1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Junge Frau bedrängt und geküsst

Medieninformation: 588/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 20.10.2016, 9:40 AM Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.
 

Chemnitz

OT Gablenz – Scheibe eingeschlagen und in Tasche gegriffen

(SR) In der Adelsbergstraße weckte am Mittwoch eine in einem Pkw zurückgelassene Tasche das Interesse von Dieben. Gegen 16.20 Uhr war der Seat abgestellt worden, die Handtasche blieb auf dem Beifahrersitz. Gegen 16.45 Uhr wurde dann bemerkt, dass Unbekannte die Seitenscheibe eingeschlagen und zugegriffen hatten. Aus der Tasche fehlte die Geldbörse mit Personaldokumenten, Geld- und Krankenkarten sowie Bargeld. Den Stehlschaden schätzte man auf rund 200 Euro, den Sachschaden auf etwa 500 Euro.

OT Röhrsdorf – Bei Auffahrunfall verletzt

(Gö) Auf der S 243 aus Richtung Hartmannsdorf in Richtung Limbach fuhr am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 24) auf einen vorausfahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 46). Dabei wurde die 46-Jährige leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt etwa 10.000 Euro Sachschaden.

OT Stelzendorf – Vier aufeinander

(Gö) Im linken Fahrstreifen der Neefestraße fuhr am Mittwochabend, gegen 19 Uhr, auf Höhe der Ausfahrt vom Neefepark, ein Pkw Renault (Fahrerin: 26) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Skoda
(Fahrerin: 31), der wiederum noch auf einen Pkw Dacia (Fahrer: 54) geschoben wurde. In der Folge fuhr noch ein Pkw VW (Fahrerin: 49) auf den Renault. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtsachschaden summiert sich auf rund 14.000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einladung für Medienvertreter: Mit Poldi zum Kostümfest

(Wo) Am 24. und 25. Oktober 2016 veranstaltet die Polizeidirektion Chemnitz jeweils ab 9 Uhr und ab 10.15 Uhr in der Ernst-Grube-Halle in Freiberg insgesamt vier Präventionsveranstaltungen.
Unterstützt wird die Polizei von der Stadt Freiberg. Sie stellt die Halle an beiden Tagen kostenfrei zur Verfügung.
Ein Höhepunkt wird der Auftritt von Poldi, der Sympathiefigur der sächsischen Polizei, sein. Beim “Kostümfest mit Poldi“ erfahren Grundschülerinnen und -schüler die Geschichte von Altersgefährten, die ein Kostümfest besuchen. Dabei kommen sie in Konfliktsituationen, die von Poldi gemeinsam mit den Kindern und mit viel Spaß gelöst werden.
Den musikalischen Rahmen gibt an beiden Tagen das Orchester der sächsischen Polizei.
An den Veranstaltungen nehmen Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen der Grundschulen der Stadt Freiberg und der umliegenden Gemeinden teil.
An beiden Tagen sind die Veranstaltungen ausgebucht. Insgesamt über 1 500 Kinder haben sich dafür angemeldet.
Medienvertreter sind recht herzlich eingeladen dabei zu sein.
Wir bitten Journalisten um vorherige Anmeldung bis zum Freitag, 21. Oktober 2016, unter Telefon 0371 387-2020 oder pressestelle.pd-c@polizei.sachsen.de.

Freiberg – Rucksack gestohlen

(Wo) Eine 28-Jährige war am Mittwoch, gegen 19.20 Uhr, in einem Einkaufsmarkt am Bebelplatz. Nur kurz stellte sie ihren Rucksack unbeaufsichtigt ab. Unbekannte nutzten die Gelegenheit und stahlen den Rucksack. Mit ihm verschwanden die Ausweisdokumente, Geldkarten, Schlüssel und etwas Bargeld. Zum finanziellen Verlust kommt für die junge Frau nun auch der Aufwand für das Beschaffen neuer Dokumente hinzu.
Taschen sollten, auch nicht für Augenblicke, unbeaufsichtigt bleiben. Tragen Sie Wertsachen möglichst am Körper!

Großhartmannsdorf – Abbiegende und Überholender kollidierten

(SR) Am Mittwoch, gegen 15.20 Uhr, war die 38-jährige Fahrerin eines VW Touran auf der Hauptstraße (B 101) in Richtung Brand-Erbisdorf unterwegs und bog nach links in eine Einmündung ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem zur selben Zeit überholenden Pkw Fiat (Fahrer: 45). Beide Autos kamen in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen bezifferte man mit rund 5 500 Euro.

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Zusammenstoß mit Reh

(Gö) Die Fahrerin eines Pkw Renault (27) befuhr am Mittwoch, gegen 22.15 Uhr, die Straße Am Donnerberg aus Richtung Leisnig in Richtung Fischendorf, als ein Reh die Fahrbahn querte und mit dem Auto kollidierte. In der Folge kam der Renault nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt. Der am Auto entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Junge Frau bedrängt und geküsst/Zeugen gesucht

(SR) Am Mittwoch war eine 18-Jährige gegen 7 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der August-Bebel-Straße unterwegs. Dabei wurde sie von zwei unbekannten Männern angesprochen und um Feuer gebeten. Als die Frau dann beiseite ging, folgte ihr einer der Männer, hielt sie fest, bedrängte und küsste sie. Die 18-Jährige riss sich daraufhin los und lief davon.
Die Unbekannten beschrieb sie folgendermaßen:
Der Mann, der sie küsste, war ca. 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß, zwischen 30 und 35 Jahren alt und schlank. Er hatte nach Aussage der Geschädigten hellbraune Haut und kurzes, schwarzes Haar. Der Täter soll gelbe, schiefe Zähne und eine Zahnlücke haben. Bekleidet war er mit einer beigefarbenen Stoffhose, dunkler Oberbekleidung und einer khakifarbenen Wollmütze.
Sein Begleiter ist etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und ca. 25 bis 28 Jahre alt. Nach Angaben der 18-Jährigen hatte er kurze, schwarze Locken und südländisches Aussehen. Der Mann war dunkel gekleidet.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Unbekannten und ihrem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 03727 980-0 an die Polizei in Mittweida.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Gegen Schutzplanke gefahren
 
(Gö) Am Mittwochmittag, gegen 12.30 Uhr, kam ein Pkw Citroën (Fahrer: 68) auf der B 175 in Richtung Rochlitz, etwa 200 Meter vor dem Abzweig Noßwitz, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der am Fahrzeug und der Schutzplanke entstandene Sachschaden wird auf etwa 8 000 Euro geschätzt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Geyer – Filmprojektor beschädigt/Zeugen gesucht

(Wo) In der Zeit vom 30. September 2016 bis zum 19. Oktober 2016 haben Unbekannte das Autokino in der Badstraße heimgesucht. Die Täter beschädigten vermutlich mit einem unbekannten Sprengmittel die Außenverkleidung eines ehemaligen Zirkuswagens, in dem sich ein Filmprojektor befand. Die äußere Wandverkleidung wurde dabei abgesprengt. Der Projektor und das eingebaute Projektionsfenster sind erheblich beschädigt worden. Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Polizei in Annaberg-Buchholz unter Telefon 03733 88-0 entgegen.

Annaberg-Buchholz/OT Annaberg – Vier Verletzte bei Unfall

(Gö) Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, kurz vor 20 Uhr, auf der Dresdner Straße in Richtung Annaberg-Buchholz wurden vier Personen leicht verletzt. Der 27-jährige Fahrer eines Kleintransporters Mercedes war mit dem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache auf Höhe der Einmündung zur Straße Gewerbering ins Schleudern geraten und in der Folge mit einem vorausfahrenden Pkw Citroën kollidiert. Der Citroën kam daraufhin von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer des Mercedes, zwei seiner Insassen (w: 17, 18) sowie der 48-jährige Citroën-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Ein Atemalkoholtest beim 27-Jährigen ergab einen Wert von 1,18 Promille. Für ihn folgte eine Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Revierbereich Stollberg

Stollberg/OT Beutha – Ausgewichen und gestürzt

(Gö) Von der K 8850 nach links in den Genossenschaftsweg fuhr am Mittwoch, kurz vor 18 Uhr, die Fahrerin (20) eines Pkw Opel. Im gleichen Moment überholte ein Fahrradfahrer (48) den Opel. Der 48-Jährige wich dem Abbiegenden aus und stürzte. Er wurde leicht verletzt. Zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Fahrrad kam es nicht.

Stollberg – Ein Verletzter bei Auffahrunfall

(Gö) Auf der B 180 in Richtung Zwönitz fuhr am Mittwoch, kurz vor 18 Uhr, ein Pkw Ford (Fahrer: 58) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Peugeot (Fahrer: 66). Der 66-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand
etwa 4 000 Euro Sachschaden.

Lugau/Erzgeb. – In Gegenverkehr geraten

(Gö) Auf der Lugauer Straße im Ortsteil Erlbach-Kirchberg geriet am Mittwochvormittag, kurz vor 7.30 Uhr, die Fahrerin (73) eines Pkw Daewoo auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen Pkw Renault (Fahrerin: 37). In der weiteren Folge kam der Daewoo nach links von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird insgesamt auf ca. 14.000 Euro beziffert.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020