1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Exhibitionisten gestellt

Medieninformation: 633/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 31.10.2016, 9:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Iraner ausgeraubt

Zeit: 28.10.2016 gegen 21:00 Uhr
Ort: Dresden, Alaunstraße

Der aus dem Iran stammende 29 Jahre alte Asylbewerber, wurde Freitagabend in der Dresdner Neustadt von fünf unbekannten Männern zusammengeschlagen und seiner Geldbörse mit 100 Euro, einer Geldkarte und Ausweisdokumenten beraubt. Bei den Tätern soll es sich um Araber gehandelt haben. Auf Grund der erlittenen Verletzungen kam der Geschädigte in ein Krankenhaus zur Behandlung, wo er einen Tag verblieb.

Exhibitionisten gestellt

Zeit: 29.10.2016 gegen 12:05 Uhr
Ort: Dresden, Pestitzer Weg

Polizeibeamte konnten einen 32-jährigen Dresdener auf frischer Tat stellen. Dieser hatte sich vor einer 40 Jahre alten Frau, welche gerade den Müll wegbringen wollte, entblößt und an seinem Geschlechtsteil manipuliert.

Wohnungseinbrecher gestellt

Zeit: 29.10.2016 gegen 10:00 Uhr und 30.10.2016 gegen 09:45 Uhr
Ort: Dresden, Stauffenbergallee

Ein unbekannter Mann versuchte zunächst am Samstagmorgen durch Aufdrücken des Schlafzimmerfensters in eine Wohnung einzusteigen. Dabei wurde er vom Wohnungsmieter überrascht und flüchtete. Am Sonntagmorgen versuchte der gleiche Täter erneut durch dieses Fenster in die Wohnung zu gelangen und wurde ebenfalls gestört. Der Flüchtende konnte durch Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei diesem handelt es sich um einen 18-jährigen Slowaken.

Renault Scenic gestohlen

Zeit: 28.10.2016, 13:00 Uhr bis 29.10.2016, 15:00 Uhr
Ort: Dresden, Hans-Grundig-Straße

Einen braunen Renault Scenic mit Dresdner Kennzeichen, im Wert von 15.000 Euro, stahlen Unbekannte von der Hans-Grundig-Straße.

Brand eines Motorbootes

Zeit: 29.10.2016 gegen 23:55 Uhr
Ort: Dresden, Laubegaster Ufer

Aus bislang nicht bekannter Ursache geriet das am Anleger des „Laubegaster Rudervereins“ liegende Motorboot im Heckbereich in Brand. Dieser wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Landkreis Meißen

Bushaltestellen zerstört

Zeit: 28.10.2016, 00:26 Uhr bis 09:30 Uhr
Ort: Großenhain

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Freitag im Stadtgebiet von Großenhain die Scheiben von insgesamt sechs Bushaltestellen. Dabei wurde ein Schaden von etwa 10.000 Euro verursacht.

Motorrad gestohlen

Zeit: 27.10.2016, 12:00 Uhr bis 30.10.2016, 18:45 Uhr
Ort: Meißen, Questenberger Weg

Unbekannte stahlen eine rote Ducati 1198 mit Meißner Kennzeichen. Der Wert des sieben Jahre alten Motorrades beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Automat gesprengt/ zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 30.10.2016 gegen 21:10 Uhr
Ort: Röderau-Bobersen, Zeithainer Straße

Nach einem Zeugenhinweis konnten die beiden jungen Männer im Alter von 16 und 18 Jahren durch Polizeibeamte gestellt werden. Diese stehen im dringenden Tatverdacht, einen Kaugummiautomaten mit sogenannten „Polenböllern“ aufgesprengt zu haben. Weiterhin stellten die Beamten in unmittelbarer Nähe einen beschädigten Zigarettenautomaten fest. In dessen Ausgabeschacht steckte noch ein derartiges, in Deutschland nicht zugelassenes, pyrotechnisches Erzeugnis.

Pkw Brände

Zeit: 30.10.2016 gegen 22:05 Uhr
Ort: Riesa, Berliner Straße

Sonntagabend brannten, in einem Hinterhof der Berliner Straße, vier nicht zugelassene Pkw eines Gebrauchtwagenhändlers in voller Ausdehnung. Die brennenden Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr gelöscht. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zahnersatzmodelle gestohlen

Zeit: 29.10.2016, 00:00 Uhr bis 09:30 Uhr
Ort: Glashütte OT Oberfrauendorf

Unbekannte zerschlugen in der Nacht zum Samstag die Scheibe der Schauvitrine einer Zahntechnikfirma und stahlen aus dieser mehrere Zahnersatzmodelle im Wert von bis zu 4.000 Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281