1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Innenstadt

Medieninformation: 661/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 25.11.2016, 9:30 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtgebiet – Polizeieinsatz in der Innenstadt

(SR) Zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität waren am Donnerstag rund 80 Beamte der Polizeidirektion Chemnitz und der sächsischen Bereitschaftspolizei, sowohl zivil als auch in Uniform, sowie städtische Vollzugsbedienstete im Stadtgebiet im Einsatz. Dabei wurden vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz (Verdacht des Handels/Erwerbs/Besitzes von vermutlich Haschisch) und ein Verstoß gegen das Waffengesetz festgestellt.
Auf der Straße der Nationen beobachteten Beamte am frühen Nachmittag eine mutmaßliche Betäubungsmittelübergabe. Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie bei den Beteiligten Drogen fest und sicher. Gegen einen 26-jährigen Mann wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt, gegen eine 52-Jährige wegen des Verdachts des unerlaubten Erwerbs.
Bei der Kontrolle eines 19-Jährigen am späten Nachmittag wurde ebenfalls eine betäubungsmittelverdächtige Substanz aufgefunden und sichergestellt. Gegen ihn wurden Ermittlungen eingeleitet, wie auch gegen einen 14-Jährigen. Den Teenager kontrollierte man gegen 17.40 Uhr an der Zentralhaltestelle. Er hatte ein verbotenes Messer bei sich.
Ein Rauschgiftspürhund wurde zudem in einer Grünfläche an der Brückenstraße fündig. Die dort entdeckten Drogen stellte man sicher. Anzeige gegen unbekannt wurde aufgenommen.

OT Hutholz – Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet

(Wo) Zwischen Donnerstag, gegen 23.40 Uhr, und Freitag, gegen 4.30 Uhr, haben Unbekannte in der Marie-Tilch-Straße einen Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet. Offenbar nutzten die Täter dazu einen Feuerwerkskörper. Aus dem Automaten entnahmen sie eine unbekannte Menge an Bargeld und Zigaretten. Angaben zum Sachschaden und dem Diebstahlschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

OT Kaßberg – Bei Auffahrunfall verletzt

(Gö) In der Hartmannstraße, an der Kreuzung zur Leipziger Straße, fuhr am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15 Uhr, ein Pkw Suzuki (Fahrer: 24) auf einen Pkw Opel (Fahrer: 53). Der Opel-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Wie sich weiterhin herausstellte, war der 24-Jährige offenbar ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Die Ermittlungen dauern an.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Räder gestohlen/Zeugen gesucht

(Wo) Unbekannte suchten am Donnerstagabend, den 24. November 2016, gegen 20 Uhr, ein Firmengelände an der Brander Straße heim. Die Täter montierten von zwei abgestellten Fahrzeugen alle Laufräder ab und nahmen diese mit. Die Autos wurden auf Altreifen aufgebockt. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 4 500 Euro. Ob an den angegriffenen Fahrzeugen ein Sachschaden entstanden ist, ist bisher nicht bekannt. Zeugen haben die Diebe in einem weißem Pkw Kombi in Unbekannte Richtung davonfahren gesehen. Bei dem Fluchtfahrzeug könnte es sich um einen Pkw Skoda gehandelt haben.
Die Polizei sucht unter Telefon 03731 70-0 weitere Zeugen, die Hinweise zu den Tätern, dem Fluchtfahrzeug oder der Fluchtrichtung geben können.

Großhartmannsdorf – Vier Verletzte bei Zusammenstoß mit Gegenverkehr

(Gö) Ein Verkehrsunfall, der eine mehrstündige Vollsperrung zur Folge hatte und bei dem vier Person verletzt wurden sowie ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro entstand, ereignete sich am Donnerstag, kurz nach 17 Uhr, auf der Bundesstraße 101 zwischen Forchheim und Mittelsaida. Die 77-jährige Fahrerin eines PKW Seat überholte offenbar ausgangs einer Rechtskurve einen Lkw. Dabei kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Seat und einem entgegenkommenden Kleintransporter VW. Die Seat-Fahrerin sowie der 42-jährige VW-Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Insasse (79) im Seat und einer (42) im VW wurden leicht verletzt.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Tatverdächtiger gestellt

(Wo) Am Donnerstag, kurz nach 19 Uhr, sollen einer 17-Jährigen und einem 14-Jährigen auf der August-Bebel-Straße von einem ihnen unbekannten Mann augenscheinlich Betäubungsmittel angeboten worden sein. Die Jugendlichen lehnten diese ab. Der Mann entfernte sich danach in Richtung Zentrum. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnte ein 20-jähriger Tatverdächtiger gestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen. Betäubungsmittel hatte der 20-Jährige nicht bei sich. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er aus der Polizeidienststelle entlassen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Mit gestohlenem Fahrrad unterwegs

(Gö) In der Paulus-Jenisius-Straße kontrollierten Polizisten am Donnerstagvormittag, gegen 8.30 Uhr, einen 18-jährigen Fahrradfahrer. Dabei stellte sich heraus, dass nach dem von ihm genutzten Dirtbike „Bergamont“ gefahndet wurde. Es war im November 2016 in der Bärensteiner Straße in Annaberg gestohlen worden. Das Rad wurde sichergestellt und seinem rechtmäßigen Besitzer übergeben. Nun wird geprüft, ob der 18-Jährige etwas mit dem Diebstahl zu tun hat.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg/Erzgeb. – Gespann machte sich selbstständig

(Gö) Am Donnerstag, gegen 18.15 Uhr, machte sich ein Lkw Iveco mit Anhänger in der Schwarzenberger Straße offenbar selbstständig, nachdem der Fahrer (48) das Fahrzeug verlassen hatte. Das Gespann rollte los und kollidierte mit einem Carport auf einem Privatgrundstück. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Pfaffroda/OT Haselbach – Opel fuhr auf Peugeot

(Gö) Von der B 101 wollte am Donnerstag, kurz nach 14 Uhr, die Fahrerin (31) eines Pkw Peugeot am Abzweig Haselbach nach links abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Pkw Opel (Fahrer: 20) fuhr auf den Peugeot und kam in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird insgesamt auf rund 6 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Stollberg

Thalheim/Erzgeb. – Mopedfahrer stürzte

(Gö) Auf der Friedrichstraße kam am Donnerstag, gegen 19.20 Uhr, der 80-jährige Fahrer eines Mopeds Simson nach bisherigen Erkenntnissen ohne fremdes Verschulden zu Sturz und wurde schwer verletzt. Am Moped entstand geringer Sachschaden.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020