1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ein Loch im Haus der Bücher!/Verkehrsrowdy gestellt/Fußgängerin schwer verletzt

Verantwortlich: Uwe Voigt, Maria Braunsdorf, Pia Leson, Katharina Geyer
Stand: 04.11.2016, 3:20 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in ein Fahrzeug    

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Spohrstraße 
Zeit: 01.10.2016, 13:00 Uhr - 03.11.2016, 07:00 Uhr

Unbekannter Täter schlug die hintere Dreieckscheibe des geparkten 1er BMW ein, öffnete das Fahrzeug des 53-jährigen Halters und entwendete aus dem Innenraum das Lenkrad mit Airbag. Die Schadenshöhe steht noch aus. (Vo)

Fahrzeug entwendet                   
 
Ort: Leipzig, OT Leutzsch, Am Wasserschloss 
Zeit: 02.11.2016, 20:00 Uhr – 03.11.2016, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Audi A 6 des 34-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 17.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landekriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) 

Einbrüche in Eigenheime

1. Fall:       

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna  
Zeit:    03.11.2016, 16:15 Uhr - 18:25 Uhr

Bislang unbekannte Täter warfen die Scheibe eines Erkerfensters ein, entriegelten dieses und gelangten in das Haus. Sie durchsuchten alle Räume und stahlen Bargeld in dreistelliger Höhe. Ob weitere Sachen entwendet wurden, ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Der bisherige Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. (Les)

 

2. Fall:       

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna  
Zeit:    03.11.2016, 13:30 Uhr - 18:30 Uhr

Mit einem Stein versuchten unbekannte Täter, die Scheibe einer Terrassentür einzuschlagen. Aufgrund einer innen befindlichen Verriegelung gelangten sie nicht in das Wohnhaus. Die Schadenshöhe steht noch aus. (Les)

3. Fall         

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna 
Zeit:    03.11.2016, 18:15 Uhr - 18:30 Uhr

Durch die zuvor eingeworfene Fensterscheibe der Terrassentür drangen die unbekannten Täter in das Einfamilienhaus. Sie durchsuchten alle Zimmer und entwendeten zwei Armbanduhren im dreistelligen Wert. Überrascht wurden sie von der heimkommenden Eigentümerin, die sah, wie zwei Männer Richtung Kiesgrube verschwunden sind. Der Schaden liegt bisher im vierstelligen Bereich. (Les)

4. Fall:        

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna  
Zeit: 03.11.2016, 15:30 Uhr - 20:30 Uhr

Ebenfalls mit einem Stein warfen unbekannte Täter die Scheibe der Terrassentür ein und gelangten dadurch in das Wohnhaus. Sie stahlen ein Handy sowie eine Digital- und eine Videokamera. Außerdem entwendeten sie Bargeld in vierstelliger Höhe und Schmuck im fünfstelligen Wert.

Die Leipziger Polizei ermittelt in allen vier Fällen wegen Einbruchs. (Les)

Brennende Mülltonnen         

Ort: Leipzig, OT Gohlis-Mitte, Benedixstraße  
Zeit: 04.11.2016, 03:13 Uhr

Unbekannte Täter zündeten eine 240 Liter-Plastiktonne an, die komplett niederbrannte. In unmittelbarer Nähe brannte kurz darauf eine weitere Tonne gleichen Volumens, die ebenfalls unbrauchbar ist. Durch den Brand wurden ein daneben befindlicher Holzzaun und ein auf der Straße geparktes Auto an der kompletten rechten Fahrzeugseite beschädigt. (Les)

Ein Loch im Haus der Bücher!                   

Ort: Leipzig; OT Zentrum, Petersstraße
Zeit: 03./04.11.2016, gegen 04:30 Uhr

Entsetzen bei Hausmeister (56) und Buchliebhabern gleichermaßen! Sofort beim Erblicken des Loches in der Schaufensterscheibe von ca. 2,00 m x 2,50 m Größe rief der 56-Jährige die Polizei. Wie jenes in die äußere der doppelten Thermoglasscheibe gelangte, ist noch nicht abschließend geklärt. Jedenfalls entstand für den Inhaber des Buchhandels ein außerordentlicher Schaden in derzeit geschätzter Höhe von bis zu 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (MB)

Verkehrsrowdy gestellt                       

Ort: Leipzig; OT Anger-Crottendorf, Ungerstraße/Zweinaundorfer
Zeit: 03.11.2016, gegen 21.40 Uhr

Als ein 32-Jähriger bemerkte, dass er kontrolliert werden sollte, beschleunigte er seinen Audi und versuchte der Polizeistreife von der Zweinaundorfer Straße in stadtauswärtige Richtung über die Ungerstraße, Mierendorffstraße und Martinstraße sowie weiteren angrenzenden Straßen zu entkommen. Nach etlichen Kilometern, Ecken und Kurven bog der Fahrer schließlich nach rechts in die Ungerstraße ein und flüchtete zu Fuß weiter. Das Auto blieb mit eingeschaltetem Licht, geschlossenen jedoch nicht verschlossenen Türen und ohne Zündschlüssel mittig auf der Fahrbahn zurück.
Den flüchtenden Audi-Fahrer indes konnten die Gesetzeshüter, die dem Verkehrsrowdy gefolgt waren, nicht weit entfernt auf dem Gehweg sehen, verfolgen und schließlich stellen. Bei seiner Durchsuchung fanden die sie dann neben einer geringen Menge Betäubungsmittel jedweder Verpackung und Couleur auch diverse Karten, selbst ein nicht auf seinen Namen ausgestellter Personalausweis kam zum Vorschein. Die Überprüfung der Dokumente und EC-Karten ergab, dass diese zum aus einem Pkw-Einbruch bzw. aus einem Einfamilienhauseinbruch stammten. Selbst das im Fluchtauto angebrachte Navigationsgerät und das in der Mittelkonsole stammten jeweils aus einem Einbruch bzw. Diebstahl. Die Gegenstände, auch das Auto, wurden beschlagnahmt, er selbst vorläufig festgenommen. Nun ermittelt die Polizei gegen den 32-Jährigen wegen Einbruchdiebstahl, Verstoß gegen das BtMG und Fahren ohne Fahrerlaubnis. (MB)


Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Pflegeheim        

Ort: Bennewitz, OT Zeititz
Zeit: 02.11.2016, 22:30 Uhr - 03.11.2016, 03:30 Uhr

Einbrecher brachen die Tür zum Büro eines Pflegeheims auf und durchsuchten Schränke und Schubladen. Wie die Täter in das Gebäude gelangten, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Schaden liegt bisher im dreistelligen Bereich. (Les)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Dringend Zeugen gesucht!                    

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Gohliser Straße/Ehrensteinstraße 
Zeit: 04.10.2016; gegen 15:10 Uhr 

Eine 36-jährige Radfahrerin befuhr mit ihrem Fahrrad die Gohliser Straße, aus Richtung Georg-Schumann-Straße kommend, in stadteinwärtige Richtung. An oben genannter Kreuzung befuhr diese den rechts befindlichen Radfahrstreifen. Nach Aussagen einer Zeugin, einer Fahrerin, die hinter der Radfahrerin fuhr, machte die 36-Jährige plötzlich einen Schwenker nach links auf die Kreuzung und kam zu Fall. Die Radfahrerin und das Rad kamen vor dem Fahrzeug zum Liegen. Sie zog sich Verletzungen im Gesichtsbereich  zu.
Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Nach den Ermittlungen vor Ort und Befragungen soll zum Unfallzeitpunkt an der Ehrensteiner Straße ein schwarzer Pkw gestanden haben, der eine Fußgängerin über die Straße laufen ließ. Außerdem haben sich noch zwei Frauen um die Radfahrerin gekümmert. Die hier genannten Zeugen wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 oder 255 - 2910. (Vo)

Aufpassen!          

Ort: Leipzig, OT Grünau, Ringstraße 
Zeit: 03.11.2016, 12:50 Uhr

Ein 25-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza fuhr aus einer Parklücke und übersah den heranfahrenden 35-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrradfahrer über die Motorhaube fiel und sich am Kopf verletzte. Rettungskräfte und Polizei waren schnell vor Ort. Der Fahrradfahrer wurde ambulant behandelt. Am Fahrzeug und am Fahrrad entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. (Vo)

Kollision mit Fahrradfahrer     

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Eutritzscher Straße  
Zeit: 03.11.2016, 17:45 Uhr

Ein 37-Jähriger fuhr mit seinem Wagen die Eutritzscher Straße in südliche Richtung. In Höhe des Wilhelm-Liebknecht-Platzes musste er an der roten Ampel warten. Als die Ampel auf Grün schaltete und der Mann anfuhr, überquerte ein Radfahrer die Eutritzscher Straße in Höhe der Ernst-Pinkert-Straße. Der Radfahrer wurde durch den Pkw erfasst und verletzte sich leicht. Am Auto und am Fahrrad entstand Sachschaden. (Les)

Landkreis Leipzig

Unfall mit leicht verletztem Kind       

Ort: Markkleeberg, OT Markkleeberg, Zöbigker Straße  
Zeit:    03.11.2016, 13:10 Uhr

Ein 10-jähriges Mädchen befand sich auf dem Heimweg von der Grundschule. Als sie die Zöbigker Straße überquerte, wurde sie von einem die Straße entlang fahrenden Pkw erfasst. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen. Bei dem Unfall verletzte sich das Kind leicht. (Les)

Unfallfahrer wird gesucht                    

Ort: Wurzen, Lüptitzer Straße
Zeit: 01.11.2016, gegen 14:45 Uhr

Am Dienstag, den 1. November 2016, querte ein 11-jähriges Mädchen mit ihrem Fahrrad die Lüptitzer Straße und wurde dabei von einem Transporter am Vorderrad erwischt. Das Mädchen stürzte zu Boden und verletzte sich leicht an den Knien (Prellungen). Der Transporterfahrer hielt seinen Wagen wenige Meter weiter vorn und kam zurückgelaufen. Verärgert über den Unfall fragte er das Kind, warum sie denn über die Straße gefahren sei, ohne zu schauen. Gleichzeitig erkundigte er sich aber auch über ihr Wohlbefinden. Vor Schreck und vermutlich auch, weil die 11-Jährige eingeschüchtert war, brachte sie kaum ein Wort hervor und erklärte, dass es ihr gut ginge. Daraufhin lief der Mann zu seinem Fahrzeug zurück und fuhr davon. Später aber – nach dem Abflauen des Adrenalins – wurde dem Mädchen bewusst, dass sie doch Schmerzen hatte und erzählte daheim gleich alles ihrer Mutter. Die wiederum erstattete Anzeige bei der Polizei. Gesucht wird nun der Fahrer vom Dienstag. Er fuhr einen blauen Transporter mit der Aufschrift „Falkenhaube“. Der Mann wird durch das Mädchen wie folgt beschrieben:

• etwa 40 – 50 Jahre alt
• graue, kurze Haare
• markantes Oberlippenbärtchen mit Kinnspitzbart
• etwa 1,70 m groß
• trug verwaschene Jeans und ein Hemd.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder den Transporterfahrer erkennen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925 - 100 zu melden. (KG)

Wer hat‘s gesehen?           

Ort: Machern, Gartenallee, Parkplatz Sportpark
Zeit: 01.11.2016, zwischen 16:45 Uhr und 18:15 Uhr

Am Dienstag, den 1. November 2016, parkte der Nutzer (66) eines Pkw Mercedes sein Fahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Sportpark in Machern. Als er etwa anderthalb Stunden später zurückkam, musste er mit Erschrecken feststellen, dass sein Wagen zur Seite verschoben und hinten stark deformiert war. Die Polizei vermutet nun, dass ein größeres und deutlich schwereres Fahrzeug, beispielsweise ein Lkw, gegen den Mercedes gestoßen ist und ihn dabei beschädigte. Die Polizei sucht daher Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder wissen, welcher Fahrer den Unfall auf dem Parkplatz des Sportparkes verursachte. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich beim Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3 in 04668 Grimma, Tel. (03437) 708925-100 zu melden. (KG)


Sie kriegten ihn doch!                   

Ort: Grimma; OT Fremdiswalde, Ortsverbindung Gornewitz - Fremdiswalde
Zeit: 03.11.2016, 17:30 Uhr
 
Auf dem Weg Richtung Fremdiswalde kollidierte der Fahrer (66) eines BMW 316i mit einem entgegenkommenden Lkw Daimler-Benz und  verschwand anschließend von der Unfallstelle. Doch schon wenig später konnte er von den zum Unfallort gerufenen Gesetzeshütern zu Hause angetroffen und namentlich bekannt gemacht werden. So hörten sie, dass der 66-Jährige in den Gegenverkehr geraten war und dass er, gleichwohl er dort den Lkw erfasste, weiterfuhr. Außerdem stellten die Polizisten fest, dass der 66-Jährige dem Alkohol reichlich zugesprochen hatte. Zumindest ergab ein Test den Wert von 2,24 Promille. Wann genau der Fahrer diese Getränke konsumierte, wird derzeit ermittelt. Wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wird er sich auf jeden Fall verantworten müssen. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Fußgängerin schwer verletzt               

Ort: 03.11.2016, 16:35 Uhr
Zeit: Eilenburg, Rinckartstraße/Marktplatz

Als eine 87-Jährige an der Fußgängerampel die Fahrbahn vom Marktplatz Eilenburg kommend überquerte, beachtete die Frau deren Lichtzeichen „Rot“ nicht. So wurde sie von einem herannahenden VW Up erfasst, dessen Fahrer (60) die Rinckartstraße in nördlicher Richtung fuhr und just in dem Moment nach rechts in die Fahrbahn Marktplatz abbog. Die 87-Jährige wurde durch den Aufprall schwer verletzt und so mit Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik zur stationären Behandlung gebracht. Am Up entstand ein Schaden von 1.000 Euro. (MB)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand