1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebe zerlegten Toyota

Medieninformation: 747/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.12.2016, 9:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Werkzeuge gestohlen

Zeit:       28.12.2016, 18.00 Uhr bis 29.12.2016, 08.20 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Auf dem Gelände des Annenfriedhofes drangen Unbekannte gewaltsam in eine Werkstatt ein. Die Einbrecher stahlen letztlich Werkzeuge im Wert von ca. 200 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. (tg)

Elektrokabel von Baustelle entwendet

Zeit:       27.12.2016, 15.00 Uhr bis 29.12.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Dresden-Gruna

Unbekannte begaben sich auf eine Baustelle an der Rosenbergstraße. Sie durchtrennten in der Folge die Stromzufuhr der Baucontainer und entwendeten verschiedene Elektrokabel unterschiedlicher Länge. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor. (tg)

Landkreis Meißen

Diebe zerlegten Toyota

Zeit:       28.12.2016, 18.00 Uhr bis 29.12.2016, 06.30 Uhr
Ort:        Radebeul

Diebe drangen an der Wasastraße auf das Gelände eines Autohandels ein. Sie hatten es in der Folge auf einen Toyota Aygo abgesehen. Die Unbekannten zerlegten den Toyota regelrecht und stahlen unter anderem Motorhaube, Kotflügel, Stoßstange und Airbags des Fahrzeuges. Der Diebstahlschaden summierte sich auf ca. 2.500 Euro. 500 Euro Sachschaden kamen noch hinzu. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit:       22.12.2016, 15.00 Uhr bis 29.12.2016, 09.00 Uhr
Ort:        Freital, OT Zauckerode

An der Oppelstraße drangen Unbekannte gewaltsam in einen Opel Vivaro ein. Die Einbrecher stahlen aus dem Kleintransporter verschiedene Werkzeuge. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281