1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Pkw-Einbrüche

Medieninformation: 631/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 09.11.2016, 2:35 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum/OT Sonnenberg/OT Bernsdorf – Pkw-Einbrüche

(Gö) Am Mittwoch erstatteten mehrere Autobesitzer Anzeige bei der Polizei wegen Einbrüchen in ihre Fahrzeuge. In der Jägerstraße hatten es Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch auf einen Pkw Smart und einen
Pkw VW abgesehen, in der Fritz-Reuter-Straße auf einen Pkw Nissan und in der Pestalozzistraße auf einen Transporter der Marke Opel. Die Täter verschafften sich Zugang in die Fahrzeuge, indem eine Seitenscheibe eingeschlagen wurde. Entwendet wurden im Smart zurückgelassene Getränke sowie aus dem VW und Smart jeweils die Bedienelemente der Radios. Aus dem Nissan ließen die Einbrecher Schlüssel mitgehen und aus dem Opel nach bisherigen Erkenntnissen Werkzeuge. Der Diebstahlschaden wird insgesamt auf mindestens 1 500 Euro geschätzt.
Auch am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, hatten sich Unbekannte an zwei in der Zschopauer Straße abgestellten Pkw Toyota zu schaffen gemacht. Innerhalb von 20 Minuten hatte man jeweils eine Fensterscheibe eingeschlagen und im Innenraum nach Brauchbarem gesucht. Zumindest in einem Auto wurden die Täter fündig und erbeuteten einen zweistelligen Bargeldbetrag.
Der Gesamtsachschaden summiert sich insgesamt auf schätzungsweise einige tausend Euro.
Die Polizei rät: Lassen Sie, auch bei nur kurzzeitigem Verlassen des Fahrzeugs, keinerlei Wertsachsen, Taschen oder Bekleidungsgegenstände zurück!

OT Röhrsdorf – Auto prallte gegen Geländer

(Kg) Die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr am Mittwoch früh, gegen 7.05 Uhr, die Chemnitzer Straße stadteinwärts. In einer Linkskurve geriet das Auto auf glatter Straße ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Geländer. Dabei entstand Sachschaden am Auto sowie dem Geländer in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Ergänzung zur Meldung „Polizei sucht Zeugen zu Dachstuhlbrand“ der Medieninformation Nr. 630 vom 9. November 2016

(Gö) Nach derzeitigen Erkenntnissen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen dauern an.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Oberwiesenthal – Drei Diebstahlsdelikte angezeigt

(SR) Gleich drei Mal machten sich unbekannte Diebe in der Nacht zum Mittwoch in der Annaberger Straße zu schaffen. Bei einem Firmengelände wurde ein Tor aufgedrückt und auf dem Grundstück ein Container gewaltsam geöffnet. Gestohlen hat man daraus offenbar nichts, allerdings nahmen die Unbekannten die Batterien von drei Lkw Mercedes mit.
Auf einem anderen Grundstück brachen die Täter eine Garage auf und stahlen die Batterien eines dort abgestellten Kleinbaggers sowie eines Gabelstaplers. Außerdem griffen sie sich drei 20-Liter-Kanister mit Dieselkraftstoff, Werkzeug und zwei Schubkarren.
Vom Gelände des ehemaligen Schützenhauses verschwanden ein Gerüstteil und ein Bretterverschlag. Die Gegenstände wurden über den Grenzbach gelegt. Dort fand man auch die Schubkarren. Den Schaden insgesamt schätzte man auf über 3 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Annaberg-Buchholz – Räder gestohlen

(Gö) Zwischen Dienstagabend und Mittwoch früh demontierten Unbekannte die Räder von zwei in der Straße Gewerbering abgestellten VW Golf. Die Diebe setzten die Autos auf Altreifen und verschwanden unerkannt mit den acht Rädern im Gesamtwert von knapp 4 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Beim Linksabbiegen kollidiert

(Kg) Von der Chemnitzer Straße nach links in eine Grundstückszufahrt bog am Mittwoch, gegen 6.40 Uhr, der 82-jährige Fahrer eines Pkw Citroën ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrerin: 49). Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 500 Euro.

Revierbereich Aue

Lößnitz – Ergänzung der Meldung „Wohnmobil in Flammen/Zeugen gesucht“ der Medieninformation Nr. 630 vom 9. November 2016

(Gö) Nachdem ein Brandursachenermittler am Mittwoch im Einsatz war, wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Aue – Unfall am Bahnübergang

(Kg) Am Mittwoch früh befuhr gegen 5.35 Uhr der 51-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Rudolf-Breitscheid-Straße stadtauswärts. Beim Passieren des Bahnübergangs stieß das Auto gegen die rechte, geschlossene Halbschranke, sodass Sachschaden am Pkw und der Schranke in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020