1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei stellt Pfandflaschendieb nach Zeugenhinweis

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 23.11.2016, 3:30 PM Uhr

Polizei stellt Pfandflaschendieb nach Zeugenhinweis

 

Görlitz, Antonstraße
23.11.2016, 00:40 Uhr

Ein Zeuge hat in der Nacht zu Mittwoch die Polizei in Görlitz informiert. Er hatte beobachtet, wie sich ein zunächst Unbekannter mit einem großen Beutel von der Rückseite eines Kaufmarktes an der Antonstraße entfernte. Der Hinweisgeber vermutete einen Diebstahl von Pfandflaschen. Wie sich zeigen sollte, lag der Mann mit dieser Vermutung goldrichtig. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers stellte den Tatverdächtigen kurz darauf am Rand des Kidrontals, als er gerade dabei war die Pfandetiketten von den zusammengepressten Plastikflaschen zu entfernen. Insgesamt 387 Flaschen stellten die Beamten bei dem 29-Jährigen sicher. Das entspricht einem Pfandwert von knapp 100 Euro. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall durch Bauschutt-Container

BAB 4, Görlitz - Dresden, kurz vor der Anschlussstelle Görlitz 22.11.2016, 16:15 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden. Der 63-jährige Fahrer eines BMW verlor kurz vor der Anschlussstelle Görlitz einen Bauschutt-Container vom mitgeführten Anhänger. Ursache war offenbar eine mangelnde Ladungssicherung. Dabei wurde die Fahrbahnbelag auf der Autobahn in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Nach etwa einer Stunde war die Autobahn wieder frei befahrbar. (ts)


Polizei zieht unsicheren Laster aus dem Verkehr

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
22.11.2016, 09:00 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat am Dienstagmorgen einen Lastzug an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf von der BAB 4 gelotst. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass am Anhänger die Bremsen defekt und der Rahmen gebrochen waren. Zudem war er um etwa 400 Kilogramm überladen. Beim Lkw war zusätzlich noch ein Achsschenkel ausgeschlagen. Ebenso war der Lastzug insgesamt zu lang. Ein Sachverständiger stufte die Kombination als verkehrsunsicher ein und untersagte die Weiterfahrt. Die Polizisten erstatteten dazu die entsprechenden Anzeigen gegen den 32-jährigen Fahrer und den Fahrzeughalter. Die zuständige Bußgeldstelle wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mehrere Graffitis angebracht

Bautzen, Erich-Pfaff-Straße, Taschenberg, Mättigstraße
22.11.2016, gegen 21:00 Uhr - 23.11.2016, gegen 07:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bautzen in mehreren Straßen Graffitis angebracht. Die Täter schmierten augenscheinlich politisch rechts motivierte Schriftzüge an die Hauswände in der Erich-Pfaff-Straße und der Straße Taschenberg sowie an zwei Stromkästen und an Gebäude in der Mättigstraße. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 2.000 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Senioren bestohlen

Bautzen, Töpferstraße
22.11.2016, 11:30 Uhr

Am Dienstagvormittag wurden in Bautzen zwei Senioren bestohlen. Eine 80-jährige Frau wurde von einem Mann auf einem Parkplatz an der Töpferstraße gefragt, ob sie ihm zwei Euro wechseln könnte. Die Dame öffnete ihre Geldbörse und stellte fest, nicht genug Kleingeld zum Wechseln zu haben. Sie verwies auf ihren 82-jährigen Gatten, der ein Stück hinter ihr lief. Dieser nahm seine Brieftasche und gab dem Mann zwei ein Euro Stücke. Anschließend ging der Rentner mit seiner Frau zu einer Gaststätte. Als sie dort bezahlen wollten, bemerkten sie, dass 60 Euro aus dem Portmonee des Seniors gestohlen wurden und auch bei seiner Gattin 40 Euro fehlten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Alkoholisiert Unfall gebaut

Obergurig, OT Singwitz, S 114
22.11.2016, 19:35 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Singwitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem Lkw einen Kreisverkehr auf der S 114 und kam beim Rausfahren in Richtung Bautzen von der Straße ab. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen stellte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Fahrers sicher, begleiteten ihn zur Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen der Trunkenheitsfahrt. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Gestohlenes Auto an Eigentümer übergeben

Bezug: 1. Medieninformation vom 15. November 2016

Wachau, OT Lomnitz, Seifersdorfer Straße
14.11.2016, 20:00 Uhr - 15.11.2016, 07:00 Uhr

Ottendorf-Okrilla, Kieswerkstraße
22.11.2016, 10:25 Uhr

Wie bereits berichtet, haben Unbekannte in der Nacht vom 14. zum 15. November 2016 in Lomnitz einen Skoda Fabia gestohlen. Das schwarze Auto stand auf einem Grundstück an der Seifersdorfer Straße. Die Eigentümer bezifferten den Zeitwert des drei Jahre alten Wagens auf rund 7.000 Euro.

Nach einem Bürgerhinweis konnte das Auto auf der Kieswerkstraße in Ottendorf-Okrilla wieder aufgefunden werden. Nach einer kriminaltechnischen Untersuchung wurde der Pkw wieder an seinen rechtmäßigen Besitzer übergeben. Die Ermittlungen der Soko Kfz zum Diebstahl dauern an. (ts)


Androhung einer Straftat

Kamenz, Macherstraße
22.11.2016, 13:00 Uhr

Ein Tunesier hat am Dienstagnachmittag in der Ausländerbehörde des Landratsamtes Bautzen an der Macherstraße in Kamenz offenbar damit gedroht, seine Unterkunft in Brand zu stecken. Der 36-Jährige war anscheinend unzufrieden, da die Behörde ihm keinen Vorschuss auf seine Geldleistungen gewähren wollte. Polizisten des örtlichen Polizeireviers nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Tätliche Auseinandersetzung am Supermarkt

Radeberg, Dr.-Albert-Dietze-Straße
22.11.2016, 17:20 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag meldeten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Gelände eines Supermarktes an der Dr.-Albert-Dietze-Straße in Radeberg. Die unverzüglich eingesetzten Streifen des Polizeireviers Kamenz konnten vor Ort keine derartigen Feststellungen mehr treffen. Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen gerieten offenbar drei alkoholisierte Afghanen im Alter von 15 bis 17 Jahren an dem Supermarkt zunächst verbal und schließlich auch tätlich mit einer etwa fünfköpfigen Personengruppe aneinander, die laut Zeugenangaben dem Trinkermilieu zugehörig sein soll. Dabei soll eine Person aus der Gruppe auch einen Schlagstock verwendet haben. Die drei Jugendlichen wurden dabei verletzt. Durch Zeugen konnte ein 31-jähriger Deutscher bekannt gemacht werden, der offenbar Teil der beschriebenen Personengruppe war. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen und Abläufen der Auseinandersetzung dauern an und werden von der Kriminalpolizei geführt. (ts)


Erst Kennzeichen, dann Benzin geklaut

Hoyerswerda, Am Bahnhofsvorplatz
21.11.2016, 10:30 Uhr - 22.11.2016, 10:15 Uhr

Zwischen Montag und Dienstag haben in Hoyerswerda Unbekannte die Kennzeichentafeln BZ-SB 888 von einem Nissan entwendet. Das Fahrzeug befand sich am Bahnhofsvorplatz. Den Stehlschaden bezifferte die Eigentümerin auf etwa 75 Euro.

Hoyerswerda, Straße E
22.11.2016, 10:30 Uhr

Nur kurze Zeit später wurden Beamte des örtlichen Polizeireviers zu einem Tankbetrug an der Straße E gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Täter offenbar die gestohlenen Kennzeichen an einen schwarzen BMW angebracht hatten. Die Diebe betankten den Pkw sowie diverse Kanister mit insgesamt etwa 110 Liter Kraftstoff ohne zu bezahlen und flüchteten. Den Stehlschaden bezifferte der Tankstellenbesitzer auf etwa 140 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Einbruch in Wohnhaus

Lauta, Am Ring
23.11.2016, 04:59 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Lauta Unbekannte in ein Wohnhaus an der Straße Am Ring eingedrungen. Dort entwendeten die Täter Taschen, Rücksäcke, Bargeld, Schlüssel, EC-Karten und zwei Fahrzeugschlüssel. Der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Hakenkreuz geschmiert

Hoyerswerda, Kühnichter Straße
22.11.2016, 14:45 Uhr polizeibekannt

Unbekannte haben einen Müllereimer an der Kühnichter Straße in Hoyerswerda mit einem grünen Hakenkreuz beschmiert. Ein Zeuge stellte das verbotene Symbol am Dienstagnachmittag fest. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ford Kuga beschädigt

Görlitz, Eibenweg
22.11.2016, gegen 10:10 Uhr

Am Dienstagmorgen haben in Görlitz offenbar zwei Personen versucht, in einen Ford Kuga am Eibenweg einzudringen. Zeugen beobachteten wie zwei Täter die Seitenscheibe des Wagens einschlugen, damit den Alarm des Autos auslösten, zum Diesterwegplatz flüchteten und dort in ein schwarzes Fahrzeug stiegen. Die Zeugen beschrieben beide Täter als 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß. Beide hatten dunkle Haare und trugen eine dunkle Jacke sowie blaue Jeans. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz (Telefon 03581 468-100) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Ford Focus beschädigt

Görlitz, Karl-Eichler-Straße
21.11.2016, 22:00 Uhr - 22.11.2016, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Görlitz Unbekannte offensichtlich versucht, einen Ford Focus zu entwenden. Der Wagen befand sich an der Karl-Eichler-Straße, als die Täter in das Auto einbrachen und versuchten, es erfolglos zu starten. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Mini Cooper entwendet

Görlitz, Schanze
22.11.2016, 18:30 Uhr - 23.11.2016, 06:35 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Görlitz Unbekannte einen blauen Mini Cooper entwendet. Der etwa sieben Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-BM 132 befand sich an der Straße Schanze. Markant an dem Fahrzeug waren Aufkleber an der Front- und Seitenscheibe mit den Schriftzügen „SLG TNT“ und „New York Police Department“. Den Zeitwert des Autos schätzte der Eigentümer auf etwa 13.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Neißeaue, S 127
22.11.2016, 15.25 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es in Neißeaue zu einem Verkehrsunfall. Ein Radlader befuhr die S 127 in Richtung Rothenburg und hatte die Absicht nach links auf einen Parkplatz an der Kulturinsel abzubiegen. Dabei übersah der Fahrer offenbar einen ihn überholenden Citroen und stieß mit diesem zusammen. Der Wagen des 19-Jährigen Citroen-Fahrers schleuderte gegen einen Masten, welcher brach und auf das Dach des Fahrzeugs fiel. Der Fahranfänger wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. (mf)


Drei Autos entwendet

Zittau, Lessingstraße
22.11.2016, 12:50 Uhr - 18:15 Uhr

Am Dienstagnachmittag haben in Zittau Unbekannte einen silbernen Ford Kuga entwendet. Der drei Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeigen ZI-UH 64 befand sich an der Lessingstraße. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 30.000 Euro.


Großschönau, An der Lausche
22.11.2016, 17:00 Uhr - 23.11.2016, 07:00 Uhr

In der Zeit zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen haben in Großschönau Unbekannte einen VW T 5 entwendet. Der Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ZI-C 705 befand sich an der Straße An der Lausche. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 7.000 Euro.

 

Ebersbach-Neugersdorf, Bautzener Straße
22.11.2016, 18:15 Uhr - 23.11.2016, 07:05 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Ebersbach-Neugersdorf Unbekannte einen weißen VW Transporter entwendet. Der Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-LP 535 befand sich an der Bautzener Straße. Außerdem befanden sich in dem Transporter mehrere Werkzeuge im Wert von circa 800 Euro. Den Zeitwert des Autos schätzte der Eigentümer auf etwa 10.000 Euro.

Die Soko Kfz hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen. Nach den Fahrzeugen wird gefahndet. (mf)


Motorrad entwendet

Lawalde, Löbauer Straße
23.11.2016, 07:13 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Mittwoch haben in Lawalde Unbekannte ein Motorrad entwendet. Die BMW mit den amtlichen Kennzeichen GR-ZM 5 befand sich in einem Nebengelass an der Löbauer Straße. Den Zeitwert der Maschine bezifferte der Eigentümer auf etwa 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Bike. (mf)


Ladendiebe an die Polizei übergeben

Löbau, OT Löbau-Süd, Rumburger Straße
22.11.2016, 21:10 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Löbau-Süd zu einem Ladendiebstahl, bei dem die Täter gestellt werden konnten. Ein 57-Jähriger  und ein 32-Jähriger hatten in einem Einkaufsladen an der Rumburger Straße Spirituosen, Fahrradzubehör, Brillen und Batterien im Wert von etwa 450 Euro entwendet. Ein Zeuge hatte das ganze beobachtet und die Täter gestellt. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland übernahm die beiden Männer. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


Mit über zwei Promille unterwegs

Ortsverbindungsstraße zwischen Gablenz und Weißwasser
22.11.2016, gegen 14:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag kam es zwischen Gablenz und Weißwasser zu einem Verkehrsunfall. Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem Skoda Fabia die Ortsverbindungsstraße als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, einen Baum streifte und einen Begrenzungspfahl überfuhr. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser stellte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,36 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher, begleiteten ihn zur Blutentnahme und fertigten eine Anzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Unfallflucht - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Straße des Friedens
22.11.2016, zwischen 17:05 Uhr - 17:25 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Weißwasser zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht. Eine 18-Jährige hatte ihren silbernen VW Golf VI auf einem Parkplatz an der Straße des Friedens abgestellt. Als sie zum Pkw zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der linken hinteren Fahrzeugseite fest. An dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (03576 262-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen