1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gelegenheit ausgenutzt/Diebstahl auf dem Schulweg/Nächtlicher Besuch bei Baufirma/Auf Tour/Drei Wildschweine überfahren

Verantwortlich: Pia Leson, Maria Braunsdorf, Katharina Geyer, Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 03.11.2016, 3:06 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in öffentliche Einrichtung      

Ort: Leipzig-Grünau, Am Kirschberg
Zeit: 01.11.2016, 21:00 Uhr bis 02.11.2016, 07:00 Uhr

Über Nacht waren Unbekannte in einer öffentlichen Einrichtung. Sie hatten zuvor ein Fenster aufgehebelt und waren eingestiegen. Nach dem Durchsuchen aller Räumlichkeiten, Schränke und Behältnisse verschwanden sie mit diversen Lebensmitteln und Kosmetika. Zwei Mitarbeiterinnen (37, 54) hatten morgens den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Zur Höhe des Gesamtschadens liegen noch keine Angaben vor. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Gelegenheit ausgenutzt        
 
Ort: Leipzig-Plagwitz, Amalienstraße
Zeit: 02.11.2016, gegen 19:30 Uhr

Eine Mitarbeiterin (32) des Schauspielhauses wurde gestern Abend bestohlen. Die junge Frau hatte diverse Theatertechnik sowie ein Mischpult, einen Tischlautsprecher, Mikrofone, Stromkabel und zwei Mülleimer aus ihrem Pkw geladen und kurz im Hausflur des Mehrfamilienhauses abgestellt. Sie ging kurz in ihre Wohnung und musste wenige Minuten später feststellen, dass alles durch einen Unbekannten gestohlen worden war. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 600 Euro. Die 32-Jährige erstattete Anzeige. Polizeibeamte ermitteln wegen Diebstahls. (Hö)

Einbruch in einen Friseursalon       

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Kurt-Eisner-Straße
Zeit: 01.11.2016, 20:50 Uhr - 02.11.2016, 09:50 Uhr

Unbekannte Täter brachen eine Eingangstür eines Friseursalons auf, drangen in den Salon ein und durchsuchten die Räume und Schränke. Sie stahlen Bargeld aus der Kasse sowie Trinkgeld, das in einem Metallröhrchen neben der Kasse aufbewahrt wird. Außerdem erbeuteten sie eine Tasche. Aus dem hinteren Bereich des Salons entwendeten die Täter ein iPad Air mit einer schwarzen Lederklapphülle. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (Les)

Diebstahl auf dem Schulweg         

Ort: Leipzig, OT Südvorstadt, Mahlmannstraße/Wundtstraße
Zeit: 02.11.2016, 07:00 Uhr - 07:20 Uhr

Auf dem Weg zur Schule wurde einer 16-jährigen Schülerin ihre Tasche aus dem Fahrradkorb gestohlen. Die junge Frau fuhr die Mahlmannstraße entlang. An der Kreuzung Wundtstraße wartete sie an der roten Ampel und setzte ihre Fahrt bei Grün fort. In der Schule stellte sie fest, dass ihre Tasche gestohlen wurde.

Die Tasche wurde wie folgt beschrieben:

- 35 x 25 x 15 cm groß
- außen grau, innen hellblau
- Material Cordura ähnlich

Die Tasche stand mindestens bis zur Hälfte im Fahrradkorb und passte von der Länge gerade so hinein.

In der Tasche befanden sich:

- Schulbücher
- Schulmaterialien
- Personalausweis
- Sparkassenkarte der Sparkasse Leipzig
- Bargeld in zweistelliger Höhe
- Schlüsselbund mit vier Schlüsseln, vom Wohnhaus, vom Fahrrad, vom Schulschließfach
- LVB-Jahreskarte
- Essenchip
- Brille

Der Gesamtwert liegt im höheren dreistelligen Bereich. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl. (Les)

Fan-Graffiti oder einfach nur Schmiererei?                 

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, Brandvorwerkstraße
Zeit: 03.11.2016, 00:00 Uhr

Das anstehende Fußball-Ortsderby zwischen dem 1. FC Lokomotive Leipzig und der BSG Chemie Leipzig bringt schon im Vorfeld einige Aufregung mit sich. So beschmierten gegen Mitternacht drei dunkel gekleidete Personen in der Brandvorwerkstraße eine Hauswand mit Schriftzügen, die ihre Abneigung gegen den Probsteidaer Verein deutlich erkennen lassen. Dazu sprühten sie silberne Farbe an die Wand, die sich nicht entfernen ließ. Die Personen entfernten sich dann in Richtung Innenstadt. Sie wurden durch Anwohner beobachtet, diese riefen die Polizei. Von den Dreien fehlte jede Spur. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (Ber)

Landkreis Leipzig

Einbruch in Praxis                    

Ort: Borsdorf, Leipziger Straße
Zeit: 01.11.2016, 18:30 Uhr bis 02.11.2016, 10:30 Uhr

Unbekannte Täter stiegen in die Räumlichkeiten einer Praxis ein, durchsuchten alles und stahlen neben einem Laptop und Bargeld aus einer Geldkassette in Höhe einer dreistelligen Summe auch diverse Werkzeuge, wie eine Kreissäge, einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine, eine Schleifmaschine sowie einen Werkzeugkoffer im Gesamtwert einer mittleren vierstelligen Summe. Die Höhe des Sachschadens wurde durch die Geschädigten (m.: 46, 49) mit etwa 1.000 Euro angegeben. Kripobeamte ermitteln wegen besonders schweren Diebstahls. (Hö)
 
Erster Einbruch in ein Wohnhaus          

Ort: Geithain
Zeit:    02.11.2016, 06:30 Uhr - 19:00 Uhr

Einbrüche geschahen in drei Wohnhäusern einer Straße. Im ersten Fall schlugen bislang unbekannte Täter ein Fenster an der Rückseite des Wohnhauses ein. Sie betraten das Haus und durchsuchten alle Räumlichkeiten und Schränke. Der Sachschaden liegt in vierstelliger Höhe. Welche Gegenstände entwendet wurden, wird gegenwärtig geprüft. (Les)

Zweiter Einbruch in ein Wohnhaus          

Ort: Geithain
Zeit:    02.11.2016, 15:30 Uhr - 19:30 Uhr

Im zweiten Fall drangen unbekannte Täter ebenfalls über die Rückseite des Einfamilienhauses ein. Dort öffneten und durchsuchten sie Schränke und Schubladen in mehreren Zimmern. Sie stahlen einen Rasierapparat und Schmuck in vierstelliger Höhe. Der Sachschaden liegt derzeit  im dreistelligen Bereich. (Les)

Dritter Einbruch in ein Wohnhaus    

Ort: Geithain
Zeit:    02.11.2016, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr

Beim dritten Einbruch gelangten die unbekannten Täter durch ein Schlafzimmerfenster in das Haus hinein. Sie durchwühlten Schränke. Nach jetzigem Stand entwendeten sie nichts. Der Sachschaden liegt in vierstelliger Höhe. Die Polizei ermittelt in allen drei Einbruchsfällen. (Les)

Nächtlicher Besuch bei Baufirma                  

Ort: Borna, Witznitzer Werkstraße
Zeit: 02.11.2016, 05:03 Uhr
 
In der Witznitzer Straße drangen Unbekannte in eine Firma ein, nachdem sie ein Fenster an der Gebäuderückseite gewaltsam geöffnet hatten. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten ein Keyboard und einen Kompressor. Die Polizei ermittelt. (Ber)

Ungebetene Gäste im Haus         

Ort: Brandis
Zeit: 02.11.2016, zwischen 18:00 Uhr und 23:00 Uhr

Die Abwesenheit der Bewohner ausnutzend, drang ein Einbrecher ins Einfamilienhaus ein. Er zerstörte mit einem Stein die Scheibe der Balkontür. Anschließend durchsuchte er alles und verschwand schließlich unerkannt mit einer höheren dreistelligen Summe, diversem Schmuck und einem Laptop. Sowohl Stehlschaden als auch Sachschaden liegen im vierstelligen Bereich. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Auf Tour                             

Ort: Zwenkau
Zeit: 02.11.2016, 20:00 Uhr - 03.11.2016 03:50

... entdeckte der Fahrer (36), der Brot- und Backwaren einer bekannten Bäckereidynastie auslieferte, die zerschlagene Seitenscheibe an einem Einkaufsmarkt in Zwenkau. Diebe hatten die Scheibe zum Verkaufsraum der Bäckerei während der Nachtstunden zerstört und anschließend sämtliche Ablagen und Regale verwüstet. Letztlich öffneten sie mit roher Gewalt im Marktbüro den Wandtresor und entnahmen das darin gelagerte Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. Den Sachschaden bezifferte die Marktleitung mit ca. 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fahrradunfall – Polizei sucht Zeugen    

Ort: Leipzig; OT Mockau, Kieler Straße
Zeit: 02.11.2016, 18:30 Uhr
 
Ein Radfahrer fuhr am Mittwochabend die Mockauer Straße stadtauswärts. An der Kreuzung Mockauer Straße/Essener Straße/Kieler Straße bog dieser nach rechts in die Kieler Straße ab. Auf der Kieler Straße, in Höhe Haltestelle Mockauer Post wurde er rechts von einem Pkw überholt. Beim Überholvorgang kam es zur seitlichen Berührung des Pkw mit dem Radfahrer. Der 29-jährige Radler kam dadurch zu Fall und verletzte sich. Der Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt unvermittelt in Richtung Tauchaer Straße fort. Es soll sich um einen blauen dreitürigen Kleinwagen, vermutlich VW Golf oder Renault Clio gehandelt haben. Zum Fahrer sowie Kennzeichen ist nichts bekannt. Der Radfahrer musste wegen Verletzungen am Bein ambulant behandelt werden.
Die Polizei sucht Zeugen, die zum Unfall, zum beteiligten Fahrzeug und zum Verhalten der Unfallbeteiligten Auskunft geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. 0341/255 - 2910. (Ber)

Jugendlicher Radler angefahren – Polizei sucht Zeugen       

Ort: Leipzig; OT Engelsdorf, Ernst-Guhr-Straße/Hans Weigel Str.
Zeit: 01.11.2016, 16:05 Uhr
 
Es war kurz nach dem späten Schulschluss gegen 16.00 Uhr, als ein 15-jähriger Radfahrer auf dem Heimweg die Ernst-Guhr-Straße überquerte. Er ließ noch ein Fahrzeug passieren, bevor er die Straße frei wähnte. Dann kam aber, wie aus dem Nichts ein weiterer Pkw. Er konnte nicht mehr bremsen und stieß mit seinen Vorderrad gegen die Fahrerseite des Fahrzeuges. Er kam zu Fall und zog sich dadurch Abschürfungen im Gesicht, an beiden Händen und am rechten Knie zu. Glücklicherweise hatte er einen Helm getragen. Die deutlichen Kratzer daran machen deutlich, dass das Helmtragen hier schlimmere Verletzungen am Kopf verhindert hatte. Der Fahrzeugführer setzt seine Fahrt unvermindert in östliche Richtung fort ohne anzuhalten. Der Junge musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei dem Pkw soll es sich um eine Limousine mit heller weinroter Farbe gehandelt haben.
Die Polizei sucht Zeugen, die zum Unfall, zum beteiligten Fahrzeug und zum Verhalten der Unfallbeteiligten Auskunft geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. 0341/255 - 2910. (Ber)

Zu schnell – Crash!     

Ort: Leipzig; OT Zentrum-West, Dittrichring/Höhe Gottschedstraße
Zeit: 02.11.2016, 23:43 Uhr

Verlassen stand der stark beschädigte VW Golf am Dittrichring, weit und breit niemand zu sehen - nur der Mann, der die Polizei über die ungewöhnliche Situation informierte. Fast zeitgleich ging bei der Polizei ein Anruf der Rettungsleitstelle ein, welcher alsbald Licht ins Dunkel brachte.

Eine Hinweisgeberin hatte sich gemeldet und erzählt, dass eine Frau aus dem Unfallauto gestiegen und Richtung Martin-Luther-Ring weggegangen war. Die Fahrerin beschrieb sie als Ende zwanzig, sehr dünn und ca. 160 cm groß. Sie hätte blonde, kurze Haare und helle Kleidung getragen, so die Hinweisgeberin.

Als die Polizisten bzw. die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort eintrafen, zeigte sich folgendes Bild: Der VW Golf hatte am Fahrbahnrand einen Baum gefällt und stand nun schräg auf dem Gehweg an einem zweiten, weiter entfernten Baum. Der Golf war im Frontbereich völlig zerstört, beide Airbags ausgelöst und der Zündschlüssel steckte.

Mit Fährtenhund machten sich die Polizisten auf die Suche nach der Fahrerin (36). Diese kam jedoch wenig später selbst zum Unfallort zurück und erzählte, dass sie auf dem Dittrichring in Richtung Goerdelerring gefahren war und Höhe Gottschedstraße, in einer Linkskurve aufgrund unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über den Golf verloren hatte. Dann war sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und am Baum „gelandet“. Glücklicherweise kam sie mit einem Schrecken und einer leichten Prellung davon. (MB)

Landkreis Leipzig

Radfahrer schwer verletzt            

Ort: Zwenkau, Großdeubener Weg/Leipziger Straße
Zeit: 02.11.2016, gegen 10:00 Uhr

Beim Überqueren der Kreuzung hatte gestern Vormittag die Fahrerin (70) eines Ford Focus einen Fahrradfahrer erfasst. Der Mann (84), welcher auf der Leipziger Straße unterwegs war, stürzte und verletzte sich schwer. Er musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Es gab mehrere Zeugen, die Polizei und Rettungswesen informierten. An Auto und Rad entstand Schaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. Die 70-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)
 
Drei Wildschweine überfahren           

Ort: Nossen, BAB 14, in Richtung Dresden
Zeit: 02.11.2016, 21:20 Uhr

Der Fahrer (60) einer Mercedes-Sattelzugmaschine samt Anhänger sowie die Fahrerin (34) eines Skoda Oktavia fuhren im rechten und der Fahrer (50) eines Audi A 4 im linken Fahrstreifen. Plötzlich stand eine Rotte Wildschweine auf der Straße und wurde von der Sattelzugmaschine erfasst. Vier Borstentiere wurden nach links geschleudert und drei Schweine überfahren. Die toten Tiere verteilten sich auf einer Länge von ca. 550 Metern. Sowohl die Skodafahrerin als auch der Audifahrer konnten nicht mehr ausweichen und fuhren ebenfalls über die auf der Fahrbahn liegenden Tierkadaver. Für ca. eine Stunde musste die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Nossen-Nord und Nossen-Ost voll gesperrt werden. Danach war die linke Fahrspur wieder befahrbar.
Die Höhe des Sachschadens an allen drei Fahrzeugen ist noch unklar. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Fahrt endete im Straßengraben         

Ort: Eilenburg, S 11
Zeit:    02.11.2016, 21:40 Uhr

Eine 24-Jährige fuhr mit einem Pkw auf regennasser Fahrbahn die S 11 in Richtung Laußig entlang. Kurz nach einer Kurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Auto im Straßengraben. Die Frau wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden liegt in vierstelliger Höhe. Das Fahrzeug verlor bei dem Unfall Betriebsstoffe, das Umweltamt wird die Unfallstelle heute überprüfen. (Les)

Sonstiges

Zwei Vermisste aus Leipzig wohlbehalten zurück
 
Gestern und in der vergangenen Woche suchte die Polizei einerseits ein 16-jähriges Mädchen andererseits aber auch eine 35-jährige Frau aus Leipzig.

Ekaterina kehrte wohlbehalten freiwillig nach Hause zurück. Offenbar hatte sie sich in den vergangenen Tagen bei Freunden aufgehalten. Ihr geht es gut und sie will nun das Gespräch mit ihrer Familie suchen, um die Streitigkeiten aus der Welt zu schaffen.

Die 35-jährige Frau suchte in den gestrigen Abendstunden die elterliche Wohnung auf und wurde dort in Obhut des medizinischen Personals einer Fachklinik übergeben. Ihrer Rückkehr waren umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei vorausgegangen, die sowohl Fährtensuchhunde als auch den Rettungshubschrauber der Polizei eingesetzt hatten.

Wir danken für die mediale Unterstützung bei der Suche nach beiden Personen und bitten die in diesem Zuge versandten Bilder zu löschen, beziehungsweise sie unkenntlich zu machen. (KG)

 

 


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand