1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bombendrohung gegen Einkaufscenter - 3. Ergänzung

Medieninformation: 731/2016
Verantwortlich: Knut Wagner
Stand: 30.12.2016, 2:30 AM Uhr

Chemnitz


3. Ergänzung zur Medieninformation Nr. 728 – Bombendrohung – Abschlussmeldung

Die Durchsuchung des Centers war gegen 02:00 Uhr abgeschlossen. Es wurden keine sprengstoffverdächtigen Gegenstände gefunden.
An dem Einsatz waren insgesamt rund 50 Einsatzkräfte beteiligt. Auch Angehörige der Wachpolizei waren eingebunden. Die Polizeidirektion Chemnitz erhielt Unterstützung von den Direktionen in Zwickau, Dresden und Leipzig sowie von der Bundespolizei, die insgesamt sechs Sprengstoffsuchhunde geschickt hatten.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020