1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrradfahrer brachte Fußgänger zu Sturz

Medieninformation: 715/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 22.12.2016, 2:40 PM Uhr

In eigener Sache:
Die Pressestelle der PD Chemnitz ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Morgenleite – Gerne als Spielverderber aufgetreten

(Ry) …sind Polizisten am Mittwoch in einem Waldstück unweit der Steinbergstraße. Eine Frau hatte gegen 16.15 Uhr den Notruf gewählt, weil ihr mehrere Jugendliche, die Pistolen mit sich führten, aufgefallen waren. Die eingesetzten Beamten konnten wenig später sechs Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren feststellen. Alle hatten täuschend echt aussehende Softairwaffen (sechs Pistolen, eine Langwaffe) bei sich. Die Jugendlichen wurden durch die Polizisten belehrt. Ihre Softairwaffen wurden sichergestellt. Gegen alle sechs Jungen laufen Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

OT Reichenbrand – Audi verschwunden

(Ry) In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Täter einen in der Jagdschänkenstraße gesichert abgestellten Audi A3 entwendet. Das Auto hat einen Wert von etwa 8 000 Euro. Diesbezüglich übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen die weiteren Ermittlungen.

OT Altendorf – Fahrradfahrer brachte Fußgänger zu Sturz/Zeugen gesucht

(Ry) Am 12. Dezember 2016, gegen 11.15 Uhr, lief ein 76-Jähriger den Fußweg der Paul-Jäkel-Straße in Richtung Flemminggebiet entlang, als ihm ein unbekannter Radfahrer entgegenkam. Beide streiften sich an ihren Jacken. Anschließend stieg der Unbekannte von seinem Fahrrad ab, lief dem Senior hinterher und stieß ihn von hinten um. Der 76-Jährige zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. Der Täter konnte unerkannt flüchten.
Die Polizei sucht nunmehr Zeugen des Vorfalls. Wer hat am besagten Tag im Bereich der Paul-Jäkel-Straße Beobachtungen gemacht, die mit dem geschilderten Ereignis in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zum bisher unbekannten Fahrradfahrer machen? Hinweise erbittet die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-495808.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Unfall mit fünf schwer Verletzten

(Wo) Am Donnerstag, gegen 11 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 169 am Abzweig Forchheim ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Skoda die B 169 aus Richtung Döbeln in Richtung Hainichen. Am Abzweig Forchheim kollidierte er mit einem Pkw Mazda (Fahrer: 41). Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer, sowie die Insassen des Mazda, eine 26-Jährige, eine 4-Jährige und ein drei Monate alter Junge, schwer verletzt. Das Mädchen flog man mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. An beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Die Bundesstraße war an der Unfallstelle von 11 Uhr bis 13.40 Uhr vollgesperrt.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde/OT Hoyersdorf – Zeugen zu Sachbeschädigung gesucht

(Ry) Unbekannte Täter haben im Zeitraum vom 11. bis zum 14. Dezember 2016 an einer Druckerhöhungsanlage des kommunalen Wasser- und Abwasserverbandes in der Straße Hoyersdorf ein Graffito angebracht. Der Schaden, der durch die mit schwarzer Farbe aufgesprühte und 1x1 Meter große Buchstabenkombination entstanden ist, beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Wer hat im beschriebenen Zeitraum am Tatort Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03737 789-0 an das Rochlitzer Polizeirevier zu wenden.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020