1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gefährliche Körperverletzung – Polizei ermittelt/Vor Polizeibeamten geflüchtet …/Brand einer Wohnung

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt und Maria Braunsdorf
Stand: 18.11.2016, 3:30 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Gefährliche Körperverletzung – Polizei ermittelt      

Ort: Leipzig; OT Mockau-Nord, Rosenowstraße
Zeit: 17.11.2016, gegen 20:00 Uhr

Ein Streit und die damit einhergehenden Beleidigungen endeten zwischen zwei Männern in einer handfesten Auseinandersetzung. Diese wiederum eskalierte, so dass ein 36-Jähriger mit schweren Stich- und Schnittverletzungen in einer Leipziger Klinik ärztlich behandelt werden musste. Gegen den Täter (33) wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Doch was war geschehen?

Der 36-Jährige wollte an dem Abend noch in einem nahegelegenen Einkaufsmarkt Lebensmittel besorgen. Auf seinem Weg dahin traf er den 33-Jährigen an der Einfahrt zu einem Garagenhof in der Rosenowstraße und beide begannen sich zu beschimpfen. Doch bald entwickelte sich der verbale Disput zu einer Rangelei und Schubserei, in deren Folge der 33-Jährige ein Messer zog und damit dem 36 –Jährigen u.a. eine Stichverletzung zufügte. Der 36-Jährige lief schwer verletzt in den Kassenbereich des nahegelegenen Einkaufsmarktes und bat dort um Hilfe. Sofort eilten zwei Mitarbeiter herbei und nahmen die medizinische Erstversorgung vor. Dem 36-Jährigen, der stark blutete, legten sie einen Druckverband an. Dann riefen sie Rettungswagen und Polizei.

Der Täter (33) konnte namentlich bekannt gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an. (MB)


In Büro und Kindereinrichtung eingebrochen    

Ort: Leipzig-Zentrum, Jacobstraße
Zeit: 15.11.2016, 17:00 Uhr bis 17.11.2016, 06:00 Uhr

Einem Unbekannten gelang es, in das Mehrfamilienhaus einzudringen. Dort brach er eine Tür zu einem Bürokomplex auf und durchsuchte alle Räumlichkeiten und das Mobiliar. Er stahl einen Rechner. Anschließend öffnete er gewaltsam die Tür zu einer Kindereinrichtung und entwendete daraus einen Drucker. Während der Stehlschaden mit etwa 100 Euro beziffert wurde, beträgt der Sachschaden ungefähr 300 Euro. Ein Verantwortlicher hatte Anzeige erstattet. Die Ermittlungen laufen. (Hö)


Mit Bargeld und Medikamenten …         
        

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, Wurzner Straße
Zeit: 17.11.2016, gegen 06:00 Uhr

… verschwand ein unbekannter Täter. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma meldete der Polizei gestern Morgen den Einbruch in eine Arztpraxis. Die Eingangstür stand offen, war zuvor aufgehebelt worden. Der Einbrecher durchsuchte alles und stahl eine niedrige zweistellige Summe Bargeld sowie diverse Medikamente. Während die Höhe des Stehlschadens noch nicht bekannt ist, beträgt die des Sachschadens etwa 750 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Vor Polizeibeamten geflüchtet …   
               

Ort: Leipzig-Leutzsch, Ludwig-Hupfeld-Straße
Zeit: 17.11.2016, 17:40 Uhr

… war gestern Nachmittag ein Autofahrer. Nachdem Polizeibeamte im Funkstreifenwagen ein Anhaltesignal gesetzt hatten, gab er Gas und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Die Polizisten setzten Blaulicht und Sondersignal und verfolgten den Flüchtenden. Der Fahrzeuglenker im schwarzen VW Bora missachtete mehrfach das Rotlicht von Lichtzeichenanlagen und nutzte auch mal die Gegenfahrbahn, um an einer Straßenbahn vorbeizufahren und andere Autofahrer zu überholen. Vorfahrtberechtigte Fahrzeugführer mussten mehrfach Gefahrenbremsungen einleiten. Dank den vorausschauenden, aufmerksamen und umsichtigen Fahrern kam es zu keinen Unfällen. Schließlich konnten Beamte den VW-Fahrer (22) stellen und vorläufig festnehmen. Es stellte sich heraus, dass er ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. (Hö)


Brand einer Wohnung 
                    

Ort: Leipzig, OT Plagwitz,  Zschochersche Straße 
Zeit: 17.11.2016, 16:05 Uhr

In einem mehrstöckigen Mehrfamilienhaus geriet auf bisher unbekannte Art und Weise eine Mietwohnung in Brand. Die Kameraden der Feuerwehren Leipzig-Hauptwache und Leipzig-Westwache waren schnell vor Ort und konnten den Brand in der Wohnung löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr mussten noch vier Bewohner evakuiert werden. Vier weitere Mieter standen bereits auf der Straße. Alle, bis auf einen 56-jährigen Mieter, waren unverletzt. Der 56-Jährige wurde ärztlich vor Ort betreut und ambulant behandelt. Sonstige weitere Personen- oder Gebäudeschäden waren nicht zu verzeichnen. Zeitweise mussten die angrenzenden Straßen gesperrt werden. Die ersten geführten Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Wohnung  in unregelmäßigen Abständen noch bewohnt wird. Die Wohnungstür ist labil und durch jedermann aufzudrücken. Sie konnte nicht mehr verschlossen werden. In der Wohnung wurde gezündelt. Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Brandstiftung auszugehen. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand in der Wohnung. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)


Diebstahl eines Motorrades 
   

Ort: Leipzig, OT Möckern, Diderotstraße 
Zeit: 15.11.2016, 08:30 Uhr – 17.11.2016, 07:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte beigefarbene Motorrad Kawasaki des 32-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 1.800 Euro. (Vo)


Diebstahl von mehreren Fahrzeugen

1. Fall                    

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Güntzstraße 
Zeit: 16.11.2016, 22:20 Uhr – 17.11.2016, 07:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten platingrau-metallic-farbenen BMW X 5 des 48-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 35.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


2. Fall                       

Ort: Leipzig, OT Volkmarsdorf, Konradstraße 
Zeit 16.11.2016, 20:30 Uhr – 17.11.2016, 07:40 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten grauen Audi A 8 des 54-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 11.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


3. Fall   
                     

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Berggartenstraße 
Zeit: 15.11.2016, 16:00 Uhr – 17.11.2016, 15:10 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten blauen Toyota Prius in einem Zeitwert von ca. 20.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Mit leeren Kanistern hin „geschlappt“,       

Ort: Leipzig; OT Sellerhausen-Stünz, Torgauer Straße
Zeit: 17.11.2016, 08:59 Uhr - 09:16 Uhr

... mit vollen wieder davongestohlen, hatte sich gestern Früh ein Mann, der das Wort Rohstoffgewinnung möglicherweise falsch ausgelegt hat und sich einfach bediente. Er zapfte von einer Tanksäule so viel Kraftstoff ab, wie in seine beiden mitgebrachten Kanister passte und ging seiner Wege, ohne die Rechnung von knapp 45 Euro zu begleichen. Eine Mitarbeiterin hatte den Mann beim Kraftstoffzapfen beobachtet, nahm an, dass er in Kürze zum Zahlen an die Kasse trete, was nicht ganz unberechtigt schien. Doch kurz vor dem Eingang zum Kundenraum bog der Unbekannte samt der Kanister ab und verschwand. Folgende Personenbeschreibung liegt vor:

- dunkle Kapuzenjacke
- blaue Jeans
- südländische Erscheinung

Eine Zeugin sah noch, wie er zu einem in der Nähe geparkten dunklen Auto „schlappte“, einstieg und davonfuhr. Dann informierte sie die Mitarbeiterin der Tankstelle über ihre Erkenntnis und diese wiederum die Polizei. Die ermittelt nun auch in diesem Fall wegen Betrug. (MB)


Vom Radler beraubt – Kripo ermittelt      
  

Ort: Leipzig; OT Paunsdorf, Heiterblickallee
Zeit: 17.11.2016, 17:40 Uhr

Gemeinsam lief die Dame (66), die wenig später von einem heimtückischen Unbekannten beraubt werden sollte, mit ihrem Ehemann auf der Heiterblickallee. Plötzlich näherte sich mit hohem Tempo ein Radler und riss ihr beim Vorbeifahren die Handtasche von der Schulter. Beide, sowohl ihr Ehemann als auch sie, waren so von dieser Unverfrorenheit überrascht, dass sie die Tasche nicht mehr festhalten konnten und ihnen nichts weiter übrig blieb, als dem flüchtenden Räuber nachzusehen. Dieser entkam samt Bargeld, Kreditkarten, Schlüssel und Personalausweis – Stehlschaden ca. 300 Euro. Die Dame erlitt während des Geschehens Zerrungen in der Schulter, so dass sie zur ärztlichen Behandlung in eine Leipziger Klinik gefahren werden musste.
Die Leipziger Kripo ermittelt wegen Raubes und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt und/oder auf den Täter geben können, sich in der Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)


Gestohlenes Auto festgefahren aufgefunden 
 

Ort: Leipzig; OT Gohlis-Süd
Zeit: 16.11.2016, 20:00 Uhr - 17.11.2016, 02:30 Uhr

Überraschende Neuigkeiten erreichten Donnerstagmorgen eine Dame (54) im Süden von Gohlis, als Polizisten bei ihr klingelten und erklärten, dass ein Toyota RAV 4 an der BAB 4 auf dem Parkplatz Löbauer Wasser-Süd, Richtung Görlitz von einer Polizeistreife gefunden worden sei, der auf ihren Namen zugelassen ist. Der verlassene Geländewagen stand dort festgefahren und war erst wenige Stunden zuvor ganz offensichtlich gestohlen worden, denn die 54-Jährige selbst war zu jener Zeit noch fest des Glaubens, dass der RAV am Fahrbahnrand vor der Tür stünde. Dort hatte sie ihn am Vorabend abgestellt. Das Auto indes wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Landkreis Leipzig

Einbrecher im Friseurgeschäft         

Ort: Bennewitz, Bahnhofstraße
Zeit: 15.11.2016, 18:00 Uhr bis 17.11.2016, 07:45 Uhr

Der Täter öffnete gewaltsam eine Tür, durchsuchte dann die Räumlichkeiten und das Mobiliar. Er fand vier Geldbörsen und nahm diese mit: Inhalt eine untere dreistellige Summe. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Die Inhaberin (51) musste den Einbruch feststellen und rief die Polizei. Ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zum Dienst nach Leipzig war, sah drei Geldbörsen am Straßenrand liegen. Nachdem er Kenntnis vom Einbruch in den Salon hatte, informierte er seine Kollegen in Grimma über den Fund und diese stellten das Diebesgut sicher. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)
 

Einbruch in ein Autohaus   

Ort: Markkleeberg, OT Wachau
Zeit: 15.11.2016, 21:00 Uhr – 17.11.2016, 03:15 Uhr
 
Unbekannter Täter schlug eine Fensterscheibe zu den Büroräumen ein und durchsuchte anschließend die Räumlichkeiten. Nach den ersten geführten Ermittlungen vor Ort wurden keine Gegenstände entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. (Vo)


Dringend Zeugen gesucht!  
         

Ort: Frohburg, Benndorfer Weg 
Zeit: 13.11.2016, 00:55 Uhr - 01:05 Uhr

Morgens gegen 01:00 Uhr betrat bzw. überquerte immer wieder ein bislang unbekannter Mann ganz langsam die Fahrbahn des Benndorfer Wegs, sobald sich Autos näherten. Diese mussten dann jeweils stark abbremsen oder sogar ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Später entfernte sich der Unbekannte zu Fuß in Richtung Benndorf. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und konnte den Mann folgendermaßen beschreiben:

-  30 - 35 Jahre alt,
- schlanke Gestalt,
- ca. 180 cm groß,
- schwarze Kleidung ohne Aufdruck,
- vermutlich ein schwarzes Kapuzenshirt,
- Brillenträger

Nun sucht die Polizei nach diesem Mann und ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen die Angaben zum Geschehen und/oder zu dem Mann machen können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a, in 04552 Borna oder melden sich unter der Telefonnummer (03433) 244-0. (MB)


Landkreis Nordsachsen

Diebstahl eines Fahrzeuges          

Ort: Taucha, Lindnerstraße 
Zeit: 17.11.2016, 08:30 Uhr - 17.11.2016, 16:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete am helllichten Tag aus einem Verwaltungsbüro einen Fahrzeugschlüssel.  Der Schlüssel befand sich in einer Jackentasche, die im Flur hing. Anschließend suchte er das abgestellte dazugehörige Fahrzeug, einen dunkelblauen VW Golf 6, auf und fuhr damit davon. Nach den ersten Ermittlungen vor Ort gab es einen Hinweis auf eine unbekannte männliche Person, ca. 170 – 175 cm groß, ca. 20-25 Jahre, ganz kurze Haare (Igelschnitt), Jeans. Der Zeitwert des entwendeten Fahrzeuges der 29-jährigen Halterin beträgt ca. 15.000 Euro. (Vo)


Diebstahl eines Fahrzeuges   
        

Ort: Oschatz, Dr.-Külz-Straße 
Zeit: 16.11.2016, 19:00 Uhr - 17.11.2016, 08:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten orangefarbenen Honda Jazz der 39-jährigen Nutzerin in einem Zeitwert von ca. 15.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Diesel in Mülltonne transportiert – Tankbetrug der ungewöhnlichen Art 
               

Ort: Eilenburg, Tankstelle
Zeit: 17.11.2016; gegen 13:20 Uhr

Kaum zu glauben aber wahr! Gestern Mittag füllte ein bislang unbekannter Mann über 60 Liter Dieselkraftstoff an einer Zapfsäule in eine Mülltonne ab und verschwand mit dem kostbaren Nass Richtung eines in der Nähe parkenden weißen Skoda. Dort füllte er es mit einem Spannemann um und flüchtete in Richtung Torgau. Ein Zeuge (28) beobachtete das erstaunliche Prozedere und informierte die Mitarbeiterin der Tankstelle, diese wiederum die Polizei. Als die Gesetzeshüter wenig später eintrafen, entdeckten sie noch die Papiertonne am Hang der Karl-Marx-Siedlung. Die Ermittlungen wegen Betrugs sind aufgenommen. (MB)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Autofahrerin erfasste Fahrradfahrerin        

Ort: Leipzig-Zentrum, Kreuzstraße/Ludwig-Erhard-Straße
Zeit: 17.11.2016, gegen 11:45 Uhr

Eine 21-jährige Smartfahrerin befuhr die Kreuzstraße in Richtung Ludwig-Erhard-Straße und bog dort nach rechts ab. Dabei stieß sie mit einer 40-jährigen Fahrradfahrerin zusammen, die auf dem Radweg unterwegs war. Die Frau verletzte sich schwer und wurde in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. Die 21-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)


Fahrt endete im Straßengraben    

Ort: Leipzig-Seehausen/Messeallee, Auffahrt B 2
Zeit: 17.11.2016, 15:00 Uhr

Ein 54-jähriger Mercedesfahrer fuhr von der Messeallee in Richtung Auffahrt zur B 2. Er geriet aus noch nicht geklärter Ursache ins Schleudern, kam von der Straße ab und landete im Straßengraben. Der Mittfünfziger blieb jedoch unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der Mann erhielt eine Verwarnung. (Hö)


Dringender Zeugenaufruf!        

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Puschstraße 
Zeit: 16.09.2016, 10:40 Uhr

Am Freitag, den 16. September 2016, ereignete sich ein tragischer Verkehrsunfall  zwischen einem 77-jährigen Fahrradfahrer und einem 62-jährigen Fahrer eines BMW -  direkt neben dem HIT-Getränkemarkt am Alten Messegelände. Der 77-jährige Radfahrer befuhr die Szendreistraße mit der Absicht, die Puschstraße zu kreuzen. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen gehen die Ermittler davon aus, dass am abgesenkten Bordstein der 77-Jährige die Vorfahrt des sich nähernden BMW`s missachtete. In der Folge wurde der Radfahrer erfasst und kam zu Fall. Rettungskräfte und Polizei waren schnell am Unfallort. Trotz sofort eingeleiteter ärztlicher Hilfemaßnahmen verstarb der Radfahrer im Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 3.500 Euro. Die  26-jährige Beifahrerin im BMW schilderte noch, dass sich zwei junge Radfahrer auf einer untergeordneten Straße befanden und sich  näherten. Diese erkannten allerdings die Vorfahrt des Fahrzeuges und blieben stehen.
Die Verkehrspolizei sucht noch dringend  diese beiden jungen Radfahrer und solche Zeugen, die Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können und zu diesem Zeitpunkt sich unmittelbar dort aufgehalten haben. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)


Landkreis Leipzig

Zeugen gesucht!            

Ort: Autobahn A 14 ( zwischen AS Mutzschen und AS Grimma) 
Zeit: 13.11.2016, 02:15 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es auf der Autobahn 14 in Richtung Magdeburg, Höhe km 48 (zwischen der AS Mutzschen und der AS Grimma) zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein blauer Ford Fiesta erst die Mittelleitplanke streifte und sich dann auf der Böschung rechts neben der Fahrbahn überschlug. Anschließend kam das Fahrzeug unbeleuchtet im linken Fahrstreifen zum Stehen. Die beiden Insassen (21, 20 m) wurden dabei schwer verletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme und der durchgeführten ersten Ermittlungen gaben Zeugen an, dass sich am Ereignisort zwei Ersthelfer befanden, welche mit einem Van oder Kleinbus auf dem Randstreifen gehalten und sich um die Insassen des Pkw gekümmert hätten. Diese Ersthelfer befanden sich beim Eintreffen der Polizeibeamten nicht mehr am Unfallort.
Die Verkehrspolizei sucht nun dringend diese beiden Ersthelfer für die weiteren Ermittlungen und der Klärung des Unfallhergangs. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910.(Vo)

 

Landkreis Nordsachsen

Autofahrerin erfasste einen Hund        

Ort: Dommitzsch, S 16
Zeit: 17.11.2016, gegen 16:45 Uhr

Die Fahrerin (61) eines VW Polo war auf der S 16 von Dommitzsch in Richtung Trossin unterwegs. Etwa zwei Kilometer nach dem Ortsausgang Dommitzsch liefen plötzlich zwei Hunde auf die Straße. Die Frau erfasste ein Tier, das offenbar verletzt wurde, und mit seinem Artgenossen ebenso schnell wieder verschwand, wie beide aufgetaucht waren. Die 61-Jährige blieb unverletzt; am Auto entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Die Frau verständigte die Polizei. Eine umfangreiche Suche nach den Tieren blieb jedoch erfolglos Es meldete sich noch eine Zeugin (26), die ebenfalls die Vierbeiner auf der Straße gesehen hatte. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)
 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand