1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Entblößer gestellt

Medieninformation: 690/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.11.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Entblößer gestellt

Zeit:     28.11.2016, gegen 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Vormittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen Exhibitionisten (18) vorläufig fest. Der junge Mann hatte sich vor einer 33-jährigen Joggerin auf dem Alaunplatz entblößt. Die Frau alarmierte umgehend die Polizei. Eingesetzte Beamte konnten den Tatverdächtigen dingfest machen. Gegen den Mann wird nun ermittelt. (ml)

Küchenbrand

Zeit:     28.11.2016, 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Nickern

Gestern Nachmittag kam es in einer Wohnung an der Langobardenstraße zu einem Küchenbrand. Ersten Ermittlungen zufolge ist die Ursache auf einen achtlos zurückgelassenen Topf auf dem Herd zurückzuführen. Die 77-jährige Wohnungsinhaberin erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ärztlich versorgt werden. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Wohnungseinrichtung gestohlen

Zeit:     28.11.2016, 12.30 Uhr polizeibekannt
Ort:      Dresden-Südvorstadt

In den vergangenen Tagen verschafften sich Unbekannte auf bislang unbekannte Art und Weise Zugang zu einer leerstehenden Erdgeschosswohnung an der Ackermannstraße. In der Folge bauten die Täter Teile der Küchen- und Badeinrichtung aus und stahlen diese. Der Wert des Diebesgutes wird mit ca. 4.000 Euro angegeben. (ir)

23-Jähriger nach Belästigung und Rangelei in Straßenbahn gestellt

Zeit:     26.11.2016, 01.25 Uhr
Ort:      Dresden-Klotzsche

Am frühen Samstagmorgen hatte sich der junge Mann in einer Straßenbahn der Linie 7 neben eine schlafende 33-Jährige gesetzt und sie unsittlich berührt und geküsst. Als diese seine Handlungen bemerkte, kam es zum Handgemenge. Aufmerksam geworden Fahrgäste hatten schließlich die Polizei verständigt.

An der Haltestelle „Infineon“ konnten die Beamten den Mann, der die Bahn bereits verlassen hatte, ausfindig machen. Der 23-Jährige wurde in Gewahrsam genommen.

Beide Beteiligte sowie die Zeugen standen zum Teil deutlich unter Alkoholeinfluss. Im Zuge der weiteren Ermittlungen gegen den Mann aus Libyen muss der genaue Tatablauf geklärt werden. (ju)


Landkreis Meißen

Skoda kontra Sattelschlepper

Zeit:     28.11.2016, 09.15 Uhr
Ort:      Meißen

Ein 42-Jähriger wollte mit seinem Skoda Oktavia von der Talstraße nach links auf die Kerstingstraße abbiegen. Dabei stieß er mit einem dort aus Richtung Neumarkt kommenden Sattelschlepper (Fahrer 42) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf ca. 4.000 Euro. (ir)

Handtasche gestohlen

Zeit:     28.11.2016, 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:      Meißen

Unbekannte begaben sich am gestrigen Nachmittag in die Umkleideräume einer Turnhalle am Questenberger Weg und stahlen einen Autoschlüssel. Mit diesem öffneten sie den Wagen und entwendeten aus dem Inneren eine Handtasche. Darin befanden sich unter anderem eine Geldbörse mit Geldkarten und Ausweisen sowie ein Handy und mehrere Schlüssel. (ir)

Einbruch in Jugendclub

Zeit:     27.11.2016, 20.00 Uhr bis 28.11.2016, 21.00 Uhr
Ort:      Zeithain, OT Röderau-Bobersen

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in einen Jugendclub an der Lessaer Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und traten zudem eine Tür ein. Danach durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette mit rund 80 Euro. (ml)

Unfall mit Sachschaden

Zeit:     28.11.2016, 11.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Ford Ranger (Fahrer 72) war auf der Bahnhofstraße unterwegs. An der Einmündung Mozartallee stieß der 72-Jährige mit einem von rechts kommenden VW (Fahrer 74) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 6.000 Euro. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto gestreift - Geschädigter gesucht

Zeit:     26.11.2016, 20.30 Uhr
Ort:      Freital, OT Zauckerode

Am Samstagabend streifte ein Autofahrer (68) mit seinem Renault Megane
auf der Moritz-Fernbacher-Straße ein Fahrzeug, welches kurz nach der Einmündung Ringstraße am rechten Fahrbahnrand parkte. Der Mann meldete sich am nächsten Tag bei der Polizei, konnte aber keine Angaben zu dem parkenden Wagen machen. Nun sucht die Polizei den Autobesitzer, dessen Fahrzeug beschädigt wurde.

Wer hat zur fraglichen Zeit sein Auto auf der Moritz-Fernbacher-Straße Höhe Ringstraße abgestellt und später eine Beschädigung am Fahrzeug bemerkt? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen.
(ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281