1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebe waren auf Fahrräder aus

Medieninformation: 702/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 16.12.2016, 9:15 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Yorckgebiet/Schloßchemnitz – Diebe waren auf Fahrräder aus

(Gö) In der Fürstenstraße ist am Donnerstagmittag, gegen 11.30 Uhr, ein gesichert abgestelltes Mountainbike „Cannondale Trigger“ gestohlen worden. Eine Zeugin (39) sah den Dieb, der etwa 25 Jahre alt sein und  kurze, hellbraune oder blonde Haare haben soll, noch mit dem weiß-blau-schwarzen Rad davonfahren. Der Stehlschaden wird mit rund 4 500 Euro angegeben.
Auf ein Rennrad „Cube Litening Super HPC Pro“ hatten es Langfinger in der Ludwigstraße abgesehen. Das schwarz-rot-blaue Fahrrad war gesichert in einem Keller eines Mehrfamilienhauses abgestellt. Unbekannte hatten den Keller im Zeitraum zwischen 19. November 2016 und 15. Dezember 2016 gewaltsam geöffnet, durchsucht und das Rad im Wert von rund 2 300 Euro mitgenommen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Dieb schlug Ladendetektiv nieder

(Ry) Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, beobachtete ein Ladendetektiv (54) in einem Einkaufsmarkt in der Schillerstraße einen schwarz gekleideten und etwa 25 Jahre alten Mann, der diverse Waren in seinen Taschen verschwinden ließ. Als der 54-Jährige den Ladendieb daraufhin ansprach, schlug dieser unvermittelt, möglicherweise mit einem Schlagring, auf den Ladendetektiv ein. Während der Täter durch ein Parkhaus in unbekannte Richtung flüchten konnte, musste der 54-Jährige mit leichten Verletzungen ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Angaben zum entstandenen Stehlschaden liegen derzeit noch nicht vor.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Zusammenstoß zwischen Transporter und Kind

(Kg) Die Straße des Friedens aus Richtung Mittweida in Richtung Erlau befuhr am Donnerstag, gegen 16 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem die Straße überquerenden Jungen (7). Das Kind erlitt Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Sachschaden entstand keiner.

Hainichen/OT Falkenau – Lkw gegen Spiegel von Autokran/Zeugen gesucht

(Kg) Der 35-jährige Fahrer eines Autokranes befuhr am 15. Dezember 2016, gegen 17.20 Uhr, die Falkenauer Straße (B 169) in Richtung Schlegel. Etwa 300 Meter vor der Einfahrt zum Hagebaumarkt kam ihm ein bisher unbekannter, weißer Lkw entgegen. Der 35-Jährige bremste den Autokran fast bis zum Stillstand ab, dennoch wurde der Außenspiegel des Autokranes vom unbekannten Lkw erfasst. Es entstand Sachschaden am Autokran in Höhe von ca. 400 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten, weißen Lkw machen? Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Zwei Verletzte nach Kollision

(Kg) Beim Auffahren von der Talstraße aus Richtung Frohnau auf die bevorrechtigte B 101 kollidierte am Donnerstag, gegen 11.25 Uhr, ein Pkw Hyundai (Fahrer: 78) mit einem dort fahrenden und in Richtung Frohnau abbiegenden Pkw VW (Fahrerin: 41). Dabei wurden die VW-Fahrerin und ihre Beifahrerin (13) leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Wüstenschlette – Bei Sturz verletzt

(Kg) Am Donnerstagmittag war gegen 11.45 Uhr der 75-jährige Fahrer eines Motorrollers auf der S 221 in Richtung Großrückerswalde unterwegs. Dabei stürzte der 75-Jährige auf der reifglatten Fahrbahn, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Am Motorroller entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Gornau – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Eisenstraße auf die bevorrechtigte S 235 in Richtung Waldkirchen fuhr am Donnerstag, gegen 18.30 Uhr, die 44-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem aus Richtung Waldkirchen kommenden Pkw Seat (Fahrer: 39). Eine Mitfahrerin (34) des Seat erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020