1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Eine gelungene Weihnachtsüberraschung

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Monika Küttner (mk) und Maren Steudner (ms)
Stand: 23.12.2016, 3:00 PM Uhr

 

Eine gelungene Weihnachtsüberraschung

Große Augen, strahlende Gesichter und auch ein paar Freudentränen gab es am Donnerstag in der östlichsten Gemeinde und Kita Deutschlands. Im Örtchen Deschka überreichten Polizeipräsident Conny Stiehl und Poldi, das Maskottchen der Polizei Sachsen, ein großes Weihnachtsgeschenk.

Die Kita betreut Kinder der Gemeinde und umliegenden Ortschaften, wie auch aus dem Nachbarland Polen. Für dringende Sanierungsarbeiten braucht die Einrichtung finanzielle Unterstützung. „Da können wir helfen“ dachten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizeidirektion Görlitz.

Am 30. November 2016 fand auf dem Hof der Polizeidirektion der zweite Weihnachtsmarkt statt. Selbstgebackene Plätzchen, Kuchen und andere Leckereien fanden neben Glühwein, Punsch und Kaffee genauso Anklang, wie kleine Wichtelgeschenke, die größten Teils von Mitarbeitern der Direktion selbst gebastelt wurden. Der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt sollte der Kita in Deschka zu Gute kommen.

Zur Übergabe der Spende holte sich Polizeipräsident Conny Stiehl besondere Verstärkung. Der Polizei-Dino Poldi fuhr mit Blaulicht vor dem Schlumpfenhaus vor. Gemeinsam mit dem Leiter der Polizeidirektion Görlitz und Kollegen des Einsatzzuges überreichte das Maskottchen bunt verpackte Geschenke und einen Scheck über 615 Euro.

Wir wünschen den Kindern, Eltern und Erzieherinnen eine frohe Weihnacht. (mk)

Anlage: Lichtbild der Spendenübergabe


Reisewelle zu Weihnachten: Aufmerksamkeit und Geduld ist gefordert

BAB 4, zwischen Dresden und Görlitz
seit 21.12.2016

Die Zeit um die Weihnachtsfeiertage gehört alljährlich zu der verkehrsreichsten auf der BAB 4 zwischen Dresden und der Landesgrenze zu Polen. Schon seit Mittwoch ist ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf der knapp 100 Kilometer langen Etappe zu beobachten. Der Höhepunkt der Reisewelle in Richtung Görlitz wird am heutigen Freitag und dem morgigen Heiligabend erwartet. Erfahrungsgemäß wird es auf der zweispurigen Fernstraße eng werden.

Aufmerksamkeit und Geduld sind die wichtigsten Eigenschaften, um nach Möglichkeit unfallfrei ans Ziel zu kommen. Im Gegenzug sind geringer Sicherheitsabstand, Zeitdruck, Stress und zu hohes Tempo sehr häufig Ursache von Zusammenstößen.

Die Autobahnpolizei hat sich auf das erhöhte Verkehrsaufkommen eingestellt. Doch Fahrfehler und daraus resultierende Unfälle können auch die Beamten nicht verhindern. Im Falle einer Kollision sind Staus und Straßensperrungen häufig unvermeidlich. Die Polizei ist bemüht, unfallbedingte Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten.

Darum rät die Polizei: 

  • Rechnen Sie immer mit Fahrfehlern anderer Reisender. Bleiben Sie stets aufmerksam und bremsbereit.
  • Halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden.
  • Planen Sie genügend Zeit für Ihre Tour ein. Dabei sollten auch Pausen nicht zu kurz kommen.

Die Polizei wünscht allen Reisenden eine gute und unfallfreie Fahrt. (tk)


Kein Verkehrschaos in der Oberlausitz

Landkreise Bautzen und Görlitz
23.12.2016, 00:00 Uhr - 12:00 Uhr

In den Landkreisen Bautzen und Görlitz haben sich die Verkehrsteilnehmer am Freitagmorgen überwiegend gut auf die winterlichen Straßenverhältnisse eingestellt. Auch wenn im morgendlichen Berufsverkehr spürbar weniger Autofahrer unterwegs waren, so blieb das befürchtete Verkehrschaos aufgrund von Glatteis und überfrierendem Regen aus. Vielerorts waren die Winterdienste in der Nacht im Einsatz gewesen. Der Polizei wurden am Freitag bis zum Mittag rund 45 Unfälle aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz gemeldet. Dabei blieb es in den meisten Fällen bei Blechschäden. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunfall durch Eisplatte

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen dem Dreieck Dresden-Nord und der Anschlussstelle Hermsdorf
22.12.2016, 07:50 Uhr

Am Donnerstagmorgen kam es auf der BAB 4 bei Hermsdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Audi-Fahrer überholte zwischen dem Dreieck Dresden-Nord und der Anschlussstelle Hermsdorf einen Sattelzug, als sich bei diesem eine Eisplatte vom Dach löste. Der Brocken prallte auf die Frontscheibe des Pkw und verursachte einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ms)


Zwei Auffahrunfälle wegen Unaufmerksamkeit

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst am Taucher sowie Uhyst am Taucher und Salzenforst
23.12.2016, 01:00 Uhr und 02:40 Uhr

Zwei sehr ähnliche Auffahrunfälle haben sich in der Nacht zu Freitag auf der BAB 4 ereignet. Der 27-jährige Fahrer eines Audi prallte zwischen den Anschlussstellen Burkau und Uhyst auf das Heck eines vor ihm fahrenden Skoda. Knapp eineinhalb Stunden später krachte ein BMW (Fahrer 29) zwischen den Anschlussstellen Uhyst und Salzenforst auf einen vor ihm fahrenden Kia. Beide Unfälle, so das Fazit der Autobahnpolizisten, passierten offenbar aus Unaufmerksamkeit. Der 28-jährige Beifahrer des Skoda wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Schaden belief sich in Summe auf rund 10.000 Euro. (ms)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schmierereien an Fenster

Bautzen, Kornmarkt
21.12.2016, 00:00 Uhr - 22.12.2016, 10:20 Uhr

Zwischen Mittwoch und Donnerstagvormittag haben in Bautzen Unbekannte die Fensterscheibe eines leer stehenden Geschäftes am Kornmarkt beschmiert. Die Täter brachten mit blauer Farbe ein etwa 50 Zentimeter großes Hakenkreuz an der Verglasung an. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 30 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Streifenwagen beschädigt

Bautzen, Bahnhofstraße
22.12.2016, 13:05 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat in Bautzen ein Mann vor dem Polizeirevier an der Bahnhofstraße einen Streifenwagen beschädigt. Zeugen beobachteten den 45-Jährigen, der laut schrie, das Blaulicht des Polizeiautos herunter riss und anschließend einen Briefkasten beschädigte. Beamte ergriffen den Tatverdächtigen und versuchten, ihn zu beruhigen. Ein Krankenwagen brachte den Mann zur Untersuchung in ein Fachkrankenhaus. (mf)


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Bautzen, Gerberstraße
23.12.2016, 02:25 Uhr

In der Nacht zu Freitag beobachtete in Bautzen ein Zeuge, wie ein Transporter auf der Gerberstraße gegen eine Hauswand rutschte,  einen abgeparkten Renault streifte, ein Verkehrszeichen überfuhr und anschließend zum Stehen kam. Der unbekannte Fahrer des Transporters verließ danach unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen. (mf)


In Einkaufsmarkt eingedrungen

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
22.12.2016, 03:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Kamenz Unbekannte in einen Einkaufsmarkt an der Willy-Muhle-Straße eingedrungen. Die Täter durchwühlten die Geschäftsräume. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeirevier Kamenz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Räckelwitz, Kreuzung K 9235/K 9236
22.12.2016; 11:40 Uhr

Am Donnerstagmittag sind bei Räckelwitz zwei Autos zusammengestoßen. Eine 78-Jährige querte mit ihrem VW Passat die Kreuzung zweier Kreisstraßen und kollidierte dabei mit einem Skoda. Bei dem Crash wurden die Rentnerin sowie der 41-jährige Skoda-Fahrer und dessen 65-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 9.000 Euro. (ms)


Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
 
Radeberg, Kleinwolmsdorfer Straße
22.12.2016, 13:50 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in Radeberg ein Verkehrsunfall. Ein 63-Jähriger war mit seinem Skoda auf der Kleinwolmsdorfer Straße unterwegs und prallte nach einem Fahrfehler gegen einen parkenden Opel. Es entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Seniors fest. Umgerechnet 1,18 Promille zeigte das Gerät bei einem Test an. Den Führerschein des Mannes nahmen die Polizisten nach einer Blutentnahme in Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit diesem Fall der Gefährdung des Straßenverkehrs befassen. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl aus Wohnhaus

Görlitz, Kränzelstraße
21.12.2016, 22:30  Uhr - 22.12.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Görlitz Unbekannte in ein Wohnhaus an der Kränzelstraße eingedrungen. Die Täter brachen in das Mehrfamilienhaus ein und entwendeten ein Fahrrad sowie Musiktechnik. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 300 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Unter Alkohol Fahrerflucht begangen

Mücka, Bautzener Straße
23.11.2016, 01:15 Uhr

In der Nacht zu Freitag meldete ein Zeuge in Mücka der Polizei einen Verkehrsunfall. Eine zunächst unbekannte Frau befuhr mit ihrem VW Caddy die Bautzener Straße und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei stieß der Volkswagen mit einer Straßenlaterne, einem Verkehrsspiegel, einem Stromkasten, einem Gartenzaun und einem Findling zusammen. Anschließend entfernt sich die Fahrerin unerlaubt von der Unfallstelle und ließ ihr Auto zurück. Eine Streife des Polizeireviers Görlitz traf die 29-Jährige wenig später an ihrer Wohnanschrift an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet zwei Promille. Die Beamten behielten den Führerschein der Frau ein, begleiteten sie zur Blutentnahme und fertigten eine Anzeige. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. (mf)


In Gartenlaube eingedrungen

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, An der BHG
21.12.2016, 18:00 Uhr - 22.12.2016, 14:00 Uhr

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag sind in Schönau-Berzdorf Unbekannte in eine Gartenlaube an der Straße An der BHG eingedrungen. Die Täter entwendeten einen Flachbildfernseher, eine Kamera, ein Quad ohne Zulassung, einen Anhänger sowie ein Schiebeschild. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.500 Euro. Am Gebäude entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall

B 156,  Weißwasser/O.L. - Krauschwitz
22.12.2016, 22:30 Uhr

Donnerstagabend war die B 156 zwischen Weißwasser und Krauschwitz offenbar glatt. Ein Opel (Fahrer 31) war auf das Heck eines vor ihm bremsenden Kleintransporters geprallt. Dessen 53-jähriger Fahrer hatte wegen eines anderen Autos anhalten wollen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

B 156,  Krauschwitz - Weißwasser/O.L.
23.12.2016, 03:45 Uhr

Auf dem Streckenabschnitt krachte es am frühen Morgen erneut. Eine Frau verlor nach einer Kurvendurchfahrt die Kontrolle über ihren Mitsubishi. Das Auto geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die 54-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der sich auf etwa 6.000 Euro belief. (ms)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Übergabe der Spende

Download: Download-IconXbergabeXSpendeXKindergartenXIntranet.jpg
Dateigröße: 99.97 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen