1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Überfallen/Brand eines Fahrzeuges/Seniorin bestohlen/Offene Autotür bremste Radfahrerin

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 30.11.2016, 3:43 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Tür aufgehebelt         

Ort: Leipzig-Burghausen
Zeit: 28.11.2016, 22:00 Uhr bis 29.11.2016, 07:30 Uhr

Ein unbekannter Täter hatte während der Nachtstunden die Haustür aufgehebelt und war eingedrungen. Er stahl einen Laptop sowie eine Geldbörse mit einer bisher unbekannten Summe Bargeld, EC-Karte und diversen Dokumenten. Die Eigentümerin (56) erstattete Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

„Kinderüberraschung“ endete mit Küchenbrand    
 
Ort: Leipzig-Grünau, Ludwigsburger Straße
Zeit: 30.11.2016, gegen 04:45 Uhr

Ganz zeitig schlich sich heute Morgen ein vierjähriger Junge einer fünfköpfigen Familie in der Wohnung im 10. Obergeschoss aus seinem Zimmer. Er wollte seine Eltern überraschen und Kaffee servieren, wenn sie aufgestanden waren. Doch leider klappte seine „Kinderüberraschung“ so gar nicht: Der Steppke hatte die Kaffeemaschine mit dem Toaster verwechselt. Dort hinein schüttete er Kaffeepulver und schaltete das Gerät ein. Doch das ging schief. Als erste bemerkte seine Mama den Brandgeruch, Qualm und das Feuer, schaute nach, weckte die beiden anderen älteren Kinder und ihren Mann. Alle verließen die Wohnung. Sofort rief sie die Feuerwehr. Auch Polizeibeamte waren im Einsatz. Die Mutter und ihre drei Kinder wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in eine Klinik gebracht. Die Kameraden der Westwache und der Freiwilligen Feuerwehr Grünau löschten die Flammen. Weitere Hausbewohner waren nicht in Gefahr; sie konnten in ihren Wohnungen bleiben. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. (Hö)

Diebstahl eines Fahrzeuges - Teil I   

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Nordstraße 
Zeit: 28.11.2016, 17:30 Uhr – 29.11.2016, 07:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten blauen Honda Jazz der 38-jährigen Halterin in einem Wert von ca. 9.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)
 
Diebstahl eines Fahrzeuges - Teil II                    

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Blochmannstraße 
Zeit: 28.11.2016, 17:00 Uhr – 29.11.2016, 15:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten schwarzen Audi A 3  der 31-jährigen Halterin in einem Wert von ca. 9.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Sachbeschädigung in einer Unterkunft                

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Prinz-Eugen-Straße 
Zeit: 29.12.2016, 14:45 Uhr

Ein 17-jähriger Afghane randalierte und zerschlug in der Küche der Gemeinschaftsunterkunft für unbegleitete minderjährige Asylbewerber Geschirr und einen Mülleimer. Das Motiv eigentlich banal: Aus logistischen Gründen in der Einrichtung kommt es zu unterschiedlichen Essenszeiten für die Schüler und Jugendlichen. Der 17-Jährige wollte nicht essen, obwohl dieser die ganze Zeit im Objekt war. Er kam dann später und wollte essen. Ihm wurde erklärt, dass das so nicht einfach geht. Daraufhin zertrat er einen Mülleimer und schmiss einen Teller/eine Schale voller Speisen an eine Wand. Betreuer und Polizei mussten den Jugendlichen beruhigen. Ob disziplinarische Maßnahmen mit dem 17-Jährigen durchgeführt werden,  behält sich die Heimleitung offen. Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde allerdings durch den Heimleiter gestellt. (Vo)

Überfallen          

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Blumenstraße 
Zeit: 30.11.2016, 03:20 Uhr

Ein 43-jähriger Geschädigter wurde durch zwei männliche ausländische Personen verfolgt und nach einem Feuerzeug gefragt.  Plötzlich wurde er von einem am Hals gepackt, während der zweite dem Geschädigten dessen Mobiltelefon aus der Hosentasche entwendete. Der Geschädigte versuchte noch, sich zu wehren. Die beiden unbekannten Täter flüchteten allerdings mit dem Diebesgut in unbekannte Richtung. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der 43-Jährige wurde nicht verletzt. (Vo)

Jedes Jahr wieder …         

Ort: Leipzig, OT Zentrum-West, Schreberstraße 
Zeit: 30.11.2016, 02:15 Uhr

… gibt es Menschen, die eben Weihnachtsbäume stehlen. Ein Polizeibeamter bemerkte auf dem Nachhauseweg fünf Personen, welche gemeinschaftlich „schwer“ an zwei Tannenbäumen (eine Nordmanntanne, eine Blaufichte) trugen. Er sprach sie daraufhin an. Drei nahmen zunächst Reißaus. Zwei konnte er festhalten. Er informierte seine Kollegen, die auch schnell eintrafen. Die drei „Ausreißer“ konnten ebenfalls in der Nähe gestellt werden. Zunächst wollten sie mit der Sprache nicht rausrücken, woher die Tannenbäume sind. Diese trugen aber ein schönes großes Schild. Es war dann einfach und Routine der handelnden Polizeibeamten und sie fanden in der Nähe an der Käthe-Kollwitz-Straße/Schreberstraße einen umzäunten Platz, auf dem Christbäume verkauft werden. Ein Bauzaun stand offen. Die Weihnachtsbäume trugen das gleiche Schild. Leugnen nützte nichts mehr. Die fünf jungen Männer wurden einer Identitätsfeststellung unterzogen (25, 24, 24, 20, 19) und anschließend ohne Weihnachtsbäume nach Hause entlassen. (Vo)

Landkreis Leipzig

Brand eines Fahrzeuges                    

Ort: Schkeuditz, Karl-Marx-Straße 
Zeit: 30.11.2016, 04:05 Uhr
 
Ein im öffentlichen Verkehrsraum abgestellter  BMW 728i des 34-jährigen Halters geriet aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Schkeuditz waren schnell am Ort und konnten zumindestens ein Übergreifen der Flammen auf einen weiteren Pkw und der sich anschließenden Hauswand eines Mehrfamilienhauses verhindern. Der BMW brannte vollkommen aus. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und durch die Brandursachenermittler kriminaltechnisch untersucht. Die Brandursache ist noch unklar. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 3.000 Euro angegeben. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Handtasche vergessen - gestohlen                  

Ort: Mockrehna, Reichsstraße
Zeit: 29.11.2016, gegen 15:30 Uhr

Eine 73-Jährige war gestern Nachmittag einkaufen, packte ihre Waren in einen mitgebrachten Beutel. Als sie den Einkaufswagen wieder am Einkaufsmarkt abstellte, vergaß sie ihre Handtasche, die am Wagen hing und fuhr mit ihrem Mann in Richtung Eilenburg. Unterwegs bemerkte sie das Fehlen ihrer Tasche. Sofort kehrte das Ehepaar um. Die Frau fragte das Personal im Einkaufsmarkt, ob ihre Handtasche abgegeben worden war; doch leider nicht. So erstattete die 73-Jährige Anzeige. In der Tasche befand sich neben dem Portmonee mit ca. 500 Euro, EC-Karte, Führerschein und anderen Dokumenten noch eine Brille im Wert von etwa 300 Euro. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Seniorin bestohlen           
 
Ort: Oschatz, Dr.-Külz-Straße
Zeit: 29.11.2016, zwischen 13:00 Uhr und 14:00 Uhr

Nachmittags klingelte es bei einer 90-Jährigen an der Wohnungstür. Die Frau ließ den unbekannten Mann, der vorgab, wegen der Fernsehgebühren zu kommen, in ihre Wohnung. Dort sagte er ihr, dass er für ältere Menschen die Fernsehgebühren reduzieren wolle und sie dazu für ihn Kontoauszüge raussuchen solle. Die ältere Dame tat dies und diese Gelegenheit nutzte der schamlose Betrüger aus, um ihr neben der EC-Karte noch einen vierstelligen Betrag zu stehlen. Danach verschwand er ganz schnell. Als sie Seniorin den Verlust bemerkte, wandte sie sich an eine ihr vertraute Hausbewohnerin (76) und teilte ihr den Sachverhalt mit. Diese fuhr zur Sparkasse und ließ die EC-Karte der Geschädigten sperren. Danach wandte sie sich im Namen des Opfers an die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Räuberischer Diebstahl        

Ort: Rackwitz, Hauptstraße 
Zeit: 29.11.2016, 20:15 Uhr

Unbekannter männlicher Täter passte zwei Mitarbeiterinnen (33 ,32) beim Verlassen des Supermarktes am Personaleingang ab und drängte diese unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes zurück in das Gebäude. Er trug eine Kapuze und war nicht komplett vermummt. Er zwang sie, sich in den Büroraum zu  begeben und veranlasste die Öffnung des Tresors. Aus dem Tresor erbeutete er einen mittleren vierstelligen Bargeldbetrag. Anschließend forderte er die Frauen auf, sich nicht vom „Fleck“ zu rühren und verschwand sofort aus dem Objekt. Die Geschädigtgen überzeugten sich nach wenigen Minuten davon, dass der unbekannte Täter nicht mehr da ist, lösten gleichzeitig den stillen Alarm aus und informierten die Polizei. Verletzt wurden die beiden Frauen nicht.

Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:

- ca. 170 – 175 cm groß
- schlank, normale Statur
- ca. 20 - 25 Jahre
- dunkle Jogginghose
- dunkle Jacke mit Kapuze
- an den Wangen charakteristische Akne-Narben
- mit hoher Wahrscheinlichkeit Deutscher

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-100 zu melden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Von der Straße abgekommen …    

Ort: Leipzig-Wahren, Pittlerstraße
Zeit: 29.11.2016, gegen 16:45 Uhr

… war gestern Nachmittag der Fahrer (29) eines BMW. Der Autofahrer überquerte die Georg-Schumann-Straße in Richtung Pittlerstraße. In Höhe Grundstück Nr. 10 kam er nach links von der Straße ab, beschädigte Grünanlagen sowie drei Mülltonnen von Mehrfamilienhäusern und ein Verkehrszeichen. Der Fahrer blieb unverletzt. Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er gab an, dass er aufgrund eines technischen Defekts nicht mehr bremsen konnte. Dies wird jetzt geprüft. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. Gegen den 29-Jährigen wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (Hö)

Offene Autotür bremste Radfahrerin       

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 29.11.2016, gegen 11:00 Uhr

Verletzungen am Kopf und am Sprunggelenk zog sich eine Fahrradfahrerin (23) zu, als sie gegen die geöffnete Fahrertür eines Ford Modeo krachte und stürzte. Die  Autofahrerin (56) hatte am rechten Fahrbahnrand geparkt und ohne auf den Fahrverkehr zu achten, die Tür geöffnet, was der jungen Frau zum Verhängnis wurde. Sie musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. An Rad und Auto entstand geringer Schaden in Höhe von ca. 50 Euro. Die 56-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Vorfahrt missachtet          

Ort: Leipzig-Heiterblick, Goldene Hufe/Paunsdorfer Allee 
Zeit: 29.11.2016, gegen 13:30 Uhr

Ein Zeuge rief die Polizei, da er einen Unfall zwischen einer Autofahrerin und einer Fahrradfahrerin beobachtet hatte. Die Radlerin (52) fuhr auf dem Radweg der Paunsdorfer Allee, während die Fahrerin (55) eines VW Caddy die Goldene Hufe  befuhr und dann nach rechts auf die Paunsdorfer Allee abbog. Sie beachtete die Vorfahrt der Radfahrerin nicht und erfasste die Frau. Diese stürzte und verletzte sich schwer. Sie wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. An Pkw und Rad entstand Schaden in Höhe von ca. 1.550 Euro. Gegen die 55-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Autofahrerin verunglückt     

Ort: Grimma, OT Schmorditz, BAB 14
Zeit: 29.11.2016, 23:35 Uhr

Die Fahrerin (Polin, 24) eines Skoda Fabia war auf der BAB 14 in Richtung Magdeburg unterwegs. Kurz vor dem Kilometer 48,0 kam sie laut Zeugenaussagen in einer Rechtskurve vom linken Fahrstreifen nach rechts ab und überschlug sich mehrfach. Dabei wurden zwei Leitpfosten herausgerissen und die Leitplanke beschädigt. Die Fahrerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen. Nach ersten Behandlungen in einem nahe gelegenen Krankenhaus musste sie in eine Leipziger Klinik verlegt werden. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (Hö)

Zeugenaufruf!                      

Ort: Markkleeberg, Seenallee
Zeit: 26.11.2016, 23:30 Uhr

Eine  23-jährige Fahrerin eines Pkw Seat Ibiza nahm von der Bundesstraße 2 die Abfahrt und bog nach links auf die Seenallee in Richtung Markkleeberg ein. Auf der Seenallee befand sich zu diesem Zeitpunkt ein VW Touran eines  68-jährigen Fahrers. Plötzlich erkannte er den von der Anfahrt der B 2 kommenden Seat, der nach links abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Ampel war in Betrieb. Die 23-jährige Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Der 68-Jährige blieb unverletzt. Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)

Zeugenaufruf!             

Ort: Neukieritzsch, OT Deutzen 
Zeit: 04.11.2016

Ein bisher unbekanntes Fahrzeug befuhr den Parkplatz am Bahnhof Deutzen und stieß auf unbekannte Art und Weise gegen die vordere linke Stoßstange des dort gesichert geparkten blauen Pkw Audi A 3 der 22- jährigen Halterin. In der Folge verließ die unbekannte Unfallbeteiligte unter Zurücklassen einer unvollständigen Handynummer und ihres unleserlich geschriebenen Familiennamens pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Audi entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. Noch besser wäre es, wenn sich die Unfallbeteiligte, die eine unvollständige Handynummer und einen unleserlichen Namen zurückgelassen hatte, melden würde. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Zu schnell? –Teil I                       

Ort: Delitzsch, OT Brodau B 184 
Zeit: 29.11.2016, 17:53 Uhr

Der 49-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr auf der B 184 in Richtung Delitzsch. Zwischen  dem Brodauer Stempel und Delitzsch kam er aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam auf dem sich anschließenden Feld zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Höhe des Schadens wurde mit ca. 5.000 Euro angeben. (Vo)
 
Zu schnell? – Teil II          

Ort: Lossatal, OT Falkenhain 
Zeit: 29.11.2016, 21:40 Uhr

Eine 35-jährige  Fahrerin eines BMW befuhr die S 23 aus Richtung Wurzen in Richtung Falkenhain. Dabei geriet sie aus bisher unbekannter Ursache ins Schlingern. Das Fahrzeug konnte sie nicht mehr abfangen und landete auf dem Dach im angrenzenden Feld. Dabei wurde die Fahrerin verletzt. Die Kameraden der eintreffenden Freiwilligen Feuerwehr Wurzen konnten die Fahrerin aus dem Fahrzeug befreien. Die Frau kam zu weiteren Untersuchungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus und wurde vorsichtshalber über Nacht stationär aufgenommen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Falkenhain lösten die Kameraden aus Wurzen ab. Der Unfallort wurde ausgeleuchtet und die Ermittlungen durch die Polizei am Unfallort aufgenommen und die Unfallschäden weitestgehend beseitigt. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Sonstiges

Brand in Autowerkstatt                  

Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Südstraße
Zeit: 29.11.2016, 03:39 Uhr

Gestern Nacht brannte es in einer Autowerkstatt sowie einer Bedachungsfirma. Einer der Eigentümer (28) war am Ereignisort und informierte Feuerwehr und Polizei. Die Kameraden löschten den Brand, es entstand erheblicher Sachschaden. Brandursachenermittler stellten eine Brandausbruchstelle an der Wand zum Innenhof, im Bereich einer Werkbank, fest. Aufgrund des Brandverlaufes und vorgefundener Reste elektrischer Kabel kommt als Brandursache ein technischer Defekt in Frage. (Hö)

 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand