1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

Medieninformation: 678/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 04.12.2016, 10:45 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Altchemnitz – Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

(SR) Gegen 2 Uhr rief ein 45-jähriger Zeuge die Polizei am Samstag wegen eines Einbruchs in ein Wohn- und Geschäftshaus in die Annaberger Straße. Die Beamten stellten dort eine eingeschlagene Fensterscheibe fest und konnten bei der Überprüfung des Gebäudes einen 24-jährigen Tatverdächtigen stellen und vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung seines Rucksacks entdeckten die Polizisten unter anderem zwei Laptops und eine Digitalkamera, die aus dem Gebäude gestohlen waren. Den Sachschaden schätzte man auf ca. 150 Euro, zum Stehlschaden liegen noch keine Erkenntnisse vor.
Der 24-Jährige wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl gegen ihn erließ. Den Mann brachte man anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.

OT Kaßberg – Einbrecher stahlen Geld, Schmuck und ein Tablet

(SR) Einbrecher stahlen am Samstagabend Bargeld, Schmuck und ein Tablet aus einem Wohnhaus in der Andrestraße. Die Unbekannten hatten eine Tür aufgehebelt und eine Wohnung durchwühlt. Den Sachschaden schätzte man auf mehrere hundert Euro. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bekannt. Die Tatzeit konnte auf den Zeitraum von 16.30 Uhr bis 22 Uhr eingegrenzt werden. Ein Fährtensuchhund nahm eine Spur auf und verfolgte sie mehrere hundert Meter weit, ehe sie sich verlor.

OT Kaßberg – Vier Fahrzeuge in Unfall involviert

(Ar) Eine 85-jährige Toyotafahrerin beabsichtigte am Samstagmittag, gegen 11.30 Uhr, von der Kassbergstraße nach rechts in die Zufahrt zur ERMAFA-Passage abzubiegen. Die Fahrzeugführerin verlor dabei die Kontrolle über ihren PKW und stieß gegen zwei im Gegenverkehr verkehrsbedingt haltende PKW, sowie gegen einen vor ihr fahrenden PKW. Bei dem Unfall wurde die 85-Jährige leicht verletzt. An den beteiligten Autos entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von rund 14.500 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Niederlichtenau – BMW-Diebe unterwegs

(SR) Den Diebstahl eines Pkw BMW zeigte man der Polizei am Samstagvormittag an. Den schwarzen M 550d im Wert von ca. 100.000 Euro hatte man am Abend zuvor gesichert in der Merzdorfer Straße abgestellt. Die Tatzeit konnte auf die Zeit zwischen Freitag, gegen 23.50 Uhr, und Samstag, gegen 8.45 Uhr, eingegrenzt werden.
Die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls führt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

Greifendorf – PKW überschlagen/Zwei Verletzte

(Ar) Am Samstagmorgen, gegen 8 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger mit seinem PKW Ford die B169 aus Richtung Döbeln kommend in Richtung Greifendorf. Etwa 2 Kilometer vor dem Ortseingang Greifendorf kam das Fahrzeug auf vereister Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld. Dabei wurden der Fahrer schwer und ein 39-jähriger Insasse leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Frankenberg – Vorfahrtsberechtigten übersehen?

(Ar) Ein 67-jähriger Seatfahrer befuhr am Samstagabend, gegen 18 Uhr, die Merzdorfer Straße. Als er die Jochen-Köhler-Straße in Richtung Klingbach queren wollte, übersah er vermutlich den von links kommenden PKW Skoda eines 46-Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidierten und kamen im Kreuzungsbereich zum Stehen. Durch den Unfall wurden der Skodafahrer und die 63-jährige Beifahrerin im Seat leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden des Unfalls beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Revierbereich Rochlitz

Erlau – PKW prallt gegen Baum, Fahrerin leicht verletzt

(Ar) Eine 20-Jährige befuhr am Samstagabend, gegen 23 Uhr, mit ihrem PKW Toyota die S250 aus Richtung Rochlitz kommend in Richtung Erlau. Kurz vor dem Ortseingang Erlau kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Hierbei wurde die junge Frau leicht verletzt. Der PKW musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Feuerwehr und Polizei im Einsatz

(SR) Wegen eines Wohnungsbrandes in einem Mehrfamilienhaus (8 Wohneinheiten) rief man die Feuerwehr und Polizei am Samstag, gegen 20.15 Uhr, in die Lindenstraße. Die Freiwilligen Feuerwehren umliegender Ortschaften kamen dabei zum Einsatz. Die Bewohner des Hauses mussten dabei zumindest zeitweise das Gebäude verlassen. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden schätzte man auf rund 5 000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen soll ein Topf auf dem Herd den Brand ausgelöst haben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen.

Revierbereich Aue

Aue – Einbruch in Firmengebäude

(SR) In der Bahnhofstraße hinterließen Einbrecher mehrere tausend Euro Sachschaden in einem Firmengebäude. Um in das Gebäude zu gelangen hatten die unbekannten Täter, wie am Samstag, gegen 17.30 Uhr, bekannt wurde, die Scheibe der Haustür eingeworfen. Im  Inneren brach man dann einen Getränkeautomaten auf, öffnete gewaltsam eine weitere Tür und beschädigte Möbel. Gestohlen wurde nach erstem Überblick nichts. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Aue/Bundesautobahn 72 – Führerschein nach  Fahrt unter Alkohol sichergestellt

(SR) Gegen 23 Uhr wurden Beamte des Auer Polizeireviers im Stadtgebiet auf einen fahrenden, stark beschädigten Pkw VW aufmerksam. Mit Blaulicht und Sondersignal folgten die Polizisten dem Fahrzeug, das in der Folge bei Lichtzeichen „Rot“ über eine Ampel fuhr, und schließlich stoppte. Ein Atemalkoholtest beim 28-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 0,68 Promille, weshalb er sich einer Blutentnahme unterzog. Den Führerschein des Mannes stellte man sicher. Zur Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Mit dem Geschehen vermutlich in Zusammenhang stehende Unfallspuren sicherten die Beamten der Autobahnpolizei der Polizeidirektion Zwickau auf der Bundesautobahn 72. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Bockau/Schönheide – B283/Zwei Unfälle mit fünf Verletzten

(Ar) Gleich zwei schwere Verkehrsunfälle ereigneten sich am Samstagabend auf der B283. Gegen 17.30 Uhr fuhr ein 68-jähriger Mitsubishifahrer aus Richtung Bockau kommend in Richtung Aue. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf, kippte wieder auf die Fahrbahn und kam auf dem Dach zum Liegen. Hierbei wurden der Fahrzeugführer und seine 74-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der PKW musste abgeschleppt werden.
Etwa eine Stunde später befuhr ein 60-Jähriger mit seinem PKW Skoda die B283 aus Richtung Klingenthal kommend in Richtung Schönheide. Kurz vor dem Orteingang Schönheide geriet das Fahrzeug auf Grund glatter Fahrbahnverhältnisse nach links in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem entgegenkommenden PKW Skoda einer 27-Jährigen zusammen. In der weiteren Folge schleuderten die Fahrzeuge gegen die Leitplanke. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer und ein 2-jähriges Kind, welches sich im Fahrzeug der 27-Jährigen befand, leicht verletzt. An beiden PKW entstand Totalschaden. Sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Revierbereich Stollberg

Stollberg/Erzgeb. – Leer stehendes Gebäude in Brand gesetzt

(SR) In der Hohensteiner Straße brannte am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, ein leer stehender Bretterverschlag (ca. 3 Meter x 6 Meter). Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr waren im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Derzeit gehen die Ermittler von Brandstiftung aus.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020