1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan

Medieninformation: 722/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 27.12.2016, 12:00 PM Uhr

In eigener Sache:


Die Pressestelle der PD Chemnitz ist am heutigen Tag bis 15 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Wohnungsbrand rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan

(Ry) Ein Zeuge wählte am Dienstagvormittag, gegen 10.30 Uhr, den Notruf wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus in der Dammstraße. In einer Erdgeschosswohnung war es aus bislang ungeklärter Ursache zum Ausbruch des Feuers gekommen. Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Rettungskräfte mussten einen der Hausbewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant behandeln. Schadensangaben liegen gegenwärtig noch nicht vor. Brandursachenermittler haben vor Ort ihre Arbeit aufgenommen. 

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Kleinkraftrad kollidierte mit Hund/Polizei sucht Zeugen und Hundehalter

(Gö/Ki) In der Medieninformation Nr. 570 vom 11. Oktober 2016 wurde über folgenden Verkehrsunfall berichtet:
Der Fahrer (15) eines Kleinkraftrades Simson befuhr am Montag
(10. Oktober 2016), gegen 18 Uhr, die Sachsenstraße (S 200) aus Richtung Oli-Park in Richtung Bundesautobahn 4, als offenbar ein Hund auf die Fahrbahn rannte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Simson und dem mittelgroßen, dunkelfarbigen Vierbeiner (Rasse nicht bekannt), woraufhin der 15-Jährige stürzte. Er wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 400 Euro. Der Hund verschwand in unbekannte Richtung. Die seitdem gemachten Ermittlungen konnten den Hund bzw. dessen Besitzer/in nicht ausfindig machen. Es werden deshalb Zeugen des Verkehrsunfalls gesucht, die neben dem Unfallhergang  insbesondere Hinweise zum Hund geben können. Es soll sich um einen Hund kleiner als ein Schäferhund gehandelt haben, der eventuell ein gelbes Halsband trug. Wem gehört dieser Hund? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Mittweida,  Telefon 03727 980-0, zu melden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Nach „Spiegelgefecht“ weitergefahren/Zeugengesuch

(Ki) Am Heiligabend, gegen 21.30 Uhr, befuhr eine Citroen-Fahrerin (38) den Graulsteig in Richtung Kirche. An einer Einengung in Höhe des Friedhofs kam dem Citroen ein Fahrzeug entgegen, was die Citroen-Fahrerin veranlasste anzuhalten. Beim Vorbeifahren des anderen Fahrzeugs berührte dieses mit dem linken Außenspiegel die hintere linke Seite des Citroen, wobei an diesem ein Schaden von rund 1 000 Euro verursacht wurde. Das bislang unbekannte,  Fahrzeug, eventuell ein dunkelfarbener Pkw,  fuhr ohne anzuhalten weiter. Wer ist Zeuge des Unfalls mit anschließender Flucht geworden? Wer kann Hinweise zum unbekannten Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/in geben? Das Polizeirevier Aue, Telefon 03771 12-0, erbittet diese Hinweise.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020