1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Böse überrascht .../Bus in Flammen aufgegangen/Tatort: Wohnung/Einfamilienhäuser aufgebrochen/

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Alexander Bertram, Uwe Voigt
Stand: 09.11.2016, 3:13 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Geld und Friseurutensilien fehlen        

Ort: Leipzig-Zentrum, Tschaikowskistraße
Zeit: 07.11.2016, 19:45 Uhr bis 08.11.2016, 08:30 Uhr

Nachdem ein unbekannter Täter ein Fenster aufgehebelt hatte und eingestiegen war, durchsuchte er alles und stahl nach erstem Überblick fünf Friseurscheren, zwei Haarschneidemaschinen, einen Haarcurler, diverse Nageldesign-Utensilien sowie eine dreistellige Summe Bargeld. Da einer Mitarbeiterin (33) morgens das offen stehende Fenster auffiel und sie herausgezogene Schubkästen bemerkte, rief sie sogleich die Polizei. Die Geschäftsführerin (36) bezifferte den Schaden mit einer mittleren vierstelligen Summe. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbrecher stieg durchs Toilettenfenster ein    

Ort: Leipzig-Mockau, Gontardweg
Zeit: 04.11.2016, 20:00 Uhr bis 08.11.2016, 10:00 Uhr

Ein Vereinsheim hatte ein Einbrecher im Visier: Er brach das Gitter des Toilettenfensters heraus und stieg nach Eindrücken der Scheibe ein. Er durchsuchte alle Räumlichkeiten und entwendete diverse Heimelektronik im Wert einer dreistelligen Summe sowie eine niedrige Summe Bargeld. Zudem war der Unbekannte in den Damen- und Herrenumkleideräumen, in denen er insgesamt 19 Spinde aufbrach. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Alles durchsucht …        

Ort: Leipzig-Sellerhausen
Zeit: 08.11.2016, zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr

… hatte während der Abwesenheit der Eigentümer eines Einfamilienhauses ein Unbekannter. Dieser hatte ein Fenster aufgehebelt und war so eingedrungen. Er fand Bargeld in noch unbekannter Höhe und verschwand damit. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Der Geschädigte (44) erstattete Anzeige. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Böse überrascht …                    

Ort: Leipzig-Schönefeld, Löbauer Straße
Zeit: 08.11.2016, gegen 19:45 Uhr

… wurde gestern Abend eine 69-jährige Frau. Sie stand vor der Haustür und suchte in ihrer Handtasche nach dem Schlüssel. Plötzlich wurde sie von hinten durch einen unbekannten Mann gepackt. Als sie diesen von sich schob, streifte er ihr die Handtasche von der Schulter und flüchtete in Richtung Max-Lingner-Straße. In der Tasche befanden sich neben den Schlüsseln noch das Portmonee mit ca. 50 Euro sowie diversen Dokumenten sowie ein Mobiltelefon. Die Geschädigte gab an, dass der Täter sehr groß und schlank ist und längeres dunkles, glattes Haar hat. Die 69-Jährige setzte die Polizei in Kenntnis. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Tatort: Wohnung!        

1. Fall                      

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Bautzmannstraße
Zeit: 08.11.2016, 10:00 Uhr – 11:30 Uhr

Alle Türen zu den angrenzenden Zimmern standen offen und Chaos breitete sich auf dem Fußboden aus - das fiel dem Mieter (60) der Erdgeschosswohnung als erstes auf, als er nach Hause zurückkehrte.  Er war für knappe 1,5 Stunden unterwegs gewesen, um Wege zu erledigen, dann erwartete ihn diese böse Überraschung. Langfinger hatten die Zeit der Abwesenheit genutzt, um einen Großteil seiner Schränke zu durchwühlen und Laptop, Silberschmuck und bereits erste Geschenke mitgehen zu lassen. Die Diebe verschwanden samt der Beute im Wert von ca. 1.000 Euro wie gekommen durch die Wohnungseingangstür. Nun ermittelt die Polizei. (MB)

2. Fall                      

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld
Zeit: 01.11.2016, 18:00 Uhr - 08.11.2016, 20:00 Uhr

Fahrrad, Fernseher, Gitarre, Notebook und Kamera waren verschwunden, als ein 28-Jähriger nach mehreren Tagen in sein Zuhause zurückkehrte. Diebe hatten dessen Wohnung heimgesucht und dazu die Eingangstür aufgehebelt. Dann hatten sie Schränke, Tisch und Ablage durchsucht und schließlich Beute im Wert von ca. 1.800 Euro zusammengesucht. Anschließend verschwanden sie in unbekannte Richtung. (MB)

Drahtesel auf Abwegen!                    

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße
Zeit: 08.11.2016, 20:00 Uhr - 20:45 Uhr

Während sich zwei Freunde (17, 18) zum Abendbrot ein bunt gefülltes Brot vom Grillspieß gönnten, machten sich Unbekannte an deren fahrbaren Untersätzen zu schaffen. Sie transportierten die zusammengeschlossenen Fahrräder, ein grau-schwarzes 28 Zoll Citybike von Stevens; Modell Savoie Disc sowie ein schwarzes, 28 Zoll Trekkingrad des Herstellers Hercules von deren Besitzern unbemerkt ab. Als die Freunde schließlich satt und zufrieden mit den hochwertigen Rädern (Schaden ca. 1.700 Euro) ihres Weges radeln wollten, bemerkten sie den Dreistigkeit und informierten die Polizei. Die hat die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)

Diebstahl Motorräder in Paunsdorf     

1. Fall                                               

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Felsenbirnenstraße 
Zeit: 07.11.2016, 20:30 Uhr – 08.11.2016, 05:45 Uhr


Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte blaue Motorrad Honda XL 1000 V VAREDERO mit einem schwarzen Tank des 49-jährigen Nutzers in einem Wert von ca. 5.000 Euro. (Vo)

2. Fall                         
 
Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Günselstraße 
Zeit: 08.11.2016, 08:00 Uhr -11:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte rot/weiß Motorrad Honda CBR 650F des 42-jährigen Nutzers in einem Wert von ca. 8.000 Euro. Auffällig und daher als Besonderheit gekennzeichnet ist auf dem Tank ein sogenanntes „Tank-Pad“. Das Bild zeigt eine schwarzhaarige Frau in erotischer Wäsche. (Vo)

Einbruch in ein Büro                    

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Reginenstraße 
Zeit: 08.11.2016, 20:00 Uhr 22:00 uhr

Unbekannter Täter drang auf bisher unbekannte Art und Weise in ein Mehrfamilienhaus ein. An der Eingangstür zum Haus wurden keine Spuren von Gewalteinwirkungen festgestellt. Im Erdgeschoss hebelte er eine Tür gewaltsam auf, drang ein und durchsuchte ein Hausmeisterbüro. Nach dem ersten Überblick wurden Schlüssel zu Schließanlagen entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (Vo)

Landkreis Leipzig

Einbrecher im Haus          

Ort: Borna
Zeit: 07.11.2016, 22:00 Uhr bis 08.11.2016, 08:00 Uhr

Unerkannt konnte ein Täter mit einer Geldkassette samt einer dreistelligen Summe aus einem Einfamilienhaus flüchten, während deren 89-jährige Bewohnerin schlief. Er hatte zuvor eine Tür aufgehebelt und anschließend alle Zimmer und das Mobiliar durchsucht.
Die ältere Dame hatte morgens den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 200 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Ungebetener Besuch      

Fall 1        

Ort: Markkleeberg, OT Wachau
Zeit: 08.11.2016, zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr

Eine vorgefundene Leiter nutzte ein unbekannter Täter, um in ein Eigenheim zu gelangen. Er öffnete gewaltsam ein Fenster und stieg ein. Anschließend durchsuchte er die Zimmer und stahl Bargeld und Schmuck im Wert eines vierstelligen Betrages. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert. Die Bewohnerin erstattete Anzeige.

Fall 2           

Ort: Markkleeberg
Zeit: 08.11.2016, zwischen 10:00 Uhr und 18:30 Uhr

Über die zuvor gewaltsam geöffnete Terrassentür drangen Unbekannte ins Einfamilienhaus ein und durchwühlten alle Zimmer und das Mobiliar. Auch hier hatten es die Einbrecher auf Bares abgesehen, denn sie entwendeten einen Tresor mit Bargeld und diversen Dokumenten. Während der Stehlschaden auf eine fünfstellige Summe beziffert wurde, beträgt die Höhe des Sachschadens etwa 2.000 Euro. Die Eigentümerin rief die Polizei.

In beiden Fällen ermitteln Kripobeamte. (Hö)

Von Dieb heimgesucht                 

Ort: Wurzen
Zeit: 07.11.2016, 17:30 Uhr bis 08.11.2016, 08:20 Uhr

In der Nacht zum Dienstag suchte ein Langfinger ein Hörgerätegeschäft in Wurzen heim. Nachdem er das Schloss der Eingangstür mit roher Gewalt geöffnet hatte, durchsuchte er in den Kunden- und Nebenräumen etliche Schränke. Dann verschwand der Dieb. Was und ob etwas gestohlen wurde, konnte der Inhaber am Tatort noch nicht abschließend benennen, den Sachschaden bezifferte er mit 200 Euro. Zur Spurensicherung wurden Kriminaltechniker angefordert, die Polizei nahm die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall auf. (MB)

Ganzheitlicher Verkehrsverstoß                   

Ort: Rötha, Schösserstraße
Zeit: 08.11.2016 16:20
 
Wenn dann richtig, dachte sich wohl die 24–jährige Fahrerin eines Renault Laguna. Das Fahrzeug war eigentlich stillgelegt – also schnell mal ein Paar Kennzeichen geklaut und ab durch die City. Allerdings kannten die Polizisten im Bereich sie schon und kontrollierten sie. Dass sie keine Fahrerlaubnis hatte, wussten die Beamten bereits, einen Konsum von Betäubungsmitteln vermuteten sie nur; wurden aber schnell bestätigt. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Im Fahrzeug fanden die Beamten noch fremde Personaldokumente. Diese stellten sich als gestohlen heraus. Nun muss sie sich wegen zahlreicher Delikte wie Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteln, Diebstahl und weiterer Delikte verantworten. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Tatort: Einfamilienhaus!                      

Ort: Belgern-Schildau
Zeit: 08.11.2016, 12:30 Uhr - 16:00 Uhr

Das Küchenfenster hatten sich die Langfinger als Einstiegsgelegenheit auserkoren, um in ein Einfamilienhaus in Schildau zu gelangen. Von Keller bis Dachboden durchsuchten die ungebetenen Gäste die Zimmer, durchwühlten alles und suchten nach Wertgegenständen. Schließlich fiel ihnen Bargeld und Schmuck, aber auch ein Tablet in die Finger, Gesamtwert ca. 800 Euro, so die Eigentümer. Die Polizei ermittelt nun wegen Einbruchsdiebstahl in Wohnräume. (MB)

Bus in Flammen aufgegangen         

Ort: Schkeuditz, Hallische Straße 
Zeit: 09.11.2016, 05:00 Uhr

Ein 58-jähriger Fahrer eines Busunternehmens stellte das Fahrzeug am gestrigen Abend auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ab. Anschließend legte er sich in seine Kabine im Bus zum Schlafen. Gegen 05:00 Uhr wurde er durch laute Motorengeräusche eines Autos wach. Das Fahrzeug hielt unmittelbar neben dem Bus. Kurze Zeit später vernahm der Fahrer ein lautes Knacken im hinteren Bereich des Busses. Als er die Schlafkabine verließ, sah er bereits Rauch im Bus aufsteigen und Flammen an der hinteren rechten Seite. Der Fahrer versuchte noch, mittels eines Feuerlöschers die Flammen zu bekämpfen. Das misslang. Er musste den Bus verlassen und rief über Handy die Rettungsleitstelle. Die Kameraden der Feuerwehren Schkeuditz, Dölzig und Radefeld waren nach wenigen Minuten am Brandort, konnten aber auch nicht verhindern, dass die Flammen bereits den gesamten Bus erfasst hatten. Sie löschten den Brand. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ambulant vor Ort behandelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker untersuchen  den Brandort. Ob ein technischer Defekt oder eine Brandstiftung vorliegt, ist noch nicht endgültig geklärt. Dazu laufen noch die Ermittlungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 45.000 Euro.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (Vo)
 
Einfamilienhäuser aufgebrochen

Ort: Taucha, Graßdorf
Zeit: 08.11.2016, 12:15 Uhr      

Ort: Taucha, Plösitz
Zeit: 08.11.2016, 12:05 Uhr                     
 
Gleich zwei Einfamilienhäuser wurden in Taucha von Einbrechern heimgesucht. In beiden Fällen nutzten die Täter die Abwesenheit der Bewohner tagsüber, um sich unberechtigten Zutritt zu verschaffen. Im ersten Fall in Graßdorf hatten sie die Terrassentür aufgebrochen; im zweiten in Plösitz wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. In beiden Fällen wurden Uhren und Schmuck entwendet. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Drei Verletzte nach Crash      

Ort: Leipzig-Zentrum, Berliner Straße/Roscherstraße
Zeit: 08.11.2016, gegen 15:30 Uhr

Der Fahrer (23) eines Skoda Fabia war auf der Roscherstraße in Richtung Berliner Straße unterwegs und bog dort nach links ab. Dabei beachtete er die Vorfahrt eines VW UP nicht, dessen Fahrerin (27) auf der Berliner Straße stadteinwärts fuhr. Der Skodafahrer und ein Kind (m.: 4) im VW erlitten schwere Verletzungen und wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen, während die 27-Jährige leicht verletzt  wurde und ambulant behandelt werden konnte. An beiden Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Gegen den 27-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Er hat ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Vorfahrt nicht beachtet                     

Ort: Leipzig, OT Mockau, Stralsunder Str./Tauchaer Straße 
Zeit: 08.11.2016, 12:00 Uhr

Ein 75-jähriger Fahrer eines Peugeot fuhr auf der Stralsunder Straße. An der Kreuzung Stralsunder Straße/Tauchaer Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem vorfahrtsberechtigten 75-jährigen Radfahrer. Dabei kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich bei dem Sturz, so dass er durch die eintreffenden Rettungskräfte ambulant behandelt werden musste. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro, am Fahrrad ein Schaden von ca. 150 Euro. (Vo)

Allgemeine Verkehrskontrolle! - Treffer 
                  
Ort: Leipzig, OT Großzschocher, Zur Alten Bäckerei 
Zeit: 08.11.2016, 09:35 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden den Beamten aufmerksam auf einen Opel Astra. Dieses Fahrzeug wurde angehalten. Die Beamten stellen fest, dass die amtlichen Kennzeichen nicht für dieses Fahrzeug zugelassen waren und entwendet wurden. Zudem bestand für das Fahrzeug keine gültige Pflichtversicherung. Der 28-Jährige konnte auch keine Fahrerlaubnis vorweisen; kein Wunder: Er hatte keine und stand außerdem unter Einfluss von berauschenden Mitteln. Die Fahrt war beendet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Zusammenprall auf der Kreuzung         

Ort: Eilenburg, Rinckartstraße/Leipziger Straße
Zeit: 08.11.2016, gegen 16:30 Uhr

Die Fahrerin (28) eines Mercedes befuhr die Rinckartstraße und bog nach links auf die Leipziger Straße ab. Sie missachtete jedoch die Vorfahrt eines entgegenkommenden Mercedes, dessen Fahrer (55) die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Beim Unfall verletzten sich beide Fahrer und mussten ambulant behandelt werden. An den Pkw entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Die 28-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Vom rechten Wege abgekommen   

Ort: Belgern-Schildau; OT Sitzenroda, S 24
Zeit: 08.11.2016, 10:30 Uhr
 
Auf der S 24 zwischen Sitzenroda und Schmannewitz kam ein Honda Civic von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Am Pkw entstand leichter Sachschaden. Der Grund war für die eingesetzten Beamten schnell ausgemacht: Beim Fahrer wurden 0,5 Promille Atemalkohol festgestellt. Blutentnahme und Anzeige erfolgte. Nun muss sich der 39–Jährige wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand