1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auf vier Ringe abgesehen

Medieninformation: 695/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 13.12.2016, 9:20 AM Uhr

 Chemnitz

 

Stadtzentrum – Busfahrer geschlagen/Zeugen gesucht
-Bildveröffentlichung-

(Wo) In der Medieninformation Nummer 448 vom 9. August 2016 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz in der Meldung „Busfahrer geschlagen/Zeugen gesucht“ über einen Angriff auf einen Busfahrer und suchte Zeugen. Der 48-jährige Fahrer war von Unbekannten geschlagen und dabei verletzt worden.
Bei der Tat wurde der Angreifer von einer Überwachungskamera gefilmt. Das Amtsgericht Chemnitz hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Mit den Bildern der Überwachungskamera fahndet nun die Polizeidirektion Chemnitz nach dem Angreifer und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt den Täter oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.

Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz. Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (facebook) abzusehen.
Gemäß § 16 Abs. 4 SächsDSG darf der Empfänger die übermittelten Daten nur für den Zweck verarbeiten, zu dessen Erfüllung sie ihm übermittelt worden sind. Ohne Einwilligung der übermittelnden Stelle ist eine Verarbeitung für andere Zwecke nicht zulässig. Zuwiderhandlungen stellen eine Ordnungswidrigkeit gemäß §§ 16 Abs. 4 i. V. m. 38 Abs. 1 Nr. 6 SächsDSG dar.

OT Röhrsdorf – Auf vier Ringe abgesehen

(SR) Auf einen Audi abgesehen hatten es Diebe am Montag in der Ringstraße. Zwischen 17 Uhr und 19.15 Uhr stahlen Unbekannte einen auf einem Parkplatz gesichert abgestellten schwarzen RS 4. Am Audi im Zeitwert von rund 20.000 Euro sind eine silberfarbene Dachreling sowie ebensolche Außenspiegel montiert. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen.

OT Bernsdorf – Zeuge überraschte mutmaßlichen Einbrecher – Festnahme

(Gö) Ein Bewohner (25) eines Mehrfamilienhauses in der Bernsdorfer Straße bemerkte in der Nacht zu Dienstag, kurz vor 2 Uhr, einen Unbekannten, der sich offenbar an der Haustür zu schaffen machte. Als er ihn daraufhin ansprach, drückte ihm der Unbekannte eine Außenleuchte (Hausnummerntafel), die er offenbar zuvor vom Haus entfernt hatte, in die Hand und ergriff die Flucht. Der Zeuge verfolgte den mutmaßlichen Einbrecher (34), bis er schließlich durch die eintreffenden Beamten gestellt und vorläufig festgenommen werden konnte. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf/OT Niederbobritzsch – Flammen in Büro

(Wo) Am Montag, gegen 14.45 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr in die Talstraße gerufen. Aus bisher unbekannter Ursache war in einem Büro in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnten den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnungen verhindern. Die Bewohner wurden kurzzeitig evakuiert. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten sie in ihre Wohnungen zurückkehren. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei kommen am heutigen Tag zum Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Freiberg – Abgedrängt?/Zeugen gesucht

(Gö) Auf der Brander Straße (B 101) war am 11. Dezember 2016, gegen 16.15 Uhr, ein 48-jähriger VW-Fahrer in Richtung Freiberg unterwegs. Nach Angaben des Autofahrers überholte kurz nach der Einmündung zur Grenzstraße ein silberfarbener Pkw und schnitt den VW beim Wiedereinordnen. In der Folge kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Verletzt wurde niemand. An einem Leitpfosten und dem Bankett entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.
Unter Telefon 0371 8740-0 sucht die Chemnitzer Polizei Zeugen. Wer hat das Abkommen des Pkw VW von der Fahrbahn beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, silberfarbenen Pkw und dessen Fahrer/in machen?

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Teenager von Auto angefahren/Zeugen gesucht

(Gö) Beim Überqueren der Geyersdorfer Straße aus Richtung Robert-Blum-Straße (B 95) ist am Montag (12. Dezember 2016), gegen 6.50 Uhr, ein 14-Jähriger mit einem abbiegenden, braunen Pkw zusammengestoßen. Der Schüler stürzte und lief dann bis zur anderen Straßenseite weiter. Der unbekannte Autofahrer hielt nach Angaben des Jungen kurz an, stieg aber nicht aus und fuhr schließlich in Richtung Mildenau davon. Später begab sich der Jugendliche, der leichte Verletzungen erlitten hatte, zur Behandlung in ein Krankenhaus und informierte die Polizei. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang und zum Fahrer des unbekannten, braunen Pkw machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Annaberg-Buchholz unter Telefon 03733 88-0 entgegen.

Revierbereich Aue

Lößnitz – Eine Verletzte bei Unfall auf der B 169

(Gö) Von der Georgenstraße nach links auf die bevorrechtigte Auer Straße (B 169) fuhr am Montagmittag, gegen 11.20 Uhr, der Fahrer (72) eines Pkw Mercedes. Dabei kollidierte der Mercedes mit einem auf der B 169 stadteinwärts fahrenden Pkw Mitsubishi (Fahrerin: 74). Die Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der an beiden Fahrzeugen entstandene Sachschaden wird mit rund 4 000 Euro beziffert.

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Fußgängerin am Straßenrand von Auto erfasst

(Gö) In der Waldkirchener Straße lief am Montag, gegen 17.15 Uhr, eine 78-Jährige am rechten Fahrbahnrand stadtauswärts. Kurz vor dem Ortsausgang streifte offenbar ein vorbeifahrender Pkw VW (Fahrer: 32) die Fußgängerin, woraufhin sie stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

Revierbereich Stollberg

Hohndorf – Aus Grundstück gefahren

(Gö) Aus einem Grundstück auf die Bahnhofstraße fuhr am Montag, gegen 13.45 Uhr, die Fahrerin (75) eines Pkw Peugeot und kollidierte dabei mit einem dort in Richtung Lichtenstein fahrenden Kleinbus VW (Fahrer: 36). Die Peugeot-Fahrerin wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

 

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Über Autobahn geschleudert

(Gö) Auf der A 4, zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und Hohenstein-Ernstthal in Fahrtrichtung Dresden, kam es am Montag, gegen 18.40 Uhr, zu einem Auffahrunfall, bei dem rund 12.000 Euro Sachschaden entstand. Ein Pkw Opel (Fahrer: 37) war auf einen vorausfahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 47) mit Anhänger gefahren. In der Folge gerieten die Fahrzeuge ins Schleudern. Der Opel drehte sich und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Der Anhänger wurde vom Skoda getrennt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020