1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Schütze gestellt

Medieninformation: 590/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 21.10.2016, 9:45 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Mutmaßlicher Schütze gestellt

(Wo) Am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, schoss ein 39-Jähriger auf der Rathausstraße mit einer Schreckschusspistole mehrfach in die Luft. Der Mann konnte durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bis zum Eintreffen der alarmierten Beamten festgehalten werden. Seine Waffe hatte man ihm abgenommen, diese wurde durch die Polizeibeamten beschlagnahmt. Der Mann war nicht im Besitz einer Erlaubnis zum Führen dieser Pistole. Zur Tatzeit stand er unter Alkoholeinfluss, ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest hatte 1,38 Promille ergeben. Gegen den 39-Jährigen wird wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Er wurde nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen.

OT Kappel – In Geschäft eingebrochen

(Wo) In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Geschäft in der Neefestraße. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Innere. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge Bargeld und ein iPad gestohlen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Stadtzentrum – Straßenbahn beschmiert

(Wo) Am Donnerstag haben Unbekannte in der Zeit von 20.30 Uhr bis 21 Uhr in der Annenstraße eine dort abgestellte Straßenbahn beschmiert. Die Schmierfinken sprühten verschiedene Buchstaben und Zahlen mit silbergrauer Farbe in einer Länge von zehn Metern und einer Höhe von zwei Metern auf die Tram. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5 000 Euro geschätzt.

Stadtzentrum – 4-Jährige bei Unfall leicht verletzt

(SR) Die Hartmannstraße landwärts befuhr eine 22-Jährige mit ihrem Fahrrad am Donnerstag, gegen 16.25 Uhr. An der Promenadenstraße fuhr sie dann auf den Gehweg, wo es zur Kollision mit einem 4-jährigen Mädchen kam, das dort mit der Mutter unterwegs war. Das Mädchen wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Angaben zu möglicherweise entstandenen Sachschäden liegen der Pressestelle nicht vor.

OT Kappel – Aufgefahren und aufgeschoben

(SR) Die Neefestraße stadteinwärts befuhren am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, ein VW Golf (Fahrer: 25), ein Skoda Oktavia (Fahrer: 50) und ein VW Fox (Fahrer: 50). In Höhe der Brücke der Stelzendorfer Straße musste der Golf-Fahrer verkehrsbedingt anhalten, woraufhin auch der nachfolgende Skoda Octavia stoppte. Der 50-jährige VW-Fahrer fuhr dann auf den Skoda, der durch den Aufprall gegen den Golf geschoben wurde. Bei der Kollision wurde eine Insassin (24) im VW Golf leicht verletzt. Die Schäden an den Fahrzeugen schätzte man auf insgesamt rund 7 500 Euro.

OT Schloßchemnitz – Skoda fuhr auf Skoda

(SR) Gegen 17 Uhr ereignete sich am Donnerstag im Kreuzungsbereich Leipziger Straße/Winklerstraße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw, bei dem rund 8 000 Euro Sachschaden entstand. Ein 22-Jähriger war mit seinem Skoda Fabia auf der Leipziger Straße landwärts unterwegs und musste an der Kreuzung Winklerstraße verkehrsbedingt halten. In der Folge fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Skoda Octavia auf. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden am Octavia bezifferte man mit ungefähr 5 000 Euro, den am Fabia mit rund 3 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Zwei leicht Verletzte nach Kollision

(SR) Der 82-jährige Fahrer eines Ford befuhr am Donnerstag, gegen 19 Uhr, die Halsbrücker Straße aus Richtung Freiberg in Richtung Halsbrücke. Ausgangs einer Rechtskurve geriet der Mann bei starkem Regen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Kia (Fahrer: 60). Beide Fahrer erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Autos entstand mit jeweils 5 000 Euro Sachschaden.

Frauenstein – Verunfallte Autos mussten abgeschleppt werden

(SR) Die Teplitzer Straße in Richtung Frauenstein befuhr ein 21-jähriger Mann mit seinem Pkw Opel am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr. An der Kreuzung zur Reichenauerstraße bog er nach links ab, wobei es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda (Angaben zum Fahrer liegen der Pressestelle noch nicht vor) kam. Verletzt wurde dabei niemand. An den Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren, entstand mit ca. 10.000 Euro Sachschaden.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Großkontrolle auf Bundesautobahn

(Wo) Am Donnerstag führte die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr auf dem Rastplatz Rossauer Wald in Richtung Chemnitz eine Komplexkontrolle durch. Die Kontrolle galt dem gewerblichen Personen- und Güterverkehr mit dem Schwerpunkt grenzbezogener Kriminalität. Unterstützung leisteten  die Bereitschaftspolizei Sachsen, die Autobahninspektion Thüringen, die Bundespolizei, das Hauptzollamt Erfurt, das Bundesamt für Güterkraftverkehr und das Technische Hilfswerk. Auch Polizisten der Bezirkspolizeidirektion Karlovy Vary waren dabei.
Mit dem Ergebnis konnten die Kontrolleure zufrieden sein. Es wurden lediglich eine Straftat (Fahren ohne Fahrerlaubnis) sowie 35 Ordnungswidrigkeiten festgestellt.

Niederwiesa/OT Lichtenwalde – Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

(SR) Am Donnerstag war ein 40-Jähriger mit seinem VW Passat auf der Lichtenwalder Höhe in Richtung August-Bebel-Straße unterwegs. An der Kreuzung Niederwiesaer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Seat Leon (Fahrer: 42), der die bevorrechtigte Niederwiesaer Straße in Richtung Niederwiesa befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am VW entstanden ca. 10.000 Euro, am Seat rund 7 000 Euro Sachschaden.

Frankenberg – Mit Bevorrechtigtem kollidiert

(SR) Die Straße Zur Rußbutte befuhr am Donnerstag, gegen 12.30 Uhr, ein 70-jähriger Skoda-Fahrer und wollte nach links auf die B 169 (Hainichener Straße) abbiegen. Dabei kam es zum Unfall mit einem Audi A3 (Fahrer: 67), der die bevorrechtigte Hainichener Straße in Richtung Hainichen befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Den Gesamtsachschaden schätzte man auf ungefähr 7 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau/OT Dörfel – Von der Fahrbahn abgekommen

(SR) Die S 267 aus Richtung Schlettau in Richtung Dörfel befuhr am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, ein 18-Jähriger mit seinem VW Golf. In einer Rechtskurve verlor der Fahrer dann offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Straße ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Den Schaden am Pkw und der Schutzplanke bezifferte man mit insgesamt rund 3 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020