1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei zieht Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr

Verantwortlich: Petra Kirsch (pk), Tobias Sprunk (ts), Maren Steudner (ms)
Stand: 21.11.2016, 3:30 PM Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Polizei zieht Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg 
21.11.2016, 02:20 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen kontrollierte in der Nacht zu Montag auf dem Parkplatz Am Wacheberg auf der BAB 4 den Fahrer eines BMW. Der 22-Jährige war in Richtung Görlitz unterwegs und saß offenbar unter Drogeneinfluss am Steuer. Ein Test zeigte den Beamten den Konsum von Cannabis an. Ein weiteres Tütchen mit Betäubungsmitteln, die offenbar für den Eigenverbrauch bestimmt waren, wurde sichergestellt. Die Polizisten begleiteten den jungen Mann zur Blutentnahme. Die Analyse wird Klarheit bringen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, werden auf den 22-Jährigen ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Flensburger Zentralregister zukommen. (ms)


Weiterfahrt untersagt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf  
20.11.2016, 12:55 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat am Sonntagmittag auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf einen Renault gestoppt. Gemeinsam mit einer Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen ermittelten die Beamten, dass bei dem Fahrzeug und seinem Fahrer einiges im Argen lag. Die an den Renault angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zum Auto. Der 43-jährige Fahrer legte zudem eine einlaminierte Farbkopie seines Führerscheines vor. Die Beamten stellten schnell fest, dass der echte Führerschein bereits eingezogen wurde. Zu guter Letzt war der genutzte Pkw weder zugelassen noch versichert. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Die Polizei ermittelt zum Vorwurf der Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. (ms)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

21 Gartenlauben aufgebrochen

Bautzen, Schreberweg
19.11.2016, 23:30 Uhr - 20.11.2016, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag ihr Unwesen in einer Kleingartenanlage am Schreberweg in Bautzen getrieben. Die Täter drangen gewaltsam in insgesamt 21 Gartenlauben ein und entwendeten Werkzeuge und Lebensmittel. Der Stehlschaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. Der Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. In einer Gartenlaube wurde offenbar mittels Ruß ein Hakenkreuz an die Decke gezeichnet. Die Kriminaltechnik war zur Spurensicherung im Einsatz. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Betrunken auf Motorroller unterwegs

Bautzen, Wilhelm-Ostwald-Straße
20.11.2016, 15:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag unterzogen Beamte des örtlichen Polizeireviers einen 55-jähriger Motorroller-Fahrer im Bautzener Gesundbrunnen einer Kontrolle. Der Mann roch nach Alkohol, hatte sich deshalb einem Atemalkoholtest zu unterziehen. Dieser Test bestätigte den Verdacht der Trunkenheitsfahrt, mit einem Ergebnis von umgerechnet 1,52 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Fahrzeugschlüssel einbehalten. Die Verkehrspolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (pk)


Haftbefehle realisiert

Großröhrsdorf, Kamenz
20.11.2016

Beamte des Polizeireviers Kamenz haben am Sonntag in Großröhrsdorf und Kamenz zwei 33 und 34 Jahre alte Männer angetroffen, gegen die jeweils ein offener Haftbefehl vorlag. Die Polizisten nahmen beiden Personen fest und verbrachten sie in eine Justizvollzugsanstalt. (ts)


Wildunfall mit hohem Sachschaden

B6, Rossendorf - Bischofswerda
20.11.2016, 20:40 Uhr

Der 69-jährige Fahrer eines Renault Captur befuhr die B 6 von Rossendorf in Richtung Bischofswerda. Als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Tier. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. (ts)


Zahlreiche ehrliche Finder

Lomnitz, Medingen, Wachau, Radeberg, Nebelschütz, Kamenz
19.11.2016 - 20.11.2016

Über das vergangene Wochenende meldeten sich beim Polizeirevier Kamenz zahlreiche ehrliche Finder. In Lomnitz entdeckten Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Wachau ein herrenloses Fahrrad. Auch in Medingen wurde der Fund eines nicht fahrbereiten, schwarzen Damenfahrrades gemeldet. Es wurde bei der örtlichen Gemeindeverwaltung sichergestellt. Zudem wurden in Nebelschütz amtliche Kennzeichentafeln gefunden und der Polizei übergeben. Der Fahrzeugbesitzer hatte zu seinem Verlust bereits eine Anzeige erstattet.

An einem Papiercontainer in Wachau entdeckten Zeugen eine schwarze Geldbörse mit einer Vielzahl von persönlichen Dokumenten und in einer Sparkasse in Radeberg eine EC-Karte. Polizeibeamte übergaben die Gegenstände an ihre rechtmäßigen Besitzer und ersparten ihnen dadurch zahlreiche Behördengänge.

Die Polizei freut sich über so viel Ehrlichkeit und bedankt sich bei allen Findern.

Hinweis:
Fundsachen können bei jeder Polizeidienststelle oder den örtlichen Gemeindeverwaltungen abgegeben werden. (ts)


Ersthelfer befreien Autofahrerin

K 9218, Tiegling - Burg
21.11.2016, 07:30 Uhr

Ein Unfall hat sich am Montagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Tiegling und Burg ereignet. Die 32-jährige Fahrerin eines VW Touran war dort mit ihrem Pkw unterwegs. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und geriet schließlich in Brand. Ersthelfer befreiten die Frau aus dem Auto und löschten die Flammen. Der Rettungsdienst brachte die 32-Jährige mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wurde mit insgesamt rund 8.000 Euro beziffert. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Mutmaßlicher Fahrraddieb vorläufig festgenommen

Görlitz, Bahnhofstraße
20.11.2016, 18:10 Uhr

Die Polizei hat am Sonntagabend einen mutmaßlichen Fahrraddieb in Görlitz vorläufig festgenommen. Beamte der Bundespolizei hatten den polizeibekannten 23-Jährigen zuvor im Stadtgebiet kontrolliert. Er führte ein schwarzes Mountainbike und ein längeres Messer bei sich. Ein Drogentest zeigte zudem den Konsum von Amphetaminen an. Die Polizisten stellten das Fahrrad sowie das Messer sicher und nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Die Kriminalisten der Landespolizei übernehmen die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls. (ts)


Ford Mondeo gestohlen

Görlitz, Christian-Heuck-Straße
20.11.2016, 21:00 Uhr - 21.11.2016, 05:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen weißen Ford Mondeo in Görlitz gestohlen. Der ein Jahr alte Kombi mit den amtlichen Kennzeichen BZ-GR 1307 stand an der Christian-Heuck-Straße. Der Zeitwert des Autos wurde mit etwa 30.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (ts)


Nissan überschlagen

B 6, Löbau - Görlitz
20.11.2016, 08:00 Uhr

Am Sonntagmorgen fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Pkw Nissan auf der B 6 von Löbau in Richtung Görlitz. Vor der Ortslage Rosenhain kam das Fahrzeug auf einer Brücke ins Schleudern. Der Nissan kam schließlich von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. (pk)


Einbruch in Betrieb

Löbau, Äußere Zittauer Straße
19.11.2016, 21:00 Uhr - 20.11.2016, 05:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in einen Betrieb an der Äußeren Zittauer Straße in Löbau eingebrochen. Die Täter entwendeten einen bislang unbekannten Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker sichere Spuren. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Vandalen beschädigten Autos

Seifhennersdorf, Marktstraße
Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hauptstraße, Mittelstraße
19.11.2016, 22:00 Uhr - 20.11.2016, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Autos auf der Marktstraße in Seifhennersdorf sowie auf der Haupt und Mittelstraße in Ebersbach beschädigt. Die Vandalen zerstachen bei einem Seat Leon, einem Peugeot 207 und einem Mazda 6 alle Reifen. Zudem Zerstörten die Täter bei einem Peugeot 307 die Frontscheibe. Der verursachte Sachschaden wurde insgesamt mit rund 1.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Ford mit Baum kollidiert und überschlagen

S 135, Oderwitz, Ortsverbindung in Richtung Oderwitz
20.11.2016, 08:30 Uhr

Am Sonntagmorgen geriet ein 68-Jähriger mit seinem Ford Mustang zwischen Spitzkunnersdorf und Oderwitz auf den eisglatten Randstreifen der Fahrbahn. Dadurch kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und überschlug sich. Schließlich blieb der Ford auf dem Dach liegen. Ein hinzukommender Ersthelfer konnte den verletzten Kraftfahrer aus dem verunglückten Fahrzeug bergen und Hilfe rufen. Der Sachschaden wurde mit etwa 10.500 Euro beziffert. (pk)


Traktor und Dacia gestohlen

Herrnhut, OT Heuscheune, Heuscheuner Weg
20.11.2016, 16:00 Uhr - 20:20 Uhr

Unbekannte sind am Sonntag gewaltsam in ein Wohnhaus am Heuscheuner Weg in Heuscheune eingebrochen. Dort entwendeten die Täter den Schlüssel zu einem schwarzen Dacia Duster SD und anschließend das Fahrzeug, das vor dem Gebäude auf dem Hof stand. Der Pkw mit den amtlichen Kennzeichen GR-KS 790 war sechs Jahre alt und hatte einen geschätzten Zeitwert von 4.000 Euro.

Von einem angrenzenden Grundstück verschwand zudem ein  grüner Traktor vom Typ Fendt 340. Die etwa ein Jahr alte Zugmaschine war mit den amtlichen Kennzeichen ZI-JH 182 versehen und hatte einen Zeitwert von etwa 114.000 Euro.

Die Soko Kfz übernimmt in beiden Fällen die weiteren Ermittlungen. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet. (ts)


Mehrere Krafträder aus Garagen gestohlen

Krauschwitz, Görlitzer Straße
20.11.2016, 18:00 Uhr - 21.11.2016, 06:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in zwei Garagen an der Görlitzer Straße in Krauschwitz eingebrochen. Die Täter entwendeten ein Motorrad EMW Baujahr 1953, ein Moped SR1, ein Motorrad ETZ 251 mit Beiwagen, ein Moped Schwalbe, ein Simsonroller SR50 sowie diverse Werkzeuge, Kabel und Kupferschrott. Der Stehlschaden wurde mit insgesamt rund 15.000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Unfall zwischen Hirsch und zwei Pkw

B156, Weißwasser - Boxberg
20.11.2016, 22:00 Uhr

Am späten Sonntagabend befuhr ein 38-jähriger Ford-Fahrer die B 156 von Weißwasser kommend in Richtung Boxberg. Einige Meter vor der Panzerbrücke überquerte ein Hirsch die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Der Hirsch lief weiter auf den linken Fahrbahnrand, kehrt dort um und rannte zurück auf die Straße, wo er mit einem Skoda Oktavia (Fahrer 56) auf der Gegenfahrbahn kollidierte. Der Hirsch verendete am Unfallort. Der Skoda des 56-jährigen Kraftfahrers war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des Sachschadens an den Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt circa 10.000 Euro. (pk)


Verkehrszeichen übersehen

Weißwasser, Friedrich-Bodelschwing-Straße/Muskauer Straße
20.11.2016, 13:20 Uhr

Am Sonntagmittag fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Mitsubishi auf der Friedrich-Bodelschwingh-Straße in Weißwasser. An der Einmündung zur Muskauer Straße bog sie offenbar verkehrswidrig nach links ab. Dabei übersah sie eine Verkehrsleiteinrichtung, die auf der dortigen Verkehrsinsel angebracht ist, und fuhr dagegen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (pk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen