1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Haftbefehl vollstreckt und Cannabispflanzen sichergestellt

Medieninformation: 12/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.01.2017, 13:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Haftbefehl vollstreckt und Cannabispflanzen sichergestellt

Zeit:       03.01.2017, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Dresdner Polizeibeamte nahmen am Dienstagnachmittag in einer Wohnung an der Großenhainer Straße einen 25-Jährigen fest, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Zudem stellten sie in der Wohnung zehn Cannabispflanzen sicher.

Die Polizisten hatten sich zu einer Wohnung an der Großenhainer Straße begeben, um einen Haftbefehl zu vollstrecken. Den eigentlich Gesuchten trafen die Beamten nicht an. In der Wohnung hielt sich jedoch ein 25-Jähriger auf, der seinerseits ebenfalls mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Er wurde festgenommen und anschließend in die JVA gebracht.

In der Wohnung war jedoch auch deutlicher Cannabisgeruch zu riechen. Dessen Ursprung fand sich schnell. In einer kleinen Pflanzanlage (mit Beleuchtung und Lüftung) gediehen zehn Cannabispflanzen. Sie waren zum Teil bereits fast zwei Meter groß. Zudem fanden die Beamten eine Tüte mit Marihuana. Die Betäubungsmittel und die zehn Pflanzen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (ju)

Seniorin bestohlen

Zeit:       04.01.2017, gegen 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Cossebaude

Durch ein geöffnetes Fenter gelangte gestern Mittag ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus an der Weinbergstraße. In der Folge stahl er zwei Ringe im Wert von etwa 450 Euro. Kurz darauf wurde er von der Hauseigentümerin (84) überrascht und flüchtete. (ml)

Einbruch in Arztpraxis

Zeit:       03.01.2017, 13.00 Uhr bis 04.01.2017, 07.40 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte sind in eine Arztpraxis an der Waldschlößchenstraße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.500 Euro. (ml)

Einbruch in Schule

Zeit:       03.01.2017, 17.00 Uhr bis 04.01.2017, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

In der Nacht zum Mittwoch drangen Unbekannte in eine Schule an der Kantstraße ein. In der Folge stahlen sie einen Laptop. Der entstandene Schaden ist noch nicht bezifferbar. (ml)


Landkreis Meißen

Kind bei Unfall verletzt

Zeit:       04.01.2017, 07.25 Uhr
Ort:        Radebeul

Am Mittwochmorgen ist ein Junge (11) an der Zillerstraße/Paradiesstraße beim Zusammenstoß mit einem Auto verletzt worden.

Ein Citroen (Fahrerin 49) war auf der Zillerstraße unterwegs, als kurz vor der Kreuzung Paradiesstraße der Elfjährige von links auf die Fahrbahn gelaufen kam. Der Junge wurde von dem Wagen erfasst und dabei leicht verletzt. (ir)

Unfall mit einer Verletzten

Zeit:       04.01.2017, 06.20 Uhr
Ort:        Radebeul

Ein Skoda (Fahrerin 34) befuhr die Forststraße und wollte die Meißner Straße überqueren. Dabei stieß die 34-Jährige mit einem Honda (Fahrerin 45) zusammen, der dort in Richtung Coswig unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 45-Jährige leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. (ir)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:       02.01.2017, 15.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:        Weinböhla

Am Montagnachmittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen hellblauen Hyundai Getz, der auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Dresdner Straße abgestellt war. Dabei wurde die gesamte Fahrerseite des Hyundai in Mitleidenschaft gezogen und der Außenspiegel abgerissen. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ir)

Ford prallte gegen Baum

Zeit:       04.01.2017, 08.15 Uhr
Ort:        Thiendorf

Ein 30-Jähriger war am Mittwochmorgen zwischen Freitelsdorf und Thiendorf unterwegs, als er aus bislang unbekannter Ursache in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge streifte der Wagen einen Straßenbaum, überrollte einen weiteren und prallte schließlich gegen einem dritten Baum, an dem er zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf über 5.000 Euro. (ir)

Wildunfall

Zeit:       04.01.2017, 06.10 Uhr
Ort:        Zeithain

Gestern Morgen kam es auf der Gröditzer Straße (B 169) zu einem Wildunfall. Dier Fahrerin (56) eines VW Golf war zwischen Lichtensee und Neudorf unterwegs, als ein Reh auf die Straße sprang. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (ml)

Auto rutschte gegen Lkw - Zeugenaufruf

Zeit:       05.01.2017, 07.05 Uhr
Ort:        Lampertswalde

Am heutigen Morgen kam ein Opel (Fahrerin 31) an der Kreuzung Blochwitzer Straße/Großenhainer Straße auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen den Anhänger eines Holztransporters. Durch den Aufprall wurde der Opel in der Folge gegen einen Grundstückszaun geschleudert. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Der Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Lkw machen können, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder unter
(0351) 483 22 33 die Polizeidirektion Dresden entgegen.
(ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:       04.01.2017, gegen 06.00 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Der Fahrer (28) eines Seat war gestern Morgen auf der S 156 zwischen Bischofswerda und Neustadt unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und rutschte mit dem Wagen gegen eine Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.300 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281