1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt

Medieninformation: 627/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.10.2016, 12:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Dresdner Innenstadt

Zeit:       26.08.2016, 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Altstadt

Gestern führte die Dresdner Polizei erneut einen Einsatz im Umfeld des Wiener Platzes zur Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität durch.

Dabei kontrollierten die Beamten 19 Personen und sprachen 17 Platzverweise aus. Im Ergebnis müssen sich zwei Deutsche (27, 28), zwei Syrier (16, 33), ein Tunesier (27) sowie ein Marokkaner (31) wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Deutlich mehr als 200 Gramm Haschisch stellten die Polizisten sicher. Insgesamt waren 44 Beamte im Einsatz. Die Dresdner Polizei wird die Kontrollen fortführen. (ml)

Bus beschossen - Zeugenaufruf

Zeit:       26.10.2016, 20.20 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Gestern Abend hat ein Unbekannter einen Bus der Linie A des Regionalverkehrs Dresden mit einer unbekannten Waffe beschossen.

Der Vorfall ereignete sich an der Bushaltestelle an der Gröbelstraße Das Projektil traf eine Scheibe, welche aber nicht durchlagen wurde. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. Das Projektil selber konnte nicht aufgefunden werden. Der Hintergrund der Attacke ist nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Zeugenhinweisen zufolge soll der Täter 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß und von schlanker Gestalt gewesen sein.

Die Polizei fragt. Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Landkreis Meißen

Betrunkener Radfahrer gestoppt

Zeit:       26.10.2016, 22.35 Uhr
Ort:        Großenhain

In der vergangenen Nacht stoppten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen Fahrradfahrer auf der Naundorfer Straße. Bei der Kontrolle des Mannes (48) stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1.96 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und eine Anzeige gefertigt. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Sporthalle

Zeit:       25.10.2016, 22.00 Uhr bis 26.10.2016, 04.30 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in eine Sporthalle an der Erich-Hanisch-Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 5.000 Euro. (ml)

Einbruch in Seniorenheim

Zeit:       25.10.2016, 22.00 Uhr bis 26.10.2016, 06.15 Uhr
Ort:        Freital, OT Pesterwitz

Ein Seniorenheim an der Straße Schöne Aussicht geriet in der Nacht zum Mittwoch in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten die Räume und stahlen etwas mehr als 100 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfälle

Zeit:       26.10.2016, 08:50 Uhr und 09.25 Uhr
Ort:        Stolpen

Gestern Morgen war der Fahrer (20) eines Audi auf der S 161 zwischen Langenwolmsdorf und Heeselicht unterwegs. Ausgangs einer Kurve kam er von der Fahrbahn ab. An seinem Auto entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Kurze Zeit später ereignete sich an derselben Stelle ein weiterer Unfall. Ein
71-jähriger Skoda-Fahrer kam ebenfalls von der Straße ab. An seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von 1.500 Euro. Der Senior blieb unverletzt.

Die Unfälle sind offenbar auf einer Ölspur zurückzuführen. Die Polizei sperrte den Bereich ab und veranlasste deren Beseitigung. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281