eingebrochen wurde. Die Beamten nahmen sich auch dieses Fahrzeuges an. Hier wurde die hintere Dreieckscheibe eingeschlagen und das fest eingebaute Navigationsgerät der 40-jährigen Nutzerin des Fahrzeuges entwendet. Der Stehlschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 8.000 Euro, der Sachschaden ca. 3.000 Euro. (Vo)


Diebstahl  eines Fahrzeuges 
      

Ort: Leipzig, OT Grünau, Ringstraße 
Zeit: 17.10.2016, 12:30 Uhr – 18.10.2016, 14:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf einen Parkplatz gesichert abgestellten weißen VW Caddy des 25-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 10.000 Euro. Es handelte sich hierbei um ein Firmenfahrzeug. Im Fahrzeug befanden sich verschiedene Werkzeuge in einem Wert von ca. 5.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Einbruch in ein Reisebüro     
          

Ort:  Leipzig, OT Zentrum-Süd, Riemannstraße
Zeit:     17.10.2016, 17:00 Uhr - 18.10.2016, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter brachen die Tür eines Reisebüros auf und drangen in das Objekt ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten Bargeld und EC-Karten. Die Höhe des Schadens steht noch aus. (Les)


Fenster von Baustelle gestohlen    
          

Ort:  Leipzig, OT Möckern, Olbrichtstraße
Zeit:     18.10.2016, 08:00 Uhr - 19.10.2016, 07:48 Uhr

Auf einer Baustelle stand ein Auto mit einem ungesicherten Anhänger. Im Wagen und Anhänger lagen Fenster, die für die Bauarbeiten auf der Baustelle benötigt wurden. Männliche Täter entwendeten mehrere Fenster. Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Bei einem Mann handelt es sich um einen 46-Jährigen, die übrigen Täter sind noch unbekannt. (Les)


Schäferhund beißt Paketzustellerin    
          

Ort:  Leipzig, OT Dölitz-Dösen, Helenenstraße
Zeit:    18.10.2016, 10:55 Uhr

Eine 35-jährige Paketzustellerin wurde bei der Zustellung eines Pakets von einem Schäferhund in die rechte Hand gebissen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant behandelt. Gegen den Hundehalter (68) wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Les)


Mit gestohlenem Krad unterwegs    
           

Ort:  Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz, Theodor-Heuss-Straße
Zeit:    19.10.2016, 02:35 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit bemerkten die Beamten einen Mopedfahrer, der vor einem Wohnhaus versuchte, mit diesem in die Theodor-Heus-Straße und in einen parallel zur Permoser Straße verlaufenden Gehweg zu flüchten. Da das Moped aber immer wieder ins Stocken geriet, konnten die Beamten den Täter zu Fuß verfolgen und festhalten. Es handelte sich um einen 25-jährigen Tatverdächtigen. Bei den weiteren Überprüfungen wurde bekannt, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der durchgeführte Drugwipe-Test ergab, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei der weiteren Überprüfung wurde bekannt, dass das Moped gerade erst in unmittelbarer Nähe gestohlen worden war. Der 23-jährige Halter hatte natürlich den Diebstahl noch nicht bemerkt. Die Polizei ermittelt. (Les)


Beute: gewaltig – Sachschaden: unermesslich     
   

Ort: Borna ,OT Eula
Zeit: 18.10.2016, 02:17 Uhr -  06:30 Uhr

Über das Flachdach sind die Unbekannten, die später fast das gesamte Inventar einer Spielothek beschädigten bzw. zerstörten, in die Räume des Dienstleistungsobjektes gelangt. Sie öffneten überwiegend gewaltsam die knapp drei Dutzend Spielautomaten, um an das bereits durch die Kundschaft eingespielte Geld zu gelangen. Zum Teil nutzten die Täter allerdings auch Schlüssel aus zuvor aufgebrochenen Tresoren, so die Verantwortlichen. Außerdem entnahmen sie aus Tresor und Kasse das darin gelagerte Bargeld, bevor sie mit dem erbeuteten Bargeld verschwanden. Als besondere „Überraschung“ entleerte der Täter noch in den Räumen der Spielothek mindestens einen Feuerlöscher. Ersten Schätzungen der Betreiber zufolge beläuft sich dieser auf eine sechsstellige Summe, der Sachschaden indes soll einige hunderttausend Euro betragen. Die Leipziger Kripo ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Heißer Fahrstuhl       
            

Ort: Leipzig; OT Grünau-Mitte, Offenburger Straße
Zeit: 19.10.2016, 01:20 Uhr – 02:00 Uhr

In den zeitigen Morgenstunden informierte eine Anwohnerin der Offenburger Straße die Polizei über die Rettungsleitstelle, dass es im Hausflur brenne. Als die Gesetzeshüter vor Ort eintrafen, löschten bereits Kameraden der Feuerwehren Westwache, Südwestwache, Grünau und der Hauptwache die Flammen, die im Fahrstuhlinneren loderten. Zuvor hatten sie den  ahrstuhl über den Notschalter stromlos geschalten und die verformte Plastikverkleidung aus der Kabine in der 5. Etage auf dem Podest abgelegt.
Durch ihre sofortigen Löschmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude verhindern. Das Treppenhaus selbst war verqualmt, doch größerer Schaden blieb aus und sämtliche Anwohner blieben unverletzt. Die Brandursachenermittler hatten im Laufe des Tages ihre Arbeit aufgenommen, die Kripo Leipzig ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. Zum entstandenen Schaden liegen bislang noch keine Angaben vor. (MB)


Man kann`s ja mal versuchen ...     

Ort: Markkleeberg, Wolfgang-Heinze-Str.
Zeit: 18.10.2016; 14:30 Uhr (polizeibekannt)

... so dachte wohl der 39-Jährige, der gestern Nachmittag frohen Mutes zum Leipziger Ordnungsamt/Zulassungsstelle stiefelte und den blauen BMW K 5 auf seinen Namen ummelden lassen wollte. Noch am Vortag waren für den schmucken Flitzer auf der Zulassungsstelle Leipziger Land eine neue Zulassungsbescheinigung I und II ausgestellt worden, nun sollte mit diesen die Ummeldung erfolgen. Doch wachsam und schlau prüfte der Mitarbeiter der Zulassungsstelle das Begehr des 39-Jährigen genau und stellte fest, dass der BMW seit ca. Mitte September wegen Unterschlagung zur Fahndung ausgeschrieben war. Fazit: Umschreibung abgelehnt, Polizei gerufen, Auto beschlagnahmt, Eröffnung Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung gegen den 39-Jährigen. Nun jedenfalls ist die Aussicht groß, dass der rechtmäßige Eigentümer, möglicherweise eine Markkleeberger Firma, bald wieder mit dem BMW unterwegs sein wird. (MB)


Landkreis Leipzig

Fahrzeug vom Parkplatz entwendet        

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf. Terminalring 
Zeit: 11.10.2016, 11:25 Uhr – 19.10.2016, 00:05 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den auf einen Parkplatz gesichert abgestellten silber/grauen Pkw Audi A 4 Avant des 57-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 19.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)
 

Diebstahl eines Motorrades     
         
Ort: Markkleeberg, Virchowstraße 
Zeit: 17.10.2016, 18:00 Uhr – 18.10.2016, 13:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das in einer Tiefgarage gesichert abgestellte rot/weiße Motorrad Ducati 748 S des 35-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 2.500 Euro. (Vo)


Einbruch in ein Nagelstudio                

Ort:  Markkleeberg, OT Markkleeberg, Koburger Straße
Zeit:     17.10.2016, 19:00 Uhr - 18.10.2016, 09:45 Uhr

Ein weiterer Einbruch geschah in einem Nagelstudio. Bisher noch unbekannte Täter schlugen ein Fenster im Erdgeschoss auf der Rückseite des Objekts ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen Bargeld in zweistelliger Höhe. (Les)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Schwerer Verkehrsunfall          

Ort: Leipzig, OT Möckern, Freirodaer Straße 
Zeit: 18.10.2016,  07:55 Uhr

Eine 37-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo befuhr die Max-Liebermann-Straße in stadteinwärtige Richtung. Im Kreuzungsbereich Max-Liebermann-Straße/Freirodaer Straße hatte sie die Absicht, nach links in die Freirodaer Straße abzubiegen. Der Verkehr auf der Gegenfahrbahn an der Kreuzung stockte. Dabei beachtete sie den vorfahrtsberechtigten 42-jährigen Motorradfahrer einer Yamaha nicht, der sich im Gegenverkehr befand. Es kam auf der Kreuzung zum Zusammenstoß und der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt. Er wurde in einen Krankenhaus stationär aufgenommen. Die Fahrerin erlitt einen Schock. Die Beamten des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und erste Befragungen mit Zeugen durchgeführt. Der Gesamtsachschaden beträgt  ca. 7.000 Euro. (Vo)
 

Landkreis Nordsachsen

Reh ausgewichen          

Ort:  Delitzsch, Kreisstraße Brinnis - Delitzsch 
Zeit:  18.10.2016, 13:20 Uhr

Eine 35-Jährige fuhr die Kreisstraße von Brinnis in Richtung Delitzsch entlang. Vor einer leichten Linkskurve sah sie ein Reh auf der Straße stehen. Über die Gegenspur wich sie dem Tier aus. Als sie sich wieder ordnungsgemäß auf der rechten Spur einordnen wollte, rutschte sie mit ihrem Wagen in den rechten Straßengraben. Sie touchierte einen Baum, überquerte in Fahrtrichtung links die Straße und landete im Straßengraben. Die Frau blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. (Les)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand