1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Betrugsversuch scheiterte

Medieninformation: 674/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 02.12.2016, 9:00 AM Uhr

In eigener Sache:


Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

Chemnitz

OT Kleinolbersdorf-Altenhain – VW gestohlen/Polizei fahndet mit „Blitzerfoto“
-Bildveröffentlichung-

(SR) Mit der Veröffentlichung eines „Blitzerfotos“ fahndet die Polizei nach einem mutmaßlichen Autodieb. In der Nacht zum 20. September 2016 stahlen Unbekannte in der Ferdinandstraße einen weißen VW Touareg (die Polizeidirektion Chemnitz berichtete in der Medieninformation
Nr. 531 vom 20. September 2016 darüber). Kurz vor 2 Uhr ist der VW dann in derselben Nacht in Hohndorf auf der B 174 geblitzt worden.
Nach erfolgtem richterlichen Beschluss bittet die Polizei nun die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Fahndung nach dem unbekannten Fahrzeugführer. Dazu fahnden die Beamten auch im Internet unter https://www.polizei.sachsen.de. Wer erkennt den Mann auf dem Foto und kann Angaben zu seiner Identität beziehungsweise zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 oder jede andere Polizeidienststelle.
Es wird darum gebeten, die beigefügten Fotos in den Printmedien und Rundfunksendungen zu veröffentlichen.

Stadtzentrum – Mutmaßlicher Betrugsversuch scheiterte

(SR) Auf einen Betrugsversuch am Donnerstag reagierte eine 77-jährige Frau richtig, sodass ihr kein finanzieller Schaden entstand. Ein Unbekannter, der sich als Polizist ausgab, hatte nachmittags bei ihr angerufen und mitgeteilt, dass gegen sie eine Anzeige aus dem Ausland im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel vorläge. Der Anrufer forderte 4 000 Euro zu überweisen, ansonsten würden ihr Verfahrenskosten in Höhe von 16.000 Euro drohen. In der Folge kam es dann noch zu Gesprächen mit zwei weiteren Personen, einer angeblichen Mitarbeiterin des Amtsgerichts und einem vermeintlichen Richter, die die Forderung bekräftigten. Die Seniorin reagierte richtig. Sie ging nicht darauf ein und informierte die Polizei.
In diesem Zusammenhang wird gebeten, niemals auf Geldforderungen am Telefon einzugehen. Derartige Telefonate sollten beendet und Angehörige oder Bekannte zu Rate gezogen werden. Rufen Sie bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle unter der öffentlichen Rufnummer an und teilen den Sachverhalt mit. Lassen Sie sich nicht vorschnell zu Geldübergaben oder Überweisungen drängen!

OT Ebersdorf – Fußgänger beim Abbiegen erfasst

(Kg) Gegen 19 Uhr bog am Donnerstagabend der 45-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi von der Frankenberger Straße nach links in die Huttenstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem bei „Grün“ über die Straße laufenden Fußgänger (66), der bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Am Auto entstand geringer Schaden.

OT Schönau – Audi und VW kollidierten

(Kg) Von der Zwickauer Straße nach links in die Edisonstraße bog am Donnerstag, gegen 17.05 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Audi ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw VW
(Fahrer: 46). Verletzt wurde bei dem Unfall keiner der beiden Fahrzeugführer. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

OT Schloßchemnitz – Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Von der Müllerstraße nach links in die Mühlenstraße bog am Donnerstag, gegen 22.20 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Dabei kollidierte der Skoda mit einem entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrerin. 29). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Dorfchemnitz – Lkw-Fahrer eingeklemmt

(Gö) Beim Ankuppeln eines Anhängers an einen Lkw ist am Donnerstag, gegen 14.15 Uhr, in der Geleitstraße der Fahrer (41) zwischen den beiden Fahrzeugen eingeklemmt worden. Den Lkw-Fahrer brachte man, nachdem er von Zeugen (m: 50, 60) befreit wurde, schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

Bobritzsch-Hilbersdorf – Fußgängerin und Pkw stießen zusammen

(Kg) Am Donnerstagnachmittag lief gegen 16.20 Uhr eine 19-jährige Frau auf dem Fußweg der Sohraer Straße im Ortsteil Niederbobritzsch in Richtung Gemeindeamt. Der 87-jährige Fahrer eines Pkw Opel war zur selben Zeit auf der Sohraer Straße in dieselbe Richtung unterwegs. Offenbar trat die 19-Jährige plötzlich auf die Straße und es kam zum Zusammenstoß mit dem Opel, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Am Opel entstand geringer Sachschaden.

Freiberg – Fußgängerin erfasst

(Kg) Die Chemnitzer Straße stadteinwärts befuhr am Donnerstag, gegen 18.35 Uhr, der 72-jährige Fahrer eines Pkw Seat. An der Fußgängerampel in Höhe der Brückenstraße stieß der Pkw mit einer über die Chemnitzer Straße bei „Grün“ laufenden Fußgängerin (84) zusammen. Die Frau erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Am Seat entstand Sachschaden in Höhe von
ca. 1 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – In Graben gefahren

(Kg) Die B 169 aus Richtung Gersdorf in Richtung Hainichen befuhr am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Falkenau kam der VW auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Liegen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde der 38-Jährige nicht, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Von der S 242 bog am Donnerstag, gegen 13 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw Citroën an der Anschlussstelle Hartmannsdorf nach links in die Auffahrt zur BAB 72 in Richtung Chemnitz ab. Dabei kollidierte der Citroën mit einem auf der S 242 entgegenkommenden VW-Transporter (Fahrer: 49). Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Wer stieß gegen parkenden Toyota?/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 30. November 2016, gegen 10.30 Uhr, und dem
1. Dezember 2016, gegen 14 Uhr, parkte am rechten Fahrbahnrand der Straße Am Frauenberg, in Höhe des gegenüberliegenden Parkplatzes des Wohngebietes, ein Toyota RAV4. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Toyota und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Anhand vorgefundener Spuren könnte es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um ein helles, möglicherweise weißes Fahrzeug handeln. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Fußgängerin schwer verletzt

(Kg) Aus bisher unbekannter Ursache kam es am Donnerstag, gegen 16.40 Uhr, auf der Grünhainer Straße, in Höhe der Einmündung Weidauer Straße, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Opel (Fahrer: 29) und einer Fußgängerin (81). Die Frau stürzte durch den Anstoß und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand geringer Sachschaden.

Bad Schlema – Pkw kollidierten an Einmündung

(Kg) Beim Auffahren von der Markus-Semmler-Straße auf die bevorrechtigte Hauptstraße kollidierte am Donnerstag, gegen 13.25 Uhr, die 70-jährige Fahrerin eines Pkw Kia mit einem aus Richtung B 169 kommenden Pkw Renault (Fahrer: 49). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 10.000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Niederdorf – Vier Verletzte bei Auseinandersetzung

(Gö) Nachdem ein Bewohner (18) am Donnerstag, gegen 19.30 Uhr, in einer Asylbewerberunterkunft in der Dorfstraße offenbar mehrere Fensterscheiben seines Zimmers eingeschlagen hatte, kam es zu einer Auseinandersetzung mit einem Mitbewohner (18). Ein Wachmann (34) sowie ein weiterer Bewohner (37) gingen dazwischen und wurden bei der Auseinandersetzung, ebenso wie die beiden 18-Jährigen, nach bisherigen Erkenntnissen leicht verletzt. Die 18-jährigen Männer nahm man nach einer ärztlichen Behandlung vorrübergehend in Gewahrsam. Der Sachschaden an den Fensterscheiben wird auf rund 1 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zum Geschehen dauern an.

Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Pkw fuhr auf Sattelzug

(Kg) Auf der Richtungsfahrbahn Hof fuhr in der Nacht zum Freitag, gegen 0.40 Uhr, der 39-jährige Fahrer eines Pkw VW knapp vier Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord auf einen Sattelzug Mercedes (Fahrer: 29). Der Pkw wurde dabei durch den Sattelzug mehrere Meter mitgezogen. Bei dem Unfall zog sich der Pkw-Fahrer leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Hof war für ca. 45 Minuten voll gesperrt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020