1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bundes- und Landespolizei arbeiten Hand in Hand

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 06.01.2017, 2:15 PM Uhr

Bundes- und Landespolizei arbeiten Hand in Hand

 

Bundes- und Landespolizei sind starke Partner im Punkto öffentliche Sicherheit. Die beiden Behörden arbeiten sowohl in gemeinsamen Streifen, Fahndungs- und Einsatzgruppen als auch beim alltäglichen Einsatzgeschehen zusammen Hand in Hand. Das wurde erneut am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag bei zwei Sachverhalten auf der BAB 4 deutlich.

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf
05.01.2017, 08:45

Am Donnerstagmorgen stellten auf der BAB 4 in Richtung Görlitz Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen (eine gemeinsame Einheit von Bundes- und Landespolizei) einen VW T5 mit Nürnberger Kennzeichen fest. Das Fahrzeug wurde kurz zuvor in Nürnberg durch den Halter als gestohlen gemeldet und von der Polizei zur Fahndung ausgeschrieben. Zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf stoppten die Einsatzkräfte der GFG Bautzen gemeinsam mit weiteren Streifen der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, der Polizeidirektion Görlitz sowie einem Bundespolizeihubschrauber das gestohlene Fahrzeug. Die Polizisten stellten den Wagen sicher und nahmen den 24-jährigen Fahrer vorläufig fest. Der Mann wird am heutigen Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Der VW hatte einen geschätzten Zeitwert von etwa 13.000 Euro.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz
06.01.2017, 00:05 Uhr

In der Nacht zum Freitag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 4 an der Rastanlage Oberlausitz einen Chrysler mit Anhänger. Auf dem Hänger stellten die Beamten mehrere Fahrräder fest. Darunter befanden sich vier Bikes der Marken Bulls, Haibike, Cube und Specialized, die an verschiedenen Orten in Deutschland entwendet worden und in Fahndung standen. Der 55 Jahre alte Fahrer räumte ein, die Zweiräder auf einem Flohmarkt erworben zu haben. Gegen den Chrysler-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei eingeleitet. Die Bundespolizisten nahmen ihn vorläufig fest. Die in Fahndung stehenden Fahrräder im Gesamtwert von geschätzten 600 Euro wurden sichergestellt. Polizisten der Polizeidirektion Görlitz übernahmen den Sachverhalt. Die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bautzen führen die weiteren Ermittlungen. (mf/ts)

Anlagen:
Ein Foto des sichergestellten VW T5.
Ein Foto vom Chrysler und den transportierten Fahrrädern.


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Drogen bei Polizeikontrolle sichergestellt

Bautzen, Stieberstraße
05.01.2017, 17:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers hat am Donnerstagabend auf der Stieberstraße in Bautzen einen VW Polo kontrolliert. Ein Drogentest bei der 29-jährigen Fahrerin zeigte den Konsum von Amphetaminen an. Zudem entdeckten die Beamten in dem Fahrzeug eine Feinwaage und stellten von dem 20 Jahre alten Beifahrer etwa vier Gramm der Droge Crystal sicher. Die Polizisten begleiteten die Frau zur Blutentnahme und erstatteten gegen beide Personen die entsprechenden Anzeigen. Die weiteren Ermittlungen führt der Kriminaldienst des Polizeireviers Bautzen. (ts)


Unter Einfluss von Alkohol Unfall gebaut

Großnaundorf, OT Mittelbach, Siedlungsweg
05.01.2017, gegen 14:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es in Mittelbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger befuhr mit seinem Renault den Siedlungsweg, als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam und mit einem Verteilerkasten eines Telefonnetzanbieters kollidierte. Durch die Beschädigung am Verteilerkasten kam es zu Störungen im Telefonnetz. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz stellte bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,54 Promille. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme, stellten seinen Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)

Des Hauses verwiesen

Kamenz, Macherstraße
05.01.2017, gegen 15:00 Uhr

Das Landratsamt Bautzen bat am Donnerstagnachmittag die örtliche Polizei in Kamenz um Hilfe, da ein 35-Jähriger die Behörde trotzt Aufforderung nicht verlassen wollte. Desweiteren drohte der Mann gegenüber mehreren Zeugen an, eine Straftat begehen zu wollen. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz begleitete den Tatverdächtigen nach draußen und stellte von ihm ein als gestohlen gemeldetes Mobiltelefon sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Verletzte auf winterglatten Straßen

Neschwitz, OT Zescha, Niesendorfer Straße
05.01.2017, 08:20 Uhr

Auf winterglatter Fahrbahn kam eine 37-Jährige am Donnerstagmorgen mit ihrem Auto in Zescha nach rechts von der Niesendorfer Straße ab. Bei dem Unfall wurde sie schwer verletzt und musste zur Behandlung ins Klinikum Hoyerswerda gebracht werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Schirgiswalde-Kirschau, OT Wurbis, Zittauer Straße
05.01.2017, 08:30Uhr

Auch auf der B 98 zwischen Wurbis und Oppach verlor eine 51-Jährige am Donnerstagmorgen die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Seat kollidierte mit einem Baum am Fahrbahnrand. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit rund 3.000 Euro beziffert wurde. (ts)


Toyota Prius beschädigt

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße
30.12.2016, 15:00 Uhr - 05.01.2017, 14:15 Uhr

Zwischen Freitag- und Donnerstagnachmittag haben in Hoyerswerda Unbekannte versucht, einen Toyota Prius an der Albert-Schweitzer-Straße zu entwenden. Die Täter verursachten an dem Wagen einen Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Jugendlicher belästigt

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
05.01.2017, gegen 11:30 Uhr

Am Donnerstagvormittag soll es in Hoyerswerda zu einer sexuellen Belästigung gekommen sein. Ein 14-Jähriger zeigte bei der Polizei an, dass er auf dem Lausitzer Platz von einem Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte soll den Jugendlichen nach sexuellen Handlungen gefragt und dafür auch Geld geboten haben. Nachdem der Junge dies ablehnte, entfernte sich der Mann. Der Unbekannte soll augenscheinlich etwa 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und kräftig gebaut gewesen sein. Er soll eine dunkelgrüne Hose sowie eine rot-weiß-schwarze Jacke getragen haben und mit einer braunen Mütze gekleidet gewesen sein.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Hoyerswerda hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Mann beobachtet haben oder Angaben zu seiner Identität machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

S 95, zwischen Oßling und Milstrich
05.01.2017, 14:55 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ereignete sich zwischen Oßling und Milstrich ein Verkehrsunfall. Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Nissan Micra die S 95. In einem Kurvenbereich soll der Fahranfängerin ein Fahrzeug auf ihrer Fahrspur entgegengekommen sein. Die junge Frau versuchte auszuweichen, verlor dabei die Kontrolle über ihren Wagen, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stehen. Der andere Unfallbeteiligte entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Die 18-Jährige wurde leicht verletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda haben die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Unfallbeteiligten machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Scheibenwischer abgebrochen

Reichenbach OT Sohland am Rotstein, Mittelhof
04.01.2017, 22:30 Uhr - 05.01.2017, 07:00 Uhr

Vandalen waren in der Nacht zum Donnerstag in Sohland unterwegs. Die Täter brachen bei drei am Mittelhof geparkten Autos die Scheibenwischer ab. Der Sachschaden wurde auf insgesamt etwa 500 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Görlitz ermittelt. (ts)


Polizei beendet Drogenfahrt

Schöpstal, OT Ebersbach, Fichtenhöhe
05.01.2017, 23:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Donnerstagabend einen Opel Astra auf der Fichtenhöhe in Ebersbach kontrolliert. Das Auto war weder zugelassen noch pflichtversichert. Zudem zeigte ein Drogentest bei der 42 Jahre alten Fahrerin den Konsum von Betäubungsmitteln an. Die Polizisten begleiteten die Frau zur Blutentnahme und erstatteten die entsprechenden Anzeigen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Zwei Fahrzeuge beschädigt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oswald-Richter-Straße
04.01.2017, 16:00 Uhr - 05.01.2017, 11:00 Uhr

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag haben in Ebersbach Unbekannte versucht, einen VW Golf Plus an der Oswald-Richter-Straße zu entwenden. Die Täter scheiterten allerdings schon an der Fahrzeugtür. Am Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Zittauer Straße
30.12.2016, 16:00 Uhr - 05.01.2017, 15:00 Uhr

Auch in Neugersdorf haben Unbekannte zwischen Freitag- und Donnerstagnachmittag versucht einen VW Passat an der Zittauer Straße zu entwenden. Die Täter beschädigten unter anderem das Zündschloss des Wagens. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Der Kriminaldienst des Polizeireviers Zittau-Oberland hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


VW Touran beschädigt

Weißwasser/O.L., Eichendorfweg
03.01.2017, 12:00 Uhr - 05.01.2017, 13:30 Uhr

Zwischen Dienstag- und Donnerstagmittag haben in Weißwasser Unbekannte versucht einen VW Touran zu entwenden. Die Täter drangen in den Wagen ein und beschädigten das Zündschloss. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldienst des Polizeireviers Weißwasser hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Audi A 3 entwendet

Bad Muskau, Berliner Chaussee
06.01.2017, 00:30 Uhr - 08:25 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben in Bad Muskau Unbekannte einen Audi A3 entwendet. Der silberne, etwa 13 Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR-JB 290 stand an der Berliner Chaussee. Den Zeitwert des Autos bezifferte der Eigentümer auf etwa 1.500 Euro. Im Wagen befanden sich diverse Gegenstände im Wert von rund 400 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Auffahrunfall am Kreisverkehr

Weißwasser, Schweigstraße
05.01.2017, 12:15 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmittag auf der Schweigstraße in Weißwasser. Die 57-jährige Fahrerin eines Opel war mit ihrem Auto in Richtung Kreisverkehr unterwegs. Dort musste sie verkehrsbedingt anhalten. Das erkannte der 48 Jahre alte Fahrer eines Mitsubishi offenbar zu spät und fuhr auf den Opel auf. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von geschätzten 50 Euro. (ts)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto des sichergestellten VW T5

Download: Download-IcongestohlenerXVWXTX5XInternet520782541683.jpg
Dateigröße: 239.11 KBytes
Pressefoto
Foto vom Chrysler und Fahrrädern

Download: Download-IconBildXFzXuXXFahrrXder.jpg
Dateigröße: 248.09 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen