1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz

Medieninformation: 724/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 18.12.2016, 5:00 PM Uhr

Stand: 17.00 Uhr

Die Polizeidirektion Dresden sicherte heute mehrere Versammlungen im Innenstadtbereich ab. Alle Versammlungen verliefen störungsfrei.

Eine Versammlung unter dem Motto „#tatort Rassismus“ startete gegen
13.30 Uhr auf der Sophienstraße Ecke Chiaverigasse.

Auf dem Theaterplatz fand ab 14.00 Uhr eine Kundgebung des Pegida Förderverein e.V. statt. Während der Versammlung fuhr ein Autofahrer von der Sophienstraße in Richtung Semperoper und passierte dabei die Teilnehmermenge. Verletzt wurde niemand. Die Polizei prüft den Vorfall.

Zeitgleich startete ebenfalls auf dem Theaterplatz eine Versammlung unter dem Motto „Zeigt den Nationalisten eure Meinung“.

Auf dem Schlossplatz versammelten sich ab 14.30 Uhr die Teilnehmer einer Kundgebung unter dem Motto „Weihnachten für alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft“.

Ebenfalls am Nachmittag fand im Zwinger ein Konzert unter dem Motto „Was uns eint“ statt. Diese von Dresden.Respekt initiierte Versammlung begann gegen 15.00 Uhr.

Insgesamt waren 368 Polizeibeamte im Einsatz. (ml/ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281