1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auerbach/Rodewisch: Kripo ermittelt Tatverdächtigen zu Bränden

Medieninformation: 694/2016
Verantwortlich: Anett Münster, Nancy Thormann
Stand: 24.11.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Kripo ermittelt Tatverdächtigen zu Bränden

Auerbach/Rodewisch – (am) Die Kriminalpolizei in Plauen ermittelt derzeit in sechs Fällen wegen Sachbeschädigung durch Feuer sowie wegen Brandstiftung gegen einen 27-jährigen Plauener. Der Mann steht im Verdacht innerhalb des letzten halben Jahres fünfmal in Auerbach und einmal in Rodewisch gezündelt zu haben. Dabei waren in Auerbach, im Zeitraum von April bis Oktober, vier Papiertonnen betroffen und ein Kleintransporter. Der jüngste Fall ereignete sich in den Abendstunden des Montages an zwei Containern am Busbahnhof. Die Ermittler kamen u. a. auf die Spur des 27-Jährigen, weil er einige Brandherde selbst meldete und auch mehrfach in der Nähe von Brandorten festgestellt wurde. Der Gesamtschaden ist noch unbekannt.
Nun sucht die Polizei Zeugen, die am Montag, in der Zeit von 17 Uhr bis 21 Uhr, im Bereich der Bahnhofstraße und in der Nähe des Klinikgeländes verdächtige Beobachtungen gemacht haben.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.

Dieb ermittelt

Klingenthal, OT Zwota – (am) Aus zwei Gasthäusern auf der Klingenthaler Straße entwendete ein vormals Unbekannter im Juli dieses Jahres die Geldbörsen von zwei Geschädigten (MI 434/2016) und versuchte mit deren Kreditkarten Geld abzuheben. Ein Schaden entstand glücklicherweise nicht. Im Rahmen der Ermittlungen (Videoaufzeichnung und Zeugenhinweise) wurde bekannt, dass es sich bei dem Dieb um einen 26-jährigen Thüringer handelt, der auch im Sommer dieses Jahres mit gleicher Masche in zwei Fällen in Bad Elster unterwegs war. Derzeit verbüßt der Tatverdächtige eine Haftstrafe wegen anderer Delikte in der Justizvollzugsanstalt in Bayern.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (nt) Auf der Forststraße haben am Mittwoch, zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr, Unbekannte den Lack der Türen auf der Beifahrerseite eines Kia mit und eines Skoda zerkratzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 4.000 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Fahrraddiebstahl

Plauen, OT Haselbrunn – (nt) In den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses auf der Herderstraße drangen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch ein und brachen drei Keller auf. Daraus entwendeten die Täter ein Rennrad, zwei Mountainbikes und ein Crossrad der Marke „Scott“ im Wert von insgesamt 3.000 Euro. Die Mountainbikes sind Fabrikate der Marke „Bulls“. Ein Bike hat die Grundfarbe Schwarz und eine grüne Leuchtschrift auf dem Rahmen. Das Rennrad der Marke „Bulls“, Typ Harrier trägt die Farben Gelb und Grün. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Sachbeschädigung und versuchte Brandstiftung

Plauen – (nt) Auf der Messbacher Straße versuchten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch die Hauseingangstür aus Holz eines Mehrfamilienhauses zu entzünden. Weiterhin befand sich an der Hauswand, an Teilen der Klingelanlage und einem Briefkasten schwarze Farbe. Zwei Jalousien wurden ebenfalls beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Reifen zerstochen

Bösenbrunn; OT Schönbrunn – (nt) Auf der Lauterbacher Straße haben Unbekannte im Zeitraum zwischen dem 1. November und Donnerstag die Reifen eines Pkw mit Nägeln beschädigt und einen Sachschaden von etwa 800 Euro verursacht.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Schaufensterscheiben und Fensterscheibe eingeschlagen

Elsterberg – (nt) In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte die Schaufensterscheiben eines Geschäftes auf der Lange Straße und eines Einkaufmarktes auf der Bahnhofstraße mit einem Pflasterstein eingeschlagen. Weiterhin wurde am Marktplatz ein Fenster des Rathauses eingeschlagen und komplett zerstört sowie die Klappe des Briefkastens beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Tank von Pkw angebohrt

Klingenthal – (nt) In der Zeit vom 16. November bis Freitag wurde bei einem Daihatsu durch Unbekannte der Tank angebohrt, Benzin abgelassen und entwendet. Das Fahrzeug stand auf einem Parkplatz in Höhe der Markneukirchner Straße 4b. Es ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Wohnwagen

Zwickau, OT Oberrothenbach – (am) In der Zeit vom 6. November bis 8. November brachen Unbekannte gewaltsam in einen Wohnwagen unweit der Dänkritzer Straße ein. Gestohlen wurden diverse elektronische Geräte, u. a. ein Internetradio „Hama“, Typ: DIR3000V2, und ein Mini-Disc-Player. Sachschaden: ca. 50 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Ladung verursachte Unfall

Kirchberg – (am) Ein Verkehrsunfall, der durch herabfallende Ladung verursacht wurde, ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der Kirchberger Straße. Während ein Ducato-Fahrer in Richtung Cunersdorf unterwegs war, brach, ca. 50 Meter vor dem Ortseingang, ein auf dessen Ladefläche befestigtes Brett. Ein Teil des Brettes fiel gegen die Frontscheibe des nachfolgenden VW Transporters. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Freilaufende Hühner sorgten für Feuerwehr- und Polizeieinsatz

Hohenstein-Ernstthal – (am) Freilaufende Hühner lösten am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz und den Einsatz der Feuerwehr aus. Aufmerksame Bürger hatten der Polizei die freilaufenden Tiere gemeldet. Diese drei wurden durch die Polizisten und die Einsatzkräfte der Feuerwehr gefangen und mussten, aufgrund der derzeit herrschenden Bestimmungen bezüglich der Vogelgrippe, auf Anweisung des Veterinäramtes, getötet werden.
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Herkunft der Tiere machen können sich im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640 zu melden.

Unfall mit hohem Sachschaden

Glauchau, OT Wernsdorf – (am) Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag auf der Ortsverbindungsstraße von Wernsdorf nach Glauchau. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit kam ein Mercedes-Fahrer (56), der Richtung Glauchau unterwegs war, ca. 30 Meter nach dem Ortsausgang Wernsdorf von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben und stieß gegen einen Baum, welcher umstürzte. Glücklicherweise wurde der Taxifahrer nicht verletzt. Gesamtsachschaden: ca. 45.500 Euro.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.