1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Straftat gegen Einkaufszentrum angedroht/Evakuierung hat begonnen

Medieninformation: 736/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 30.12.2016, 5:10 PM Uhr

Chemnitz


Stadtzentrum – Straftat gegen Einkaufszentrum angedroht/Evakuierung hat begonnen

(Ki) Innerhalb von 24 Stunden wird derzeit erneut ein Einkaufscenter in Chemnitz evakuiert. Dieses Mal betriff es einen Gebäudekomplex in der Innenstadt.
Einsatzkräfte der Polizeidirektion Chemnitz begleiten die vom Centermanagement getroffene Evakuierung. Nach deren Abschluss wird der Gebäudekomplex von der Polizei auf verdächtige Gegenstände durchsucht werden.
Im Laufe des Nachmittags erhielten die Polizeidirektion Chemnitz sowie das Centermanagement in zeitlichen Abständen und unabhängig voneinander mehrere Informationen. Eine erste Nachricht ging gegen 11.15 Uhr ein. Diese ließ einen Zusammenhang mit der Bombendrohung am gestrigen Tag gegen ein Einkaufszentrum am Thomas-Mann-Platz erkennen.
Dies veranlasste die Centerleitung in Absprache und zusammen mit der Polizei zu erhöhten Sicherheitsvorkehrungen in Form von gemeinsamen Präsenzstreifen bei laufendem Geschäftsbetrieb.
Eine konkrete Gefahr für das Einkaufszentrum und die Besucher war zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben.

Kurz nach 15 Uhr konkretisierte sich die Androhung einer Straftat, sodass eine Gefährdung nicht mehr auszuschließen ist. Deshalb entschloss sich die Centerleitung gegen 16 Uhr, das Gebäude zu evakuieren.
Die Räumung des Centers hat soeben begonnen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020