1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vereiste Scheiben führten zu Verkehrsunfall

Medieninformation: 654/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.11.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Gartenbaufirma

Zeit:       08.11.2016, 18.00 Uhr bis 09.11.2016, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

Unbekannte durchschnitten einen Maschendrahtzaun und gelangten so auf das Gelände einer Gartenbaufirma an der Straße Drescherhäuser. Aus dem Firmengebäude stahlen die Einbrecher zwei Bohrhämmer und einen Winkelschleifer im Gesamtwert von ca. 2.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (tg)

Büroräume aufgebrochen

Zeit:       08.11.2016, 21.00 Uhr bis 09.11.2016, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

An der Weißeritzstraße schlugen Unbekannte das Fenster eines Gebäudes ein. In der Folge brachen sie die Türen zu sechs Büros auf, aus denen sie mehrere Laptops stahlen. Der Gesamtstehlschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen gegenwärtig nicht vor. (tg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       08.11.2016, 07.30 Uhr bis 09.11.2016, 18.45 Uhr
Ort:        Dresden-Laubegast

Am Laubegaster Ufer hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf. Sie durchsuchten mehrere Räume und stahlen letztlich ca. 1.500 Euro Bargeld. (tg)

Fußgängerin schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:       10.11.2016, 05.40 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Der 39-jährige Fahrer eines Opel Omega befuhr die Großenhainer Straße stadtauswärts. In Höhe des Hubertusplatz querte eine 46-jährige Frau die Großenhainer Straße von links nach rechts. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel.

Die Fußgängerin musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)
 
Landkreis Meißen

Vereiste Scheiben führten zu Verkehrsunfall

Zeit:       09.11.2016, 07.30 Uhr
Ort:        Strehla, OT Forberge

Der 48-jährige Fahrer eines Hyundai befuhr die B 182 aus Richtung Riesa in Richtung Strehla. In der Ortslage Forberge geriet er nach links und stieß mit einem entgegenkommenden Skoda (Fahrer 18) und Opel (Fahrerin 69) zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 27.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten auf, dass die Scheiben des Hyundai komplett vereist waren. Sie sehen darin die Ursache für den Zusammenstoß. (tg)

Mit Sommerreifen von der Fahrbahn abgekommen

Zeit:       09.11.2016, 06.30 Uhr
Ort:        Gröditz

Ein 25-Jähriger Skodafahrer befuhr die Poststraße aus Richtung Marktstraße in Richtung Bahnhofstraße. In Höhe Am Bauhof kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß in der Folge gegen ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden beläuft sich auf reichlich 1.00 Euro. Der 25-Jährige war mit Sommerreifen unterwegs. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit den Außenspiegeln kollidiert

Zeit:       09.11.2016, 13.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Waltersdorf

Die Fahrerin (49) eines Ford befuhr die Ziegenrückenstraße in Richtung Waltersdorf. Im Bereich eines Baumeinschlages kam ihr auf der Mitte der Fahrbahn ein dunkles Auto entgegen. Als die Fahrzeuge auf gleicher Höhe waren, stießen sie mit den beiden Außenspiegeln zusammen.

Der Fahrer des anderen Wagens setzte seine Fahrt, als die 49-Jährige zu ihm gehen wollte, fort ohne seine Daten zu hinterlassen. Es entstand ein Schaden von 500 Euro. (tg)


Radfahrerin verletzt - Zeugenaufruf

 

Zeit:       09.11.2016, gegen 12.30 Uhr

Ort:        Pirna

 

Mittwochmittag erlitt eine Radfahrerin (23) bei einem Sturz nach einem Beinahezusammenstoß auf der Siegfried-Rädel-Straße leichte Verletzungen. Der Verursacher war vom Unfallort geflüchtet.

 

Die junge Frau war mit ihrem Rad von der Maxim-Gorki-Straße nach links auf die Siegfried-Rädel-Straße in Richtung Robert-Koch-Straße abgebogen. Kurz nach der Kreuzung kam ihr auf ihrer Fahrspur ein schwarzer Pkw entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die 23-Jährige stark ab. Der Pkw wich seinerseits aus, sodass beide einen Zusammenstoß verhinderten. Bei dem Bremsmanöver war die Radfahrerin gestürzt und hatte sich leicht verletzt. Der Pkw fuhr ohne Anzuhalten davon.

 

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem schwarzen Pkw oder dessen Fahrer machen könne, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Pirna oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281