1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kriminalpolizei sucht Zeugen zu Handtaschenraub

Verantwortlich: Daniela Haase (dh), Petra Kirsch (pk), André Schäfer (as), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 25.11.2016, 3:30 PM Uhr

Kriminalpolizei sucht Zeugen zu Handtaschenraub

Görlitz, Am Feierabendheim
24.11.2016, 16:50 Uhr

In den Vorabendstunden des gestrigen Tages kam es in Görlitz zu einem Raub. Eine 76-Jährige wurde Opfer eines tätlichen Übergriffs, als sie zu Fuß auf der Straße Am Feierabendheim unterwegs war. Eine männliche Person näherte sich aus Richtung der „Kö-Passage“ kommend der Frau von hinten, zog sie zu Boden und versuchte gleichzeitig, die Handtasche zu ergreifen. Da die Seniorin die Tasche aber nicht los ließ, wendete der Unbekannte körperliche Gewalt an. Er entriss ihr die Tasche und flüchtete durch einen Durchgang zwischen den Häusern Am Feierabendheim 6 und 8 in unbekannte Richtung. Die Frau erlitt Verletzungen, die ambulant behandelt werden mussten. In der geraubten Handtasche waren persönliche Dokumente des Opfers und eine Geldbörse mit einem zweistelligen Geldbetrag.

Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen der Landes- und Bundespolizei konnte der Täter vorerst nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt mit Hochdruck in dem Fall und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Der circa 1,60 Meter große, kräftige Täter trug nach Angaben des Opfers einen hellen Anorak bzw. eine Jacke und eine graue Strickmütze. Wer Angaben zu dem Vorfall oder zu in Tatortnähe beobachteten Personen, auf welche die Beschreibung passt, machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) zu melden. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienstelle entgegen.  (as)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall durch verlorenes Rad

BAB 4, Görlitz - Dresden, Höhe Nieder Seifersdorf
24.11.2016, 18:01 Uhr

Zu einem Unfall auf der BAB 4 etwa in Höhe der Ortschaft Nieder Seifersdorf kam es am Donnerstagnachmittag. Ein Kleintransporter IVECO, der in Richtung Dresden unterwegs war, verlor das linke Hinterrad samt Antrieb. Die Kraftfahrer von drei nachfolgenden Pkw konnten dem plötzlich daliegenden Hindernis nicht ausweichen und kollidierten mit der Halbachse. Dabei wurden die Fahrzeuge, ein Volvo und zwei VW, beschädigt. Die vier beteiligten Fahrzeugführer blieben unverletzt, jedoch entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzten 8.000 Euro. (pk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Scheinwerfer gestohlen

Bautzen, Neusalzaer Straße
23.11.2016, 18:30 Uhr - 24.11.2016, 06:50 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Donnerstag auf dem Gelände eines Autohauses an der Neusalzaer Straße in Bautzen zu schaffen gemacht. Die Täter bauten bei vier abgestellten Fahrzeugen die Scheinwerfer aus und entwendeten diese. Es handelte sich um Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht im Wert von insgesamt etwa 5.600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Einbruch in gastronomischen Betrieb

Bautzen, OT Burk, Strandpromenade
20.11.2016, 18:00 Uhr - 24.11.2016, 10:00 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in einen gastronomischen Betrieb am Stausee Burk ein und stahlen eingelagerte Lebensmittel sowie Getränke im Gesamtwert von etwa 500 Euro. Aus einem Tresor, den die Diebe ebenfalls mit roher Gewalt öffneten, verschwand nach Angaben der Eigentümer ein vierstelliger Geldbetrag. Der Sachschaden belaufe sich demzufolge auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (as)


Einbruch in Gartenanlage

Bautzen, Fichtestraße
23.11.2016, 17:00 Uhr - 24. 11. 2016, 17:30 Uhr

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagabend haben Unbekannte in einer Gartenanlage in der Fichtestraße in Bautzen gewütet. Sie brachen in eine Laube ein und entwendeten einen Receiver sowie weitere Unterhaltungselektronik und einen Bosch-Akkuschrauber. Der Stehlschaden wurde auf circa 280 Euro geschätzt. Sachschaden entstand nicht.  Die Kriminalpolizei ermittelt. (dh)


Altkleidercontainer aufgebrochen

Kamenz, Friedensstraße
23.11.2016, 14:00 Uhr - 24.11.2016, 09:00 Uhr

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen brachen unbekannte Täter auf der Friedensstraße einen abgestellten Altkleidersammelcontainer auf. Ob Kleidungsstücke gestohlen wurden, konnte nicht festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (dh)


Mehrere Ladendiebe erwischt

Großröhrsdorf und Kamenz
24.11.2016, 12:40 Uhr, 14:40 Uhr - 15:40 Uhr

Ladendiebe waren am Donnerstag in Großröhrsdorf und Kamenz aktiv. So entwendete ein 36-Jähriger aus einer Kaufhalle an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz Kosmetika im Wert von circa 30 Euro. In einem weiteren Geschäft An der Windmühle war ein 41-jähriger Ladendieb erwischt worden, als er ohne zu bezahlen mit Diebesgut im Wert von etwa 20 Euro den Supermarkt verlassen wollte. Noch dreister allerdings war ein 28-jähriger Langfinger, der in einem Einkaufmarkt in Großröhrsdorf seinen Rucksack mit Heimelektronik und Druckerzubehör im Wert von rund 1.800 Euro füllte und ohne zu bezahlen den Heimweg antreten wollte.

Gegen die drei Männer ermittelt nun die Kriminalpolizei. Danach gelangt das Verfahren zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft.

Diebstahl ist eine Straftat die mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bestraft werden kann. Die Polizei bittet alle Gewerbetreibenden, jeden Ladendiebstahl konsequent zur Anzeige zu bringen. (dh/ts)


Pöbelnder und schlagender 27-Jähriger

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
24.11.2016, 11:35 Uhr - 17:13 Uhr 

Ärger gab es am Donnerstag in Hoyerswerda mit und für einen 27-Jährigen. Der Mann bepöbelte und beleidigte in angetrunkenem Zustand Kunden im Eingangsbereich eines Einkaufsmarktes an der Frederic-Joliot-Curie-Straße. Ein Passant soll zudem bedroht worden sein.

Die Polizei wurde gerufen und stellte den Pöbler schließlich auf einem Damenfahrrad in der Scharnhorststraße fest. Der Mann wurde angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten mit einem Atemalkoholtest fest, dass der 27-Jährige umgerechnet 1,74 Promille intus hatte. Zudem besteht der Verdacht, dass das von ihm gefahrene Rad nicht ihm gehörte, sondern gestohlen war. Die Beamten begleiteten den jungen Mann zur Blutentnahme und stellten das Fahrrad sicher.

Während der polizeilichen Maßnahmen zeigte sich der 27-Jährige weiter sehr agressiv. Er beleidigte, bedrohte und attackierte die Polizisten und schlug schließlich sogar einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Die Polizeibeamten nahmen den jungen Mann zur Verhinderung weiterer Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung über Nacht in Gewahrsam.

Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung, des Diebstahls, der Trunkenheit im Straßenverkehr, der Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. (pk/ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Motorrad gestohlen

Görlitz, Zittauer Straße
04.11.2016, 17:00 Uhr - 24.11.2016, 18:00 Uhr

Unbekannte haben innerhalb der vergangenen drei Wochen eine blau-weiße Yamaha 600 aus einer Garage an der Zittauer Straße in Görlitz entwendet. Das 19 Jahre alte Krad hatte einen Zeitwert von etwa 2.250 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach dem Motorrad. (ts)


Fußgängerin leicht verletzt

Reichenbach, OT Sohland, Löbauer Straße
24.11.2016, 17:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17:45 Uhr war eine 49-Jährige mit ihrem Pkw auf der Löbauer Straße in Sohland unterwegs. Etwa auf Höhe der Schöpsbrücke bemerkte sie einen Anprall an ihr Fahrzeug. Sie hielt an und schaute nach der Ursache, wobei sie eine Fußgängerin sah, die gerade aufstand. Es war zu einem Zusammenstoß zwischen der 45-Jährigen und dem VW gekommen. Jedoch ist unklar, ob die Frau vom Pkw touchiert wurde, gegen diesen gelaufen war oder in Folge eines Sturzes gegen das Auto fiel. Bei dem Unfall hatte sich die Fußgängerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden betrug etwa 1.000 Euro. (pk)


Fahrrad gestohlen

Görlitz, Berliner Straße
23.11.2016, 13:40 Uhr - 15:10 Uhr

Bereits am Mittwochnachmittag stahlen Unbekannte im Stadtzentrum von Görlitz ein schwarz-silberfarbenes Fahrrad der Marke Prophete. Der Besitzer hatte das Rad mit einem Fahrradschloss gesichert im Fahrradständer vor einem Cafe abgestellt. Nun fahndet und ermittelt die Kriminalpolizei nach dem etwa 270 Euro teuren Drahtesel. (pk)


Polizei sucht Zeugen nach Enkeltrickbetrug

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Steinstraße
22.11.2016, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Kriminelle haben am Dienstag ihr Unwesen in Ebersbach getrieben. Ein Betrüger meldete sich mehrfach telefonisch bei einer 93-Jährigen und gab sich als Ehemann der Enkelin aus. Er täuschte eine finanzielle Notlage vor und bat um Bargeld. Die Seniorin begab sich daraufhin am Nachmittag zur örtlichen Sparkasse auf der Bahnhofstraße und hob einen fünfstelligen Bargeldbetrag ab. Ein unbekannter Mann holte das Geld später am frühen Abend an der Wohnanschrift der Geschädigten an der Steinstraße ab. Der Unbekannte soll etwa 30 bis 40 Jahre alt, schmal und kleiner als 1,60 Meter gewesen sein. Er trug ungepflegte Kleidung, die unter anderem aus einer dunklen Jacke und einer Kopfbedeckung bestand.

Erst später in einem Gespräch mit der Enkelin wurde der Betrug bemerkt. Daraufhin  wurde der Sachverhalt am Donnerstag polizeibekannt.

Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und sucht Zeugen. Die Ermittler fragen:

 Wer hat ähnliche Anrufe erhalten und bisher noch nicht der Polizei gemeldet?

 Wer hat die Geschädigte oder eine verdächtige Person am Dienstagnachmittag auf der örtlichen Sparkasse beobachtet?

 Wer hat den beschriebenen Unbekannten am frühen Dienstagabend im Bereich der Steinstraße beobachtet?

 Wer kann andere sachdienliche Informationen liefern?

Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum (Telefon 03581 468-100) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Baucontainer aufgebrochen

Zittau, Hirschfelder Straße
23.11.2016, 17:00 Uhr - 24.11.2016, 06:45 Uhr

Nachdem sie den Container einer Baufirma gewaltsam geöffnet hatten, stahlen Unbekannte aus diesem hochwertige Werkzeuge, wie Handkreissäge, Bohrmaschine, Bohrhämmer etc. im Wert von insgesamt etwa 10.000 Euro. Der Container stand im Obergeschoss eines im Neubau befindlichen Wohnhauses. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)


Skulptur am Katzenturm beschmiert

Löbau, Katzenturmgässchen
23.11.2016, 18:00 Uhr - 24.11.2016, 18:00 Uhr

Eine Katzenskulptur am Katzentrumgässchen in Löbau wurde durch Unbekannte Schmierfinken mit einem Hakenkreuz verunstaltet. Zudem sprühten die Täter mit roter Farbe eine Mütze und einen Bart an die Figur. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 100 Euro angegeben. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)


Zeugen zu den Taten der Diebesbande gesucht

Bezug: 2. Medieninformation vom 24. November 2016

Weißwasser/OL, Bautzener Straße, Sachsendamm, Berliner Straße
23.11.2016, 16:10 Uhr -18:10 Uhr

Wie bereits berichtet, hat die Polizei am Mittwochnachmittag in Weißwasser eine mutmaßliche Bande von Ladendieben vorläufig festgenommen. Die drei Männer im Alter von 27, 27 und 38 Jahren hatten zuvor in mehreren Geschäften an der Bautzener Straße, dem Sachsendamm und der Berliner Straße diverse Waren entwendet. Zeugen beobachteten das Trio schließlich bei dem kriminellen Treiben und informierten die Polizei. Streifen des örtlichen Polizeireviers konnten die Diebe nach einer kurzen fußläufigen Flucht stellen und vorläufig festnehmen. In den Rucksäcken der Männer entdeckten die Beamten große Mengen Kosmetika, Uhren, Haartrockner und Rasierer. Der Wert der Diebesbeute wurde auf insgesamt rund 2.000 Euro geschätzt. Die Polizisten stellten die Waren sicher.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Zur detaillierten Aufarbeitung der einzelnen Taten suchen die Kriminalisten Zeugen. Wer die drei Tatverdächtigen bei ihren Tathandlungen beobachtet oder das Verkaufspersonal darüber informiert hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. So suchen die Ermittler insbesondere eine Zeugin, die die Täter im Kaufland offenbar bei der Tatausführung mit dem Handy filmte und im Anschluss einen Mitarbeiter des Unternehmens ansprach. Alle sachdienlichen Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) entgegen. (ts)


Trunkenheit im Straßenverkehr

Bad Muskau, Kirchstraße
25.11.2016, gegen 00:00 Uhr

Donnerstagnacht war ein 81-Jähriger mit seinem Opel auf der Kirchstraße in Bad Muskau unterwegs. Eine Polizeistreife stoppte den Agila zur Kontrolle. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. Auf den Fahrer kommt nun eine Anzeige zu. Bei einem erstmaligen Verstoß sieht der Tatbestandskatalog zur Ahndung der Ordnungswidrigkeit ein Bußgeld von 500 Euro, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. (dh)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen