1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Sechs Kilo Cannabisblüten sichergestellt - Tatverdächtiger in Haft

Medieninformation: 688/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.11.2016, 3:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Sechs Kilo Cannabisblüten sichergestellt - Tatverdächtiger in Haft

Zeit:       22.11.2016
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Dresdner Polizeibeamte stellten vergangene Woche etwa sechs Kilogramm Cannabisblüten, etwa 60 Cannabispflanzen und entsprechendes Aufzuchtequipment sicher.

Die Beamten hatten einen Hinweis bekommen, dass sich in einer Wohnung an der Robert-Blum-Straße eine „Hanfplantage“ befinden soll. Als sich im Zuge erster Ermittlungen der Verdacht erhärtete, erwirkte die Staatsanwaltschaft Dresden einen Durchsuchungsbeschluss für die im Fokus stehende Wohnung.

Am vergangenen Dienstag vollstreckten die Beamten den Beschluss. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden sie eine professionelle Pflanzanlage mit drei Indoorzelten und entsprechendem Equipment. Darin wurden etwa 60 Cannabispflanzen verschiedenster Wuchshöhen festgestellt. Desweiteren fanden die Beamten in der Wohnung rund sechs Kilogramm getrocknete Cannabisblüten, welche bereits in verschiedenen Tüten verpackt waren.

Daraufhin nahmen die Polizisten den Wohnungsmieter (27) vorläufig fest. Die festgestellten Cannabisblüten, Pflanzen sowie die Anzuchtutensilien wurden sichergestellt.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Anbau und Handel mit Betäubungsmitteln eingeleitet.

Auf Antrag der Staatanwaltschaft Dresden wurde der 27-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Dresdner wurde in die Justizvollzugsanstalt gebracht. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281