1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Semiprofessioneller Drogenlieferant

Medieninformation: 687/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.11.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Graffitisprüher gestellt

Zeit:     28.11.2016, 00.50 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei mutmaßliche Graffitisprüher (19, 19) vorläufig fest.

Die beiden 19-Jährigen hatten zunächst eine Straßenbahn der Linie 7 ins Visier genommen. Als die Bahn am Amalie-Dietrich-Platz hielt, besprühte das Duo einen Wagen mit silbergrauer Farbe. Weiterhin verunzierten sie ein Wartehäuschen mit Graffiti.

Alarmierte Polizeibeamte konnten die Männer noch in der näheren Umgebung ausfindig machen. Einer von ihnen hatte silberne Farbe an den Händen. Eine entsprechende Spraydose fand sich auch bei den beiden. Die Polizeibeamten nahmen das Duo vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an. (ml)

Einbruch in Apotheke

Zeit:     26.11.2016, 18.15 Uhr bis 27.11.2016, 12.45 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

In der Nacht zum Sonntag brachen Unbekannte in eine Apotheke an der Straße Altstrehlen ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten den Verkaufsraum und stahlen rund 190 Euro Wechselgeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. (ml)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:     27.11.2016, 14.30 Uhr bis 22.45 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Gestern brachen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Overbeckstraße ein. Die Täter hebelten ein Fenster sowie im Inneren eine Tür auf. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml) 


Landkreis Meißen

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Zeit:     27.11.2016, 20.35 Uhr
Ort:      Radebeul

Eine Streife des Polizeireviers Meißen bemerkte am Sonntagabend eine Fahrradfahrerin (29), die schlangenlinienfahrend und ohne Beleuchtung auf der Meißner Straße unterwegs war. Die Beamten kontrollierten die Frau und führten einen Atemalkoholtest bei ihr durch. Dieser ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Polizisten veranlassten daraufhin eine Blutentnahme und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein. (ir)

Kinderwagen angezündet

Zeit:     27.11.2016, 20.45 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte setzten am Sonntagabend einen Kinderwagen in Brand, der im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Lößnitzstraße abgestellt war. Ein Mieter bemerkte den Brandgeruch und löschte das Feuer. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Semiprofessioneller Drogenlieferant

Zeit:     27.11.2016, gegen 21.30 Uhr
Ort:      Riesa

Gestern Abend wurden Beamte des Polizeireviers Riesa zu einem Mehrfamilienhaus am Alexander-Puschkin-Platz gerufen. Grund war der Streit um einen Briefkasten oder vielmehr dessen Inhalt.

Offenbar hatte sich eine 19-jährige Hausbewohnerin zunächst alleine, später mit Unterstützung zweier Bekannter am Briefkasten eines Nachbarn zu schaffen gemacht. Die junge Frau wollte unbedingt an ein Tütchen kommen, welches ein (unbekannter) Lieferant nicht in ihren, sondern in besagten Nachbarbriefkasten geworfen hatte. Der Irrtum lag augenscheinlich in einer frappierenden Ähnlichkeit der beiden Nachnamen. Weitere Versuche, den Briefkasten aufzubrechen unterband der rechtmäßige Besitzer und gab das gewünschte Tütchen zunächst der 19-Jährigen.

Die Frau blieb jedoch nur kurz im Besitz der ersehnten „Postwurfsendung“. Als sich die Beamten das Corpus Delikti zeigen ließen, wurde offenkundig, dass sich darin Crystal befand. Gegen die 19-Jährige wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ml)

Mehrere Verkehrsverstöße

Zeit:     27.11.2016, 19.05 Uhr
Ort:      Großenhain, OT Wildenhain

Ein VW Passat mit defektem Abblendlicht fiel Großenhainer Polizisten am gestrigen Abend auf der Skassaer Straße auf. Bei der Kontrolle des Fahrers (32) stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Desweiteren war der 32-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Damit endete für den Mann die Weiterfahrt. Es folgten eine Blutentnahme sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. (ir)

Zeugenaufruf nach riskantem Überholmanöver

Zeit:     25.11.2016, 12.15 Uhr
Ort:      Lommatzsch, OT Schwochau

Die Polizei sucht nach einem riskanten Überholmanöver auf der Staatsstraße 32 von Döbeln nach Lommatzsch Zeugen.

Ein Traktor (Fahrer 27) befuhr die Straße in Richtung Lommatzsch. In Höhe des Abzweiges Schwochau überholte ein VW Polo trotz Gegenverkehr den vor ihm fahrenden Traktor. Sowohl der 27-Jährige als auch das Fahrzeug im Gegenverkehr mussten voll abbremsen um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Dennoch streife der Polo den Traktor und riss sich den rechten Außenspiegel ab. Der Polo setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der Traktorfahrer hatte die Teile des Außenspiegels gesichert und die Polizei informiert.

Am Wochenende meldete sich die Fahrerin (82) des VW Polo bei der Polizei.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht insbesondere den Fahrer oder die Insassen des entgegenkommenden Pkw, der eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Es soll sich um einen Kleinwagen handeln.

Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.
(ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Büro

Zeit:     25.11.2016, 19.00 Uhr bis 26.11.2016, 11.50 Uhr festgestellt
Ort:      Wilsdruff

In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte in ein Büro an der Nossener Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster sowie eine Tür im Inneren auf und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie mehr als 1.000 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 1.400 Euro. (ml)

Mopedfahrerin bei Unfall verletzt

Zeit:     26.11.2016, 23.50 Uhr
Ort:      Freital, OT Pesterwitz

Samstagnacht ist eine Mopedfahrerin (26) bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Elbtalblick leicht verletzt worden.

Die 26-Jährige war mit ihrem Motorroller auf der Straße Elbtalblick aus Richtung Dresden kommend unterwegs. Als sie eine Fahrbahnverengung passieren wollte, fuhr ein entgegenkommender Audi (Fahrer 78) ebenfalls in die Engstelle ein und erfasste die Frau. Sie erlitt leichte Verletzungen. (ir)

Kleintransporter beschädigt Mitsubishi - Zeugenaufruf

Zeit:     28.11.2016, 09.55 Uhr
Ort:      Freital

Heute Morgen beschädigte ein roter Kleintransporter beim Ausparkten auf einem Parkplatz an der Straße An der Kleinbahn einen silbergrauen Mitsubishi Carisma. Der Schaden an dem Parkenden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Der Fahrer des Transporters fuhr ohne seinen Pflichten nachzukommen davon.

Zeugen hatten den Unfall auf dem Wohngebietsparkplatz hinter dem Kleinbahnhaltepunkt beobachtet. Demnach handelt es sich bei dem gesuchten Verursacher um einen roten Kleintransporter mit Dresdner Kennzeichen. Zudem war der Schriftzug einer Autovermietung am Fahrzeug angebracht.

Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Angaben zum gesuchten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden. Hinweise nehmen der Polizeistandort in Freital oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281