1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier beschädigte Fahrzeuge durch ungesicherte Unfallstelle

Medieninformation: 748/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.12.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Jugendliche nach Körperverletzung gestellt

Zeit:     29.12.2016, gegen 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Dresdner Polizeibeamte konnten gestern Abend zwei Jugendliche (14/16) stellen, die zuvor einen 30-Jährigen geschlagen und getreten hatten.

Aus noch unbekannter Ursache war es auf dem Vorplatz des Elbeparks an der Lommatzscher Straße zwischen dem 30-Jährigen und den Jugendlichen zum Disput gekommen. In der Folge schlugen und traten die beiden Jüngeren den Älteren, sodass dieser leicht verletzt wurde. Anschließend flüchteten die Schläger vom Tatort.

Zeugen hatten jedoch die Polizei verständigt. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden Angreifer im Bereich des Haltepunktes Mickten, nach kurzer Flucht vor den Beamten, gestellt werden.

Das Duo muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen ihren Eltern übergeben. (ju)

Kellerbrand

Zeit:     29.12.2016, 19.20 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Donnerstagabend kam es im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses an der Comeniusstraße zu einem Brand.

Ein Mieter hatte im Hausflur Brandgeruch bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Diese konnte den Brandherd letztlich im Keller ausmachen und löschen. Personen wurden nicht verletzt. Im Kellerbereich kam es zu Verrußungen.

Bisherigen Erkenntnissen zu Folge hatten Unbekannte im Keller abgelegte Gegenstände in Brand gesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit:     28.12.2016, 20.30 Uhr bis 29.12.2016, 11.10 Uhr
Ort:      Dresden-Pennrich

Offenbar über ein angekipptes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Erdgeschosswohnung am Pennricher Ring. Sie durchsuchen die Räume und stahlen ein Miniaturauto, eine Stange Zigaretten sowie einen Schlüssel. Der Schaden summiert sich auf rund 1.600 Euro. (ju)

Ein Dutzend Reifensätze gestohlen

Zeit:     29.12.2016, 18.45 Uhr bis 30.12.2016, 06.30 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Gelände eines Autohauses an der Kötzschenbroder Straße. Dort brachen sie zwei Garagen auf und stahlen mindestens ein Dutzend Reifensätze. Detaillierte Schadensangaben stehen noch aus. Dennoch dürfte der Wert der Reifen bei rund 5.000 Euro liegen. (ju)

Seniorin von unbekannten Radfahrer angefahren - Zeugen gesucht

Zeit:     15.12.2016, 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Eine 88-jährige Dresdnerin war zu Fuß auf der Weißeritzstraße in Richtung Haltestelle Domäne unterwegs. Sie musste auf Grund der dort befindlichen Baustelle den Fußweg verlassen und in der Folge einen kombinierten Fuß-und Radweg nutzen. Dabei wurde sie von hinten von einem Liegefahrrad angefahren und kam dadurch zu Fall.

Der unbekannte Radfahrer blieb kurzzeitig stehen, entfernte sich aber letztlich ohne Angabe seiner Daten von der Unfallstelle. Erst am Folgetag wurde festgestellt, dass die 88-Jährige schwere Verletzungen erlitten hatte, die stationär behandelt werden mussten. Der Sohn der 88-Jährigen hatte vorgestern den Unfall bei der Polizei angezeigt.

Die Dresdner Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Radfahrer oder dem Unfallhergang machen können. Insbesondere Passanten, die der Seniorin am Unfallort aufhalfen, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)


Landkreis Meißen

Spardosen gestohlen

Zeit:     29.12.2016, 16.00 Uhr bis 20.50 Uhr
Ort:      Radebeul

An der Weberstraße hebelten Unbekannte gestern die Balkontür einer Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten anschließend die Räume. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie zumindest Spardosen mit einer noch nicht bezifferten Menge Bargeld. Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)

Golffahrer mit 1,8 Promille unterwegs

Zeit:     29.12.2016, 23.05 Uhr
Ort:      Riesa

Polizeibeamte kontrollierten auf der Straße Am Gucklitz einen VW Golf. Eine Überprüfung des Atemalkohols des 29-jährigen Fahrers ergab einen Wert von 1,8 Promille.

Die Beamten unterbanden daraufhin die Weiterfahrt und nahmen den Führerschein des Mannes in Verwahrung. Der 29-Jähige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tg)

Vier beschädigte Fahrzeuge durch ungesicherte Unfallstelle

Zeit:     29.12.2016, 05.30 Uhr
Ort:      Röderaue

Ein zunächst unbekanntes Fahrzeug befuhr die Bundestraße B101 aus Richtung Frauenhain kommend in Richtung Großenhain. Nach einer Kurve kam es zu einer Kollision mit einem Wildschwein. Ohne die Unfallstelle abzusichern, entfernte sich das Fahrzeug vom Unfallort.

Auf der Fahrbahn blieben das getötete Wildschwein sowie zahlreiche Fahrzeugteile – unter anderem auch das amtliche Kennzeichen des geflüchteten Unfallbeteiligten - zurück. In der Folge wurden vier weitere Pkw (Mercedes, Skoda, Hyundai, Seat) des nachfolgenden Verkehrs beschädigt, als sie in die ungesicherte Unfallstelle fahren.

Über das gefundene Kennzeichen ordneten Polizeibeamte dem Unfall einen Skoda als Verursacher zu. Bei der Überprüfung der Halteranschrift fanden sie das Fahrzeug mit frischen Unfallschäden vor. Letztlich konnte eine 51-Jährige als Fahrerin ermittelt werden. Ihren Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf a. 7.000 Euro. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit:     29.12.2016, 13.10 Uhr
Ort:      Wilsdruff

Gestern Mittag kam es auf der Kreuzung Umgehungsstraße/Sachsdorfer Weg zum Zusammenstoß eines Seats mit einem Mercedes.

Der Seatfahrer (29) befuhr die Umgehungsstraße aus Richtung Kesselsdorf und wollte nach links in den Sachsdorfer Weg abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Mercedes (Fahrer 62). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen summiert sich auf rund 12.000 Euro. (ju)

Kleingeld aus Pkw gestohlen

Zeit:     29.12.2016, 09.00 Uhr bis 15.45 Uhr
Ort: Bad Schandau, OT Postelwitz

Wanderer stellten Donnerstagmorgen ihren Dacia auf dem Parkplatz in Postelwitz, an der B 172 in Höhe des ehemaligen Campingplatzes ab. Als sie gegen 15.45 Uhr wieder zum Auto kamen, mussten sie fest stellten, dass unbekannte Täter in das Fahrzeug eingedrungen waren. Auf der Beifahrerseite war das Schloss aufgebrochen, aus der Mittelkonsole fehlte etwas Kleingeld. Zudem war ein Rucksack auf dem Rücksitz durchwühlt worden. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 200 Euro. (ju)

Wildunfall

Zeit:     28.12.2016, gegen 17.50 Uhr
Ort: Hohnstein

Der Fahrer (40) eines Skoda Octavia befuhr am Mittwochabend den Höllenweg vom Abzweig Sense kommend in Richtung Goßdorf. Als ein Reh von rechts auf die Fahrbahn sprang, wurde es vom Pkw erfasst. Das Tier flüchtet im Anschluss wieder in den Wald. Am Skoda entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281