1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Minibagger entwendet

Verantwortlich: Ronny Schubert
Stand: 29.01.2017, 12:00 PM Uhr

Minibagger entwendet

Görlitz, Gewerbegebiet „Am Flugplatz“
27.01.2017, 16:30 Uhr – 28.01.2017, 09:45 Uhr

In der Nacht von Freitag zum Samstag wurde von einem Firmengelände am Görlitzer Gewerbegebiet „Am Flugplatz“ ein Minibagger „JCB 8026 CTS“ entwendet. Die dreisten Täter fuhren mit schwerer Technik vor. Der gelbe Minibagger wurde vom Hof der Firma auf einen LKW oder Anhänger gefahren. Der Bagger ist erst ein Jahr alt. Der Zeitwert des Minibaggers mit Anbauteilen wird auf etwa 40.000 Euro beziffert. Die SOKO-Kfz der Polizeidirektion Görlitz ermittelt. Nach dem Minibagger wird international gefahndet.


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

LKW von der Autobahn abgekommen
 
BAB 4, Dresden - Görlitz, vor der Anschlussstelle Burkau
28.01.2017, 07:30 Uhr

Am Samstagmorgen gegen 07:30 Uhr kam der Fahrer eines IVECO-Sattelzuges auf der Bundesautobahn 4 zwischen Ohorn und Burkau  nach rechts von der Fahrbahn ab. Dem 62-jährigen Fahrer wurde der Griff zur Zigarette zum Verhängnis. Dadurch abgelenkt kam er mit dem Sattelzug nach rechts, durchfuhr einen Wildzaun und kam am nahegelegenen Waldrand zum Stehen. Glücklicherweise kippte der Sattelzug nicht um. So blieb auch die Ladung mit 15 Tonnen Farbe unbeschädigt.
Der in Polen zugelassene Sattelzug wurde mit einem Kran geborgen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 13:00 Uhr an. An der Unfallstelle kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen für den Verkehr auf der Autobahn. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 20.000 Euro beziffert.


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

 

Heiße Asche löst Brand aus

Bautzen, Oberkaina
28.01.2017, 23:39 Uhr

Durch das Einfüllen von nicht ausgekühlter Asche in eine Plastiktonne kam es in der Nacht zum Sonntag in Bautzen Oberkaina zu einem Brand. Aufgrund von starkem Wind wurde das Feuer weiter angefacht und griff in der weiteren Folge auf einen Holzschauer über. Das Feuerholz war an der Rückwand einer Doppelgarage gestapelt. Die Dacheindeckung und die Rückwand der Garage wurden durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Die Berufsfeuerwehr Bautzen und die Freiwilligen Feuerwehren Bautzen-Mitte und Bautzen-Stiebitz waren mit 34 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz und löschten das Feuer. Der eingetretene Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro beziffert. Beamte des Polizeirevier Bautzen haben Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet.


Einbruch in Gartenlaube

Radeberg, Kleingartenanlage Theodor-Körner-Straße
27.01.2017, 23:00 Uhr bis 28.01.2017, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Freitag auf Samstag in eine Gartenlaube an der Radeberger Theodor-Körner-Straße ein. Aus der Gartenlaube wurden drei Integralhelme, ein Crosshelm und zwei Luftgewehre entwendet. Der Wert der entwendeten Gegenstände wird vom Geschädigten mit etwa 530 Euro beziffert. Die weiteren Ermittlungen werden vom Kriminaldienst des Polizeirevier Kamenz übernommen.


Verkehrsunfallflucht

Königsbrück, Auenweg
28.01.2017, 05:00 Uhr

Ein 20-jähriger Fahrer eines VW Tiguan kam am frühen Samstagmorgen in Königsbrück auf dem Auenweg nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach einen Zaun. Der PKW blieb auf der hinter dem Zaun befindlichen Wiese stecken. Nach einigen Versuchen gelang es dem Fahrer den PKW freizubekommen. Er fuhr mit dem stark beschädigten PKW zurück auf den Auenweg und danach weiter, bis das Fahrzeug aufgrund der Beschädigungen vom Unfall liegen blieb. Am PKW entstand Sachschaden von etwa 7000 Euro. Der eingetretene Sachschaden am Zaun wird mit  etwa 300 Euro beziffert. Durch geführte Ermittlungen wurde bekannt, dass der 20-jährige Fahrer keine Erlaubnis hatte, den PKW zu benutzen. Gegen den 20-Jährigen wird jetzt im Polizeirevier Kamenz wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Unbefugtem Gebrauch eines Kraftfahrzeuges ermittelt.


Einbruch in vier Bungalows

Hoyerswerda, OT Zeißig
26.01.2017, 18:30 Uhr bis 27.01.2017, 20.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch gewaltsames Aufhebeln der Türen in vier Bungalows einer Kleingartenanlage im Ortsteil Zeißig ein. Aus den Bungalows wurden Fernsehgeräte, Radios, Werkzeuge und elektrische Geräte entwendet. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 2000 Euro, der Sachschaden auf etwa 1000 Euro beziffert. Der Kriminaldienst des Polizeirevier Hoyerswerda ermittelt.

 


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________


Einbruch in Autohaus

Görlitz
27.01.2017, 18:15 Uhr – 28.01.2017, 07:40 Uhr

Einbrecher verursachten Freitagnacht erheblichen Schaden in einem Görlitzer Autohaus. Die Diebe hebelten Fenster und Türen im Bürotrakt des Autohauses auf. In den Räumlichkeiten wurden Schränke und Behältnisse durchwühlt. Bargeld in bisher unbekannter Höhe wurde entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 5000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker war am Tatort eingesetzt und hat Spuren gesichert. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Dezernat der Kriminalpolizei.
 

Kennzeichen standen „auf dem Kopf“

Görlitz, Girbigsdorfer Straße
28.01.2017, 05:45 Uhr

Beamten des Polizeirevier Görlitz fiel am Samstagmorgen in der Girbigsdorfer Straße ein BMW auf, an welchem die amtlichen Kennzeichen „auf dem Kopf“ standen. Der Fahrer wurde angehalten. Bei der Kontrolle wurde ihm erklärt, dass die Kennzeichen am PKW BMW nicht ordnungsgemäß angebracht sind. Bei dem 19-jährigen Fahranfänger wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,44 Promille. Nun erwartet den Fahranfänger ein Bußgeldbescheid, da Fahrerlaubnisinhaber in der Probezeit und vor Vollendung des 21. Lebensjahres nicht unter Einwirkung alkoholischer Getränke Kraftfahrzeuge führen dürfen.  


VW BORA, Golf IV und Skoda Octavia entwendet

Kurort Jonsdorf, Kammsteinweg, Großschönauer Straße, Steinbüschelweg
28.01.2017, 01:00 Uhr – 28.01.2017, 07:45 Uhr

Autodiebe haben in der Nacht zum Samstag im Kurort Jonsdorf gleich drei PKW`s entwendet.
Am Kammsteinweg wurde ein 15 Jahre alter VW BORA, Farbe Blau, mit dem amtlichen Kennzeichen CA-BO 703 entwendet. Der Zeitwert wird auf etwa 3000 Euro beziffert.
Auf der Großschönauer Straße wurde ein silberfarbener VW Golf IV, Baujahr 2002, amtliches Kennzeichen B-AG 880 gestohlen. Der Golf hat einen Zeitwert von etwa 1500 Euro.
Ein grauer PKW Skoda Octavia, Baujahr 2005, fehlt vom Steinbüschelweg. An dem 12 Jahre alten Skoda befanden sich die amtlichen Kennzeichen GR-HO 991. Der Wert des Skoda wird auf etwa 3500 Euro geschätzt.
Die SOKO-Kfz übernimmt in allen drei Fällen die Ermittlungen. Nach den drei PKW`s  wird grenzüberschreitend gefahndet.  


Schneeverwehungen führten zu Straßensperrung

S 136 Bertsdorf Hörnitz - Waltersdorf
28.01.2017, 13:45 Uhr bis 29.01.2017

Winterliche Straßenverhältnisse verbunden mit starkem Wind führten ab Samstagnachmittag dazu, dass die Staatsstraße 136 von Bertsdorf-Hörnitz nach Waltersdorf gesperrt werden musste. Bis zu zwei Meter hohe Schneeverwehungen machten die Straße unpassierbar. Besonders uneinsichtige Kraftfahrer ignorierten die Verbotszeichen. Sie befuhren den gesperrten Straßenabschnitt und blieben danach in den Schneewehen stecken. Ein Traktorfahrer hatte in der Nacht gegen 23.00 Uhr versucht, einen PKW BMW aus den Schneewehen zu bergen. Der Traktorfahrer konnte lediglich den Fahrer des BMW retten. Der PKW musste in den Schneewehen zurückgelassen werden.
Laut Auskunft der Straßenmeisterei bleibt die S 136 zwischen Bertsdorf-Hörnitz und Waltersdorf bis zum 30.01.2016 gesperrt. 


Verkehrsunfallflucht

Weißwasser, Halbendorfer Weg
28.01.2017, 20:00 Uhr

Ein 19-jähriger Fahrer eines PKW Audi befuhr am  Samstagabend den Halbendorfer Weg in Weißwasser stadteinwärts. An der Unfallstelle kam es zur Berührung des linken Außenspiegels mit einem PKW im Gegenverkehr. Der Fahrer dieses PKW verließ im Anschluss pflichtwidrig den Unfallort. Am PKW Audi entstand Sachschaden von etwa 500 Euro. Gegen den Fahrer wird jetzt im Polizeirevier Weißwasser wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.


 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen