1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rauchmelder verhindert tragischen Brandausgang

Verantwortlich: Thomas Herrmann (th), René Krause
Stand: 26.11.2016, 10:30 AM Uhr

Rauchmelder verhindert tragischen Brandausgang

Löbau OT Ebersdorf, Neudörfel
26.11.2016, 02:40 Uhr

In den frühen Morgenstunden eilten Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Küchenbrand nach Ebersdorf.

Nachdem der angebrachte Rauchmelder die Eheleute (w/79 und m/76) aus dem Schlaf riss stand die Küche bereits erheblich unter Rauch. Während die Frau über Notruf die Polizei verständigte, begann der Ehemann den lokal auftretenden Küchenbrand zu löschen. Noch vor Eintreffen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ebersdorf schloss er die Brandbekämpfung erfolgreich ab. Auf Grund des Qualms erlitten beide Bewohner eine Rauchgasintoxikation und wurden mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. 

Das Feuer ist wegen eines technischen Defekts eines Toasters ausgebrochen. Der durch den Ruß entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die ebenfalls eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Löbau konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen, da das Feuer vollständig gelöscht und keine weiteren Gefahren mehr zu erwarten waren. (th) 


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________


Papiercontainer angezündet

Wilthen, Schulstraße
26.11.2016, 00:30 Uhr

Die Feuerwehr wurde in der Nacht zu einem Brand in Wilthen gerufen. Hier stand der Inhalt eines Wertstoffcontainers in Flammen. Der entstandene Schaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Mehrere betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Neukirch, O.-Buchwitz-Ring;
Bautzen, Hoyerswerdaer Straße und Rosenstraße
25.11.2016, 23:30 Uhr bis 26.11.2016, 02:15 Uhr

Gleich drei Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stellten Beamte des Polizeireviers Bautzen in der Nacht von Freitag zu Samstag fest. Der 30-jährige Fahrer eines Ford Focus pustete in einer Kontrolle in Neukirch 0,84 Promille. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Ein 27-jähriger Radfahrer war im Stadtgebiet Bautzen mit 2,18 Promille und ein 19-jähriger BMW-Fahrer mit 1,78 Promille unterwegs. Beide erwartet jeweils ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Der BMW-Fahrer war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.


Baucontainer aufgebrochen
Radeberg, Am Wall
24.11.2016 bis 25.11.2016, 06:30 Uhr

Unbekannte verschafften sich in der Nacht gewaltsam Zutritt zu einem auf einer Baustelle abgestellten Container und nahmen diverse Werkzeuge mit. Zudem fehlten ca. 100 Liter Diesel. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 50 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ergreifung der Täter aufgenommen.


Handtaschen gestohlen

Großröhrsdorf, Pulsnitzer Straße
25.11.2016, 15:30 Uhr

Gleich zwei Kundinnen eines Supermarktes in Großröhrsdorf meldeten sich bei der Polizei, um den Diebstahl ihrer Handtaschen anzuzeigen. Darin befanden sich neben Bargeld auch persönliche Dokumente. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Erfolgreiche Suche nach 78-Jährigem

Radeberg, Pulsnitzer Straße
25.11.2016, 09:35 Uhr bis 14:30 Uhr

Am Freitagvormittag meldete das Personal eines Krankenhauses einen Patienten als vermisst. Der 78-Jährige wurde wegen einer Erkrankung behandelt, die ihn in Lebensgefahr bringen konnte. Die Polizei fand ihn glücklicherweise wohlauf gegen 14:30 Uhr auf der Königsbrücker Landstraße in Dresden-Klotzsche. Er hatte die ganze Strecke zu Fuß zurückgelegt.


Zeugen zu Unfall mit einer verletzten Frau gesucht

Hoyerswerda, B 97 zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda
25.11.2016, 13:10 Uhr

Am Freitagmittag wurden Notarzt und Polizei zu einem Unfall auf der B 97 zwischen Bernsdorf und Hoyerswerda gerufen. Eine 40-Jährige hatte, ungefähr zwei Kilometer nach dem Abzweig Schwarzkollm, mit ihrem gelben VW Beetle zum Überholen eines silbernen PKWs und des davor fahrenden LKWs angesetzt. Als sie sich auf Höhe des silberfarbenen Fahrzeugs befand, scherte dieser plötzlich seinerseits zum Überholen aus. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die Beetle-Fahrerin aus, verlor aber die Kontrolle über das Fahrzeug und überschlug sich abseits der Straße. Sie verletzte sich dabei leicht. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 6.000 Euro. Der Unbekannte im silbernen Auto setzte seine Fahrt unerlaubt fort. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und Unfallverursacher machen können. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03571-4650 im Polizeirevier Hoyerswerda oder auch jeder anderen Dienststelle zu melden.


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Autodiebe in Görlitz unterwegs

Görlitz, Elisabethstraße/Nordring
24.11.2016, 12:30 Uhr bis 25.11.2016, 08:15 Uhr

Auf einen neun Jahre alten Toyota Auris mit dem Kennzeichen HEF-IA 203 und einen zwei Jahre alten Mazda 3 mit dem Kennzeichen GR-DB 139 hatten es Unbekannte in Görlitz abgesehen. Sie stahlen die Fahrzeuge im Wert von jeweils ca. 10.000 Euro und 24.300 Euro in der Zeit von Donnerstag zu Freitag. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Wagen wird international gefahndet.


Opel Astra weg

Görlitz, Rauschwalder Straße
25.11.2016, 17:15 Uhr

Groß war die Aufregung, als der Besitzer eines Opels sein Fahrzeug am frühen Abend als gestohlen meldete. Die Beamten des Polizeireviers konnten aber schnell Entwarnung geben. Der Astra wurde durch ein Unternehmen im Auftrag der Stadt abgeschleppt.


VW Golf gestohlen

Rosenbach, Ortsteil Bischdorf, Untere Dorfstraße
24.11.2016, 20:00 Uhr bis 25.11.2016, 06:35 Uhr

Unbekannte Autodiebe bemächtigten sich in der Nacht eines 16 Jahre alten VWs mit dem Kennzeichen GR-HA 537. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit ca. 500 Euro angegeben. Die Soko Kfz ermittelt.


VW T5 verschwunden

Oybin, Friedrich-Engels-Straße
24.11.2016, 21:00 Uhr bis 25.11.2016, 08:40 Uhr

Wiederum ein Volkswagen war auch in Oybin Objekt der Begierde von Dieben. Der weiße Großraumvan mit dem Kennzeichen ZI-OY 50 hat einen geschätzten Wert von etwa 12.000 Euro. Im Fahrzeug befand sich noch ein Mobiltelefon. Nach dem T5 wird international gefahndet, die Beamten der Soko Kfz haben die Ermittlungen zur Aufklärung der Tat aufgenommen.


Mit 2,54 Promille gegen Streifenwagen

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Neugersdorf, Uhlandstraße
25.11.2016, 16:30 Uhr

Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag in Neugersdorf. Der 54-jährige Fahrer eines Mitsubishis war auf der Uhlandstraße in Richtung Dr.-Robert-Koch-Str. unterwegs. An der Einmündung bog er nach rechts auf die Dr.-Robert-Koch-Str. ab. Dort stieß er gegen einen stehenden Streifenwagen der Polizei. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest lieferte einen möglichen Grund für das Fehlverhalten. Das Gerät zeigte einen Wert von 2,54 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Seinen Führerschein ist er vorläufig los.


21-Jähriger flüchtet vor der Polizei – Zeugen gesucht

Weißwasser, Halbendorfer Weg in Richtung Halbendorf
26.11.2016, 00:10 Uhr

Ein Anblick wie im Film bot sich in der Nacht auf den Straßen von Weißwasser und Halbendorf. Die Beamten des Polizeireviers beabsichtigten auf der Hermann-Moritz-Jacobi-Straße, einen Volkswagen einer Kontrolle zu unterziehen. Der Fahrer reagierte aber nicht auf Anhaltesignale und das zusätzlich eingeschaltete Blaulicht. Im Gegenteil, er gab Gas und jagte mit hoher Geschwindigkeit durch Weißwasser und später nach Halbendorf. Dort verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen den Bordstein. Die entstandenen Schäden am Auto waren dabei so groß, dass eine Fortführung der Flucht unmöglich wurde. Dem jungen Mann passierte glücklicherweise nichts. Sein Atemalkoholwert von 0,98 Promille lieferte einen möglichen Grund für sein Fliehen. Gegen den VW-Fahrer wird nun u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, sein Führerschein sichergestellt. Während der Flucht kam es zu einer Reihe von Verstößen seitens des jungen Mannes. Er missachtete u.a. mehrfach die Vorfahrt anderer Berechtigter, die nur durch starkes Abbremsen einen Unfall verhindern konnten. Die Polizei Weißwasser sucht nun die Verkehrsteilnehmer, die durch den Flüchtenden beeinträchtigt wurden bzw. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich unter 03576-2620 im Revier Weißwasser oder auch jeder anderen Dienststelle zu melden.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen