1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Küchenstudio

Medieninformation: 678/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 23.11.2016, 9:30 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Gestohlener Kleintransporter in Polen sichergestellt

Zeit:     22.11.2016, 00.00 Uhr bis 06.20 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Unbekannte stahlen vom Dörnichtweg einen weißen Mercedes Sprinter. Nach einer Ortung wurde das Fahrzeug am Vormittag bei Lubmin durch die polnische Polizei fest- und sichergestellt. (ju)

Einbruch in Schule

Zeit:     21.11.2016, 17.00 Uhr bis 22.11.2016, 05.50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

An der Lortzingstraße brachen Unbekannte in eine Schule ein. Innerhalb des Gebäudes brachen sie mehrere Türen auf. Letztlich stahlen die Einbrecher Computertechnik im Wert von ca. 1.500 Euro. Der Sachschaden beträgt weitere 500 Euro. (tg)

Einbruch in Küchenstudio

Zeit:     21.11.2016, 18.30 Uhr bis 22.11.2016, 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte drangen gewaltsam in ein Küchenstudio am Käthe-Kollwitz-Ufer ein. Die Einbrecher stahlen unter anderem einen Herd, ein Kochfeld sowie drei Abzugshauben im Gesamtwert von ca. 9.000 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (tg)

Werkzeuge aus Rohbau gestohlen

Zeit:     21.11.2016, 19.00 Uhr bis 22.11.2016, 06.55 Uhr
Ort:      Dresden-Niedersedlitz

In der Nacht zum Dienstag begaben sich Unbekannte in einen Rohbau an der Heidenauer Straße. Sie verschafften sich Zutritt zum Lagerraum der Baufirmen und stahlen verschiedene Elektrowerkzeuge sowie Werkzeugkisten. Schadensangaben stehen noch aus. (ju)

Landkreis Meißen


Fernseher von Ladefläche gestohlen

Zeit:     21.11.2016, 23.30 Uhr bis 22.11.2016, 06.30 Uhr
Ort:      Nossen

An der Straße Augustusberg schnitten Unbekannte die Plane eines Sattelschleppers auf. In der Folge stahlen die Diebe mehrere TV-Geräte. Angaben zur Höhe des Diebstahlschadens liegen gegenwärtig nicht vor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (tg)

35-Jährige fuhr unter Drogeneinfluss

Zeit:     23.11.2016, 00.14 Uhr
Ort:      Riesa

Polizeibeamte kontrollierten auf der Lauchhammerstraße einen Opel Vectra. Dabei stellte sich heraus, dass die 35-jährige Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ein Drogentest ergab zudem den Verdacht, dass die Frau unter Einwirkung berauschender Mittel (Amphetamine) stand. Zudem hatte die Frau ein Tütchen mit mutmaßlich Crystal bei sich. Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und fertigten die entsprechenden Anzeigen. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Ein Reh - Zwei Unfälle

Zeit:     22.11.2016, 17.00 Uhr und 17.25 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Gestern war ein Ford (Fahrer 24) auf der S 172 unterwegs, als kurz vor dem Ortseingang Postelwitz ein Reh auf die Fahrbahn rannte. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem das Tier starb. Am Ford entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Kurze Zeit später näherte sich eine 50-Jährige mit ihrem VW der Unfallstelle. Die Frau erkannte die Situation und verlangsamte ihre Fahrt. Ein nachfolgender Mercedes (Fahrerin 32) bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281