1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Koffer aus Fernbus gestohlen/Zeugenaufruf/Gefährlicher Einbruch/Knall im Waschhaus/Zwei Autofahrer schwer verletzt

Verantwortlich: Pia Leson, Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 02.11.2016, 3:33 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Kindertagesstätte durchwühlt         

Ort: Leipzig-Schönefeld, Bertolt-Brecht-Straße
Zeit: 28.10.2016, 17:30 Uhr bis 01.11.2016, 04:50 Uhr

Übers Wochenende stiegen unbekannte Täter in einen Kindergarten ein, indem sie die Eingangstür auf bisher unbekannte Art und Weise öffneten. Anschließend durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und fanden dabei 15 Euro, die sie mitnahmen. Danach verschwanden sie wieder und hinterließen Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Der Hausmeister und eine Mitarbeiterin stellten morgens den Einbruch fest, informierten die Leiterin (59), die wiederum die Polizei in Kenntnis setzte. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Bargeld und Werkzeuge fehlen    

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Wurzner Straße
Zeit: 29.10.2016, 16:00 Uhr bis 31.10.2016, 12:30 Uhr

Zwischen Samstag und Montag waren ungebetene Gäste in einer Werkstatt. Zuvor hatten sie ein Fenster aufhebelt, waren eingestiegen und durchsuchten neben der Werkstatt noch die Büros. Nach erstem Überblick stahlen sie eine zweistellige Bargeldsumme sowie Werkzeuge, wie Handkreissäge, zwei Fräsen und zwei Akkuschrauber. Die Höhe sowohl des Stehl- als auch des Sachschadens beläuft sich auf je 2.500 Euro. Der Geschädigte (50) erstattete Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Graffitischmiererin aktiv        

Ort: Leipzig-Connewitz, Bernhard-Göring-Straße
Zeit: 02.11.2016, gegen 03:00 Uhr

Eine Zeugin (56) beobachtete vom Weg von der Arbeit nach Hause eine dunkelgekleidete Frau, die mit einer Spraydose hantierte und Hauswände mit roter Farbe besprühte. Diese Feststellung teilte sie der Polizei mit. Beamte waren wenig später am Tatort und stellten an den Wänden und einer Toreinfahrt der  Grundstücke Nr. 161, 163 und 164 mehrere Schmierereien in unterschiedlichen Größen – von 25 cm x 30 cm bis 162 cm x 50 cm reichend – fest. Kurz darauf stellten sie eine Frau (39) mit Einweghandschuhen und einer Spraydose mit roter Farbe in Tatortnähe fest. Sie hat sich wegen Sachbeschädigung zu verantworten. (Hö)

Koffer aus Fernbus gestohlen     

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Goethestraße
Zeit:    01.11.2016, 22:00 Uhr

Eine 19-jährige Frau hatte in einem Fernbus Platz genommen und ihr Gepäck zuvor dem Busfahrer gegeben. Dieser hatte die Gepäckstücke verstaut. Dabei wurde er von einem unbekannten ausländischen Mann in ein Gespräch verwickelt. Die 19-Jährige sah aus dem Bus heraus, wie eine männliche Person mit einem roten Koffer in Richtung Richard-Wagner-Straße, eine andere männliche Person mit einer blauen Sporttasche in Richtung Brühl ging. Sie identifizierte beide Gepäckstücke als ihre eigenen, stieg aus dem Bus aus und schaute in den Gepäckfächern nach. Dort entdeckte sie ihre Reiseutensilien nicht, sodass sie die Person in Richtung Brühl verfolgte. In der Ritterstraße gelang es ihr, den unbekannten Mann zu stellen und ihre Tasche wieder zu erlangen. Der Tatverdächtige entfernte sich in unbekannte Richtung. Der rote Koffer wurde nicht wieder gefunden. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl gegen drei unbekannte Täter. (Les)

Zeugenaufruf!                         

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Markt-City-Tunnel 
Zeit: 01.11.2016, 15:09 Uhr

Aus bisher unbekannter Ursache fiel eine 30-Jährige vom Bahnsteig vor einen in den Haltepunkt einfahrenden Zug, wurde vom Triebfahrzeug erfasst und tödlich verletzt. Die Strecke war stundenlang gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen vor Ort übernommen und die Kriminaltechniker haben akribisch den Unfallort untersucht und Spuren gesichert. Das Videomaterial wurde ebenfalls sichergestellt und die Auswertung dieser Bilder ist im vollen Gange. Eine Obduktion der Leiche wurde angeordnet. Das Ergebnis wird Anfang nächster Woche erwartet. In diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Einbruch in ein Fitnessstudio   

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Packhofstraße 
Zeit: 31.10.2016, 00:00 Uhr – 01.11.2016, 06:00 Uhr

Unbekannter Täter hebelte ein Kellerfenster des Objektes auf, drang ein und begab sich in die dritte Etage. Hier hebelte er gewaltsam die Zugangstür zum Studio und der Bürotür auf. Anschließend durchsucht er die Schränke und Behältnisse sowie den Tresenbereich und entwendete aus drei Geldkassetten einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. (Vo)

Diebstahl eines Fahrzeuges    

Ort: Leipzig, OT Lausen, 
Zeit: 02.11.2016, 00:30 Uhr – 01:55 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Audi RS 6 des 27-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 32.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Gefährlicher Einbruch                            

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Elisabethstraße
Zeit: 28.10.2016, 14:30 Uhr - 01.11.2016, 06:50 Uhr
 
Einen Schrecken bekamen Bauarbeiter am Dienstagmorgen, als sie in einer Baustelle in der Elisabethstraße die Arbeit nach dem verlängerten Wochenende wieder aufnehmen wollten. Weniger darüber, dass eingebrochen war und zahlreiches Werkzeug entwendet wurde; nein, es fehlten auch Kupferrohre aus der Wand. Das Problem: Diese führten bereits Gas und dieses strömte nun ungehindert aus. Die Feuerwehr und die Polizei wurden gerufen. Die Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben: Die ausgetretene Gasmenge reichte nicht für eine Explosion. Auch hatte sich niemand durch Einatmen des Gases verletzt. Die Leitung wurde abgedreht und die Räume gelüftet. Nach wenigen Stunden konnte, sofern noch Werkzeug vorhanden war, weitergearbeitet werden. Zum Diebstahl ermittelt nun die Polizei. (Ber)

Werkzeuge entwendet                            

Ort: Leipzig; OT Neulindenau, Pansastraße
Zeit: 30.10.2016, 15:00 - 01.11.2016, 09:00 Uhr
 
In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in eine Gemeinschaftsunterkunft in der Panastraße ein. Nachdem sie ein Kellerfenster aufgebrochen hatten, entwendeten sie aus dem Keller Werkzeuge im mittleren zweistelligen Wert. (Ber)

Landkreis Leipzig

Einbrüche in Einfamilienhäuser       

Fall 1               

Ort: Borna, OT Zedtlitz
Zeit: 01.11.2016, zwischen 16:00 Uhr und 18:15 Uhr

Die Eigentümer (54, 57) mussten beim Nachhausekommen feststellen, dass die Terrassentür offen stand. Ein Unbekannter hatte die Scheibe eingeschlagen und die Tür entriegelt. Da er offenbar gestört worden war, gelangte er nicht ins Haus, sondern flüchtete über ein angrenzendes Feld. Die Geschädigten riefen die Polizei.

Fall 2         

Ort: Borna, OT Zedtlitz
Zeit: 01.11.2016, zwischen 09:00 Uhr und 19:00 Uhr

Am Abend fand die Eigentümerin (55) die Terrassentür offen stehend vor und setzte sofort die Polizei in Kenntnis. Die Scheibe der Tür war eingeschlagen worden und so konnte der Einbrecher ins Haus eindringen. Er durchsuchte sämtliche Zimmer und das Mobiliar. Mit diversem Schmuck, Uhren sowie Bargeld konnte er unerkannt verschwinden. Der Stehlschaden beträgt mehrere tausend Euro, der Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

In beiden Fällen ermitteln Kripobeamte des zuständigen Polizeireviers. (Hö)

Einbruch in Volkshochschule           

Ort: Borna, Jahnstraße
Zeit:    28.10.2016, 13:00 Uhr - 01.11.2016, 07:55 Uhr

Sieben Notebooks der Marke ASUS samt Zubehör stahlen unbekannte Täter aus den Räumen der Volkshochschule. Sie drückten ein Fenster zum Gebäude ein und gelangten hinein. In den Räumen brachen sie gewaltsam einen Stahlschrank auf, in dem die Notebooks lagen. Die Schadenssumme steht noch aus. (Les)

Diebstahl eines Transporters – in Leipzig wieder aufgefunden 
                                  
Ort: Bennewitz, OT Altenbach, Am Badeteich
Zeit: 31.10.2016, 22:00 Uhr – 01.11.2016, 08:00 Uhr
 
Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten schwarzen Transporter VW T 5 Multivan des 35–jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 23.000 Euro.  In den frühen Morgenstunden des gestrigen Tages wurde bekannt, dass dieser Transporter im Gleisbett der Leipziger Verkehrsbetriebe in Leipzig-Lindenau, in der Odermannstraße, wieder aufgefunden wurde. Vom Fahrer bzw. von den Tätern fehlt jede Spur. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und der Nutzer informiert. (Vo)

Sportverein heimgesucht                            

Ort: Markkleeberg, Mönchereistraße
Zeit: 31.10.2016, 10:30 Uhr - 01.11.2016, 06:30 Uhr
 
In Markkleeberg drangen Unbekannte in das Vereinsheim des Sportplatzes an der Möncherei ein. Sie hebelten ein Fenster auf, brachen das Schloss eines Schrankes und entwendeten Sportgeräte, Bälle und andere Gegenstände, die sich leicht wegtragen ließen. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Knall im Waschhaus                     

Ort: Naundorf, OT Hof, Parkstraße
Zeit: 01.11.2016, gegen 20:30 Uhr

Am Abend betrat ein 60-Jähriger das Waschhaus, um Holz in die Feuerstelle für den Kamin nachzulegen. Gerade als er die Tür geöffnet hatte, vernahm der Mann einen lauten Knall, der wie der Einschlag eines Schusses oder Projektils klang. Er kam mit einem Schrecken davon. Er schaltete das Licht ein, rief seine Frau und beide schauten nach. Sie stellten dann am Fenster eine Beschädigung fest. Der 60-Jährige öffnete das Fenster und sah ein 5 bis 8 mm großes kreisförmiges Loch in der äußeren Scheibe der Doppelverglasung. Daraufhin verständigte er die Polizei. Am Fenster entstand ein Schaden in Höhe von ca. 250 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Bildungszentrum           

Ort: Oschatz, OT Oschatz, Mühlberger Straße
Zeit:    28.10.2016, 00:00 Uhr - 01.11.2016, 00:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten das Fenster zur Ausbildungsküche eines Bildungszentrums auf und drangen in das Gebäude ein. Sie durchsuchten den Raum und durchwühlten Schränke und Behältnisse. Anschließend versuchten sie, die Innentüren aufzuhebeln, um in den Verbindungsflur zu gelangen. Dies misslang ihnen, da es sich um Feuerschutztüren handelt. Es entstand ein Sachschaden in vierstelliger Höhe. (Les)

Schulschluss endet am Wasser                             

Ort: Eilenburg, An der Mulde
Zeit: 01.11.2016, 12:00 Uhr
 
Ein 13–Jähriger stand nach Schulschluss am Montag allein in Eilenburg an der Mulde in Höhe der Bootsanlegestelle. Sein Fahrrad stand am Ständer, sein Rucksack lag daneben, so duselte er vor sich hin, um nichts zu tun, so war sein Sinn, als plötzlich ein unbekannter Mann auftauchte und ihm etwas Unverständliches zumurmelte, den Rucksack nahm und unvermittelt ins Wasser warf. Danach verschwand er so plötzlich, wie er erschienen war. Der 13-Jährige eilte zum Wasser und versuchte, den Rucksack mit Schulsachen, Taschenrechner und Sportsachen wieder aus dem Wasser zu fischen, was aber misslang. Die Sachen trieben in der Strömung davon. Den Unbekannten konnte der Junge wie folgt beschreiben:

• Größe ca. 170 cm
• Alter mindestens 50 bis 60 Jahre
• sehr stark angetrunken
• rötliche Hautfarbe im Gesicht, wie typisch bei Alkoholikern
• rötliche Hautfarbe auch an den Händen mit Hautblasen oder Ausschlag
• weißer Vollbart, weiße graue Haare, mehr Glatze als Haare
• bekleidet mit dunkelgrüner Filzjacke und ungepflegten blauen Jeans
• schwarze Schuhe mit Klettverschluss.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder zum unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664-100 zu melden. (Ber)

Diebstahl eines Fahrzeuges                     

Ort: Taucha, Klebendorfer Straße 
Zeit: 31.10.2016, 12:20 Uhr – 01.11.2016, 10:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten schwarzen Toyota RAV 4 aus einer Parkbucht des 52-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 38.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

18-Jähriger überschlug sich           

Ort: Leipzig-Dölitz, B 2
Zeit: 01.11.2016, 20:50 Uhr

Der Fahrer (18) eines VW Jetta war auf der B 2 stadtauswärts unterwegs. Nach der Abfahrt Goethesteig kam er aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und überschlug sich. Schwer verletzt wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz waren neben Polizeibeamten noch Rettungskräfte und Kameraden der Feuerwehr. Die B 2 musste bis 23:30 Uhr aufgrund der Bergungsmaßnahmen gesperrt werden. (Hö)

Zwei Autofahrer schwer verletzt          
 
Ort: Leipzig-Connewitz, Arthur-Hoffmann-/Arno-Nitzsche-Straße
Zeit: 01.11.2016, 22:27 Uhr

Der Fahrer (36) eines Suzuki befuhr die Arno-Nitzsche-Straße stadtauswärts. Die ampelgeregelte Kreuzung zur Arthur-Hoffmann-Straße überquerte er beim Farbzeichen „Rot“ und stieß mit einem Skoda zusammen, deren Fahrerin (28) laut Zeugenaussage bei „Grün“ gefahren war. Aufgrund des Aufpralls schleuderte der Suzuki nach rechts gegen einen Lichtmast, eine Ampel sowie zwei abgestellte Autos und riss einen Werbeaufsteller um. Beide Fahrer – die junge Frau ist im 7. Monat schwanger - mussten mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 36-Jährige unter Einfluss von Alkohol (Vortest: 1,10 Promille) stand. An den Pkw, am Lichtmast und Werbeaufsteller, an der Ampel und den geparkten Autos entstand Schaden in Höhe von ca. 19.000 Euro. Gegen den Suzukifahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Seinen Führerschein ist er vorerst los. (Hö)

Landkreis Leipzig

Ohne Führerschein und mit 1,3 Promille unterwegs      

Ort: Borna, OT Borna, Raupenhainer Straße
Zeit: 01.11.2016, 22:55 Uhr

Polizeibeamten fiel während ihrer Streifentätigkeit ein Pkw Opel Corsa auf, der von der Altenburger Straße kommend die Raupenhainer Straße entlang fuhr. Sie kontrollierten den Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass der 31-Jährige keinen Führer- und keinen Fahrzeugschein vorweisen konnte. Der Mann gab zu, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr, sodass sie einen Atemalkoholtest durchführten. Dieser ergab einen Wert von 1,36 Promille. Gegen den 31-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (Les)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand