1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polnische Polizei stellt zwei gestohlene Autos sicher

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 14.12.2016, 2:00 PM Uhr

 

Polnische Polizei stellt zwei gestohlene Autos sicher

Zlotoryjski, OT Prusice (PL)
09.12.2016

Görlitz, Antonstraße
30.11.2016

Görlitz, Landeskronstraße
Nacht zum 06.09.2016

Die polnische Kriminalpolizei hat am Freitag der vergangenen Woche in der Ortschaft Prusice zwei in Görlitz gestohlene Autos sichergestellt. Dabei handelte es sich um einen blauen Mazda 2, der im Tagesverlauf des 30. November 2016 von der Antonstraße verschwand sowie einen schwarzen Seat Leon, der in der Nacht zum 6. September 2016 auf der Landeskronstraße entwendet wurde. Der Erfolg gelang im Zusammenhang mit einem umfangreichen Ermittlungsverfahren der polnischen Kriminalpolizei gegen die grenzüberschreitende Kfz-Kriminalität. Die polnischen Ermittler durchsuchten eine Werkstatt und fanden dabei auch die beiden teilweise bereits zerlegten Autos. Sie nahmen einen 76-jährigen Tatverdächtigen und seinen 34-jährigen Sohn vorläufig fest. Die Ermittlungen der polnischen Behörden dauern an. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicherer Sattelauflieger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
13.12.2016, 12:56 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Dienstagnachmittag auf der BAB 4 bei Weißenberg einen defekten Holztransporter gestoppt. Die Bremsanlage des mit rund 20 Tonnen Baumstämmen beladenen Aufliegers funktionierte kaum. Ein technischer Sachverständiger stellte fest, dass nur noch etwa ein Fünftel der eigentlichen Bremsleistung gegeben war. Er stufte den Auflieger als verkehrsunsicher ein, woraufhin die Beamten dem 43-jährigen Fernfahrer die Weiterfahrt untersagten. Auf den Mann und die Spedition werden Bußgeldanzeigen zukommen. (tk)


Zwangspause für alkoholisierten Autofahrer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
14.12.2016, 03:30 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei hat in der Nacht zu Mittwoch an der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf einen in Polen zugelassenen 5er BMW und dessen Fahrer kontrolliert. Bei dem 59-jährigen Mann war Alkoholgeruch in der Atemluft festzustellen. Eine Streife der Autobahnpolizei ließ den Mann pusten, das Testgerät zeigte einen Wert von umgerechnet 0,82 Promille an. Da der 59-Jährige gegen die 0,5-Promille-Grenze verstoßen hatte, untersagten die Beamten ihm die Weiterfahrt. Für die Trunkenheitsfahrt werden ein Bußgeld von mindestens 500 Euro, und ein Monat Fahrverbot fällig. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Gartenlaube abgebrannt

Bautzen, Dresdener Straße
14.12.2016, 08:30 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am Mittwochmorgen in Bautzen zu einer Kleingartenanlage an der Dresdener Straße geeilt. In dem Areal brannte eine Laube in voller Ausdehnung. Die Berufsfeuerwehr löschte die Flammen mit Unterstützung umliegender freiwilliger Wehren. Verletzt wurde niemand. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch ein Brandursachen-ermittler wird seine Untersuchungen am Einsatzort führen. (tk)


Hund frisst Giftköder - Zeugen gesucht

Bautzen, OT Burk, Burker Höhe
01.11.2016 - 16.11.2016

Mitte November wurde in Burk eine Beagle-Dame vergiftet. Nachdem es dem Tier am Abend des 16. November 2016 immer schlechter ging, brachten die Besitzer die Hündin zu einem Tierarzt. Dieser fand bei der Untersuchung Reißzwecken, Teile einer Kuttermesserklinge sowie Rattengift im Darm des Vierbeiners. Offenbar haben Unbekannte im Bereich des Wohngrundstücks an der Burker Höhe oder in einem Wäldchen nördlich des Spreehotels Giftköder ausgeworfen. Das Tier überlebte schwer verletzt.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen ermittelt unter anderem wegen dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. Zeugen, welche Personen in dem Gebiet beobachtet haben, die sich verdächtig verhalten haben oder andere Hundehalter, deren Tiere selbst betroffen waren, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Zwei Frontscheiben beschädigt - Zeugen gesucht

Bautzen, Paulistraße
09.12.2016, 21:00 Uhr - 10.12.2016, 06:20 Uhr

In der Nacht zu Samstag, den 10. Dezember 2016, haben Unbekannte auf einem umzäunten Parkplatz an der Paulistraße in Bautzen die Frontscheiben zweier Autos eingeschlagen. Die beiden Skoda Fabia gehörten zur Flotte eines Pflegedienstes. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 1.200 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen führt die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder weiß, wer dafür verantwortlich ist, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter der Rufnummer 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Haftbefehl vollstreckt

Kamenz, Macherstraße
13.12.2016, 13:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Dienstagnachmittag in der Asylbewerberunterkunft an der Macherstraße einen 35-jährigen Mann aufgesucht. Gegen diesen bestand ein Vollstreckungshaftbefehl. Da der Betroffene die ausstehende Geldstrafe von rund 240 Euro nicht bezahlen konnte, verhafteten ihn die Polizisten. In einer Justizvollzugsanstalt wird der Mann nun die kommenden drei Wochen eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. (tk)


… Alles nicht so gemeint gewesen…

Radeberg/Haselbachtal/Bautzen
13.12.2016, 10:00 Uhr - 22:00 Uhr

Das unschöne Ende einer Beziehung zwischen einem 30-jährigen Radeberger und seiner Partnerin hat am Dienstag mehrere Stunden die Polizei beschäftigt. Die Frau fand einen Abschiedsbrief, aus dem hervorging, dass sich der Mann womöglich etwas antun könne. Mehrere Streifen suchten nach dem 30-Jährigen. Ortungen seines Mobiltelefons ergaben, dass er sich im Haselbachtal und Bautzen aufgehalten hatte. In der Spreestadt erschien er dann auch am späten Abend im örtlichen Revier und versicherte, dass doch alles nicht so gemeint gewesen sei. Für die Polizei war der Einsatz hingegen kein Spaß. (tk)


Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Steina, Ohorner Straße
12.12.2016, gegen 19:45 Uhr

Montagabend ist in Steina ein Mercedes an der Ohorner Straße gegen einen Zaun geprallt. Der unbekannte Fahrer kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden von rund 1.000 Euro und fuhr weiter. Die Polizei hat Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen. Wer die Kollision oder den Mercedes gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Revier in Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


In Kiosk eingebrochen

Lauta, OT Torno, Rademacher Straße
11.12.2016, 14:00 Uhr - 13.12.2016, 09:16 Uhr

Am Dienstagvormittag fiel dem Betreiber eines Kioskes am Tornoer Teich auf, dass eingebrochen worden war. Unbekannte hatten sich seit Sonntagnachmittag gewaltsam Zutritt zu dem Stand verschafft. Es fehlten Eis und andere Lebensmittel im Wert von etwa 100 Euro. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Kleintransporter gerammt

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
12.12.2016, 13:30 Uhr - 14:00 Uhr

Montagnachmittag hat ein unbekanntes Fahrzeug in Hoyerswerda einen Kleintransporter gerammt. Der Unfall geschah auf einem Parkplatz am Lausitzer Platz. Verursacher war vermutlich ein rückwärtsfahrender Lkw, welcher anschließend pflichtwidrig den Parkplatz verließ. Der Lieferwagen wurde gegen eine Laderampe gedrückt. Der Schaden bezifferte sich auf rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt zu der Unfallflucht. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl zweier Außenspiegel

Görlitz, Fröbelstraße
12.12.2016, 17:30 Uhr - 13.12.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag entwendeten in Görlitz Unbekannte die Seitenspiegelgläser eines VW auf der Fröbelstraße. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 280 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Sachbeschädigung an Miettoilette

Görlitz, OT Hagenwerder, Hafenstraße
10.12.2016, 14:00 Uhr - 12.12.2016, 07:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen haben am Hafen in Hagenwerder Unbekannte eine Miettoilette beschädigt. Die Täter zerstörten das WC offenbar mit Pyrotechnik. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Geschwindigkeit kontrolliert

B 115, Niesky - Kodersdorf, Abzweig Ödernitz
13.12.2016, 16:45 Uhr - 17:30 Uhr

Kurz bevor auf der B 115 am Dienstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall geschah (siehe 1. Medieninformation vom heutigen Tag), hat ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes auf der vielbefahrenen Bundesstraße bei Ödernitz die Geschwindigkeit kontrolliert. An der Einmündung gilt ein Höchsttempo von 70 km/h. Binnen 45 Minuten fuhren vier Fahrzeuge deutlich schneller als erlaubt. Ein Sattelzug, der maximal 60 km/h hätte fahren dürfen, rollte mit 83 km/h durch die Lichtschranke. Auf den Fernfahrer kommen ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt zu. Ein Opel mit Görlitzer Kennzeichen wurde mit 103 km/h gemessen. Für diese Überschreitung sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog ein Bußgeld von 120 Euro und einen Punkt im Zentralregister vor. Aufgrund des nahen Verkehrsunfalls wurde die Geschwindigkeitskontrolle vorzeitig beendet. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Überschreitungen befassen und die Fahrzeughalter in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)


Polizei verfolgt flüchtende Diebe nach Tschechien

Leutersdorf, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
14.12.2014, 00:47 Uhr polizeilich bekannt

Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion hat in der Nacht zu Mittwoch in Leutersdorf einen VW Golf mit tschechischem Kennzeichen entdeckt. Aus dem Kofferraum ragte ein weißes Mountainbike. Als die Streife den Wagen stoppen wollte, gab dessen Fahrer Gas. Die Beamten folgen dem flüchtenden Pkw. In Seifhennersdorf querte der Volkswagen die Grenze und fuhr in Richtung Rumburk (CZ). Die Streife eilte dem Auto noch mehr als einen Kilometer auf tschechischem Hoheitsgebiet nach, es entkam jedoch mit hohem Tempo in der Dunkelheit.

Bei einer Nachschau in Leutersdorf stellten die Beamten später fest, dass an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße zwei Garagen aufgebrochen waren. Hier fehlten zwei Fahrräder und zwei Sätze Kompletträder im Wert von etwa 5.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen gemeinsam mit der tschechischen Polizei aufgenommen, das Kennzeichen an dem VW Golf ist der Polizei bekannt. (tk)


Zeugen zu einem Verkehrsunfall gesucht

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Hauptstraße
30.11.2016, gegen 15:55 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs, die am Mittwoch, den 30. November 2016, in Schönau-Berzdorf geschehen ist. In den Nachmittagsstunden waren ein VW Passat und ein Lkw zusammengestoßen. An einer Engstelle auf der Hauptstraße war der 32-jährige VW-Fahrer an einem wartenden Kleintransporter vorbei- und dabei auf die Spur des entgegenkommenden Lasters gefahren. Dessen 41-jähriger Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Volkswagen prallte danach gegen einen Zaun. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 16.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife fest, dass der 32-Jährige nicht nüchtern war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,72 Promille.

Die Ermittler suchen Zeugen, die die Kollision gesehen haben. Insbesondere der Fahrer des blauen oder dunklen Kleintransporters, vermutlich ein Mercedes Sprinter, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


BMW und VW gestohlen

Zittau, OT Dittelsdorf, Straße der Jugend
13.12.2016, 23:00 Uhr - 14.12.2016, 05:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Autodiebe in Dittelsdorf einen 7er BMW gestohlen. Das graue Auto mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-TC 267 parkte auf der Straße der Jugend. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des acht Jahre alten Wagens mit rund 30.000 Euro.

Zittau, Friedensstraße
14.12.2016, 04:30 Uhr - 08:00 Uhr

Auch in Zittau waren in derselben Nacht Autodiebe aktiv. Von der Friedensstraße verschwand am frühen Morgen ein grauer VW Caddy spurlos. Das Auto war auf die amtlichen Kennzeichen GR-KL 430 zugelassen. Den Zeitwert des sieben Jahre alten Volkswagens bezifferte die Eigentümerin mit rund 6.000 Euro.

Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach den Autos wird gefahndet. (tk)


Fahrzeug aufgebrochen

Kottmar, OT Eibau, Teichstraße
13.12.2016, 18:50 Uhr

Am Dienstagabend zerschlugen in Eibau an der Teichstraße Unbekannte die Scheibe eines parkenden VW Touareg. Aus dem Inneren entwendeten die Täter einen Laptop, ein IPad sowie ein Analysegerät. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 30.000 Euro. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Sieben Gartenlauben aufgebrochen

Zittau, OT Hirschfelde, Zittauer Straße
10.12.2016, 10:00 Uhr - 13.12.2016, 11:00 Uhr

Zwischen Samstag- und Dienstagvormittag haben bei Hirschfelde Unbekannte sieben Gartenlauben an der Zittauer Straße aufgebrochen. Die Täter gingen wenig zimperlich vor, sie traten sogar Türen ein. Als Beute verschwanden Gartengeräte und diverse andere Kleinteile im Wert von etwa 400 Euro. Der Sachschaden war etwa dreimal so hoch. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Unfallflucht aufgeklärt

Boxberg/O.L., Am Kraftwerk
13.12.2016, 06:52 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es in Boxberg zu einem Verkehrsunfall. Ein zunächst Unbekannter befuhr mit seinem Mitsubishi die Straße Am Kraftwerk. Trotz Überholverbot fuhr er an einem Kleinkraftrad vorbei und schnitt dieses beim Wiedereinscheren. Der 16-jährige Moped-Fahrer verlor in Folge dessen die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der junge Mann wurde dabei leicht verletzt. Der Autofahrer flüchtete von der Unfallstelle. Beamte des Polizeireviers Weißwasser ermittelten einen 28-Jährigen als Fahrer des Mitsubishi. Er wird sich wegen der Unfallflucht zu verantworten haben. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.100 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen