1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Geldautomat gesprengt - mehr als 100.000 Euro Bargeld gestohlen

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 08.12.2016, 1:15 PM Uhr

 

Geldautomat gesprengt - mehr als 100.000 Euro Bargeld gestohlen

Bezug: Medieninformation der Kreissparkasse Bautzen vom 8. Dezember 2016

Bischofswerda, Carl-Maria-von-Weber-Straße
08.12.2016, gegen 03:50 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Bischofswerda einen Geldautomaten gesprengt. Anwohner der Carl-Maria-von-Weber-Straße vernahmen gegen 03:50 Uhr einen lauten Knall und riefen die Polizei. Die Täter sind an die Geldkassetten des Gerätes gelangt. Nach einer ersten Sichtung des verbliebenen Bargeldes am Vormittag stand fest, dass mehr als 100.000 Euro erbeutet wurden.

Durch die Wucht der Sprengung wurde der Schalterraum nahezu vollständig zerstört. Erste Schätzungen der Bautzener Kreissparkasse zur Sachschadenssumme liegen im sechsstelligen Bereich. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird auch zu prüfen sein, auf welche Art und Weise die Täter zu Werke gegangen waren.

Die Polizei bittet um besondere Aufmerksamkeit, wenn rot eingefärbte Geldscheine vorgelegt werden. Diese stammen möglicherweise aus diesem Einbruch. Durch das gewaltsame Öffnen der Wertfächer explodierte im Inneren der Schatullen eine Farbpatrone und färbte den gesamten Inhalt rot ein. Die hartnäckige Markierung ist nur schwer zu entfernen und bleibt auch an Händen oder Kleidungsstücken haften. Wenn Ihnen also rot verfärbte Geldscheine auffallen, informieren Sie bitte umgehend die Polizei. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
07.12.2016, 11:20 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am Mittwochvormittag bei Kodersdorf einen in Polen zugelassenen Kleintransporter und dessen drei Insassen kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der 32-jährige Fahrer keine Fahrerlaubnis mehr besaß. Die polnische Polizei hatte ihm diese wenige Tage zuvor entzogen. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers untersagte ihm die Weiterfahrt und veranlasste eine Blutentnahme, die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mit Kuh zusammengestoßen

B 96, zwischen Holscha und Neschwitz
07.12.2016, 19:15 Uhr

Einen tierischen Einsatz gab es für Polizei und Feuerwehr am Mittwochabend bei Neschwitz. Zwei Kühe waren aus einer Koppel ausgebrochen und auf die nahe B 96 gelaufen. Dort kollidierte ein SUV mit einem der Wiederkäuer. Anschließend verschwanden die Tiere in die Dunkelheit. Der 61-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon, an seinem Hyundai entstand Schaden von etwa 5.000 Euro. Bis tief in die Nacht hinein suchten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr nach den beiden Tieren und konnten eines einfangen. Die vermutlich verletzte Kuh blieb jedoch verschwunden. Der Halter wurde informiert. (tk)


Die Straße war glatt

Wachau, OT Lomnitz, Seifersdorfer Straße
07.12.2016, 07:40 Uhr

Am Mittwochmorgen ist auf der Seifersdorfer Straße bei Lomnitz ein Skoda verunfallt. Die 35-jährige Fahrerin hatte in einer Kurve die Kontrolle über den Wagen verloren, die Fahrbahn war glatt. Das Auto drehte sich und prallte mit dem Heck gegen einen Baum. Die Frau verletzte sich leicht, an dem Skoda entstand Schaden von etwa 3.000 Euro. (tk)


Radfahrer schwer verletzt

Arnsdorf, Karswaldstraße
07.12.2016, 16:15 Uhr

Vor einem Kindergarten an der Karswaldstraße in Arnsdorf ist am Mittwochnachmittag ein Unfall geschehen. Beim Abbiegen auf einen Parkplatz erfasste ein Alfa-Romeo (Fahrerin 31) einen Radfahrer. Der 59-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Der Rettungsdienst brachte ihn zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 1.000 Euro. (tk)


Den falschen Bus erwischt

Pulsnitz, OT Lichtenberg
07.12.2016, gegen 17:45 Uhr

Große Aufregung herrschte am Mittwochabend bei einer Familie in Lichtenberg. Ein Vater vermisste seinen neunjährigen Sohn. Der Junge war nicht wie üblich mit dem Bus nach Hause gekommen. Die Polizei suchte nach dem Kind und holte Informationen der örtlichen Verkehrsgesellschaft ein. Dort löste sich das Rätsel schnell auf: Der Junior war in Radeberg nach der Schule in den falschen Bus gestiegen und musste so eine zeitraubende „Ehrenrunde“ drehen. (tk)


Motorrad versucht zu stehlen

Lauta, Straße der Freundschaft
06.12.2016, 15:30 Uhr - 07.12.2016, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Lauta Unbekannte versucht, ein Motorrad zu stehlen. Die Täter brachen eine Garage an der Straße der Freundschaft auf und versuchten, die darin abgestellte Kawasaki zu starten. Das gelang ihnen nicht, ohne Beute verließen sie die Örtlichkeit. Der Sachschaden belief sich auf rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Die Esel sind los

08.12.2016, 01:48 Uhr
Hoyerswerda, OT Zeißig, Bautzener Straße

Zu einer tierischen Hilfeleistung wurde die Polizei in der Nacht zu Donnerstag nach Zeißig gerufen. Ein Zeuge hatte beobachtet, dass auf der Bautzener Straße mehrere Esel einen nächtlichen Spaziergang machten. Vor Ort trafen die Beamten tatsächlich vier Grautiere an. Die Langohren waren offenbar aus ihrer Koppel ausgebüxt. Die Polizisten informierten die Eigentümer, welche die Ausreißer wieder nach Hause brachten. (mf)


Fahrrad aus Keller verschwunden

Lauta, Johann-Sebastian-Bach-Straße
06.12.2016, 16:00 Uhr - 07.12.2016, 06:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen haben in Lauta Unbekannte ein Fahrrad entwendet. Die Täter drangen in eine Kellerbox in einem Wohnhaus an der Johann-Sebastian-Bach-Straße ein und entwendeten ein Bike. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 400 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem schwarz-weiß lackierten Damenfahrrad wird gefahndet. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Sachbeschädigung an Straßenlaternen

Görlitz, Deutsch-Ossig-Ring.
07.12.2016, 14:25 Uhr polizeilich bekannt

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei bekannt, dass in Görlitz Unbekannte erneut sieben Straßenlaternen am Deutsch-Ossig Ring beschädigt haben. Wann die Sachbeschädigungen geschahen, ist derzeit noch unklar. Die Täter beschossen die Leuchtmittel offenbar mit einer Softair-Waffe. Der Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. In der jüngeren Vergangenheit waren vermehrt Sachbeschädigungen an Straßenlaternen im Görlitzer Stadtgebiet zu verzeichnen gewesen. (mf)


Da steht ein Auto auf dem Kreisverkehr…

Görlitz, Brautwiesenplatz
08.12.2016, 08:45 Uhr polizeilich bekannt

Einen ungewöhnlichen Abstellort für sein Auto hat sich in der Nacht zu Donnerstag ein Mann in Görlitz ausgesucht. Der VW Passat des 45-Jährigen hatte eine Reifenpanne gehabt. Da der Mann im Umfeld des Brautwiesenplatzes seinen Angaben nach keinen Parkplatz gefunden hatte, stellte er sein havariertes Auto mitten auf der Wiese des Kreisverkehrs. Anwohner informierten am Morgen die Polizei. Die Beamten trafen den Passat-Fahrer an und erklärten ihm, dass der gewählte Abstellort nicht der richtige war. (tk)


Heiße Herdplatte sorgt für Rauch

Herrnhut, Löbauer Straße
07.12.2016, 17:18 Uhr

Mittwochnachmittag sind in Herrnhut Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Löbauer Straße geeilt. In der Wohnung einer 76-Jährigen brannte es in der Küche. Ursache dafür war eine heiße Herdplatte. Die Seniorin blieb unverletzt. Dafür erlitt ihr Herd und eine Kaffeemaschine Schaden, der in Summe auf etwa 800 Euro beziffert wurde. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (tk)


Radfahrer verstorben

Leutersdorf, Bergstraße
08.12.2016, 09:54 Uhr polizeilich bekannt

Am Donnerstagvormittag ist ein Radfahrer in Leutersdorf verstorben. Der 74-Jährige fuhr mit seiner Ehefrau auf der Bergstraße, als er plötzlich stürzte. Bei Eintreffen des Rettungsdienstes war der Mann nicht mehr ansprechbar. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Ersten Untersuchungen nach könnte er aufgrund einer gesundheitlichen Ursache verstorben sein. (tk)


Unliebsamen Bodenkontakt…

Löbau, Lortzingstraße
07.12.2016, 07:10 Uhr

… hatte Mittwochmorgen ein Opel in Löbau. Als der 35-jährige Eigentümer auf der Lortzingstraße den Wagen startete und anfuhr, knallte das Auto hinten links auf den Asphalt. Unbekannte hatten über Nacht den Reifen samt Felge demontiert und gestohlen. Die Radaufhängung bockten die Täter auf einem Stein auf. Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Mit Wild kollidiert

B 115, zwischen Kreisverkehr Eiland und Jämlitz
07.12.2016, 16:15 Uhr

Mittwochnachmittag ist auf der B 115 zwischen dem Kreisverkehr Eiland und Jämlitz ein Ford mit einem Hirsch zusammengestoßen, Der 48-jährige Fahrer bleib unverletzt, am Auto entstand Schaden von etwa 7.000 Euro. Der Pkw wurde abgeschleppt. Das Rotwild flüchtete in den angrenzenden Wald. (tk)


Weihnachtsstern gestohlen

Weißwasser/O.L., Am Qualisch
08.12.2016 polizeilich bekannt

Diebe hatten offensichtlich Gefallen an einem Weihnachtsstern gefunden, welcher noch am Mittwochabend in Weißwasser ein Haus am Qualisch schmückte. Über Nacht montierten die Unbekannten ihn ab, der Stern im Wert von etwa 180 Euro verschwand spurlos. Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen