1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Laubeneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 25.10.2016, 3:15 PM Uhr

 

Zwei Laubeneinbrecher auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Kleingartenanlage am Siebenbörner
24.10.2016, gegen 18:40 Uhr

Montagabend rief ein aufmerksamer Görlitzer die Polizei. Der Zeuge hatte zwei Personen beobachtet, die in einer Gartensparte am Siebenbörner mutmaßliches Diebesgut zu einem parkenden Auto schleppten. Eine Streife des örtlichen Reviers eilte zum Tatort und traf auf eine 27-jährige Frau und ihren drei Jahre älteren Komplizen. Das Duo verlud Werkzeuge und elektrische Gartengeräte in einen Opel Corsa mit polnischem Kennzeichen. Die Beamten nahmen die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest und stellten das Diebesgut sicher. Die Frau stand zudem unter Drogeneinfluss und war als Fahrerin des Fluchtfahrzeugs nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Es stellte sich heraus, dass in der Kleingartenanlage mindestens eine Laube aufgebrochen wurde. Die Polizisten informierten deren Eigentümer und übergaben ihm die gestohlenen Gegenstände. Ob weitere Gärten betroffen waren, ist derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Görlitzer für seinen schnellen Hinweis. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fernfahrer aufgepasst: Auch am Montag, den 31. Oktober 2016, gilt das Sonn- und Feiertagsfahrverbot

Freistaat Sachsen
30.10.2016, 00:00 Uhr - 31.10.2016, 22:00 Uhr

Die Feiertagsregelungen in Deutschland überraschen manchen ausländischen Fernfahrer, wenn Polizisten ihm erklärten, dass er nicht hätten fahren dürfen. Darum erinnert die Polizei frühzeitig daran, dass im Freistaat Sachsen und manch anderen Bundesländern in Deutschland am Montag, den 31. Oktober 2016, ein Feiertag ist. Daher gilt auch an diesem Tag in den jeweiligen Bundesländern das Sonn- und Feiertagsfahrverbot.

Die Einschränkung gilt nicht nur auf Autobahnen, sondern grundsätzlich auf allen öffentlichen Straßen. Betroffen sind Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen und Lkw, die einen Anhänger ziehen. Um trotzdem fahren zu dürfen, bedarf es einer Ausnahmegenehmigung.

Verstöße können teuer werden: 120 Euro Bußgeld werden fällig, auf die Auftrag gebenden Speditionen kommen sogar 570 Euro zu.

Diese Information wird die Polizeidirektion Görlitz in den kommenden Tagen auch über die Polizeidirektionen in Wroclaw und Liberec in den jeweiligen Landessprachen veröffentlichen lassen, damit auch polnische oder tschechische Lkw-Fahrer keine ungewollte Überraschung erleben. (tk)


600 Liter Diesel gestohlen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Löbauer Wasser
23.10.2016, 20:00 Uhr - 24.10.2016, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Montag haben sich Unbekannte auf dem Rastplatz Löbauer Wasser an der BAB 4 an dem Tank eines Sattelzugs zu schaffen gemacht. Die Täter entwendeten etwa 600 Liter Diesel aus der DAF-Zugmaschine. Der 49-jährige Fahrer hatte seine Ruhezeit wahrgenommen und den beschädigten Tank erst am Morgen bemerkt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 80 Euro. Den Stehlschaden bezifferte der Fahrer auf etwa 660 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mf)


Von der Fahrbahn abgekommen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Salzenforst
24.10.2016, 06:30 Uhr

Am Montagmorgen kam es auf der BAB 4 Fahrtrichtung Dresden zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger kam mit seinem Volkswagen nahe der Anschlussstelle Salzenforst aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto durchbrach einen Wildschutzzaun und kam dann zum Stehen. Der Mann wurde dabei leicht verletzt. An dem Pkw und dem Zaun entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro. (mf)


Zu viel Chicorée

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Bautzen-Ost
25.10.2016, 03:55 Uhr

In der Nacht zu Dienstag kontrollierte auf der BAB 4 eine Streife des Autobahnpolizeireviers einen 46-Jährigen und dessen augenscheinlich überladenen Kleintransporter. An der Anschlussstelle Bautzen-Ost stoppten die Beamten den Renault und wogen ihn. Dabei stellte sich heraus, dass das Fahrzeug um etwa  zwei Tonnen überladen war. Der Fahrer hatte den Wagen mit Chicorée bestückt. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt, bis umgeladen wurde, und fertigten eine Bußgeldanzeige. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kompressoranhänger gestohlen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Mühlstraße
21.10.2016, 13:00 Uhr - 24.10.2016, 12:00 Uhr

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben Unbekannte in Kirschau einen Kompressoranhänger gestohlen. Das Fahrzeug der Marke Kaeser M 30 mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-ST 104 stand auf einem nicht umzäunten Areal an der Mühlstraße. Der fahrbare Verdichter war neun Jahre alt und etwa 3.500 Euro wert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Baufahrzeug wird gefahndet. (tk)


Fünf Asylbewerber abgeschoben

Bischofswerda, Belmsdorfer Straße
25.10.2016, gegen 01:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Streifen des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz in Amtshilfe für die Landesdirektion Sachsen fünf Asylsuchende aus Bischofswerda abgeholt und nach Chemnitz gefahren. Es handelte sich um einen Mann (54), zwei Frauen (42 und 55) und zwei elfjährige Jungen. Die abgelehnten Asylbewerber albanischer Nationalität hatten Deutschland bisher nicht freiwillig verlassen. Sie wurden mit einem Sammeltransport zum Hamburger Flughafen gebracht. Von dort startete im Tagesverlauf zusammen mit anderen abgelehnten Asylbewerbern ein Charterflug nach Belgrad. (tk)


Auto aufgebrochen

Burkau, Pendlerparkplatz an der S 94
21.10.2016, 16:30 Uhr - 24.10.2016, 06:50 Uhr

Am vergangenen Wochenende hatte der Eigentümer eines VW Golf sein Auto bei Burkau auf einem Pendlerparkplatz abgestellt. Als er am Montagmorgen zurückkehrte, fehlte der Airbag. Unbekannte waren in den vergangenen Tagen in das Fahrzeug eingebrochen und haben den Aufprallschutz ausgebaut. Den Schaden bezifferte der Eigentümer in Summe mit mindestens 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Gelegenheit macht Diebe

Kamenz, Uferstraße
24.10.2016, gegen 10:30 Uhr

Nach dem Einkauf in einem Supermarkt an der Uferstraße in Kamenz legte eine 79-Jährige am Montagvormittag ihre Handtasche in ihr Auto. Sie verschloss dieses aber nicht und brachte ihren Einkaufswagen zurück. Ein Dieb hatte das leichtsinnige Verhalten der Rentnerin offenbar beobachtet, denn als die Frau nach wenigen Augenblicken wieder zum Auto kam, war die Handtasche verschwunden. Mit ihr fehlten nun auch Ausweisdokumente, persönliche Unterlagen sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

Die Polizei rät:

Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit immer ihr Auto. Egal, ob es auf ihrem Grundstück, vor dem Haus oder auf einem Parkplatz steht. Wenige Minuten Unachtsamkeit reichen aus, denn Gelegenheit macht bekanntlich Diebe. (tk) 


Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt - keinen Fahrradhelm getragen

Radeberg, Rathenaustraße/Dr.-Albert-Dietze-Straße
24.10.2016, 07:05 Uhr

In Radeberg sind am Montagmorgen auf der Kreuzung Rathenaustraße und Dr.-Albert-Dietze-Straße ein Auto und eine Radfahrerin zusammengestoßen. Die 34-jährige VW-Fahrerin hatte die Seniorin beim Abbiegen offenbar schlichtweg übersehen. Die 60-Jährige verletzte sich bei der Kollision am Kopf, sie trug keinen Helm.

Die Polizei rät:

Das Tragen eines Fahrradhelmes ist in Deutschland zwar keine Pflicht, kann aber schwere Verletzungen verhindern. Besonders ältere Personen können sich oftmals nur schwer mit einem Fahrradhelm anfreunden. Auf Nachfrage werden beispielsweise kosmetische oder optische Gründe angeführt. Wenn aber Ihr Kopf bei einem Unfall hart auf dem Pflaster oder einem Auto aufschlägt, Sie schwere Verletzungen mit bleibenden Schäden davontragen können oder sogar Ihr Leben auf dem Spiel steht, sollten Style, Aussehen oder die Fönfrisur wirklich keine Argumente sein. (tk)


Diebe auf der Baustelle

Kamenz, Haselweg
21.10.2016, 18:00 Uhr - 24.10.2016, 07:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende waren Diebe auf einer Baustelle am Haselweg in Kamenz am Werk. Von dem Rohbau stahlen sie drei WC-Module und einen Luftdruckschlauch samt Spritze. Der Stehlschaden wurde mit rund 850 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
21.10.2016, 14:30 Uhr - 24.10.2016, 06:30 Uhr

Freitagnachmittag war auch auf einer Baustelle an der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda Betriebsruhe eingekehrt. Bis Montagmorgen fiel nicht auf, dass Unbekannte drei Container auf dem Areal aufgebrochen hatten. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen diverse Kabel, deren Wiederbeschaffungswert von der Baufirma derzeit noch nicht umrissen wurde. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Körperverletzung - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Bautzener Allee
24.10.2016, 14:20 Uhr

Am Montagnachmittag kam es in Hoyerswerda zu einer Körperverletzung. Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Bautzener Allee. Ein unbekannter Mann fuhr mit seinem Bike direkt auf die Heranwachsende zu und stieß sie zu Boden. Die junge Frau verletzte sich dabei leicht.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrradfahrer gestürzt - Zeugen gesucht

Görlitz, Zittauer Straße/Sattigstraße
21.10.2016, gegen 18:00 Uhr

Am Freitagabend der vergangenen Woche ist gegen 18:00 Uhr in Görlitz an der Einmündung Zittauer Straße und Sattigstraße ein Radfahrer gestürzt. Den Angaben des 73-Jährigen nach hatte ihm ein grün oder blau lackierter Kleinwagen die Vorfahrt genommen. Der Senior bremste scharf und verlor dabei die Kontrolle. Zu einem Zusammenstoß war es nicht gekommen. Das Auto kam aus der Sattigstraße. Der Wagen fuhr weiter, ohne dass sich der Fahrer um den gestürzten Rentner kümmerte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Wer die Kollision gesehen hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Zwei Fahrzeuge beschädigt

Görlitz, Emmerichstraße
21.10.2016, 15:00 Uhr - 24.10.2016, 06:45 Uhr

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Görlitz zwei Fahrzeuge beschädigt. In der Emmerichstraße haben die Täter die Zusatzscheinwerfer eines Smart entwendet. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.000 Euro.

Görlitz, Bahnhofstraße
24.10.2016, 09:00 Uhr - 10:00 Uhr

An der Bahnhofstraße haben die Täter den Frontstoßfänger eines Mercedes entwendet. Den entstandenen Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl aus Container

Niesky, Pestalozzistraße
21.10.2016, 14:00 Uhr - 24.10.2016, 07:00 Uhr

Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte in Niesky einen Container an der Pestalozzistraße aufgebrochen. Die Täter entwendeten mehrere Starkstromkabel. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Aufregung im Heizkraftwerk

Zittau, Friedensstraße
25.10.2016, 07:15 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am Dienstagmorgen in Zittau zum Heizkraftwerk an die Friedensstraße geeilt. In dem Maschinenhaus qualmte ein Generator. Mitarbeiter löschten mit einem Feuerlöschen das Aggregat ab, ein Einschreiten der Feuerwehr war nicht erforderlich. Ob Schaden entstanden war, ist nicht bekannt. (tk) 


VW beschädigt

Bernstadt auf dem Eigen, Sonnenblick
23.10.2016 - 24.10.2016

Zwischen Sonntag und Montag haben Unbekannte in Bernstadt auf dem Eigen einen VW Passat beschädigt. Das Fahrzeug befand sich an der Straße Sonnenblick. Die Täter entwendeten die Kennzeichen und den Lüftereinlass des Stoßfängers. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl

Zittau, Görlitzer Straße
22.10.2016, 17:30 Uhr - 24.10.2016, 08:30 Uhr

In der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen sind in Zittau Unbekannte in einen Mazda eingedrungen. Die Täter beschädigten das Zündschloss und entwendeten das Autoradio sowie einen MP 3 Player aus dem Wagen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)
 

Einbruch in ein Gartenhaus und einen Geräteschuppen

Zittau, Schumannstraße
24.10.2016, 12:30 Uhr - 16:30 Uhr

Montagnachmittag sind in Zittau Unbekannte in zwei Gebäude an der Schumannstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus einem Schuppen mehrere elektrische Gartengeräte. Anschließend brachen sie in ein anliegendes Gartenhaus ein und entwendeten diverse Werkzeuge, eine Sammlung Feuerzeuge, mehrere Solarlampen und eine Digitalkamera. An den Lauben entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Zündschlüssel steckte - Transporter gestohlen

Rennersdorf, Feldhäuser
24.10.2016, 19:00 Uhr - 25.10.2016, 07:30 Uhr

In Rennersdorf haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag einen grünen Kleintransporter gestohlen. Der 25 Jahre alte, grüne Pritschenwagen vom Typ Mercedes-Benz 100 D stand auf einem Firmengelände an der Straße Feldhäuser. Der Zündschlüssel steckte. Diese „Einladung“ nahmen die Diebe an und fuhren davon. Das Kennzeichen des Wagens lautet GR-KN 483. Der Unternehmer bezifferte den Zeitwert des Transporters auf etwa 2.000 Euro. Die Soko Kfz führt die weiteren Ermittlungen, nach dem Mercedes wird gefahndet. (tk)


Kettensägen gestohlen

Rietschen, Rothenburger Straße
24.10.2016, 21:40 Uhr

Montagabend sind in Rietschen drei unbekannte Männer in ein Geschäft an der Rothenburger Straße eingebrochen. Das Trio kam mit einem grauen oder silberfarbenen Kleinwagen mit polnischem Kennzeichen zum Tatort. Nachdem sie eine Scheibe eingeschlagen hatten, stahlen die Männer aus dem Verkaufsraum mindestens sechs Motorkettensägen der Marke Husqvarna im Gesamtwert von mindestens 3.000 Euro. Ein Zeuge bemerkte den Einbruch und rief die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz eilte nach Rietschen, doch die Täter waren bereits über alle Berge. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Kriminal-techniker sicherten Spuren. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Berliner Straße, Parkplatz an der Saschowawiese
24.10.2016,  zwischen 10:00 Uhr - 11:30 Uhr  

Am Montagvormittag kam es an der Saschowawiese in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall, zu dem die Polizei Zeugen sucht.

Gegen 10:00 Uhr parkte eine 60-Jährige ihren silberfarbenen Mazda 3 auf einem Parkplatz an der Berliner Straße. Wenig später stellte sie den Wagen auf einen Parkplatz an der Saschowawiese ab. Gegen Mittag bemerkte die Dame dann, dass der vordere, linke Kotflügel ihres Mazda beschädigt worden war und informierte deshalb die Polizei. Den Sachschaden bezifferte die Eigentümerin auf etwa 1.500 Euro. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Unfallfahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (03576 262-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen