1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Passanten mit Softairwaffe bedroht

Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 19.11.2016, 9:00 AM Uhr

Verkehrsunfallgeschehen

(Schö) Am 18.11.2016 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz 90 Verkehrsunfälle. 18  Personen wurden dabei verletzt.

Chemnitz

Stadtzentrum – Drei verletzte Businsassen nach Bremsmanöver/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter, heller Pkw befuhr am 18. November 2016, gegen 13.20 Uhr, die Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof im linken Fahrstreifen. Kurz vor der Einmündung Waisenstraße in Fahrtrichtung Dresdner Straße wechselte der Pkw den Fahrstreifen nach rechts und bremste abrupt. Der 26-jährige Fahrer eines im rechten Fahrstreifen fahrenden Linienbusses musste bremsen, um nicht mit dem unbekannten Pkw zu kollidieren. Bei diesem Bremsmanöver stürzten drei Businsassen (w/64, w/69, m/10) und erlitten leichte Verletzungen. Einen Zusammenstoß zwischen Bus und Pkw gab es nicht. Der unbekannte Pkw soll Chemnitzer Kennzeichen (C-…) gehabt haben und möglicherweise ein Kombi-Fahrzeug sein. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

OT Schloßchemnitz – Zwei Verletzte bei Unfall auf Kreuzung/Zeugen gesucht

(Kg) Von der Beyerstraße nach links in die Paul-Jäkel-Straße bog am
18. November 2016, gegen 11 Uhr, die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki ab. Dabei kollidierte der Suzuki mit einem aus Richtung Bürgerstraße entgegenkommenden Pkw Mercedes (Fahrer: 82). Die Beifahrerin (78) des Mercedes und die Suzuki-Fahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zur jeweiligen Ampelschaltung für die Beteiligten machen? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

OT Schloßchemnitz – Radfahrer unter Einfluss von Alkohol gestürzt

(Schö) Am  Freitag befuhr gegen 18.40 Uhr ein 50-jähriger Mann mit seinem Fahrrad den Gehweg auf der Schlossteichstraße, als er die Kontrolle über sein Fahrrad verlor. Er geriet ins Schleudern und stürzte. Der Mann wurde dabei leicht verletzt und musste in der Notaufnahme ambulant behandelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 3,2 Promille.

OT Kaßberg – Keller aufgebrochen

(Ba) In der Zeit vom 10.11.2016 bis zum 18.11.2016, gegen 15.30 Uhr, brach ein unbekannter Täter die aus Metall bestehende Kellertür zu einem Mehrfamilienhaus in der Leonhardtstraße auf. Von einem Kellerverschlag wurde das Vorhängeschloss aufgebrochen und entwendet. Aus dem Keller entwendete der Unbekannte umfangreiche Weihnachtsdekoration im Wert von ca. 600 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

OT Markersdorf – In Gartenlauben eingebrochen

(Ba) Unbekannte Täter drangen in der Zeit vom 17.11.2016, gegen
18 Uhr, bis zum 18.11.2016, gegen 4 Uhr, in der Johannes-Dick-Straße in drei Gärten einer Gartenanlage ein, indem die Laubentüren aufgehebelt wurden. Was im Einzelnen entwendet wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, muss noch ermittelt werden. An einer weiteren Gartenlaube misslang der Versuch die Zugangstür aufzubrechen.

OT Hartau – Einbruch in Geschäftsräume

(Schö) In der Nacht vom Freitag zum Samstag  brach eine unbekannter Täter gewaltsam in die Geschäftsräume einer Firma in der Annaberger Straße ein. Der Unbekannte durchsuchte Räume und Behältnisse und verließ anschließend über ein Fenster an der Rückfront das Objekt. Über einen Stehlschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 1 000 Euro. 

Landkeis Mittelsachsen

Polizeirevier Mittweida

Augustusburg/OT Kunnersdorf – alkoholbedingter Verkehrsunfall?

(KH) In den Morgenstunden des 19.11.2016, gegen 1.40 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw Ford die Talstraße in Augustusburg aus Richtung Erdmannsdorf in Richtung Hennersdorf. In der Folge kam der Fahrer des Ford aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Betonpflanzkübel. Aufgrund der Kollision wurde der Pflanzkübel beschädigt. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Fahrer unter Einfluss von Alkohol unterwegs war. Ein vorläufiger Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,76 Promille.

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Annaberg

Annaberg-Buchholz – Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

(Mü) Am Freitag, 18.11.2016, ereignete sich gegen 19.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Fußgänger überquerte, aus Richtung Teichpromenade kommend, die Lindenstraße und wurde dabei von einem vorbeifahrenden PKW Subaru erfasst. Der 32-jährige Fahrer des Subaru befuhr die Lindenstraße, aus Richtung Parkstraße kommend, in Richtung Ernst-Roch-Straße. Bei dem Zusammenstoß erlitt der
59-Jährige schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Fahrer des Subaru blieb unverletzt. Am Subaru entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1 500 Euro.

Scheibenberg – Leicht verletzt wurde eine Fußgängerin …

(Schö) ... am Freitagabend, gegen 17.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Penny-Marktes an der Silberstraße. Eine 33-jährige Frau befuhr mit ihrem VW Passat den Parkplatz des Penny-Marktes um einzuparken. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der 61-jährigen Fußgängerin, welche zum Zeitpunkt mit ihrem Einkaufswagen aus dem Markt kam. Am Pkw wurde kein Sachschaden festgestellt.

Tannenberg/OT Siebenhöfen – Unfall mit vier Verletzten

(KH) Freitagnacht, gegen 23 Uhr, befuhr ein 23-Jähriger mit seinem Opel Vectra die S 260/Geyersche Straße aus Richtung Geyer in Richtung Tannenberg. In der Ortslage Siebenhöfen befuhr der Fahrer die Alte Dorfstraße, welche nur für den land- und forstwirtschaftlichen Verkehr freigegeben ist. In einer Linkskurve kam er dann, offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Geyerbach. Der Fahrer und drei Insassen (m/23, m/16, m/16) wurden verletzt, zwei davon schwer. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ungefähr 3 000 Euro.

Polizeirevier Aue

Lößnitz/OT Affalter – Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

(Mü) Am Freitag ereignete sich gegen 20.10 Uhr auf der Hauptstraße ein Verkehrsunfall. Der 40-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr die Hauptstraße aus Richtung Lößnitz (B 169) in Richtung Hartensteiner Straße. Aus bisher unbekannter Ursache kam der BMW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Gartenzaun und einem Baum. Der 40-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt zirka 13.000 Euro.

Polizeirevier Stollberg

Thalheim – Passanten mit Softairwaffe bedroht

Am gestrigen Tag, gegen 18.50 Uhr, ging bei der Polizei der Notruf eines 17-jährigen Jugendlichen ein, der mitteilte, das in Thalheim auf der Bahnhofstraße, in Höhe der Bushaltestelle, eine Person mit einer Pistole auf Passanten zielt. Später soll diese Person dann Schüsse in die Luft abgegeben haben. Eine eingeleitete Fahndung nach der Person blieb zunächst ohne Erfolg. Gegen 19.30 Uhr ging bei der Polizei ein Hinweis ein, wonach auf dem Eichenweg ein Mann mit einer Pistole gesehen wurde. Diesmal führten die Fahndungsmaßnahmen zum Erfolg und ein 29-jähriger Mann,  der eine Softairwaffe bei sich führte, wurde festgenommen. Ein durchgeführter, vorläufiger Drogentest verlief positiv. Der Tatverdächtige wurde nach der Blutentnahme in eine Klinik gebracht. Gegen ihn wird jetzt wegen Bedrohung ermittelt. Die Softairwaffe wurde sichergestellt.

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020