1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vandalen in Bischofswerda - Polizei wird nicht informiert

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 04.01.2017, 3:30 PM Uhr

 

Vandalen in Bischofswerda - Polizei wird nicht informiert

Bischofswerda, Bautzener Straße, Töpferberg
30.12.2016, 22:45 Uhr
31.12.2016 polizeibekannt

Am 31. Dezember 2016 wurden der Polizei mehrere Sachbeschädigungen in Bischofswerda mitgeteilt. Vandalen hatten im Bereich der Bautzener Straße und am Töpferberg gewütet. Fensterscheiben wurden eingeschlagen, Abdeckungen von Hausanschlüssen der Telekom, Fensterbänke und Fallrohre beschädigt. Ebenso wurde die Schaltanlage der Fußgängerampel Bautzener Straße/August-König-Straße zerstört, so dass diese nicht mehr genutzt werden konnte. Insgesamt ermittelte die Polizei bislang 15 Geschädigte. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 3.150 Euro geschätzt.

Mehrere Zeugen berichteten den eingesetzten Beamten vor Ort über verdächtige Geräusche und Personenbewegungen am Abend des 30. Dezember 2016. Leider hatte jedoch keiner der Hinweisgeber die Polizei noch am Abend informiert. Die Zeugen waren zudem der Ansicht, dass der Polizeistandort in Bischofswerda nachts nicht besetzt sei.

Die Polizei stellt klar:

Der Polizeistandort in Bischofswerda ist 24 Stunden am Tag besetzt. Bei verdächtigen Beobachtungen sollte zudem immer und sofort der Polizeinotruf 110 gewählt werden. Zeitnahe Hinweise von der Bevölkerung helfen der Polizei dabei, Straftäter möglichst noch auf frischer Tat zu stellen. Dadurch wird der erfolgreiche Abschluss eines anschließenden Strafverfahrens wesentlich begünstigt. Bürger sollten sich nicht scheuen den Notruf zu wählen. Die Polizei ist für Hinweise dankbar und geht lieber einem mehr als einem zu wenig nach. (ts)



Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Trickserei mit strafrechtlicher Folge

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-Ost
03.01.2017, 12:25 Uhr

Dienstagmittag konnte eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes eine Fälschung beweiserheblicher Daten aufdecken. Auf der BAB 4 in Richtung Görlitz lotsten die Beamten auf Höhe der Anschlussstelle Bautzen-Ost einen Lkw und dessen Fahrer von der Autobahn. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 32-Jährige offenbar bei den Lenk- und Ruhezeiten trickste. Entgegen den Regelungen hatte er seine Fahrerkarte nicht im digitalen Kontrollgerät und damit eine Fälschung beweiserheblicher Daten vorgenommen. Die Polizisten fertigten eine Anzeige gegen den Mann. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Briefkasten gesprengt

Göda, Am Grünen Tal
01.01.2017, 11:00 Uhr - 02.01.2017, 11:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Briefkasten Am Grünen Tal in Göda gesprengt. Offenbar nutzten die Täter Silvesterböller. Der Sachschaden wurde mit etwa 130 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen ermittelt. (ts)


Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung

Bautzen, Busbahnhof, Wallanlagen, Stadtwall, Muskauer Straße, Gesundbrunnenring, Otto-Nagel-Straße
09.12.2016, 15:15 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Körperverletzung, die sich bereits am Nachmittag des 9. Dezembers 2016 in Bautzen ereignete. Ein 16-Jähriger traf am Busbahnhof auf einen Mitschüler, mit dem er bereits am Vormittag aneinandergeraten war. Als der 15-Jährige den Älteren erblickte, stürmte er auf ihn zu. Der 16 Jahre alte Jugendliche flüchtete über die Wallanlagen, den Stadtwall, die Muskauer Straße, den Gesundbrunnenring bis zu einem angrenzenden Wäldchen im Bereich der Otto-Nagel-Straße. Dort wurde er von seinem jüngeren Mitschüler eingeholt und zu Fall gebracht. Im weiteren Verlauf schlug und trat der Tatverdächtige zudem auf den Geschädigten ein. Dieser trug leichte Verletzungen davon. Am Abend meldete der 16-Jährige den Vorfall bei der Polizei.

Der Kriminaldienst des örtlichen Polizeireviers ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung. Zeugen, die die Auseinandersetzung oder die Verfolgung durch die Stadt beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (Telefon 03591 356-0) entgegen. (ts)


Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall

K 9232, Schmerlitz - Deutschbaselitz
03.01.2017, 15:35 Uhr

Ein Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Kreisstraße zwischen Schmerlitz und Deutschbaselitz. Der Fahrer eines VW Golf fuhr offenbar zu weit links. Eine im Gegenverkehr befindliche 22-jährige Fahrerin eines VW Polo musste daraufhin weiter rechts fahren, kam mit den rechten Rädern von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über den Pkw. Das Auto schleuderte schließlich nach links in den Straßengraben. Die junge Frau blieb unverletzt. Am Polo entstand Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Der Fahrer des Golf entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle.

Die Beamten des Polizeireviers Kamenz ermitteln wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen, die Angaben zum beteiligten VW Golf oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) entgegen. (ts)



Einer Polizeikontrolle entzogen und Unfall gebaut

Großröhrsdorf, Poststraße
03.01.2017, 13:34 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz wollte am Dienstagnachmittag einen Chevrolet auf der Poststraße in Großröhrsdorf kontrollieren. Am Steuer saß ein 36-Jähriger, der den Beamten kein Unbekannter war. Der Mann versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und fuhr mit seinem Auto und mit offener Fahrertür davon. Die Tür stieß dabei gegen einen im Gegenverkehr befindlichen VW Polo. Es entstand ein Sachschaden von  etwa 700 Euro.

Die Polizisten konnten den 36-Jährigen kurze Zeit später im Stadtgebiet stellen. Wie eine weitere Überprüfung ergab, war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,26 Promille. Der Mann gab zudem an, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte.

Die Beamten begleiteten den Tatverdächtigen zur Blutentnahme und erstatteten mehrere Anzeigen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (ts)


Toyota gestohlen

Hoyerswerda, Berthold-Brecht-Straße
03.01.2017, 11:00 Uhr - 04.01.2017

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch einen grauen Toyota Auris in Hoyerswerda entwendet. Das zehn Jahre alte Auto mit den amtlichen Kennzeichen HY-DS 96 stand an der Berthold-Brecht-Straße. Der Zeitwert wurde mit rund 8.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (ts)


Unfälle auf winterlich glatten Straßen

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße
03.01.2017, 06:55 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es in Hoyerswerda zu einem Verkehrsunfall auf winterglatter Fahrbahn. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem Hyundai die Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße, als er offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Bordstein überfuhr und mit einem Werbeaufsteller kollidierte. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 700 Euro.

Bernsdorf, OT Großgrabe, Kamenzer Straße
03.01.2017, 14:50 Uhr

Am Nachmittag ereignete sich in Großgrabe ebenfalls ein Verkehrsunfall auf winterglatter Straße. Eine 22-Jährige befuhr mit ihrem Ford GAI die Kamenzer Straße, als sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und gegen einen Gartenzaun sowie einen Telefonmasten stieß. Die junge Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 1.500 Euro. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

BMW entwendet

Görlitz, Scultetusstraße
02.01.2017, 21:30 Uhr - 03.01.2017, 05:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Görlitz Unbekannte in ein Parkhaus an der Scultetusstraße eingedrungen. Die Täter entfernten die Scharniere eines Metalltors und gelangten so in das Objekt. Aus dem Gebäude entwendeten die Diebe einen etwa drei Jahre alten, grauen BMW x Drive mit den amtlichen Kennzeichen GR-PC 777. Den Zeitwert des Wagens bezifferte der Eigentümer auf etwa 40.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Baucontainer aufgebrochen

Görlitz, Rauschwalder Straße
02.01.2017 - 03.01.2017, 12:30 Uhr

In der Zeit zwischen Montag und Dienstag sind in Görlitz Unbekannte in einen Baucontainer an der Rauschwalder Straße eingedrungen. Die Täter beschädigten die Eingangstür und das Fenster des Objekts. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Am Container entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Festgefahrener Lkw sorgt für Behinderungen

B 99, Ostritz - Zittau, OT Hirschfelde
04.01.2017, 04:30 Uhr

Am Mittwochmorgen hatte sich bei widrigen Witterungsverhältnissen ein Sattelschlepper auf der B 99 zwischen Ostritz und Hirschfelde festgefahren, was zu Verkehrsbehinderungen führte. Ab 06:30 Uhr musste die Bundesstraße zur Bergung des Lkw vollständig gesperrt werden. Gegen 07:15 Uhr war das Hindernis beseitigt. (ts)


Diebstahl eines Skoda scheitert

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Martin-Luther-Straße
03.01.2017, 19:20 Uhr - 21:15 Uhr

Unbekannte haben offenbar am Dienstagabend in Neugersdorf versucht, einen Skoda Octavia zu stehlen. Die Täter waren in das Fahrzeug eingedrungen und hatten am Zündschloss manipuliert. Der Schaden am Auto konnte noch nicht beziffert werden. Der Kriminaldienst des Polizeirevier Zittau-Oberland ermittelt. (ts)


Garage aufgebrochen

Seifhennersdorf, Hohe Straße
02.01.2017, 18:00 Uhr - 03.01.2017, 06:10 Uhr

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen haben in Seifhennersdorf Unbekannte eine Garage an der Hohe Straße aufgebrochen. Die Täter entwendeten zwei Komplettradsätze sowie ein Karbonrennrad der Marke Fuji Altamira SL. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 6.000 Euro. An der Garage entstand Sachschaden im zweistelligen Bereich. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Unfallflucht

B 115, zwischen Weißkeißel und Rietschen
03.01.2017, 09:50 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es zwischen Weißkeißel und Rietschen zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-Jähriger befuhr mit seinem Hyundai die B 115, als ihm auf seiner Spur ein grauer Wagen entgegenkam, welcher gerade einen LKW überholte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern lenkte der junge Mann seinen Wagen nach rechts und beschädigte ihn dadurch an einer Bordsteinkante. Der Fahrer des grauen Autos fuhr pflichtwidrig weiter. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen zur Unfallflucht aufgenommen. (mf)


Trunkenheit im Straßenverkehr

Weißwasser/O.L., Vorwerkstraße
03.01.2017, 22:55 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kontrollierte in Weißwasser eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Opel und dessen Fahrer auf der Vorwerkstraße. Die Beamten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des 45-Jährigen fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,08 Promille. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die Bußgeldstelle wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen