1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vom Zahnarzt zum Tierarzt/Buntmetalldiebe unterwegs/Rollerfahrer schwer verletzt/Zusammenstoß - Straße gesperrt

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 28.12.2016, 2:15 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vom Zahnarzt zum Tierarzt               

Ort: Leipzig-Reudnitz, Kröbelstraße
Zeit: 23.12.2016, 18:00 Uhr bis 27.12.2016, 09:00 Uhr

Nachdem ein Einbrecher vergeblich versucht hatte, in eine Zahnarztpraxis einzudringen und dort etwa 100 Euro Sachschaden anrichtete, verlegte er den Tatort ein Stück weiter: zu einer Tierarztpraxis. Dort hebelte er ein Fenster auf, stieg ein und durchwühlte sämtliche Räumlichkeiten. Er entwendete etwas Bargeld und ein Medikament im Gesamtwert von 25 Euro. Damit flüchtete er. Auch hier wurde der Sachschaden mit ungefähr 100 Euro beziffert. In beiden Fällen hatten die Inhaberinnen (58, 46) Anzeige erstattet. Die Ermittlungen durch Kripobeamte wurden aufgenommen. (Hö)

Diebstahl Pkw           

Ort: Leipzig, OT Mockau, Gogolstraße/ Komarowstraße 
Zeit: 26.12.2016, 14:00 Uhr – 27.12.2016, 10:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den gesichert abgestellten blauen VW Golf im Wert von ca. 10.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

Buntmetalldiebe unterwegs       
 
Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Hermann-Liebmann-Straße
Zeit: 27.12.2016, 10:00 Uhr – 18:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf bisher unbekannte Art und Weise in ein Reko-Haus ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Dabei rissen sie diverse Stromkabelstränge aus den Kabelschächten heraus und in der Folge wurde eine bisher unbekannte Menge/Meter an Kabel sowie eine Telefonanlage entwendet. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. (Vo)

Kein Erfolg!                          

Ort: Leipzig, OT Gohlis, Landsberger Straße 
Zeit: 28.12.2016, 00:45 Uhr

Das Ziel von zwei männlichen unbekannten Tätern war es, an das Innere von einem Zigarettenautomaten zu gelangen. Einen lauten Knall hörten Anwohner in der Nacht. Womit die Täter allerdings nicht gerechnet hatten, war die Widerstandsfähigkeit des Automaten über das versuchte Eindringen. Der Zigarettenautomat wurde zwar durch die Wucht der pyrotechnischen Explosion „aufgebläht“ und in arge Mitleidenschaft gezogen, aber seinen Inhalt, das Bargeld und die Zigaretten, konnten durch die unbekannten Täter nicht erlangt werden. Diese waren nach Angaben von einem Hinweisgeber dunkel gekleidet, mit Sturmmasken getarnt und rannten in Richtung der Sylter Straße davon. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Landkreis Leipzig

Durchs Fenster eingestiegen …                

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße
Zeit: 22.12.2016, 18:30 Uhr bis 27.12.2016, 08:15 Uhr

… war übers lange Wochenende ein Unbekannter. Er hatte für seine Tat den Rollladen des Fensters heruntergedrückt, so dass dieser aus seiner Verankerung gerissen wurde. Anschließend schlug er die Scheibe ein, wirbelte das Fenster auf. In allen Räumlichkeiten des Geschäftes durchsuchte er Schränke und Behältnisse. Er stahl Bargeld in Höhe einer mittleren dreistelligen Summe sowie einen Laptop im Wert von etwa 1.000 Euro und verschwand. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Eine Mitarbeiterin (43) hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch beim Friseur                          

Ort: Taucha, Portitzer Straße
Zeit: 23.12.2016, 18:00 Uhr bis 17.12.2016, 07:45 Uhr

Durch eine zuvor aufgehebelte Tür konnte ein Unbekannter ins Geschäft eindringen. Er durchsuchte alle Räumlichkeiten und stahl Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro angegeben. Festgestellt hatte den Einbruch eine Mitarbeiterin (45) und sofort die Polizei gerufen.

Einbrecher in einer Kirche    

Ort: Taucha, Kirchstraße
Zeit: 25.12.2016, 12:00 Uhr bis 27.12.2016, 15:45 Uhr

Nachdem unbekannte Täter zunächst ein Fenster der Kirche aufgehebelt hatten, öffneten sie gewaltsam mehrere Türen und durchsuchten alles. Nach erstem Überblick fehlt eine Kamera im Wert von ca. 700. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Ein Mitglied des Gemeindevorstandes (m.: 62) hatte den Einbruch bemerkt und die Polizei verständigt.

In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Kleidercontainer brannte      

Ort: Rackwitz, OT Zschortau, Am Bahnhof
Zeit: 27.12.2016, gegen 11:00 Uhr

Ein Unbekannter zündelte und schon brannte es in einem Kleidercontainer. In diesem befanden sich drei Kissen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro am Container. Ein Passant (65) hatte Polizei und Feuerwehr in Kenntnis gesetzt. Als die Beamten am Ereignisort eintrafen, hatten die Kameraden die Flammen bereits gelöscht. Der Eigentümer wurde über den Sachverhalt informiert; die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fußgängerin schwer verletzt                   

Ort: Leipzig-Möckern, Georg-Schumann-Straße
Zeit: 27.12.2016, gegen 16:30 Uhr

Der Fahrer (79) eines Audi A 6 Avant war auf der Georg-Schumann-Straße stadtauswärts unterwegs. In Höhe des Grundstückes Nr. 277 erfasste er eine Fußgängerin (65), die von links nach rechts die Straße überquerte. Die Frau musste mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Ein Zeuge (50) hatte die Polizei gerufen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Rollerfahrer schwer verletzt           

Ort: Leipzig-Wahren, Georg-Schumann-Straße/Hopfenbergstraße
Zeit: 27.12.2016, gegen 21:45 Uhr

Der Fahrer (60) eines Linienbusses befuhr die Georg-Schumann-Straße stadteinwärts und bog nach links auf die Hopfenbergstraße ab. Beim Abbiegen im wohl sehr engen Radius erfasste er einen Rollerfahrer, der von der Hopfenbergstraße nach links auf die Georg-Schumann-Straße abbiegen wollte. Der Fahrer des Kleinkraftrades Piaggio, ein Pizzafahrer (49), erlitt schwere Verletzungen und wurde stationär in einer Klinik aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Busfahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Vorfahrt missachtet            
 
Ort: Leipzig-Plagwitz, Merseburger Straße
Zeit: 28.12.2016, 05:25 Uhr

Heute früh stießen zwei Kleintransporter zusammen – Bilanz: ein Leichtverletzer und etwa 14.000 Euro Schaden. Der Fahrer (38) eines VW Crafter befuhr die Merseburger Straße stadtauswärts und missachtete eine rote Ampel. Er kollidierte mit einem Citroen Jumper, dessen Fahrer (45) von der Merseburger Straße nach links auf die Rückmarsdorfer Straße abbog. Beim Unfall verletzte sich der Verursacher leicht und wurde ambulant behandelt. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zusammenstoß- Straße gesperrt       

Ort:  Krostitz, OT Kletzen, An der Bundesstraße
Zeit: 28.12.2016, 08:34 Uhr

Ein 37-jähriger Audi-Fahrer fuhr auf der B 2, aus Richtung Leipzig kommend, in Richtung Krostitz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich quer zur Fahrbahn und rutschte gegen einen entgegenkommenden Tanklastzug. Mit diesem stieß der Audi-Fahrer zusammen. Anschließend kam der Audi auf dem angrenzenden Randstreifen bzw. auf dem Feld zum Stehen und brannte vollkommen aus. Zum Glück konnten zuvor der Fahrer und sein 36-jähriger Beifahrer das Fahrzeug verlassen. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Zusammenstoß war so heftig, dass der Asphalt aufgerissen wurde. Der 67-jährige Fahrer des Tanklastzuges blieb unverletzt. Durch den Zusammenstoß wurde allerdings die Zugmaschine in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Die Straße musste in der Zeit von 08:35 Uhr bis ca. 12:30 Uhr voll gesperrt werden.(Vo)

Landkreis Nordsachsen

Glück im Unglück …            

Ort: Arzberg, S 25
Zeit: 27.12.2016, gegen 17:45 Uhr

… hatte gestern Nachmittag eine 44-jährige Frau. Die Peugeotfahrerin war auf der S 25 von Arzberg nach Triestewitz unterwegs. In einer Linkskurve geriet sie auf den rechten Randstreifen, kam von der Straße ab, beschädigte einen Leitpfosten und überschlug sich auf einem Feld. Ein entgegenkommender Autofahrer (62) verständigte Polizei und Rettungswesen. Trotzdem die 44-Jährige augenscheinlich keine Verletzungen davontrug, wurde sie vorsorglich in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Nach ärztlicher Untersuchung konnte sie unverletzt entlassen werden. An Auto und Leitpfosten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.100 Euro. Die Frau erhielt eine Verwarnung.  (Hö)


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand