1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Taxifahrer übergibt Räubertrio der Polizei

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Petra Kirsch (pk), Tobias Sprunk (ts), Maren Steudner (ms)
Stand: 11.11.2016, 2:30 PM Uhr

 

Taxifahrer übergibt Räubertrio der Polizei

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Spreequellstraße
10.11.2016, 16:16 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Neugersdorf zu einem räuberischen Diebstahl, bei dem die Täter durch aufmerksame Bürger gestellt werden konnten. Das Trio war mit einem Taxi zu einer Drogerie an der Spreequellstraße gefahren. Dort stiegen eine 22-Jährige und ein 25-Jähriger aus dem Fahrzeug aus und gingen in den Markt. Der dritte Komplize, ein 20-jähriger Mann, wartete beim Taxifahrer im Auto. Der Mann und die Frau, die in das Geschäft gegangen waren, entwendeten dort diverse Waren im Wert von etwa 500 Euro. Ein Zeuge beobachtete, wie die beiden tschechischen Staatsangehörigen das Diebesgut mitnahmen und den Laden verließen. Der 33-Jährige sprach die beiden an und versuchte, sie bei ihrer Flucht aufzuhalten. Dabei schlug der 25-Jährige dem Zeugen ins Gesicht und flüchtete gemeinsam mit seiner Komplizin zum Wagen zurück. Der Fahrer des Taxis, hatte die Situation beobachtet, verließ das Fahrzeug und verriegelte es von außen. Gemeinsam mit zwei weiteren Zeugen sicherte er die Türen des Wagens bis zum Eintreffen einer Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach. Die Beamten nahmen die drei Tatverdächtigen vorläufig fest und übergaben sie an Kräfte des Polizeireviers Zittau-Oberland. Bei der Durchsuchung des Wagens konnte das Diebesgut sichergestellt werden. Dabei stellte sich heraus, dass die Tatverdächtigen offenbar zuvor in Ebersbach an der Johann-Andreas-Schubert-Straße ebenfalls einen Diebstahl begangen hatten. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Die Polizei bedankt sich bei den Zeugen für ihr aufmerksames und umsichtiges Handeln. (mf)



Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall zwischen Sattelzug und Pkw

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Kodersdorf - Görlitz
10.11.2016, 08:30 Uhr

Durch einen Fehler beim Überholen kam es am Donnerstagmorgen auf der BAB 4 zwischen den Abfahrten Kodersdorf und Görlitz zu einem Verkehrsunfall. Der 58-jährige Fahrer eines Volvo-Lasters mit Anhänger scherte zum Überholen aus und beachtete dabei einen bereits im Überholen befindlichen VW nicht. Die Fahrzeuge kollidierten. Der 55-jährige VW-Fahrer und auch der des Lkw blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 2.000 Euro. (pk)


Geschwindigkeitskontrolle

B 96, Friedersdorf
10.11.2016, 14:15 Uhr - 18:00 Uhr

Nach einer etwa vierstündigen Geschwindigkeitskontrolle des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion auf der B 96 in Friedersdorf werden 29 Kraftfahrern noch schriftlich an zu eiliges Fahren erinnert werden. Sie waren am Donnerstagnachmittag mit bis zu 20 km/h über den erlaubten 50 unterwegs und haben nun Verwarngeldforderungen der Bußgeldstelle zu erwarten. Insgesamt durchfuhren 716 Fahrzeuge die Messstelle. (pk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Polizeieinsatz in Bautzen

Bautzen, Stadtgebiet
11.11.2016, ab 17:00 Uhr

Die Polizeidirektion Görlitz führt am Freitag einen Polizeieinsatz in Bautzen durch. Anlass sind eine stationäre Kundgebung, ein Demonstrationszug durch das Stadtgebiet, ein Fußball-Pokalspiel des FSV Budissa Bautzen und der Martinsumzug der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Bautzen. Im Stadtgebiet kann es im Rahmen dieser Veranstaltungen immer wieder zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen kommen. Für den Martinsumzug wird der Bereich zwischen Fleischmarkt, Westachse Hauptmarkt, Heringstraße, Burglehn und Ortenburg in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr vollgesperrt.

Pressevertretern steht während des Einsatzes Polizeioberkommissar Tobias Sprunk unter der Telefonnummer 0173/9618646 für Nachfragen zur Verfügung. (ts)


EG Platte bittet erneut um sachdienliche Hinweise

Bezug: 1. Medieninformation vom 2. November 2016

Bautzen, Kornmarkt, Steinstraße, Töpferstraße
01.11.2016, 19:15 Uhr - 02.11.2016, 02:10 Uhr

Die Untersuchungen der Ermittlungsgruppe Platte zu den Geschehnissen in der Nacht zum 2. November 2016 in der Bautzener Innenstadt dauern an. Nach einem ersten polizeilichen Zeugenaufruf sind bei den Kriminalisten bislang nur wenige Hinweise eingegangen.

Die Kriminalpolizei bittet daher erneut um sachdienliche Informationen aus der Bevölkerung. Neben Zeugen suchen die Kriminalisten auch eventuell vorhandenes Foto- oder Videomaterial, das die beschriebenen Tathandlungen zeigt. Sachdienliche Hinweise jeglicher Art können dem Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (03581 468-100) oder jeder anderen Polizeidienststelle gemeldet werden. (ts)


Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten – Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 09.11.2016

B 6, Großhartau in Richtung Dresden                      
08.11.2016, 18:40 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Wie bereits berichtet,  ereignete sich am Dienstagabend in Großhartau ein Verkehrsunfall. Eine 45-Jährige befuhr mit ihrem Toyota die B6, als auf Höhe Kyffhäuser zwei Seniorinnen die Fahrbahn querten und von dem Wagen erfasst wurden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise.

Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, Angaben zum Fahrverhalten der Toyotafahrerin oder zum Verhalten der Seniorinnen machen können, werden gebeten, sich im Autobahnpolizeirevier Bautzen (03591 367-0) oder einer anderen Polizeidienststellen zu melden. (mf)


Notstromaggregat entwendet

Bautzen, Hoyerswerdaer Straße
09.11.2016, 18:00 Uhr - 10.11.2016, 05:55 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in Hoyerswerda ein Notstromaggregat von der Ladefläche eines VW Transporters gestohlen. Das Fahrzeug stand an der Hoyerswerdaer Straße, als die Täter das Gerät sowie ein Freischneider und etwa 60 Liter Diesel entwendeten. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Einbruch in drei Gartenhäuser

Hoyerswerda, Bautzener Straße
10.11.2016, 04:00 Uhr - 08:00 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen sind in Hoyerswerda Unbekannte in drei Gartenhäuser an der Bautzener Straße eingedrungen. Die Täter entwendeten diverse Gartengeräte und Werkzeuge aus den Gebäuden. Den Stehlschaden bezifferten die Eigentümer auf insgesamt etwa 1.700 Euro. An den Lauben entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 2.900 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Einbruch in Vereinsgebäude

Pulsnitz; OT Oberlichtenau, Geschwister-Scholl-Straße
03.11.2016, 19:00 Uhr - 08.11.2016, 17:00 Uhr

In der Zeit zwischen dem 3. November und Dienstagabend sind in Oberlichtenau Unbekannte in ein Vereinsgebäude an der Geschwister-Scholl-Straße eingedrungen. Entwendet wurde nichts. Die Täter brachen im Objekt mehrere Türen auf und hinterließen einen Sachschaden von circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen (pk)


Unfall selbst verschuldet

Neukirch, OT Gottschdorf, Friedensstraße
10.11.2016, gegen 12:15 Uhr

Am Donnerstagmittag zeigte eine 26-Jährige in Gottschdorf einen Verkehrsunfall bei der Polizei an. Die Fiat-Fahrerin gab an, dass Unbekannte gegen ihren Wagen gefahren und anschließend geflüchtet waren. Ermittlungen ergaben, dass die 26-Jährige den Unfall selbst verursacht hatte. Nun wird die Frau den Schaden von 1.500 Euro selbst tragen müssen. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen Vortäuschen einer Straftat. (pk)


Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße/Gaswerkstraße
10.11.2016, 09:25 Uhr

Ein 38-Jähriger befuhr mit einem Lkw die Gaswerkstraße in Ottendorf-Okrilla und wollte dort nach links auf die Radeburger Straße auffahren. Dabei übersah er einen vorfahrtberechtigten 74-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß; der Radler stürzte und verletzte sich dabei leicht. (pk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Autodiebe auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Heilige-Grab-Straße
11.11.2016, gegen 02:40 Uhr

In der Nacht zu Freitag stellte in Görlitz eine Streife des örtlichen Polizeireviers zwei Autodiebe auf frischer Tat. Die Beamten kontrollierten auf der Heilige-Grab-Straße einen parkenden VW Polo und dessen beide Insassen. Dabei stellte sich heraus, dass das polnische Duo den Wagen offenbar stehlen wollte. Zudem fanden die Polizisten sowohl bei der 23-jährigen Tatverdächtigen als auch bei dem 26-Jährigen Tatverdächtigen ein Messer. Tests ergab, dass beide unter dem Einfluss von Alkohol standen und der Mann zusätzlich offenbar Amphetamine zu sich genommen hatte. Eine Überprüfung des 26-Jährigen ergab, dass gegen Ihn ein Einreiseverbot bis zum Jahre 2022 vorlag. Die Beamten nahmen das Duo auf Antrag der Staatsanwaltschaft vorläufig fest, stellten die Messer sicher und fertigten Anzeigen. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Zwei Transporter entwendet

Görlitz, am Hopfenfeld
11.11.2016, 05:05 Uhr polizeilich bekannt

Am Freitagmorgen teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass sie in Görlitz auf einem Parkplatz an der Straße Am Hopfenfeld einen beschädigten Transporter festgestellt hat. Offenbar hatten Unbekannte die Dreiecksscheibe am Renault Master zerschlagen. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung im Einsatz. Während der Tatortarbeit stellte sich heraus, dass Unbekannte zwei baugleiche Fahrzeuge von dem Parkplatz entwendet haben. Die Wagen mit den amtlichen Kennzeichen FF-NA 29 und FF-NA 23 gehörten zu einer Autovermietung. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Wagen wird gefahndet. (mf)


Graffiti an Hauswand

Görlitz, Scultetusstraße
09.11.2016, 14:30 Uhr - 10.11.2016, 09:15 Uhr

In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen haben in Görlitz Unbekannte eine Hauswand an der Scultetusstraße beschmiert. Die Täter brachten die offenbar politisch motivierten Schriftzüge auf eine Fläche von fünf Meter Metern mal zwei Metern auf. An der Wand entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Radfahrerin schwer verletzt

Löbau, OT Kittlitz, Kreuzung Löbauer Straße/Weißenberger Landstraße
10.11.2016, 15:55 Uhr

Am Donnerstagnachmittag geschah in Kittlitz an der Kreuzung Löbauer Straße und Weißenberger Landstraße ein Verkehrsunfall, bei welchem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Eine 34-jährige Golf-Fahrerin wollte die vorfahrtberechtigte Weißenberger Landstraße überqueren. Dabei übersah sie die aus Richtung Löbau kommende 17-jährige Radfahrerin. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin, und erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von zirka 800 Euro. (pk)


Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Weißwasser/O.L., Straße der Glasmacher
09.11.2016,  20:30 Uhr - 20:45 Uhr

Eine Unfallflucht ereignete sich in Weißwasser am Mittwochabend auf der Straße der Glasmacher. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein blauer BMW parkte am rechten Fahrbahnrand. Als die Fahrerin nach zirka 15 Minuten zum Fahrzeug zurück kam, stellte sie Beschädigungen am linken Außenspiegel fest. Der unbekannte Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am BMW entstand Schaden von etwa 200 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Verursacher machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)



Zwei Unfälle mit Wildschweinen

Boxberg, K 8481, Spreestraße
10.11.2016, 06:30 Uhr

Am Donnerstagmorgen liefen einem 43-jährigen Honda-Fahrer auf der Spreestraße in Boxberg mehrere Wildschweine vors Fahrzeug. Trotz sofort eingeleitetem Bremsmanöver konnte der Kraftfahrer die Kollision mit zwei Tieren nicht verhindern. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro, die Tiere verendeten vor Ort.

Ortsverbindungstraße Schleife-Mühlrose, K8476
10.11.2016, 23:00 Uhr

Ein Leichtkraftrad ist am Donnerstagabend auf der Straße zwischen Schleife und Mühlrose mit einem Schwarzwild zusammengestoßen. Ein 16-Jähriger war mit seiner Yamaha unterwegs, als plötzlich eine Rotte Schwarzwild die Straße querte. Der Jugendliche stieß mit einem Tier zusammen, kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro. (ms)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen