1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizistin rettet Igeljunges vor Eis und Schnee

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 01.12.2016, 3:30 PM Uhr

 

Polizistin rettet Igeljunges vor Eis und Schnee

Bautzen, Seminarstraße
30.11.2016

Glück im Unglück hatte am Mittwoch ein kleiner Igel in Bautzen. Nachdem er scheinbar seine Mutter verloren hatte, fand ihn am Abend eine Beamtin des örtlichen Polizeireviers auf dem Heimweg vom Dienst im Bereich der Seminarstraße. Die Polizistin rette das Tier vor Eis, Schnee und Kälte.
 
Nach einer Nacht im Warmen, versorgt mit Heu und Katzenfutter, wurde der stachelige Vierbeiner am Donnerstag in eine tiergerechte Obhut in Bischofwerda übergeben, wo er gefahrlos überwintern kann. (ts)

Anlage: Bilder des geretteten Igels


Wetterchaos sorgte für zahlreiche Unfälle

Landkreise Bautzen und Görlitz
30.11.2016 - 01.12.2016

Aufgrund von Schnee- und Eisglätte ereigneten sich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz ab dem frühen Mittwochnachmittag bis zum späten Abend eine Vielzahl von Verkehrsunfällen. Lkw und Sattelzugmaschinen blieben an Anhöhen und Bergen liegen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. Der Winterdienst der Landkreise war im Dauereinsatz.

Die Polizeidirektion registrierte, mit Stand am Donnerstagmorgen um 5:00 Uhr, in den vergangenen 24 Stunden 130 Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich. Das sind in etwa mehr als doppelt so viele wie an normalen Werktagen. Bei den Unfällen blieb es überwiegend bei Sachschäden, dennoch wurden 17 Personen verletzt. Allein 93 der Unfälle registrierte die Polizei am Mittwoch in der Zeit von 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr.

Wer sein Fahrzeug immer noch nicht auf Winterreifen umgerüstet hat, sollte dies spätestens jetzt dringend nachholen. Auch mit einer dem Wetter angepassten Bereifung empfiehlt es sich, bei derartigen Wetterlagen möglichst langsam und vorsichtig zu fahren. Unnötige Autofahrten sollten sogar ganz vermieden werden. Am sichersten ist es schließlich zu Hause.

Ein kleiner Auszug aus der polizeilichen Unfalllage:

Ortsverbindung Rosenthal - Neudörfel
30.11.2016, 15:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam eine 20-Jährige mit ihrem Ford Focus auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rosenthal und Neudörfel von der Straße ab und fuhr gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurde die Frau verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

B 156, Commerau - Lieske
30.11.2016, 15:50 Uhr

Zwei Menschen wurden am Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der B 156 zwischen Commerau und Lieske verletzt. Ein Audi A5 kam in einer Rechtkurve auf winterglatter Fahrbahn nach links von seiner Fahrspur ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda Octavia. Offenbar hatte der Audi Fahrer seine Geschwindigkeit nicht den Witterungsbedingungen angepasst. Zwei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro.

B 115,  Straßenbaustelle zwischen Weißkeißel und Rietschen
30.11.2016, 16:00 Uhr - 0:00 Uhr  

Zu erheblichen Behinderungen kam es auf der B 115 zwischen Rietschen und Weißkeißel. Insbesondere war die Umleitungstrecke an der Brückenbaustelle, welche auf dem Radweg eingerichtet ist, davon betroffen. So blieben mehrere Sattelauflieger an den leichten Steigungen liegen und behinderten den fließenden Verkehr. Zudem kamen technische Probleme mit den Baustellenampeln in diesem Bereich dazu. Beamte der Landes- und der Bundespolizei regelten mit der Hand den Verkehr und veranlassten eine großräumige Umfahrung des betroffenen Bereichs. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rietschen halfen den Polizisten und leuchteten den betroffenen Bereich aus. Nach knapp sieben Stunden rollte schließlich der Verkehr wieder. Personen oder Sachschäden waren nicht zu verzeichnen.      

B 6, Görlitz - Löbau, Höhe Kreuzung S 111
30.11.2016, 16:40 Uhr

Ein Renault Clio ist am Mittwochnachmittag auf der B 6 von der Straße abgekommen. Offenbar erkannte der 81-jährige Fahrer auf Grund des starken Schneefalls den Straßenverlauf nicht mehr, so dass er in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab kam. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Verletzt wurde niemand. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfallflucht - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn
30.11.2016, 18:20 Uhr

Am Mittwochabend kam es auf der BAB 4 zu einem Verkehrsunfall. Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem BMW in Richtung Görlitz. Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ohorn überholte er einen weißen Van. Als dieser ebenfalls nach links zog, kam es zu einer seitlichen Berührung der Außenspiegel. Anschließend entfernte sich das weiße Fahrzeug mit Dresdner Kennzeichen pflichtwidrig vom Unfallort. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Unfallfahrer machen können, werden gebeten, sich im Autobahnpolizeirevier Bautzen (03591 367-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf) 



Verkehrsunsicherer Lafetten-Anhänger

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz am Wacheberg
30.11.2016, 14:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag kontrollierte auf der BAB 4 in Richtung Görlitz eine Streife der Autobahnpolizei einen VW mit Laffetten Anhänger. Die Beamten zogen den Kleinbus am Parkplatz am Wacheberg raus. Dort stellten die Polizisten fest, dass die Bremsanlage an dem Starrdeichselanhänger ohne Funktion war. Die Streife untersagte dem 36-Jährigen die Weiterfahrt und fertigte eine Anzeige gegen den Halter und den Fahrer des Anhängers. Die zuständige Bußgeldstelle wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kleinkraftradfahrer gestürzt und schwer verletzt

S 119, Bautzen Richtung Neukirch
30.11.2016, 16:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es auf der S 119 zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-Jähriger befuhr mit seinem Kleinkraftrad die Staatsstraße in Richtung Neukirch. Auf Höhe einer Bushaltestelle wollte der Mann kurz halten. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte. Der Mopedfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro. (mf)


BMW entwendet

Spreetal, OT Burgneudorf, Am Wald
29.11.2016, 23:00 Uhr - 30.11.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Burgneudorf Unbekannte einen BMW 740d X-Drive entwendet. Der etwa vier Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen HY-JV 1 befand sich an der Straße Am Wald. Den Zeitwert des Pkw bezifferte der Eigentümer auf etwa 40.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Einbruch in Haus

Kamenz, Spittelforst
13.11.2016 - 30.11.2016

In den vergangenen 14 Tagen sind in Kamenz Unbekannte in ein Gebäude im Spittelforst eingedrungen. Die Täter entwendeten einen Rasenmäher und diverses Kleinwerkzeug. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Bei Unfall überschlagen und verletzt

Bernsdorf, OT Straßgräbchen, S 94
30.11.2016, 18:10 Uhr

Am Mittwochabend kam es in Straßgräbchen zu einem Verkehrsunfall. Eine 21-Jährige befuhr mit ihrem Hyundai die S 94. Aus derzeit noch ungeklärter Ursache kam die junge Frau mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam auf einem Feld zum Stehen. Die Fahrzeugführerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. (mf)


Betrunkener Radfahrer geht auf Polizisten los

Hoyerswerda, Wittichenauer Straße
30.11.2016, 18:25 Uhr

Am Mittwochabend stoppte in Hoyerswerda eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Fahrradfahrer. Die Beamten kontrollierten den Mann auf der Wittichenauer Straße auf Grund seiner auffälligen Fahrweise. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,2 Promille. Als die Polizisten den 36-Jährigen zur Blutentnahme begleiten wollten, wurde der Mann handgreiflich. Er wird sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamten verantworten müssen. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (mf)



Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Unfallflucht aufgeklärt

Bezug: 1. Medieninformation vom 20.11.2016

Görlitz, Scultetusstraße
19.11.2016, 17:00 Uhr

Am 19. November 2016 kam es in Görlitz zu einem Verkehrsunfall, wobei eine 72-jährige Fußgängerin schwer verletzt wurde und der Verursacher sich pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt hatte.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte der Verkehrsunfalldienst den Sachverhalt aufklären und die mutmaßliche Unfallfahrerin ausfindig machen. Es handelt sich dabei um eine 74-Jährige. Die Beamten stellten den Führerschein der Tatverdächtigen sicher. Sie wird sich wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Autodiebe scheitern

Görlitz, Schlesische Straße
29.11.2016, 16:30 Uhr - 30.11.2016, 08:00 Uhr

In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Montagmorgen haben in Görlitz Unbekannte einen Mazda 5 auf der Schlesischen Straße aufgebrochen. Die Täter beschädigten dabei das Zündschloss. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Görlitz, OT Weinhübel, Stauffenbergstraße
29.11.2016, 17:15 Uhr - 30.11.2016, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Weinhübel Unbekannte versucht einen Mazda 3 in der Stauffenbergstraße zu entwenden. Der Eigentümer hatte jedoch vorgesorgt und zusätzliche Sicherungsmaßnahmen an seinem Fahrzeug verbaut. Die Täter scheiterten. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Mazda gestohlen

Görlitz, OT Königshufen, Antonstraße
30.11.2016, 06:30 Uhr - 21:15 Uhr

Am Mittwoch haben Unbekannte in Königshufen einen Mazda 2 entwendet. Der etwa ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-SH 678 befand sich an der Antonstraße. Den Zeitwert des Pkw bezifferte der Eigentümer auf etwa 25.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Ford Galaxy entwendet

Görlitz, Christoph-Lüder-Straße
30.11.2016, 14:00 Uhr - 23:40 Uhr

Am Mittwoch haben in Görlitz Unbekannte einen Ford Galaxy entwendet. Der etwa ein Jahr alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-JS 127 befand sich an der Christoph-Lüder-Straße. Den Zeitwert des Pkws bezifferte der Eigentümer auf etwa 41.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Werkzeuge entwendet

Zittau, Südstraße
29.11.2016, 16:00 Uhr - 30.11.2016, 08:00 Uhr

In der Zeit zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen sind in Zittau Unbekannte auf ein Firmengelände an der Südstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus einem Firmenfahrzeug mehrere Werkzeuge und Kleinmaschinen. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.000 Euro. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Einbruch in Schulgebäude

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Sachsenstraße
29.11.2016, 17:00 Uhr - 30.11.2016, 06:55 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Ebersbach Unbekannte in ein Schulgebäude an der Sachsenstraße eingedrungen. Die Täter durchwühlten mehrere Räume des Gebäudes. Den entstandenen Sachschaden schätze der Eigentümer auf etwa 3.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Mit Reh zusammengestoßen

L 87, Graustein - Schleife
30.11.2016, 06:55 Uhr 

Ein Wildunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der L 87 zwischen Graustein und Schleife. Der 61-jährige Fahrer eines Audis war auf der Straße unterwegs, als plötzlich eine Gruppe von mehreren Rehen die Fahrbahn querte. Eins der Tiere sprang gegen die Fahrertür des Autos und flog über die Motorhaube. Das Reh verendete noch an Ort und Stelle. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro. (ts)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild 2 des geretteten Igels

Download: Download-IconBildX2572172618522.jpg
Dateigröße: 42.90 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen