1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rücksitz aus Kleintransporter entwendet

Medieninformation: 637/2016
Verantwortlich: Thomas Hahn
Stand: 12.11.2016, 12:00 PM Uhr

Verkehrsunfallgeschehen

(Ha) Am 11. November 2016 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 69 Verkehrsunfälle, sieben Personen wurden hierbei verletzt.

 

Chemnitz

OT Ebersdorf – Rücksitzbank aus Kleintransporter entwendet

(BR) Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom 10.11.2016, 17.15 Uhr bis zum 11.11.2016, 13.30 Uhr, aus einem VW-Transporter eine Rücksitzbank, nachdem sie auf bislang unbekannte Art und Weise in das Fahrzeug gelangt waren. Der Stehlschaden beläuft sich auf zirka 1.500 Euro. Das Fahrzeug war auf der Mittweidaer Straße abgestellt. Die Polizei ermittelt.

OT Kapellenberg – Eine verletzte Person nach Verkehrsunfall

(BR) Freitagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, kollidierten auf der Haydnstraße, Ecke Parkstraße ein Pkw VW (Fahrer: 61 Jahre) und ein Pkw Opel (Fahrerin: 35 Jahre). Zuvor hatte der 61-Jährige die Absicht, von der Parkstraße nach links auf die Haydnstraße abzubiegen. Hierbei achtete er offensichtlich nicht ausreichend auf den vorfahrtsberechtigten Pkw Opel, welcher die Haydnstraße, aus Richtung Stollberger Straße befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Der Opel musste abgeschleppt werden. Die 35-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

OT Schloßchemnitz – Auffahrunfall mit zwei Verletzten

(BR) Am Freitag, gegen 17.25 Uhr, befuhr ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 24 Jahre) die Limbacher Straße stadtauswärts. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Peugeot vor der Einmündung zur Beyerstraße auf einen dort verkehrsbedingt haltenden Pkw  VW (Fahrer: 46 Jahre) auf. Durch den Zusammenstoß wurde der VW noch auf einen davor haltenden Pkw BMW eines 28-Jährigen geschoben. Die 24-Jährige sowie der 46-jährige VW-Fahrer wurden hierbei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro. 

OT Kappel – Einbrecher unterwegs

(Ha) Ein unbekannter Täter hebelte am späten Freitagabend die Eingangstür eines Einkaufsmarktes auf der Irkutsker Straße auf und schlug an einer weiteren Tür eine Scheibe ein. Nach dem gegenwärtigem Ermittlungsstand wurde der Unbekannte durch Zeugen offensichtlich gestört und flüchtete. Schadensangaben liegen zurzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, auch ein Fährtensuchhund war im Einsatz.  

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Leicht verletzt

(Ha) Ein 38-Jähriger befuhr am Freitag, gegen 22 Uhr, mit einem Pkw die Eibenstocker Straße, kam beim Durchfahren einer Linkskrümme nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Lichtmast. Der Fahrzeugführer verletzte sich leicht, es entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme erfolgte.

Lößnitz – Kellerbrand

(Ha) Kameraden der Feuerwehr und Polizeibeamte kamen am Samstag, kurz vor 3.45 Uhr, auf der Alten Auer Straße zum Einsatz. Dort war in einem Einfamilienhaus aus bislang unbekannter Ursache ein auf einen Kellerraum begrenzter Brand ausgebrochen. Zudem wurde ein Gasaustritt festgestellt. Beide Hausbewohner (82 und 84 Jahre) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. Die Ermittlungen wurden aufgenommen, ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei befindet sich derzeit im Einsatz.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz – Kollision mit Fußgängerin

(BR) Am Freitagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, befuhr eine 30-Jährige mit einem VW-Transporter die Pestalozzistraße aus Richtung der Wolfschachtstraße in Richtung der Straße An der alten Schule. In Höhe der Hausnummer 3 kam es beim Rückwärtsfahren zum Zusammenstoß mit einer 52-jährigen Fußgängerin, welche zu diesem Zeitpunkt am  Fahrbahnrand in Richtung Wolfschachtstraße lief. In der Folge stürzte die Fußgängerin und verletzte sich schwer. Sachschaden entstand nicht.

Niederwürschnitz – Alkoholisiert und ohne Fahrerlaubnis unterwegs …

(Ha) … war am Freitagnachmittag der 47-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf der Albertschachtstraße. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte. Zudem war er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oberschöna – In Laube eingebrochen

(BR) Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, wurde die Polizei auf die Wegefarther Straße im Ortsteil Kleinschirma gerufen. Dort waren unbekannte Täter in eine Gartenlaube eingebrochen und hatten zwei, teils geleerte, Flaschen Schnaps im Wert von rund 10 Euro entwendet. Hierzu wurde zuvor eine Fensterscheibe an der Laube eingeschlagen und somit ein Sachschaden von etwa 200 Euro verursacht. Die Tat geschah zwischen dem 4. November und dem 11. November 2016.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Aufgefahren

(Ha) Kurz nach 21.30 Uhr war ein 38-Jähriger mit einem Fahrrad auf der Chemnitzer Straße unterwegs und fuhr gegen einen ordnungsgemäß parkenden Pkw Toyota. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Test beim Radfahrer ergab einen Wert von 1,48 Promille.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020